Jared Kouchner, will in Betrugs Absicht in Sazan, Zvërnec 1 Milliarde $ investieren

man hatte in Albanien, viele Geldwäsche aus vielen Ländern. Nun will der Schwiegersohn von Donald Trump, Jared Kouchner lt. Bloomberg, New York Times, Albanischen Medien wie US Gangster auf der Insel Sazan investieren, was reiner Betrug ist, da nicht einmal eine Vermessung, noch ein Antrag für eine Genehmigung existieren

Freitag, 14. August 2015

titull ‚Jared Kushner’s Saudi-Backed Firm Eyes Billion-Dollar Balkan Deals

https://www.instagram.com/p/C4jHBGsAYrN/?utm_source=ig_embed&img_index=3


hier im google earth

http://maps.google.de/maps?near=sazan&q=…9&t=h&z=14&om=1

Ein Mafia US Projekt auf der Insel Sazan, gab es 2001 schon, mit Ilir Meta, was dann von der Marine Führung abgelehnt wurde.  ***

Politics. Richard Grenell  gilt als Idiot auch bei den Amerikanern.

Kushner Developing Deals Overseas Even as His Father-in-Law Runs for President

Donald Trump’s son-in-law, who was also a senior White House official, said he was close to finalizing real estate projects in Albania and Serbia.

By Eric Lipton, Jonathan Swan and Maggie Haberman

Image

@IvankaTrump  mit Edi Rama

,

&

spending a part of their vacations in #Albania  This is such a great news and goes beyond politics. Our country has grown rapidly in #tourism thanks to private initiative. #visitalbania

Zvërnec nördlich Vlore

16 Mars, 18:12 | Përditësimi i fundit: 18:19 Opinion

FOTO / Dhëndri i Trump ndan pamjet: Ja projektet që kemi krijuar për bregdetin shqiptar

Dhëndri i ish-Presidentit amerikan Donald Trump Jared Kushner ka ndarë disa nga pamjet e projekteve që ka për të investuar në Shqipëri.

Ditën e djeshme doli lajmi në mediat e huaja New York Times dhe Bloomberg se Kushner ka për të investuar në bregdetin shqiptar dhe në zonat e mbrojtura të vendit tonë.

Kushner me anë të një postimi në Instagram, ka publikuar disa pamje, që pritet të marrin investimet e tij në Shqipëri, kryesisht në ishullin e Sazanit.

“Të emocionuar për të ndarë disa imazhe të hershme të projektimit për projektet e që kemi krijuar për bregdetin shqiptar dhe qendrën e Beogradit”, shkruan Kushner.

Jared Kushner, dhëndri i ish-presidentit amerikan Donald Trump do të investojë 1 milard dollarë për Ishullin e Sazanit në vila dhe resorte lusoze.

Një nga projektet e propozuara do të ishte zhvillimi i ishullit në brigjet e Shqipërisë në një destinacion turistik luksoz. Të dy këto dy projektet e para përfshijnë tokë të kontrolluar tani nga qeveritë, që do të thotë se një marrëveshje do të duhej të finalizohet me qeveritë e huaja.

Një projekt i tretë, gjithashtu në Shqipëri, do të ndërtohet në gadishullin e Zvërnecit, një zonë bregdetare prej 1000 hektarësh në jug të Shqipërisë që është pjesë e komunitetit turistik të njohur si Vlorë, ku do të ndërtoheshin disa hotele dhe qindra vila.

****

Mann wollte vieles doch es ging nicht weill die Gier sehr gross war!

Veröffentlicht auf von karl kreibich

Als die GTZ, die Mafia Zentrale in Europa errichten wollte

Zeit gleich mit der Mega Bestechungs Orgie mit Hilfe von Iilir Meta und der Bundesdruckerei in Albanien in Zusammenarbeit mit der Botschaft, GTZ und DAW, lief damals in 2001 dieses Projekt.

Das Projekt der US – Albanische Mafia wurde im Junik 2001 direkt von Iliir Meta, dem Vorsitzendem des Touristischen Komitees: Agim Sinojmeri (Sinoimeri) und dem Touristik Direktor Arben Golemi vorgestellt, genaus so wie es im Artikle auch vom 13. Mai 2001 in der Zeitschrift „Klan“ dargestellt wurde. Ebenso war der gute Freund Edi Rama von Ilir Meta anwesend bei der Vorstellung des Projektes im Hotel Daijti inklusive TV Bericht Erstattung

Agim Sinojmeri war der Vertrags Partner bei der GTZ Studie der ghh

Republic Sazan – das Sazan Projekt der Albanischen US Mafia

was eine Kopie der im Volks Mund auch geannten „Republic Currila“ des Projektes der Marian Durres www.albania.de werden sollten.

Das Projekt sollte eine Mafia Zentrale und Verteil Stelle werden, mit einem Investitions Volumen von 1,3 Milliarden $, inklusive Yachthafen, Hubschrauber Landeplatz, , Spiel Casino, Appartments usw..

Zum Ausgleich sollte das Militär dort ein Militär Museum erhalten und tatsächlich erhielten diese Leute mit Hilfe u.a. der GTZ und der Deutschen vor Ort, zumindest einmal eine Projekt Genehmigung, obwohl keinerlei Finanz Nachweis vorlag.

Der Direktor Arben Golemi sitzt im übrigen im Gefängnis, weil er illegal mittels gefälschter Dokumente Grundstücke in Golem verkaufte.

Wie man ja damals nachfragen konnten, floh 1994 Agim Sinomjeri in die USA, weil er als Leier des Skenderberg Reise Büros im Rogner Hotels, 4.000 DM stahl und einen Jeep in den Straßen Graben setzte und verschwand.

Der Dritte beteiligte Ilir Meta, als PM gab zu diesem Zeitraum nicht nur die Bin Laden Bau Genehmigungen für den Finacier von Bin Laden: Yassin Kadi,
sondern seine Leibwächter wurden wegen Drogen Schmuggels im Januar 2002 in Italien festgenommen und er mußte u.a. deswegen zurück treten Ende Janaur 2002. Der Fahrer und Leibwächter seiner FrauMonika Herr Konidi, wurde wegen Drogen Schmuggels aus dem Kosovo nach Albanein ebenso schon im Frühjahr 2001 verhaftet und natürlich auch mit geklauten Jeep und gefälschten Diplomaten Auto Nr.

Diese Partner der GTZ, haben die Verantwortung für einen Milliarden schweren Schaden für die Touristik, denn fast die ganze Küste, ist vollständig zerstört, durch illegales Bauen. Kroatien und Bulgarien hat ebenso solche Probleme, aber nicht in dem Ausmaße, wie Albanien.

Gute und besten Voraussetzungen für die Deutschen Diplomaten vor ort und die GTZ, dieses kriminelle Netzwerk weiter zu fördern.

Deshalb wurde umgehend dann diese Nonsens Studie über den Tourismus finanziert, denn die kriminellen Netzwerke von Ilir Meta und der mächtigen US- Albanischen Super Mafia des Gambino Clans und der Cosa Nostra mußte sofort von der GTZ und mit Steuern Gelder aufgebaut werden.

Weitere finanzielle Studie z.B. Erforschung der Insel Sazan und Sicherung des Antiken Platzes dort inklusive Antiken Theaters dort, sollte ja gesichert werden.

Hier die direkte damalige unsinnige GTZ – ghh Tourismus Studie von 2001

Sinn und Zweck dieses kriminellen Netzwerkes und der Studie war es, sich direkt an der Europa Zentrale der Albanischen Drogen- Top Mafia mit Huilfe der DEG – KfW zu beteiligen, ähnlich wie bei den Airport Partner Projekt.

Der Kerl gehört wohl dazu!

Heute eine Feststellung eines FBI Direktors:

Albanian organised crime has reached the United States,
creating partnerships with the Gambino, Genovese, and Luchese
families to facilitate specific crimes.

http://www.setimes.com/html2/english/031121-DIMITRIS-001.htm

Dieses Projekt erhielt niur ein befristete Projekt Genehmigung und als Ilir Meta zurück treten mußte, war das Projekt erledigt, weil die Hintermänner weder die Geologischen Gutachten, noch eine Vermessung, oder richtige Baupläne vorlegen konnten. Das Projekt erhielt keine Bau Genehmigung, weil es Vetos von höherer Seite gabe und die NATO dieses Projekt verhinderte, denn auf Grund von Verträgen unterliegt die Küste der Albanischen Marine in enger Zusammenarbeit mit der NAZO (Italiiener) und Häfen benötigen deshalb einer weiteren Zustimming um Schmuggel etc.. zu vverhindern.

Auf Anfrage bei der GTZ, was diese Unfugs Studie sollt, wo eine Consult beauftragt wurde, welche keinerlei Kenntnisse über Tourismus hatte, schweigt sich die GTZ aus. Eine typische Alibi Studie, wo ein anderer Zweck verfolgt wurde

Und wenn man dort nach dem damaligen Partner Agim Sinojmeri frägt, hört man gar Nichts mehr von der GTZ. Zur aktiven Unterstützung gehörte damals der Verkauf der Visas durch die Deutsche Botschaft und mit Hilfe kriminelle agierender Deutscher und Firmen in Albanein. Man war damals schon schwer beschäftig, die gesamte Albanische Mafia mit Visas auszustatten, denn das ist ein lukratives Geschäft und für Investoren hatte man keine Zeit, genauso wenig wie 2007.

Good business in der Deutschen Botschaft eben und mit vile Aufwand, wurden über 3.000 Geschäfts Visas nachträglich für ungültig erklärt, was einen Gewinn von 3 Millionen € ausmacht. So kann man natürlich auch solche Investments finanzieren.

Kein Deutscher wurde bis heute wegen der Visa Garantie angeklagt und haftbar gemacht, obwohl sich absolut Alle daran in Tirana beteilgiten und von den DAW und GTZ Leuten hiilfreich unterstützt wurden.

In Folge kam es aber zu vielen Todes Fällen durch Herzinfarkt, als 2004 nach dem Einsetzen der Bundestags Untersuchungs Kommission wieder korrekte Visas Garantien erforderlich waren. lt. Aussage des Botschafter Annen vor dem Untersuchungs Ausschuß, wurden sogar Visas vergebern, ohne Antrag und das geht nur, wenn Politiker und Lobbyisten im krimniellen Bereich versunken sind. z.B. waen die Staats Sekretäre Rezzo Schlauch und Ludgar Volmer dort aktiv, bei den Bestechungs Orgien.

Postuar më: 18 Janar, 2015 tek Aktualitet
Legalizohen pallatet e Arabit 900 perfituesit ne Selite dhe Don Bosko Pallate-Hawaineue Administration Nichts davon weiß

An der Küste gibt es neue illegale Bauten, durch Edi Rama Klientel. Edi Rama beschäfigt den EU Menschenrechts Hof in Strassburg, mit über 500 Fällen, von Grundstücks Raub in Tirana und 500.000 qm Grundstücken, wobei die nun legalisierten Hawai Komplexe in Durres und Tirana, ein Muster Beispiel der Geldwäsche sind. Der CIA – Pentagon nahe Betrugs Fund: „Anglo Adriatic Investment Fund“, klagt nach 20 Jahren gegen Albanien

US-Analyst Stratfor über NATO: Anachronismus ohne jeglichen Zweck

 

Schlagwörter: ,

KOMMENTAR(E) (3)

  • Gjoka
    Mrz 18, 2024., 12:44 •

    Reine Betrugs Familie und mit dem Emir von Katar unterwegs „Das Paradox der Investitionen von Trumps Schwiegersohn in Albanien“, verrät Analyst Genc Burimi die Absichten des Paares Jared und Ivanka Geschrieben von SOT.COM.AL18. März 2024 „Das Paradoxon der Investitionen von Trumps Schwiegersohn Es handelt sich um einen Mega-Investitionsplan auf der Insel Sazan und in Zvernec. Der bereits reiche Schwiegersohn und die Tochter von Donald Trump wollen sich mit touristischen Investitionen in Albanien (und Serbien) noch weiter bereichern, und das ist ihr gutes Recht und die normale Logik eines jeden, der investiert, um zu gewinnen. Dass Donald Trumps Schwiegersohn Jared Kushner Interesse an Albanien gezeigt hatte, verriet die New York Times nicht. Die Albaner wussten schon seit einiger Zeit, dass das Paar Jared/Ivanka mindestens zwei Sommer lang hierher gekommen war, um auf einer Luxusyacht Spaß an der albanischen Riviera zu haben. In einem Fernsehinterview betonte Burimi, dass diese Besuche in Albanien von dem amerikanischen Medienpaar lediglich als touristische Kuriosität kommentiert wurden, wie der sie begleitende Albaner Auron Tare im September 2021 in Blendi Fevzis „Opinion“ darlegte " zeigen. Darüber hinaus segelte die Yacht von Jared und Ivanka mit einem Passagier und dem Cousin des Emirs von Katar, dem derzeitigen Präsidenten des Pariser Clubs Saint Germain, in den Urlaub über Albanien hinaus und zu den Inseln des benachbarten Griechenlands. Die außergewöhnliche Überraschung des neuesten Artikels der New York Times, der sogar die sofortige Verbreitung in den wichtigsten Medien auf der ganzen Welt ermöglichte, liegt im wahren Zweck von Jared Kushners Interesse an Albanien, das über den Rahmen eines gewöhnlichen Sommers hinausgeht Urlaube. Es handelt sich um einen Mega-Investitionsplan auf der Insel Sazan und in Zvernec. Der bereits reiche Schwiegersohn und die Tochter von Donald Trump wollen sich mit touristischen Investitionen in Albanien (und Serbien) noch weiter bereichern, und das ist ihr gutes Recht und die normale Logik eines jeden, der investiert, um zu gewinnen. Die Frage, die gestellt wird und die wir in diesem Artikel analysieren werden, hat den Kontext, dass Ramas Albanien bereits vor „Triumph“, also vor seinem Schwiegersohn, ein Einflussgebiet von Sorros, Vater und Sohn, war . Aleks Sorros ist, wie die Medien in Albanien oft betont haben, ein in Albanien ungewöhnlich präsenter Milliardär, der ständig an der Seite oder hinter Premierminister Rama präsent ist, sowohl bei offiziellen internationalen Gipfeltreffen unter Beteiligung der albanischen Regierung als auch bei private Veranstaltungen von Edi Rama. Folglich ist Albanien von Edi Rama selbst, dem „Bruder“ von Alex Sorros, wie dieser es nannte, ein strategischer Bereich für Investitionen, das heißt für die Bereicherung nicht „irgendjemandes“, sondern des Schwiegersohns von Trump selbst, der öffentliche Feind Nummer eins von George Sorros, wirft die Frage auf: Wie ist das möglich?! Edi Rama selbst, der sich der „geistigen“ Verwirrung bewusst war, die durch diese sehr paradoxe Situation verursacht wurde, gab selbst zu, dass darin etwas Überraschendes steckt, und erklärte dies am Ende der Woche vor seinen Sozialisten: „Heutzutage ist Kushner ein Unternehmer, Amerikaner.“ und der Schwiegersohn des ehemaligen Präsidenten Trump kündigte öffentlich seine Absicht an, in zwei große Tourismusprojekte in Albanien zu investieren. ...Wahnsinnig und enthüllen, wie der dunkle Grund für die Änderung des Schutzgebietsgesetzes ans Licht kam ... von mir, dem bösen Sohn, der aus Soros‘ Geldbeutel kam, mit der Seele, dem Sohn von Soros‘ größtem Feind.“ Es ist also Rama selbst, der der Debatte in diesem Artikel vorangeht und über die Schutzgebiete hinaus, ein Thema, das Ökologen überlassen werden sollte, den gordischen Knoten dieser Angelegenheit berührt: Wie kann man mit Sorros auf dem linken Flügel und Trumps Sohn vorankommen? Schwiegereltern auf der anderen Seite, oder? Wie schafft es Alex Sorros, in Albanien denjenigen zu privilegieren, der ihn Sorros‘ erbittertsten Feind nannte? Ja, es ist möglich, und in diesem Artikel werden wir, fernab von Šiperia, zwei Gründe sehen: die Vergangenheit der Geschäftsbeziehungen mit Sorros/Kushners Schwiegersohn Trump und der zukünftige „Kopf oder Pil“ von Donald Trump „im Gefängnis“. oder im Haus weiß“, so die Definition von Alex Sorros selbst und was ihn wahrscheinlich dazu drängt, es wie sein Bruder Edi zu machen, mit zwei oder mehr Toren zu spielen ... Das amerikanische Unternehmen „Cadre“ ist die Geschäftsverbindung zwischen Trumps Schwiegersohn und Sorros Abgesehen von einem kurzen Engagement in der Politik, wo er als Gesandter für den Nahen Osten Berater seines Schwiegervaters im Weißen Haus wurde, hat Jared Kushner vor allem ein reines Geschäftsmannprofil. Vor allem im Immobiliengeschäft, wo seine Familie eine beträchtliche Anzahl von Immobilien in New York besitzt. Mit der plötzlichen Inhaftierung seines Vaters Karl Kushner im Jahr 2005 (wegen Problemen, unter anderem wegen Nichterklärungen beim Finanzamt), wurde Jared, obwohl er selbst 25 Jahre alt, zum „Oberhaupt der Familie“, das die Familie bewahren und vermehren muss Familienvermögen. Doch seine erste Investition war eine der größten Fehlinvestitionen: Er investierte fast zwei Milliarden Dollar in den Kauf eines Büroturms in Manhattan (666 Fifth Avenue Tower), nur wenige Monate vor der größten amerikanischen und globalen Finanzkrise der letzten Jahrzehnte. Mit dem Bankrott von Lehman Brothers im Jahr 2008. Der Wert von Jared Kushners Investition in den 666 Tower, den er mit einem Bankkredit gekauft hatte, schmolz infolge von Masseninsolvenzen wie Schnee in der Sonne. Bei ihren Versuchen, eine Finanzierungsquelle zu finden, sind die beiden Kushner-Brüder Jared und Josh an der Gründung und Gründung eines Unternehmens namens „Cadre“ im Jahr 2014 beteiligt, das laut Fortune Magazine heute Investitionen in Höhe von fast 10 Milliarden Dollar verwaltet. Von Anfang an überließen die Kushner-Brüder die Leitung des neu gegründeten Unternehmens „Cadre“ ihrem Freund Ryan Williams, der noch heute an der Spitze des Unternehmens Cadre steht. Ryan William stammt aus einer bescheidenen Familie und ist äußerst talentiert und in Harvard ausgebildet. rump und seinem Schwiegersohn wurde vorgeworfen, Druck auf Katar ausgeübt zu haben, um Jared Kushner finanziell dabei zu helfen, sich aus den Fängen der enormen Schulden zu befreien, die er für den Kauf des Manhattan Tower aufgenommen hatte. Nach einigem Widerstand gab Katar nach und im August 2018 rettete ein amerikanisches Unternehmen mit einem katarischen Aktionär, Brookfield, Jared Kushners 1,8-Milliarden-Dollar-Investition in Manhattan finanziell. Hier taucht zum ersten Mal das „albanische“ Mysterium rund um Mac Gonigal auf. Letzteres erschien 2018 im Zusammenhang mit Ramen in Albanien. Im selben Monat August 2018, als das amerikanische Unternehmen Brookfield aus Katar intervenierte, um den Schwiegersohn von Präsident Trump finanziell zu retten, Mac Gonigal ging in den Ruhestand und fand eine Anstellung bei der gleichen Firma „Brookfield“ beim Aktionär Katari, in einer sehr hohen Position als Vizepräsident des Unternehmens. Im Rahmen der Senatsuntersuchung schickte der Vorsitzende des Finanzausschusses des US-Senats sogar einen Ultimatumsbrief an den Direktor der Firma „Brookfield“, in dem Senator Wyden ausdrücklich verlangte: „Wir wollen von Ihnen eine Liste aller Treffen mit.“ Unternehmen der Kushner-Familie oder Vertreter Katars, an denen möglicherweise Mitarbeiter Ihres Brookfield-Unternehmens teilgenommen haben.“ Unter den Mitarbeitern ist Mac Gonigal, der nach dieser Umfrage seine Position bei Jared Kushners Brookfield-Firma aufgab, https://sot.com.al/english/politike/paradoksi-i-investimeve-te-dhendrit-te-trump-ne-shqiperi-analisti-genc--i651547 Edi Ramas Freund festgenommen: Der Anti-Terror-Chef des FBI: Charles McGonigal

    • Gjoka
      Mrz 22, 2024., 19:05 •

      Edi Rama hat von der Investment Sache gehört, aber man überlegt. Nur mit Beteiligung der Regierung wird es sowas geben

      In Albanien ist Alles Organisierte Kriminalität, gefälschte Dokumente, Bestechung, Erpressung und Betrug, neben der totalen Unfähigkeit

      Wegen Trump-Projekt

      Albaniens Premier greift Journalistin ins Gesicht

      Ausland
      21.03.2024 13:18
      So gar nicht staatsmännisch hat sich Albaniens Premier Edi Rama in einer Interviewsituation am Dienstag vor dem Hauptquartier seiner sozialistischen Partei gezeigt. Er griff einer kritisch fragenden Journalistin einfach ins Gesicht - aufgrund des übergriffigen Verhaltens wird ihm nun ein Einschüchterungsversuch vorgeworfen.
      Els ihn die albanische Journalistin Ambrozia Meta zu einem umstrittenen Investitionsprojekt befragen will, an dem Trump-Schwiegersohn Jared Kushner beteiligt sein soll, eskaliert die Situation. Rama reagierte ungewöhnlich aggressiv und berührte die Journalistin scheinbar unangemessen am Kopf.
      „Mit der Hand an der Wange berührt“ Meta, die für den albanischen Fernsehsender Syri TV arbeitet, reagierte prompt und forderte Rama auf, sie nicht mehr anzufassen - nach dem Vorfall erklärte sie, dass der Premier sie „mit der Hand an der Wange berührt“ habe.
      „Leider zeigt Premierminister Rama jetzt seine übliche Arroganz gegenüber Journalisten mit einem körperlichen Übergriff. Es tut mir leid, dass der Regierungschef sich nicht beherrschen kann, wenn er nach Themen von öffentlichem Interesse gefragt wird“, so die Journalistin.
      Verhalten Ramas „inakzeptabel“ Rama selbst will von einem Übergriff nichts wissen. Einem Augenzeugenbericht zufolge erklärte er, dass sein Verhalten nicht aggressiv gewesen sei und er alle Fragen geduldig beantwortet habe. Die Kontroverse sorgte in der Öffentlichkeit dennoch für große Empörung, insbesondere bei Frauenrechtsgruppen. Die Organisation WomenInJournalism etwa kritisierte Rama scharf und nannte sein Verhalten „inakzeptabel“. Es sei nicht das erste Mal, dass der Premierminister die kritische Presse mit Verachtung behandelt habe.
      Dieser Vorfall kommt zu einem Zeitpunkt, an dem Rama bereits mit weitreichender Kritik konfrontiert ist. Erst vergangenes Jahr kam es in Albanien zu landesweiten Protesten, bei denen sein Rücktritt wegen angeblicher Korruption und Misswirtschaft gefordert wurde. Die Opposition wirft ihm und seiner Regierung zudem Verbindungen zur organisierten Kriminalität und schlechte Wirtschaftspolitik vor.
      https://www.krone.at/3303808
      Sport

      Kreshnik Spahiu: Pse ata që i shitën jugun Greqisë, po kundërshtojnë që Sazani t’i jepet Amerikës?

      Prej tre ditësh mediat dhe gazetarët shqiptarë kanë ndërmarrë një fushatë të fortë anti-amerikane 19 Mars, 18:14 | Përditësimi i fundit: 18:17 Opinion
       

  • Crni Labudovi
    Jul 06, 2024., 20:17 •

    Gjinovci: Albanien und Serbien spielen mit Trumps Schwiegersohn Gjinovci lebt Der Diskussionsteilnehmer der KTV-Sendung „Konfront“, Rron Gjinovci, sagte, dass Albanien und Serbien mit Jared Kushner, dem Schwiegersohn des ehemaligen amerikanischen Präsidenten Donald Trump, spielen. Gjinovci sagte, dass der Premierminister Albaniens, Edi Rama, und der Präsident Serbiens, Aleksandar Vučić, mit dem Schicksal ihrer Länder spielen. „Jared Kushner ist Trumps Schwiegersohn. Derzeit betreibt er zwei Projekte in zwei dubiosen Ländern, Serbien und Albanien, die zu einer Beeinträchtigung der Demokratie und einem alarmierenden Ausmaß an Korruption geführt haben. Selbst Albanien ist ein Land, in dem der Staat den Schutz seiner Bürger völlig aufgegeben hat. In einem Bericht der New York Times heißt es, der serbische Staatschef habe erklärt, der Deal mit Kushner bestehe nicht darin, Einfluss auf die nächste mögliche US-Regierung zu nehmen. Diese beiden Balkan-Spieler spielen mit dem Schicksal ihrer Länder. Sie investieren, weil sie mit der Demokratiekarte nicht durchkommen. Deshalb engagieren sie Trumps Schwiegersohn in Projekten, die finanzielle Interessen haben“, sagte er. https://www.koha.net/de/arberi/425149/gjinovci-shqiperia-e-serbia-po-luajne-kumar-me-dhendrin-e-trumpit

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Wird geladen
×