Schlagwort-Archive: Federica Mogherini

Peinliche Wahl Statements der EU Ratten: Federica Mogherini – Johannes Hahn, Wahl Beteiligung: 43,9

Fortsetzung einer desaströsen EU und Berliner Politik auf dem Balkan, seit über 20 Jahren. Alles bekannt: Prominente Verbrecher laufen in Albanien herum, Gross Drogen Barone, erkaufen sich Freiheit, sind direkte Politik Financier und ebenso von Edi Rama und das vor über 15 Jahren schon. Die Namen und Beispiele sind unzählig, wie die Mafia Verbindungen des Edi Rama, Salih Berisha, Ilir Meta. Geldwäsche, Reise Tourismus der hoch dotierten EU Ratten und gemeinsamer Milliarden schwerer Diebstahl ist das Geschäftsmodell. Deshalb boykottierte die Bevölkerung diese Parlamentswahlen, wo nur noch kriminelle und korrupte Clans, eine Hirnlose Administration um ihre Posten kämpft.

Schleuser Mafia, Partner von Drogen Bossen, die EU Gestalten sind Partner jedes Verbrechens, der Banken, Agrar und Pharma Mafia sowieso.


EU Demokratie in der Ukraine mit Nazi und Todesschwadronen und Erpressung pure Auch in Albanien wurde so Gesetze schon verabschiedet, mit Abgeordneten die nicht im Parlament waren. Unzählige Verbrechen mit Syiren, Libyen und in Afrika und immer mit übelsten Kriminellen.

EU Citizenship: On Sale Now

EU System der Inkompetenz und Selbstdarstellung, das man im Idiotie Bereich lebt

EU Citizens pay for Misused or Non-Existent ‚Ghost‘ Offices

Verbotene Wahlkampf Hilfe nach der Genver Konvention: Europa Tag in Gjorokastre 8.5.2017: Edi Rama

Wir berichteten ja gestern schon, wie die korrupte EU Botschafterin ihre gefakten und gefälschten Berichte vorbereitet, welche bereits vorab auch angefertigt wurden, denn gemeinsam stiehlt man viel Geld. Fast 20 Jahre Desaster mit der Inkompetenz und Korruptheit der EU Vertreter und schon eine Legende. Federica Mogherini Familie, hat den VIP Kokain Handel in Rom, was ihre einzige Proffession und Erfahrung ist, ähnlich die EU Botschafterin. Johannes Hahn, ist ein gekaufter Betrüger, wie Mazedonien und novomatic zeigt. Original die von Georg Soros gekauften EU Ratten schlugen zu.

Stimmenkauf, überall und mit viel Geld, was der OSCE Botschafter Bernd Borchardt (mit 2 Milliarden € Mafia Investition) vorab schon dokumentierte und die vollkommen korrupte EU unterstützt dieses System, inklusive Einschüchterung ohne Ende.

Einfach peinlich, EU Statements nur 29 Minuten nach Wahlende bereits durch die EU gibt, wo wir hinwiesen, das die 10 EU Wahlbeobachtungs Teams, wie im Kommunismus vorangekündigte Inspektionen machten, inklusive bei der Super Drogen Mafia des Edi Rama in Elbasan. Zum Lachen, wenn diese Art von angekündigten Inspektionen bei den Super Drogen und Verbrecher Kartellen in Elbasan, nicht Milliarden schwere Folgen erneut hatte. Wahlen werden oft Stunden nach Wahlbeendigung gefälscht, allein deshalb ist das Statement gezielter Betrug, der EU, was nicht verwundert.

„Reform“ und „Jusitz“ Gefasel bei der EU, bedeutet, das man viele Millionen weiter stehlen will, mit kriminellen Partner vor Ort und mit Garantie ohne Nachhaltigkeit und Implementierung und davon leben die EU Ratten der Inkompetenz wie bei der IRZ-Stiftung sehr gut. Vor Neid erblasst sind längst „Camorra“, „Nghradeta“ über diese Erfolgsmodell der EU Ratten, Weltweit mit ihren aufgeblähten Botschaften und nicht nur im Balkan und in Kiew.

Das sich diesmal die Staatspolizei, die Administration trotz Gesetzes Verbot enorm in die Wahl einmischte, persönlich Wahl Lokale und Auszählungen leiteten, schlimmer wie im Kommunismus, da wird geschwiegen, obwohl das die Amerikaner, OSCE; ODHIR bestätigen.

EU Ambassador, Vlahutin, visits polling stations in Elbasan

The EU Ambassador to Tirana, Romana Vlahutin, visited several polling stations in Elbasan,

Die EU Botschafter Romana Vlahutin, organisiert angekündigte Wahl Inspektionen in Elbasan, bei den Super Drogen Kartellen des Edi Rama

Nachdem EU Statement, wurde die besondere Art der Albaner Wahl Auszählungen in Durres veröffentlich:

Skandalöse Auszählung in Durres, im Dreck und Abfall und vielen Wile-West Kriminellen als Beobachter, welche man zuvor freigelassen hat tummeln sich dort. Albaner haben sowieso ein Problem sich zu konzentrieren, mangels Bildung und Ausbildung, Viele sind „functional illerate“ nur als Schläger zugebrauchen.

Es kritische Ausführungen der verantwortlichen Wahl Beobachtungs Organisationen, der OSCE – DDIHR Leiter inzwischen.

Folge der Konsenz Politik der EU und von Mogherini.

In Fortsetzung der Betrugs EU Ratten, geben die Betrüger der EU schon Statements, um die eigenen Drogen- und Betrugs Partner zu schützen und das Debakel hat ja die EU verursacht, wie auch den Wahlmurks dieser Wahlen. Johannes Hahn, Mogherini, Knut Fleckenstein: Reise Tourismus der EU Betrugs Ratten nach Tirana

 reporting participation figures was 43.9 percent, compared to 53.5 percent four years ago. Preliminary election results are not expected until Monday.

Das neue Justiz „Vetting“ Gebäude in Tirana, der nächste Betrugs Skandal der Albanischen Regierung mit der EU Mafia

Monika Kryemadhi: LSI Top Mafia mit schiessenden Kriminellen als Kandidat in Lezhe: Armando Prenga bis zu Gangstern wie Fatjon Skenderi, Klement Balili

 

 

26/06/2017 – 20:29

Die EU Botschafterin Romana Vlahudin in Tirana, korrupte Inkompetenz: Mogherini must remove Vlahudin, yesterday!

Der „Pate“ der Albaner Mafia die: EU Botschaft und kein Ende: Massive Berichte fälschen ohne Ende, Vertuschung das es sich um eine extem inkompetende Klientel Mafia Regierung in Tirana handelt, welche mit Bürgermeistern und Polizei Direktoren den Drogen Handel erneut kontrolliert, organisiert, eigene Verteil Zentren bildete.  Erneut nochmal 400 % Drogen Export Steigerung unter den selben Gestalten, wie in 2000 bereits.

Gefälschte Berichte als System, der EU, wie bei der OSCE:

OSZE-Bericht fällt positiv aus. Abgerufen am 22. Januar 2011.

100 % Baubetrug, Ausschreibungsbetrug im Transport Ministerium, amtlich festgestellt und die EU finanziert weiter das kriminelle Enterprise.

Inzwischen wurden praktisch alle Polizei Präsidenten, über 50 höchste Polizei Direktoren abgesetzt, versetzt, wobei diese Leute so dumm und korrupt waren, das man nicht einmal Plan hatte, gegen den Cannabis Anbau vorzugehen, denn man war der „Patrone“, wie der neue Innenminister Fatmir Yhafaj bestätigte, der Ex-Justiz Manjani ausführt nur auf Veranlassung von Edi Rama dem PM ist das möglich, was jeder Insider bestätigt.

Schweigen der EU, der Deutschen Botschaft, obwohl man es wusste: Verbrecher Imperium Albanische Polizei um Ergys Hoxhaj:

Von krimineller Energie getrieben macht die EU Botschafterin weiter, obwohl der OSCE Botschafter Borchardt schon warnte, das die Albaner Mafia: 2 Milliarden € in den Wahlkampf steckt. Unter dem Beifall der vollkommen korrupten EU Botschafterin, wird erneut ein Mega Wahl Betrug organisiert, durchaus im alten Stile:

Das neue EU Demokratie Modell: Gefälschte Unterschriften, gefakte ID Karten bei den Anträgen für die Parlaments Wahlen am 18. Juni

In der Genver Konvention verboten: Illegale Wahlkampfhilfe

Verbotene Wahlkampf Hilfe nach der Genver Konvention: Europa Tag in Gjorokastre 8.5.2017: Romana Vlahudin und Edi Rama

EU Insider, veröffenlichten diesen nächsten Skandal der Mafiösen EU Botschaft in Tirana, welche ebenso für das Desaster mit der Justiz Mission EURALIUS verantwortlich ist, ebenso das keine Institutionen funktionieren, keine Gesetze je implementiert wurden. Einmalig, wie das System der Verbrecher Regierungen toliert wird, vertuscht wird, weil man Partner ist. 4.426.963 registrierte Wähler, für die Parlaments Wahlen in 2017, bei 2,8 Millionen Einwohner

Verbotene Wahlkampf Hilfe nach der Genver Konvention: Europa Tag in Gjorokastre 8.5.2017: Edi Rama

Gefälschte ID Karten ohne Ende, ein Langzeit Problem, wurde ebenso vertuscht, was jede Wahl erneut ins Absurdum führt. Bürgermeister mit bis zu 5 Identitäten, wurden nachgewiesen, wie die Manipulation der TIMS Polizei Computer Daten Bank. Federica Mogherini, Romana Vlachudin, Jan Rudolph die EU Desaster Leute in Tirana

Rigel Balili, Florjana Koka, KfW Partner des „Pablo Escobar“ des Balkans: Klement Balili: Finanziert durch die Deutsche Botschafterin

An peinlicher Betrugs Kriminalität nicht mehr zu überbieten. Die EU Botschafterin in Tirana, mit ihrem aufgeblähten Apparat und mit Jan Rudolph. Man kassiert praktisch in die Tasche, mit jeder Million, welche im Albanischen Sumpf verschwindet, wie die KfW.

Bereits bei der letzten Parlamentswahl, wurde der korrupte Deutsche OSCE Botschafter Wolfgang Wohlfahrt, sein Vize: Wolfgang Grossruck abgesetzt, nur die Amerikaner leiteten die Wahl Überwachung.  Bertelsmann, warf der OSCE in 2013 die Fälschung von Berichten vor, die EU ist nicht lernfähig, macht im selben System weiter. Jede Rechtsstaatlichkeit, wird unter den Augen der EU ausgehebelt, jedes Verbrechen wird zum System, man erhält dafür für die Tochter einen Diplomaten Posten:  Selvi Becaj, erhält nun den Kandidaten Posten in Kukes

The three wise monkeys

Die tragischen Fehler der EU im Balkan: OP/ED: The EU’s tragic mistakes in the Western Balkans

Diesmal ist es noch viel Schlimmer. Gefälschte Berichte ohne Ende, wo alle wesentlichen Probleme in Albanien mit kriminellen Politik Kaste verschwiegen und vertuscht wurden, für eigene private Geschäfte.

Romana Vlahudin und korrupte EU Kommission Banden, befürworteten noch im Herbst 2016, den Beginn der EU Beitritts Gespräche, verschwiegen in ihren Berichten, als Partner hoch krimineller Politik Mafia Clans, einer kriminelle Albanischen Polizei Direktion mit Samir Tahiri, sämtliche Drogen- Geldwäsche-, Betrugs Systeme rund um Infrastruktur Projekte, wo nur noch Geld verschwindet und Bauschrott geliefert wird, worüber wir lange Berichten, Allegemein bekannt ist.

„New Europe“: Vlahutin të ikë nga Shqipëria, nuk raporton problemet me kanabisin

Mogherini must remove Vlahudin, yesterday!

EPA/MAURIZIO DEGL‘ INNOCENTI

EU High Representative for Foreign Affairs Federica Mogherini gestures during the State of the Union conference organized by the European University Institute at Palazzo Vecchio in Florence, Italy, 05 May 2017.


Albania is before a very crucial political election that will determine not only the composition of the next government, but also the future of democracy and democratic liberties in this remote Balkan country.

Elections were scheduled for June 18, but the opposition decided to abstain as there are no accepted guarantees that the election process will be fair. Thanks to the mediation of the European Parliament, the leaders of the government and the opposition started long negotiations into the matter. In this context, the government agreed to postpone the election by one month. This was a great achievement as the Albanian society is deeply divided and the political climate is heavily polarised.

A parallel problem of Albania is that the country is full of narcotics and there are serious allegations that some of this money is being used to influence the election.

According to sources close to EU institutions, a couple of years ago the export potential of Albania was estimated over 250 MT per year.

However, some sources estimate the real figures are much higher. Considering that in the wholesale market the product, for average quality, is quoted around €400 per kilo, it is easy to understand how important this business is for certain Albanian quarters.

Under these circumstances, it is imperative for the driving political forces of Albania to combine their efforts to fight against this absurd situation that is keeping Albania in the margins of Europe.

In this context, we learn that the European Commission has little knowledge of the matter. Curiously enough, the EU Ambassador in Tirana systematically refrains from reporting such matters to his service (EAAS). On the contrary, it seems that most of the information on the Albanian drugs issue, which come to the attention of the European Commission, originate from EuroJust.

In this context, Albanian opposition officials have criticised the EU Ambassador in Albania, Romana Vlahudin – not only for failing to report the drugs trafficking, but for openly taking sides in the Albanian election process. Indeed, she often appears in pre-election events next to the Albanian Prime Minister, thus directly implying that the European Commission favours one specific party in Albania, at the expense of all others.

This discriminatory behaviour of the EU Ambassador in Tirana is strongly criticised in Albania, not only by all oppositions parties but also by most diplomatic missions.

Discussing the matter with a foreign banker in Albania, who spoke to New Europe on the condition of anonymity, he said the European Commission should immediately recall, not only its Ambassador in Tirana, but also all EU diplomats of the mission. This is the most urgent action the European Commission must take and certainly before the Albanian elections.

Finally, it is highly controversial to have, on the one hand, the European Parliament spending time and efforts to bring government and opposition of Albania to agree for a fair election and, on the other hand, have the Head of the EU Diplomatic Mission in Tirana, openly campaigning in favour of the ruling Socialist party.

https://www.neweurope.eu/article/mogherini-must-remove-vlahudin-yesterday/

New Europe – Mogerinit: Vlahutinin duhej ta hiqje që dje, nuk e besojnë as kolegët perëndimorë

Vollkommen pervers, wenn man frühere Berichte über Edi Rama ignoriert. am 1.7.2013 bereits. Was gibt es zum Jubeln, wenn Edi Rama gewinnt?

Besonders peinlich die Selbstbedienung der EU Botschafterin, aus dem korrupten HGZ Gestrüpp mit ihrem Ehemann:

Bildergebnis für Vlado Azinovic
Vlado Azinovic ist an zwei Großprojekten in Albanien beteiligt, mit der alten Erpressungs Methode des Super Betruges wie bei der CEZ: „Auf der einen Seite Bahnlinie Albanien-Montenegro und auf den anderen Sicherheitssystemen an den Staat.

Federica Mogherini, Romana Vlachudin, Jan Rudolph die EU Desaster Leute in Fortsetzung in Tirana

Extrem korrupt, inkompetend und nur noch peinlich. Vollkommen von der Albaner Mafia kontrolliert und unterwandert, mit denen man hohe Millionen Beträge gemeinsam stiehlt. Mit gefälschten Berichten, gekauft im Millionen Diebstahls Desaster, wurde die Aufnahme der EU Kandidaten Gespräche empfohlen, obwoh „State capture“ Null Funktion des Staates vorliegt in allen Bereichen.

„The same could be said of Kim Jong-un – that “to the best of our knowledge, His Excellency is not a criminal”.“

Johannes Hahn, Mogherinim, Knut Fleckenstein: Reise Tourismus der EU Betrugs Ratten nach Tirana

p24-h_53378038 The Albanian villa saga is not over

Eleven questions were sent to the European External Action Service by MEP Ingerborg Graessle, the president of the European Parliament’s Budget Control Committee. Eleven replies were received. The Parliament, however, considers these to be vague and evasive.

Take, for instance, question number 9. Think what would be the reaction of OLAF investigators if, during an interrogation, they were given such a reply, and then judge for yourself.

Question: Is the EEAS aware of any relatives, of members of the Albanian government, who are working for the EU-delegation? If yes, could you please provide us with the respective names?

Reply: The EEAS confirms that to the best of our knowledge no member of staff currently working for the EU Delegation in Tirana is a relative of a high-ranking member of the Albanian government.

The same could be said of Kim Jong-un – that “to the best of our knowledge, His Excellency is not a criminal”.

As for the explanations given for the price paid, the reply is rather ridiculous if you compare with the specific information on the over-pricing (it seems by over €1m) published in New Europe on 5 February 2017.

The real issue, however, is the political behaviour of the EU ambassador in Tirana Romana Vlachudin in view of the Albanian election of June 18. This is something that Federica Mogherini should pay attention to, as it seems that her ambassador is rather active in the election campaign. What is more, one of the issues widely discussed in Tirana is the relation of a specific political party with the trafficking of narcotics.

Shkrimi kritik i “New Europe”: Ambasadorja e BE merr pjesë në zgjedhjet e Shqipërisë

Gazeta ndërkombëtare “New Europe” ka shkruar një artikull kritik ndaj ambasadores së Bashkimit Europian në vendin tonë, Federica Mogherini. Kjo gazetë ka publikuar një shkrim me titullin: “Saga e vilës së Vlahutin në Shqipëri nuk mbaron ende”. Në këtë shkrim flitet për ambasadoren e BE-së në Tiranë, Romana Vlahutin, e cila thuhet se është tepër aktive në fushatën elektorale që mbahet më 18 qershor në Shqipëri dhe më tej nënvizohet se pas kësaj gjëje duhet që përfaqësuesja e lartë e BE-së Mogherini t’ia tërheqë vëmendjen Vlahutinit. Shkrimi i plotë i “New Europe”: Njëmbëdhjetë pyetje i janë bërë Shërbimit të Aktivitetit të
  • Kaufte sich der Gangster „Edi Rama“ einen Termin in Berlin, beim Suppen Kaspar der sich Aussenminister nennt?
  • EU Konferenz Mafia der Inkompetenz
  • geleakt: Edi Rama’s Mafiöse Müll Import Geschäfte und Why China Doesn’t Invest in Albania
  • Hier der Profi EU Verbrecher Club, der Justizbringer, ohne jede Kompetenz: Gerti Shella, der Deutsche Jan Rudolph im Foto: Mitte und Rechts, wobei Beide noch nie etwas reales im Leben gearbeitet haben, eine Firma oder eine Verwaltung aufgebaut haben. Weitere Namen: ***

    Die Sabotage Truppe der Justiz: Gerti Shella (ohne Schild), von Georg Soros bezahlt, Jan Rudolph der EU Botschaft, berüchtigt schon vor 10 Jahren in Tirana: Links der Justiz Minister Ylli Manjani

    Im Video sieht man besser, wie sich Gerti Shella, ein Mafiöses Construct der EU und von Georg Soros wichtig macht, dafür 60.000 € bekam, Alles zu sabotieren und Jan Rudolph der Deutsche Suppenkaspar macht über 10 Jahre mit, obwohl er keine Ahnung hat,

    Jan Rudolph mit einem Rudel von Betrügern, vor allem Anduena Stehpani, welche Millionen erhielt, ohne jede Kompetenz

    Jan Rudolph Botschaft tirana
    Andrea Gebbeken (Mitte), Basri Ruka, Marlend Kaceli,
    Jan Rudolph (Dt. Botschaft), Artan Qesko, Samira Ibraimi (AHK),
    Michael Alber, Piro Cajupi, Anduena Stephan (im Uhrzeigersinn)