Schlagwort-Archive: Pogradec

Spurlos verschwunden: die EU und KfW, GTZ Millionen für den Pogradec, Ohrid See: Müll Halde der Balkan Seen

Nach über 10 Jahren, funktioniert immer noch Nichts, hhe Millionen Summen der EU, KfW, sind spurlos verschwunden, denn der Ohrid See ist beonsers schützend wert, soll sogar UNESCO Kultur Erbe werden, was zu weiterem Chaos führt, wie Butrint, Gjorokastre, Berat zeigt, mit Hunderten illegalen Bauten und Mafiösen Ministern. 2014
Die INUK Bau Polizei, sprengt ein 7-stöckiges Mafia Appartment Haus am See bei Pogradec

Pogradec, die unendlichen Skandale rund um den einmaligen Ohird See im Balkan. Da kamen doch andere Hilfs Organisationen ins Staunen, als man eine Kanalisation aufschwatzte, für teure Kredite, der KfW wieder einmal, mit Vorsatz Rohre verbuddelte, aber ohne jeden Anschluß der Häuser und Kommunalen Einrichtungen.

Ein extrem teures Projekt vor über 10 Jahren, sagten sogar die Dritt Experten von anderen Ländern. Die ausführende Firma, führte nur die Aufträge der GTZ, KfW aus, hatte einen sehr guten Ruf vor Ort, aber so ist es nun mal nur krimineller Schwachsinn im „Camorra“ Stile.

ILF.com

„““Fortschritte ergaben sich bei der Abwasserbehandlung. Ein Drittel der Abwässer aus der Stadt wurden bisher über einen Kanal nach Drilon und dort ungeklärt in den See geleitet. Die restlichen zwei Drittel und die Abwässer der umliegenden Dörfer wurden direkt in Bäche oder den Boden abgelassen. Seit 2007 ist eine mit Unterstützung der Kreditanstalt für Wiederaufbau und der Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit gebaute Kanalisation in Betrieb. Ein neues Klärsystem soll 60 Prozent der Abwässer der Gegend behandeln.[7][8]„“

Die Ufer des Ohridsees sind schon seit der Jungsteinzeit (6000 v. Chr.) besiedelt.[2] Die ersten historischen Siedler waren die illyrischen Encheläer (8. und 7. Jahrhundert v. Chr.), welche um Pogradec viele Spuren hinterließen. So auf dem Hügel oberhalb der Stadt, der von ihnen im 5. Jahrhundert v. Chr. erstmals befestigt wurde und bis zum Einfall der Slawen im 6. Jahrhundert bestand. Beim Dorf Selca e Poshtme wurden mehrere illyrische Königsgräber gefunden, die zwischen 4. und 1. Jahrhundert v. Chr. datieren. Sie gehörten zur antiken Stadt Pelion, die 547/548 n. Chr. von den Slawen zerstört wurde. Im 10. Jahrhundert wurde die Siedlung auf dem Hügel oberhalb der Stadt aufgegeben und an der heutigen Stelle wurde die neue Stadt Pogradec gegründet. Gleichzeitig wurde der Hügel von Bulgaren neu befestigt.[3] Der Name Pogradec ist slawischen Ursprungs und wird aus den zwei Wörtern pod (unter) und gradec (kleine Stadt) gebildet und bezieht sich somit auf die Lage der neuen Stadt, die unterhalb der „kleinen (alten/illyrischen) Stadt“ liegt.

Während des 18. Jahrhunderts wurde die Stadt unter der osmanischen Herrschaft zu einem administrativen Zentrum der Region. Wegen der viele

Mjelmat mes plehrave

02/02/2018 15:04

Liqeni i Pogradecit vazhdon të shihet si një depozitë e grumbullimit të mbetjeve.

Përpjekjet për ta renditur atë në Listën e Pasurive Botërore vazhdojnë prej vitesh, por shpresat për të qenë në UNESCO janë ende të largëta dhe duket se nuk ndikojnë aspak në ndërgjegjësimin e qytetarëve dhe instancave për të qenë më të kujdesshëm.

Karakteristikë e Liqenit të Ohrit ka qenë uji i kulluar, por veprimtaritë njerëzore në pellgun ujëmbledhës, vetëm për pak dekada të fundit e kanë ndryshuar këtë gjendje.

Stina e dimrit e rëndon situatën në bregun e liqenit pavarësisht se edhe në këtë periudhë të vitit turistët nuk mungojnë.

Çdo vit Bashkia e Pogradecit shpenzon për pastrimin dhe sistemimin e bregut e megjithatë nga Pogradeci e deri në Tushemisht gjendja vijon të jetë alarmante.

Për shkak të mënyrës së gabuar të trajtimit të mbetjeve urbane.

Top Channel

Ansonsten wird illegale direkt am See gebaut, denn 100 Meter ist der Mindest Abstand, zu jedem Gewässer, das eine Kommune eine Genehmigung ausstellt und dann auch nur max. 4 Stockwerke

Die INUK Bau Polizei, sprengt ein 7-stöckiges Mafia Appartment Haus am See bei Pogradec

Viele Millionen gab die EU, die Deutsche Entwicklungshilfe rund um den Ohrid See, Pogradec, was der Haupt Grund ist wie an der Küste mit Mafiösen Infrastruktur Projekten, das überall illegal gebaut wird, die Abwässer im See, oder im Meer landen. Zum Schutz des Ohrid Sees, gab es viele Millonen, welche in illegale Bauten investiert wurden, ebenso Erosion  und Umwelt Programme (140 Millionen € der EU, welche direkt im „Schwarzen Loch“ der Albaner Mafia des Umwelt Ministers Fatmir Mediu landeten) und Gelder.

Made by Idiotie und der Korruptheit der EU, Weltbank, das das so läuft und zwar Weltweit.

Viel zuwenig wird abgerissen, wobei in Durres, sogar in 2014 nochmal illegal gebaut wurde in der Rruga Taulantia, direkt sogar erneut im Meer, ohne Stadtrats Beschluß, durch die Vangjush Dako Mafia. Der angekündigte Abriß schon für Ende 2013, dann für Januar 2014, erneut für den Herbst 2014 geschah wie immer nicht. Man hatte viele Abriß Aktionen in Durres, der Politik Mafia und nie geschah etwas, oder nur auf dem Papier. Luft Nummern eines Staates in Tradition. Die INUK, welche nun der Polizei untersteht, hat trotzdem mehr gemacht in einem Jahr, wie in 20 Jahren zuvor.

Auch hier wurde ein grossen See Grundstück gestohlen, eingezäunt und schnell bebaut.
INUK Pogradec Albania

Die Regierung hat aber ebenso illegale Dokumente ausgestellt, für ein reines Villen Projekt, was Geldwäsche Projekte sind. Die illegalen „Hawai“ Bauten in Tirana, Durres einem Edi Rama Geldwäsche Projekt mit Ägyptischen Gangstern, welche später eliminiert wurden, sind inzwichen in der Klientel Politik des Edi Rama, legalisiert.

SAI kritisiert die Regierungs Vergabe einer Lizenz für ein Geldwäsche Projekt auf 187.000 qm an die Eurocol Sh.P.K. als schweren Gesetzes Verstoss

Die Fakten zeigen, das die Regierung Land Diebstahl, Illegales Bauen und die Vergabe illegaler Dokumente ebenso betreibt.

Andere Aktionen


POGRADEC –INUK ka shembur mesditën e sotme një pallat shumëkatësh në breg të liqenit të Pogradecit. Ndërtesa 7-katëshe që ndodhej buzë liqenit të Ohrit, në komunën Hudënisht, është shembur me shpërthim të komanduar. Prej disa ditësh, forcat xheniere kanë punuar për të vendosur rreth 120 kg C4 në ndërtesën shumëkatëshe, e cila ka shpërthyer mesditën e sotme.

INUK ka zbarkuar në komunën Hudenisht të Pogradecit, prej disa ditësh, ku po vijon prishja e objekteve përgjatë vijës liqenore. Në këtë fazë të dytë INUK do të ndërhyjë te disa objekte, mes të cilave lokale, restorante, hotele dhe shtëpi banimi. Projekti për rehabilitimin e vijës liqenore prek 21 objekte, disa prej të cilave do të shemben me lëndë eksplozive.

http://www.balkanweb.com/site/inuk-shemb-me-120-kg-tritol-7-kateshin-buze-liqenit-te-pogradecit/
Im September

Millionen teures Öffentlichen Grundstück wurde eingezäunt und gestohlen, was zum EU geduldeten Verbrecher System jeder Albanischen Regierungs bis jetzt gehörte.

noch ein Mafia Hotel wurde zerstört im September, oft mit falschen Dokumenten der Berisha Mafia und ihren Anwälten: wie Zef Vatnikaj – Tropoje Mafia advokat

Tunxh Vatnika,

Typisch die Verbrecher Familie aus Tropoje: Zef Vatnikaj, baute direkt auf der Strasse in zentraler Lage von Durres, sein Büro, denn dann spart man die Fundamente. Anwälte in Durres und Albanien, sind Vorzeige Verbrecher und in vielen Dingen der Motor.

Zef Vatnikaj - Tropoje Mafia advokat

Zef Vatnikaj – Tropoje Mafia advokat

Tunxh Vatnika,

Tausende von Verbrecher oft verurteilt, oder gesucht auch durch Interpol, haben die Küste verwüstet, zerstört, gerodet und betreiben auch als Drogen und Menschen Schmuggler Basis Lokale an der Küste.

Die Bau Polizei lässt sich vor aller Augen schmieren.

Neue illegale Bauten inklusive die Bar: Zanzibar und 1 Hochhaus an der neuen illegale Mole des Vangjush Dako in Durres in 2014

Pogradec, ist im Moment ziemlich vereist, bei einem hartem Winter Einbruch im Balkan.

Pogradec 2014  Januar
Pogradec 2014 Januar