AUTOR ARCHIV

20 Jahre zu spät: Ex-Gesundheits Minister: Ilir Beqaj und der Mafiosi: Ilir Rrapaj werden verhaftet

Das Gangster Imperium in Albanien, mit Edi Rama, Salih Berisha, wurde direkt von den Deutschen, Amerikanern, EU finanziert, wie in der Ukraine und was gut dokumentiert im Visa Skandal vor 20 Jahren. Damals eine verbrecherische Deutsche, EU, US Aussenpolitik und heute sowieso. Wie in Deutschland, Europa ist das Gesundheitswesen in Händen von Gangstern
Man hat das Deutsche Betrugs Gesundheits System kopiert, wo man Alle schmiert bis zu Alena Buxy.
Verhaftet, weil er auch EU Fund missbrauchte wie bei dem Agrar Fund. das kriminelle Auftreten ist lange bekannt, mit der KfW, ProCredit Bank, der Deutschen und EU Banden, die nur Idioten noch vor 15 Jahren entsandten, vor allem um die EU Justiz Missionen
Alles Betrugs Modelle: Frankreich verbietet Windkraft Anlagen rückwirkend: und Agrar Fund, IPARD, AZHPR, Pro Credit
die gut geschmierten RKI Banden und so hängen die Banden Weltweit zusammen: Netzwerk Analyse bis zur Impferpressung vor Ort auch in Albanien, von Angela Merkel, den Biontech Müll anzunehmen, der keinerlei Wirkung je hatte.

Vorsatz und ohne jede Grundlage: Lockdown Verbrecher, Betrüger: General Hans-Ulrich Holtherm im BMG

Die CDU/KAS Dummbeutel schrieben damals: „man hätte entscheidende Fortschritte“ im Gesundheits Wesen gemacht. Gemeint, man schmierte gut, Alles Strafbar für die Ultra Banditen, der Politischen Stiftungen, die Motor waren, für Kriminelle in Albanien

Ilir Rrapaj. Edi Rama in 2015

https://www.botasot.al/de/pas-hekurave-per-mashtrim-me-koncesionin-e-sterilizimit-biznesmeni-ilir-rrapaj-ankimon-masen-e-sigurise/
 Ermittlungen der Bande, hier https://www.reporter.al/2015/11/24/emigranti-shqiptar-fiton-koncesionin-100-milion-usd-te-sterilizimit/
https://gazetadita.al/wp-content/uploads/2024/07/aeba0644-20b2-4235-b69c-e0498d5d10e3-860x1217.webp
Der ehemalige Gesundheitsminister Albaniens, Ilir Beqaj, wird festgenommen
Albanien
Lesen über: 2 min.
vor 20 Stunden

Es ist bekannt, dass die Beamten Beqaj gegen 07:00 Uhr in seinem Haus in Übereinstimmung mit der Entscheidung des Sondergerichts erster Instanz für Korruption und organisierte Kriminalität festgenommen haben.

Er wurde verhaftet, weil er während seiner Zeit als Leiter dieser Einrichtung mutmaßlich die Mittel der staatlichen Agentur für strategische Programmierung und Hilfskoordinierung (SASPAC) missbraucht hatte.Beqaj übernahm im November 2022 den Posten des Leiters der Agentur und trat im November letzten Jahres zurück, als die Sonderstaatsanwaltschaft für Korruptionsbekämpfung Ermittlungen gegen ihn wegen der Sterilisationskonzession einleitete. Gegen neun weitere Personen wurden Haftbefehle erlassen, die offizielle Bekanntgabe wird noch erwartet.

Unterdessen wird dem ehemaligen Gesundheitsminister die Sterilisationskonzessionsakte vorgeworfen, während ihm am 18. März auch Amtsmissbrauch in Zusammenarbeit vorgeworfen wurde.

Wegen der Sterilisation wurden acht weitere Personen angeklagt, darunter der ehemalige stellvertretende Minister Klodian Rrjepaj und der Begünstigte der Konzession, Ilir Rrapaj, beide seit August letzten Jahres in Handschellen. Sechs ehemalige Beamte des Gesundheitsministeriums, die Mitglieder der Sterilisation Concession Commission waren, werden ebenfalls vor Gericht gestellt./TCh

Ein Restaurant Geschäft ist auch dabei, für die Geldwäsche

Der Geschäftsmann Ilir Rrapaj sitzt wegen Betrugs mit der Sterilisationskonzession hinter Gittern und beschwert sich über die Sicherheitsmaßnahme

Der Ilir-Geschäftsmann Rrapaj sitzt wegen Betrugs mit der Sterilisationskonzession hinter Gittern und beschwert sich über die Sicherheitsmaßnahme

Der Geschäftsmann Ilir Rrapaj fordert vor dem Berufungsgericht einfachere Sicherheitsmaßnahmen. Die Nachricht wurde für BalkanWeb von der Journalistin Klodiana Lala bestätigt.

https://www.botasot.al/de/pas-hekurave-per-mashtrim-me-koncesionin-e-sterilizimit-biznesmeni-ilir-rrapaj-ankimon-masen-e-sigurise/

Dem ehemaligen Gesundheitsminister Ilir Beqaj wurden heute auf Anordnung der SPAK Handschellen angelegt.

 

Es ist bekannt, dass die Beamten Beqaj gegen 07:00 Uhr in seinem Haus in Übereinstimmung mit der Entscheidung des Sondergerichts erster Instanz für Korruption und organisierte Kriminalität festgenommen haben.

 

Er wurde verhaftet, weil er während seiner Zeit als Leiter dieser Einrichtung mutmaßlich die Mittel der staatlichen Agentur für strategische Programmierung und Hilfskoordinierung (SASPAC) missbraucht hatte.

Beqaj übernahm im November 2022 den Posten des Leiters der Agentur und trat im November letzten Jahres zurück, als die Sonderstaatsanwaltschaft für Korruptionsbekämpfung Ermittlungen gegen ihn wegen der Sterilisationskonzession einleitete. Gegen neun weitere Personen wurden Haftbefehle erlassen, die offizielle Bekanntgabe wird noch erwartet.

 

Lesen Sie auch
99 Jahre seit der Ermordung von Luigj Gurakuqi

Unterdessen wird dem ehemaligen Gesundheitsminister die Sterilisationskonzessionsakte vorgeworfen, während ihm am 18. März auch Amtsmissbrauch in Zusammenarbeit vorgeworfen wurde.

SPAK njoftim zyrtar për arrestimin e Ilir Beqajt, zbardh skemën e abuzimit! U bënë 2 tendera për të njëtin konferencë për turizmin, vlera 500 mijë euro! Abuzime dhe me 8 tendera Ilir Beqaj i prangosur

SPAK njoftim zyrtar për arrestimin e Ilir Beqajt, zbardh skemën e abuzimit! U bënë 2 tendera për të njëtin konferencë për turizmin, vlera 500 mijë euro! Abuzime dhe me 8 tendera

SPAK zbardh skemën e abuzimit me fondet e BE-së nga SASPAC për të cilën sot i janë vënë prangat ish ministrit të Shëndetësisë Ilir Beqaj dhe dy bashkëpunëtorëve të tij, 2 po hetohen në arrest shtëpie ndërsa 2 në detyrim me paraqitje. Për një konferencë për të ardhmen e Turizmit u realizuan 2 tendera fiktivë



  •  

     

     

     

     

     

     

Das System eines Verbrecher Staates Albanien: Albana Koçiu, die Ministerin, die 6200 Verurteilten den Status einer „Beamtin“ verlieh

man kopiert das Deutsche Betrugs System von Kriminellen, was im Jahre 2001 schon deutliche war, mit dem Ludgar Vollmer Skandal und der Bundesdruckerei in Albanien. Der Visa Skandal lässt erneut grüßen aus 2004. Die Berliner Regierung, die Berliner Staatsanwaltschaft, hat sich damals schon als Rein Kriminelles Enterprise dokumentiert, als man die 3.000 Seiten Anklageschrift der Bundesgrenzschutz Behörde, dort nicht bearbeitete, und mit Vorsatz verjähren (5 Jahre) verjähren ließ. Man nennt es Mafia Klientel Politik, da geben heute Berliner Politiker sogar an!

Visa-Affäre im Auswärtigen Amt „Falscher Pass hin oder her“: Baerbock gerät in Erklärungsnot

Annalena Baerbocks Ministerium machte Druck auf die deutsche Botschaft in Islamabad, bei der Aufnahme von angeblich gefährdeten Afghanen nicht so genau hinzusehen. Ein besonders drastischer Fall wird für sie nun zum politischen Problem.

Die Staatsanwaltschaft Berlin ermittelt gegen Mitarbeiter des Auswärtigen Amts wegen des Verdachts der Rechtsbeugung bei der Visa-Vergabe. Um wie viele Fälle es geht, ist unklar. Auslöser dieser Ermittlungen war der Fall Mohammad G., ein angeblicher Afghane, den Annalena Baerbocks Behörde auf Biegen und Brechen nach Deutschland holen wollte.

Ferda Ataman, Migranten Schmuggel bis zu den Langzeit Kriminellen im Auswärtigem wie vor 20 Jahren

Verbrecher Imperium Deutschland, EU und die Regierung mit dem BMZ, AA, Umwelt Ministerium mit “ Steffi Lemke“ und CO2 Zertifikaten

April 20024

5 Kadaster Chefs von Durres verhaftet: Leonard Kadrimi, Dashnor Taulla,Bedri Luka und 448.000 qm Land wurden beschlagnamt

30. Juni 2024, 11:11

Albana Koçiu, die Ministerin, die 6200 Verurteilten den Status einer „Beamtin“ verlieh

 Geschrieben von Pamphlet

Albana Koçiu, die Ministerin, der der Status einer „Angestellten“ verliehen wurde

Albana Koçiu /

Durch fiktive Wettbewerbe, Diplome und falsche strafrechtliche Beweise hat die ehemalige Direktorin der öffentlichen Verwaltung (DAP), Albana Koçiu, heutige Gesundheitsministerin, ihnen die Ernennung zu Chefinspektoren, Direktoren im Premierminister, in der Versammlung, im Ministerium, im Kataster, IKMT, Bildung, Gesundheit, Gemeinde, Zoll, Steuern, ARRSH, AKU, OSHEE, KESH und Beamte in Gerichten, bei der Polizei, in der Armee und sogar in Botschaften …

Skandal – das unmenschliche Verbrechen der Ärztebande „Gashi-Pere-Qirjazi-Lela“ des Onkologischen Krankenhauses gegen Krebspatienten, die sie mit Betrug, Tests und falschen medizinischen Behandlungen herumlockten, Millionen von ihnen erpressten und sie dem Sterben überließen, Selbst Gesundheitsminister Alban Koçiu war nicht beeindruckt.

Ihr mangelndes Handeln während ihrer zehnmonatigen Amtszeit als Ministerin, obwohl sie nach dem Tod vieler von ihnen Hunderte von Beschwerden von Patienten und deren Familien erhalten hatte; beweist, dass es die Praxis von Ilir Beqje und Ogerta Manastirli fortsetzt, indem es die Kranken missachtet, korrupt ist und dieses makabre Verbrechen in QSUT nicht stoppt.

Skandalös und reuelos war ihre Reaktion auf die angebliche administrative Untersuchung der diebischen und mörderischen Ärztebande, aber auch die Verteidigung, die sie im Parlament gegen das organisierte Verbrechen in der Onkologie, im QSUT und im gesamten medizinischen Dienst vornahm.

Wo nach vielen Aussagen überlebender Patienten und Familienangehöriger der Verstorbenen; Wenn Sie in den staatlichen Krankenhäusern nicht bezahlen oder nicht in die Arztpraxen gehen, lassen sie Sie leiden, ins Ausland fliehen oder sterben, wenn Sie keine finanziellen Mittel haben.

Es ist bekannt, dass Albana Koçiu als Vertraute von Edi Rama zur Ministerin ernannt wurde, um die Diebstähle im Gesundheitswesen mit Medikamenten, medizinischer Ausrüstung und Krankenhausgeschäftsleuten wie Vilma Nushi, Tomë Doshi, Klodjan Allajbeu, Janis Karathano und Rasim Hamzaraj zu verbergen und fortzusetzen e Petrit Vasili von „Mega Phrama“, Isuf Berberi von der Firma „Fufarma“, Mitro Todhe von „Florfarma“ usw. stehlen seit 10 Jahren mit Ilir Beqje, Ogerta Manastirliu, Enkelejd Joti, Edlira Boden vom Truama Hospital und Albana Ficon von QSUT und Regionaldirektoren.

Ministerin Albana Koçiu ist die nächste „Wahl“, die Zerstörung der Gesundheit fortzusetzen, da sie im Auftrag von Edi Rama und in Zusammenarbeit mit Ministern und Abgeordneten der SP die öffentliche Verwaltung zerstört und kriminalisiert hat.

Nach den Untersuchungen und Denunziationen von „Pamphlet“ stellt sich heraus, dass Albana Koçiu in den zehn Jahren 2013–2023, als sie Direktorin der Abteilung für öffentliche Verwaltung war, 6.200 Menschen mit gefälschten Diplomen mit dem Status „Zivilbeamter“ ausgestattet hat Zertifikat „Bediensteter“ und „Manager“. Mit Vorstrafen und Verurteilungen wegen Korruption, Vergewaltigung, Raub mit Gewalt, Schmuggel und Drogenhandel.

Durch fiktive Wettbewerbe, Diplome und falsche strafrechtliche Beweise hat die ehemalige Direktorin der öffentlichen Verwaltung (DAP), Albana Koçiu, heutige Gesundheitsministerin, ihnen die Ernennung zu Chefinspektoren, Direktoren im Premierminister, in der Versammlung, im Ministerium, im Kataster, IKMT, Bildung, Gesundheit, Gemeinde, Zoll, Steuern, ARRSH, AKU, OSHEE, KESH und Beamte in Gerichten, bei der Polizei, in der Armee und sogar in Botschaften.

Diese wurden auch von der KLSH, der Kriminalitätsbekämpfung, der SHISH, der Staatsanwaltschaft, der SPAK und dem Kommissar für öffentliche Verwaltung aufgedeckt, unter ihnen verhaftet und ihres Amtes enthoben, nachdem die Verhaftungen öffentlich angeprangert worden waren./Broschüre 

die Betrugsratten sind auch dabei

Artan Dulaku, Port Sarande usw. PPP Betrugs Projekte

4 Qershor 2024, 10:55

Edhe vetë korrupsioni do të luftohet me PPP; Babloku firmos çmendurinë e radhës, së shpejti edhe ajri me koncension

 Shkruar nga Pamfleti

Edhe vetë korrupsioni do të luftohet me PPP; Babloku firmos

Edi Rama

Qoka tjetër. Babloku sajon PPP dhe për luftën kundër korrupsionit; ja kush e merr, afati e pagesa

Pas shëndetësisë, bregdetit për resorte, reparteve ushtarake, rrugëve, zonave të mbrojtura natyrore, mbetjeve, porteve detare, aeroporteve, lumenjve për HEC-e, ngjyrosjes së karburanteve etj.etj., kryeministri Edi Rama ka vendosur të japë me koncesion dhe luftën kundër korrupsionit.

Është rasti i parë në botë kjo lloj PPP-je, por është e vërtetë, që me Vendim Nr. 327, datë 29.5.2024, Edi Rama autorizon Ministrin e Drejtësisë dhe Ministren e Anti-korrupsion, të negociojnë me firmën “Boston Consulting Group”, për konsulence ndaj qeverisë.

Sipas objektit të vendimit, kjo firmë gjermane e regjistruar në Boston-SHBA me pronar e drejtor gjermanin Christoph Schweizer, pasi të zbulojë shkaqet dhe qendrat e korrupsionit në Shqipëri, do hartojë dhe mbikëqyrë platformën e luftës kundër korrupsionit, me këto tre shërbime teorike:

1. Identifikimin e mekanizmave dhe dhënien rekomandimesh për luftën kundër korrupsionit, me bazë rishikimin e organizimit të institucioneve shtetërore, strukturën e sistemit ministror dhe vendimeve, me qëllim rritjen e eficiencës dhe eliminimin e hapësirave korruptive.

2. Analiza dhe rekomandime, me qëllim parandalimin e korrupsionit në ofrimin e shërbimeve publike, përmes rritjes së eficiencës dhe një modeli të ri llogaridhënës nga nëpunësit.

3. Analizë dhe rekomandime, për idenë e përdorimit të inteligjencës artificiale në vendim-marrje, shërbimeve në tenderë dhe shërbime publike, me qëllim eliminimin e çdo mundësie korrupsioni.

Sipas vendimit kemi të bëjmë me një PPP absurde në luftën kundër korrupsionit, kur qeveria ka Drejtori Anti-korrupsioni në Kryeministri; Ministri Anti-korrupsioni; Drejtori të Parandalim-Pastrimit të Parave; Taskë-Forcë Anti-Korrupsion; Anti-krim Financiar; Agjenci Prokurimesh me detyrë parandalimin e tenderëve abuziv, Komision Hetimi të Tenderëve dhe Drejtori Auditi në 578 institucione, që kanë detyrë zbulimin dhe kallëzimin e korrupsionit në SPAK.

Edhe vetë korrupsioni do të luftohet me PPP; Babloku firmos

Mjafton ky fakt, për të thënë se Babloku ka vendosur të sajojë këtë PPP për gjoja luftën kundër korrupsionit; jo se ka synim të ndalojë vjedhjet e tij, të ministrave, drejtorëve, kryebashkiakëve e bizneseve klienteliste të lidhur më të, por si qokë ndaj ndonjë miku të tij.

Sepse firma “Boston Consulting Group”, nuk merret me projekte studimore anti-korrupsion, por vetëm me konsulenca krijimi biznesesh, shit-blerjes së pasurive, kapitaleve dhe transaksioneve.

Sipas informacionit që ka siguruar “Pamfleti” nga Ministria e Financave; PPP-ja e gjoja luftës kundër korrupsionit, do jepet me tavan pagese 4 milionë Euro në vit dhe afat 5 vite, por me të drejtën, të përsëritet dhe 5 vite të tjerë me vlerë totale 40 milionë Euro, me argumentin se do eliminohet korrupsioni në qeverinë shqiptare.

Mirëpo edhe vetë PPP-ja, që thuhet se ka për qëllim luftën kundër korrupsionit; po jepet pa garë, duke e përcaktuar me emër në vendim qeverie, firmën që do ta marrë me ankand formal.

Siç ka dhënë PPP-të në shëndetësi, landfillet, tokat e plazhet për resorte, kulla, aeroportin e Vlorës, Portin Sarandë për Artan Dulakun, rrugën e Arbërit, Kardhiq-Delvinë e Thumanë-Kashar, që i janë dhënë Rrok Gjokës e Bashkim Ulajt dhe shumë PPP të tjera./Pamfleti

Langzeit Krimineller in der Politik, mit Berisha, Edi Rama, dem Vatikan: Tom Doshi

Law Breakers Turned Law Makers
——————————

2. (C) Some of the more noteworthy MPs with ties to organized
crime are:

— Tom Doshi: An SP MP from Shkoder, Doshi, singled out in
the Human Rights Report for physically assaulting a
journalist in the Sheraton Hotel, was a key figure in
financing SP electoral efforts. He is known as the richest
MP, with a declared fortune of more than $15 million and is
also suspected of trafficking narcotics. Doshi served in the
previous parliament as a DP MP, before switching sides to the
SP shortly before the election.
https://wikileaks.org/plusd/cables/09TIRANA552_a.html

wikileaks

 

Influential Albanian Politician Led Organized Crime Group in Australia, Intelligence Reports Claim

 

 

Australia’s top criminal intelligence agency suspected Tom Doshi, a leading Albanian businessman and politician with ties to the prime minister, of leading a criminal group in the country that perpetrates immigration fraud, drug trafficking, and money laundering.

Key Findings

  • Confidential intelligence documents from Australia claimed that Tom Doshi has headed an organized criminal group consisting largely of members of his family.
  • His group, the reports say, forms part of a wider network that has exploited systemic weaknesses in Australia’s immigration system to get its Albanian members into Adelaide, Melbourne, Perth, and New South Wales.
  • According to investigators, these clan-based Albanian gangs specialize in criminal activities like illegal cannabis cultivation, weapons, and drug trafficking.

Tom Doshi, a powerful Albanian businessman and politician tied to the country’s prime minister, is suspected of leading an organized criminal group implicated in money laundering, drug trafficking, and other offenses in Australia, according to confidential intelligence assessments.

This clan is among others from Shkodër, a county in northwest Albania, that have systematically abused Australia’s immigration system to build “an entire Albanian Organized Crime criminal structure” across South Australia, according to the reports.

The documents, produced by the Australian Criminal Intelligence Commission (ACIC) and circulated to domestic and foreign police agencies, draw on numerous reports from local police forces and information from foreign law enforcement bodies. They were seen by reporters from OCCRP and Australia’s The Age and Sydney Morning Herald newspapers.

The files describe how, since 2000, Albanian clans have used identity fraud and familial links to migration agents to move their people into Australia, setting up cells in Adelaide, Melbourne, Perth, and elsewhere.

Doshi is described in the files as the “head” of a syndicate “principally consisting of his extended family.” Though the documents contain no details about his specific activities, they note that eight of his relatives have been “implicated” in “drug and money laundering investigations,” in some cases as “primary targets.” His relatives are said in the reports to have gained Australian visas using spurious documentation. One is facing drug trafficking charges.

Doshi, who spent years in both countries, has not been charged with any crimes in Australia. In his homeland, he had built a business empire that has benefited extensively from state contracts. He was designated persona non grata by the United States in 2018 for “involvement in significant corruption” and forced out of his parliamentary seat in 2021 following years of high-profile scandals. His alleged involvement in the Australian criminal network has never been previously revealed.

“I have never in my life been involved in any way with drug smuggling, human trafficking, arms trafficking, money laundering, or illegal immigration in Australia, or Albania, or anywhere else,” Doshi wrote in response to reporters’ questions. “In fact, as a Member of the Albanian Parliament, I have been a strong supporter of the fight against these types of activities.”

“I have no connection to any Albanian ‘criminal clans’ based in Australia, or to any Albanian criminals anywhere,” he wrote. “My siblings and their children total 33. I have little to no contact with them other than to encounter them at funerals or family celebrations.”

‘They Like to Dominate’

Albanian criminal groups are highly active in the drug trade in the United Kingdom, Italy, and many other countries on multiple continents.

Their well-organized and systemic operations in Australia highlights the threat posed by their international expansion.

Among their chief skills, current and former law enforcement officers say, is taking advantage of immigration rules to smuggle their members into the countries in which they operate.

“Often applicants will apply for a particular visa knowing it will be rejected,” one of the Australian intelligence files reads, “but [they] exploit the lengthy appeal process so they can generate evidence to support a different visa application.”

“They’ve got facilitators, professional facilitators, to assist them, whether it’s through visa migration issues, legal or other means,” said Victoria Police Commander Paul O’Halloran. “They’re very adept.”

Albanian gangsters in Australia “can show extreme violence,” O’Halloran said, and they are regarded by his detectives as “highly dangerous.”

Tony Saggers, a former high-ranking officer in Britain’s National Crime Agency, has spent years on the trail of Albanian criminals.

“They put a lot of emphasis on being respected for what they do, and for doing it well,” he said of their involvement in the drug trade. “And just doing it isn’t enough for them. They like to dominate by gaining control of volume activity, proving they’re the best, and satisfying customer demand.”

A Criminal ‘Life Cycle’

The Australian intelligence documents seen by reporters outline what they call Albanian organized criminal groups’ five-stage “life cycle.”

First, they say, people are recruited in their home regions in Albania, sometimes on the false promise of finding work abroad. Second, they are brought into the country using false visa claims and fraudulent documents. Third, they manage to remain in Australia by taking advantage of lengthy visa reviews and trusted registered migration agents (some Albanians apply to stay in Australia by claiming that blood feuds back home would endanger them if they returned). Fourth, they carry out criminal activities. Fifth, they are arrested, convicted, and their visas are canceled.

Shkodër is identified as an epicenter from which many of these criminal groups originate, with five out of seven South Australian ACIC investigations between 2015 and 2020 featuring a “primary target” from the Albanian county.

Doshi, a political kingmaker in Shkodër, appears in the documents as the alleged leader of an organized crime group made up of his extended relatives referred to as the “Doshi family syndicate.” Investigators believe the clan engages in money laundering and exploits Australia’s migration system to facilitate its criminal activities.

Members of the clan, the documents say, were placed by Australian officials on an Albanian organized crime “persons of interest list.” This list was then shared with law enforcement agencies in multiple European countries. The document suggests that these agencies identified members of the Doshi clan on the list from their own investigations.

Tom Doshi flanked by police officers

Credit: LSA Photo Tom Doshi is seen here flanked by police officers in March 2015 after being placed on house arrest, having been accused of making false allegations against a senior politician. He was eventually acquitted.

The documents also include a “case study” that describes a woman with “familial links to Doshi” working as a “registered migration agent” in Australia who “likely facilitates [criminal] activity by achieving migration outcomes for syndicate members arrested for cannabis cultivation and/or are closely connected to cocaine trafficking.”

The files do not mention any criminal allegations against the woman, and indicate that there are no “grounds to cancel [her] registration [as a migration agent] on the basis of criminal intelligence surrounding members of her immediate family.”

The files go into greater detail about two of Doshi’s nephews. The two men are said to be members of the Lleshi drug trafficking syndicate, a gang named after another family which, the documents say, uses funds from cannabis grow-house sales to import cocaine and meth into Australia.

Police arrested one of Doshi’s nephews in Adelaide in March 2022 and charged him with drug trafficking and money laundering after finding cocaine worth AU$1.6 million concealed inside a smoke machine.

The nephew had started visiting Europe frequently after acquiring Australian citizenship almost a decade earlier, the intelligence files say. Along the way, he and his family bought up expensive Australian properties, raising questions for investigators about his income. Court officials did not respond to questions about the current status of the case.

Doshi’s other nephew is no longer in Australia, but is suspected to still be involved in Albanian organized crime and high-level drug trafficking. He, too, has had numerous brushes with the law. According to his Australian immigration case file seen by reporters, he has a history of criminal convictions in the country dating back to 2012. The file cites a minister who rejected his visa application as saying: “I reasonably suspect that [he] has been or is a member of a group or organization … involved in criminal conduct.”

Back in Albania, he was accused in 2016 of assaulting a traffic police officer. The officer declined to press charges, and the outcome of the case is unknown.

https://www.occrp.org/en/investigations/influential-albanian-politician-led-organized-crime-group-in-australia-intelligence-reports-claim

 

Profil/ Kush është Tom Doshi. Nga ikja ne Australi, rikthimi i fuqishëm në politikë dhe përplasja me Edi Ramën

Tom-doshi-1.jpg

Kush është njeriu që u përmend në raportet e ambasadës amerikane në Tiranë dhe njeriu që është akuzuar nga kabllogramet e publikuara nga Wikileaks për trafikim narkotikësh dhe pastrim parash?

Tom Doshi, i përket moshës “së artë” asaj të shumicës së politikanëve shqiptarë. Është 49 vjeç dhe ka lindur në Shkodër. Fëmijërinë e ka kaluar në fshatin e tij të Nënshkodrës, në Trush, pinjoll i një familje të njohur me origjinë nga Kelmendi.

https://lapsi.al/2015/03/02/profil-kush-eshte-tom-doshi-nga-ikja-ne-australi-rikthimi-i-fuqishem-ne-politike-dhe-perplasja-me-edi-ramen/

Albanien: „Failed State“ von Kriminellen, Verrückten: und die Bevölkerung wandert aus

Eine Gangster Regierung, welche nur noch illegale Grundstücke an Kriminelle verteilt, oft EU finanziert. Edi Rama, war immer ein Georg Schrott Gangster, was 2001 schon sehr deutlich war in der Fatos Nano Regierung

http://albania.dewp-content/uploads/2023/12/grafik-7.webp

Agjëll Agaçi: Drogen Bosse, im Kabinett des Edi Rama, als System

Forum 31. Mai 2024, 16:53

Gibt es in Albanien mehr Kriminelle oder Verrückte?

Geschrieben von Kreshnik Spahiu

Gibt es in Albanien mehr Kriminelle oder nicht?

Anwalt Sokol Mengjesi und die Täter des Angriffs

Das Attentat zeigte, dass wir im Jahrhundert der Zivilisation zu viele Ignoranten, Wahnsinnige, Vorbilder und Barbaren unter uns haben.

Das gestern gegen den Anwalt Sokol Mêngjesi verübte Attentat ist das Spiegelbild einer Gesellschaft im Verfall.

Zweifellos werden einige logischerweise sagen, dass der Staat schuld ist, aber das wäre das kleinere Übel, aber was ist die Lösung, wenn die Gesellschaft und der Staat verantwortlich sind?

– Die Ermordung des Anwalts hat einfach gezeigt, wie viele tausend verrückte Menschen es in unserer Gesellschaft gibt. Dies ist eine kollektive Abweichung, keine individuelle. Der Stamm versammelt sich und beschließt einstimmig, den Anwalt zu massakrieren. Der Stamm hatte keinen Mann mit normaler Logik, gegen den er „stimmen“ und der kriminellen Hand der Cousins ​​Einhalt gebieten konnte.

– Der Angriff auf den Anwalt hat einfach eine der dunkelsten Eigenschaften der Albaner offenbart: Undankbarkeit. Das weltweit einzigartige Ereignis bestand darin, den Anwalt zu töten, um ihn für seine Arbeit nicht bezahlen zu können. Ein kostenloser Service eines Fachmanns, der auf eigene Kosten vier Jahre lang seine Rechte vertritt und die Immobilien zurückgibt, die er selbst 40 Jahre oder 40 Generationen lang nicht erhalten hätte.

– Das Attentat hat gezeigt, dass Illoyalität die Schwäche eines Teils der Albaner ist, und hat das verändert, worauf unsere Eltern stolz waren, was einst BESA genannt wurde. Einige Schläger mit Hyänenhüten verfolgten den Anwalt, nachdem er die Kinder in den Garten begleitet hatte. Der Verrat, ihren Verteidiger zu treffen. Die Untreue, den Mann niederzustechen, der sie aus der Armut in den Reichtum geführt hat. Untreue „überholt“ den Glauben in Albanien.

– Das Attentat hat gezeigt, dass wir im Jahrhundert der Zivilisation viele Ignoranten, Wahnsinnige, Vorbilder und Barbaren unter uns haben. Das Attentat zeigt, wie wenig europäisch ein Teil der Albaner ist.

– Das Attentat zeigte, dass nicht nur die Regierung oder die Gesellschaft degradiert wurde, sondern auch die politische Opposition. Sie versuchten, das Attentat zu missbrauchen, indem sie ein Alibi schufen, dass das Verbrechen angeblich von Edi Rama begangen worden sei. Die Tochter des ehemaligen Premierministers rannte ins Krankenhaus und sprach von einem politischen Attentat. Offiziell nennt die Opposition Rama in dieser Angelegenheit weiterhin einen Attentäter und unterstützt die Attentäter mit ihren Hypothesen.

– Das Attentat zeigte auch die Brutalität des Verbrechens mit der Aggressivität, mit der sie gnadenlos gegen einen Fachmann, gegen einen Vater, gegen einen Mann vorgingen, dem eine „warme Hand“ gegeben wurde, als der Staat Ihr Eigentum beschlagnahmte.

Aus diesen Gründen machen sich in Albanien nicht nur Kriminelle, sondern auch Narren und Verrückte in großer Zahl Sorgen.

Sie treffen schwache und verletzliche Menschen auf unmenschliche Weise. Sie töten und vergewaltigen ihre Frauen, Schwestern, Eltern, Anwälte, Polizisten, Ärzte und Polizisten.

Die Zeit zeigt, dass es auf den Straßen Albaniens mehr Verrückte als Kriminelle gibt.

Es reicht aus, sich anzusehen, wie Autos auf der Straße oder auf der Autobahn fahren, ohne ihr Leben oder das Leben anderer zu gefährden.

Auch in diesen Fällen gilt der Volksspruch nicht:

„Macht Platz für Narren“, denn davon gibt es in Albanien so viele, dass sie überall und jederzeit den Weg versperren.

Rette uns, o Gott, vor den Narren!

https://pamfleti.net/forum/a-ka-shqiperia-me-shume-inele-apo-te-cmendur-i229870

die Politik Prostituierten, die auch in Hamburg beheimat sind, mit dem Dreschaj, Haradinaj, Osmani Clan

Die Tochter des Bürgermeisters, auf Mann suche in den USA. Arbeitet für einen Mailänder Modell, Escort Service offiziel. Tresji Seydini, wird ständig von der Polizei gestoppt, weil sie teure Luxus Autos ohne Führerschein fährt.

Tresji Seydini, Elbasan Mafia und Weltweit unterwegs

Dem Mafiosi: „Kastriot Kiles“ in Elbasan, wurden 39 Luxus Autos, Grundstücke und Bar Geld beschlagnahmt

Wieder ein Geheimdienst Treffen, wie vor einem Jahr in Berlin, mit Edi Rama: Vertreter eines Verbrecher Staates

das war 2020

Mafia Boss: Edi Rama, will erneut die illegalen Geldwäsche Bauten der Politiker und Drogen Bosse in Süd Albanien legalisieren

Die letzten 10 Monate, haben sich die Geldwäsche Vermögen der Albanischen Mafia, in Luft aufgelöst. Geschaffen von kriminellen NATO Politikern, Steinmeier, welche gezielt Drogen-, Kinder und Frauen Handel in Deutschland duldeten und das 20 Jahre. Mord Drohungen von „Nard Koka“ gegen den Journalisten „Carlo Bollino, weil Fotos von Ilir Meta, mit Super Drogen Gangstern wie … Mafia Boss: Edi Rama, will erneut die illegalen Geldwäsche Bauten der Politiker und Drogen Bosse in Süd Albanien legalisieren weiterlesen

Made bei USA

Edi Ramas Freund festgenommen: Der Anti-Terror-Chef des FBI: Charles McGonigal

Die Mafia Geschäfte der BMZ, GIZ, Pro Credit Bank, Deval: Desaster immer in Mafia Geschäften mit IPARD, AZHBR, Kokain, Micro Krediten

Lehrmeister für Betrug, Drogen-, Frauen-, Kinderhandel ist Deutschland und immer die BMZ Banden dabei mit Betrugs Organisationen, welche das absegnen und der absolute Korruptions Weltmeister für Bestechung in der Welt:

in Internationalen Medien: Unten**

Der inhaltliche Bankrott der SPD

BZ: Neues SPD-Duo – „Die Partei ist inhaltlich ziemlich tot“

Immer mit Kriminellen, wobei heute Arben Ahmeti von Interpol gesucht wird.

Müll Geschäfte die im Desaster endeten, der Deutschen

Edi Rama und seine Schrott Institutionen von Dumm Kriminellen. Der Fall: Lefter Koka, Arben Ahmeti, Samir Tahiri

Neben der Pro Credit Bank der KfW, die Ministerinnen direkt dabei, wie schon mit Berlinwasser, vor über 20 Jahren, denn Geld stehlen, für Betrug bringt Geschäftigung für Posten von Hirnlosen Gangster, die mit Krimineller Energie umher reisen. 2023 machte die Bank dicht in Albanien, wandelte sich in eine AG um, damit die KfW Spuren für das Desaster verwischt werden, das man Mafia Strukturen nur finanzierte, die oft die Kredite nie zurück zahlten. Nur noch als Direkt Bank, auf dem Papier aktiv.

9 Festnahmen: die Mafia Geschäfte der KfW: „Pro Credit Bank“, mit Micro Krediten und dem EU Agrar Fund, zur Finanzierung der Albaner Drogen Kartell

Mai 25, 2024

Europäische Kommission setzt Agrarfonds für Albanien wegen Korruptionsverdachts aus Diese Daten werden in den jährlichen Arbeitsberichten des OLAF bereitgestellt, die der Öffentlichkeit auf der offiziellen Website dieser Institution zugänglich sind, Link – https://anti-fraud.ec.europa.eu/about-us/reports/annual-olaf-reports_en George Erebara Tirana BIRN 19. Juli 2023 17:06 Die EU-Delegation teilte BIRN am Mittwoch mit, dass die Mittel als Präventivmaßnahme ausgesetzt wurden, […]

23. Mai 2024, 10:00 Uhr Betrügerische Machenschaften mit Mikrokrediten, Staatsanwaltschaft Tirana erlässt 9 Haftbefehle; Auch Arben Meskuti steht auf der Liste Geschrieben von Pamphlet Betrügerische Machenschaften mit Mikrokrediten, die Staatsanwaltschaft von Tirana stellt 9 fest Staatsanwaltschaft Tirana Dieses System wurde bei verschiedenen Kreditnehmern angewendet, die Opfer des Diebstahls ihres Eigentums wurden, was diesen Bürgern oder privaten und öffentlichen Einrichtungen einen sehr hohen wirtschaftlichen Schaden zufügte. Die Staatsanwaltschaft von Tirana hat neun Sicherheitsmaßnahmen „Festnahme im Gefängnis“ und „Festnahme im Haus“ für Verwalter von Finanzsubjekten und Testamentsvollstrecker von Betrugsprogrammen mit Mikrokrediten angeordnet. Sicherheitsmaßnahmen wurden auf Antrag der Staatsanwaltschaft Tirana wegen betrügerischer Systeme mit Mikrokrediten wegen „Betrugs- und Schneeballsystem“ verhängt für: Von insgesamt 9 Sicherheitsmaßnahmen sind 5 Gefängnisarrest und 4 Hausarrest. 1 – Die Festlegung der Sicherheitsmaßnahme „Festnahme im Gefängnis“ für den Bürger Aldo Daka 2 – Die Festlegung der Sicherheitsmaßnahme „Festnahme im Gefängnis“ für den Bürger Albert Gega 3 – Festlegung der Versicherungsmaßnahme „Festnahme im Gefängnis“ für den Bürger Edmond Mato 4 – Festlegung der Sicherheitsmaßnahme „Hausarrest“ für den Bürger Kejda Seferi 5 – Festlegung der Sicherheitsmaßnahme „Hausarrest“ für Elda Ibro 6 – Die Ernennung der Sicherheitsmaßnahme „Hausarrest“ für die Bürgerin Jorsida Dervishi 7 – Festlegung der Sicherheitsmaßnahme „Festnahme im Gefängnis“ für den Bürger Arben Meskuti 8 – Festlegung der Sicherheitsmaßnahme „Gefängnis“ für den Bürger Alban Kote 9 – Festlegung der Sicherheitsmaßnahme „Hausarrest“ für den Bürger Alketa Tanushi Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft von Tirana begannen nach dem Bericht des Justizministeriums vom 25. Februar 2020 gegen die Unternehmen Micro Credit Albania, ADCA, SHP Zig, FS, FLASH und ihre Testamentsvollstrecker. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft von Tirana geht aus den vorliegenden Akten hervor, dass diese Unternehmen im Laufe der Jahre von der Bank „ProCredit“ 3.999 Kredite mit einem Gesamtbetrag von 7.299.203 Euro erhalten haben, die als notleidend und unbezahlt galten, und dass sie dabei ein Zwangskreditprogramm angewendet haben Schuldnern, die alte Schulden bei Banken hatten, wurde Diebstahl auferlegt, um Kredite aufzunehmen, obwohl sie keine Möglichkeit zur Rückzahlung hatten, und ihre Gehälter, Immobilien oder Autos wurden von den Vollstreckungsbehörden gesperrt. Für die Liquidation dieser von MCA erworbenen Kredite wird ein Diebstahl vermutet, der die Gläubiger dazu zwang, neue Kredite von diesem Finanzinstitut zu erhalten, um die alten Kredite freizugeben, die wiederum als Portfolio der MCA-Finanzagentur zur Verfügung standen. Durch die Aufnahme eines neuen Darlehens bei der Finanzagentur MCA wurden die Vermögenswerte und Konten der Gläubiger vorübergehend freigegeben, später erschien jedoch die Finanzagentur MCA mit der Bitte um Liquidation weiterer Beträge. Dieses System wurde bei verschiedenen Kreditnehmern angewendet, die Opfer des Diebstahls ihres Eigentums wurden, was diesen Bürgern oder privaten und öffentlichen Einrichtungen einen sehr hohen wirtschaftlichen Schaden zufügte. Andererseits berechneten diese Finanzinstitute einen Verzugszins von 2 % + 8 % für jedes Jahr und gemäß dem Rechnungslegungsgesetz den gesamten Anfangswert der Hauptverbindlichkeit für alle bei der Gläubigergesellschaft „Micro Credit Albania“ aufgegebenen Aufträge ‚ Sh. ist es in Höhe von ALLEN 575.842.669,60. Dabei beträgt der gesamte gesetzliche Verzugszins in Höhe von 2 % + 8 % pro Jahr ALLE 258.687.709,07. In den durchgeführten Ermittlungsakten wurden die konkreten Fälle des Phänomens der Verhängung konservativer Beschlagnahmungen auf das verlängerte unbewegliche Vermögen und gegen Personen, die nichts mit der Vollstreckung von Gerichtsentscheidungen zu tun haben, erfasst. Ein typischer Fall dieser Art ist die Fall-/Exekutivakte, bei der Micro Credit Albania für einen Rückstand von 347.958 ALL 14 unbewegliche Vermögenswerte eines Bürgers beschlagnahmt hat. Wie oben konnte die Staatsanwaltschaft anhand der Verwaltungsakten beweisen und mit konkreten und direkten Handlungen nachweisen, dass die Gerichtsvollzieher A.M., A.K. und A.T. Tatbestandsmerkmale des Straftatbestands „Pflichtmissbrauch“ verzehrt haben. Ebenso wurde nachgewiesen, dass der Bürger K.S. in seiner Eigenschaft als Gerichtsvollzieher im Verdacht steht, Tatbestandsmerkmale des Straftatbestands „Diebstahl“ konsumiert zu haben. Während die Bürger A.D., A.G. und E.M., in ihrer Eigenschaft als Administratoren von Star-FS-Durchsetzungsunternehmen, werden verdächtigt, die Elemente der Straftat des Diebstahls gemäß Artikel 134/2 des Strafgesetzbuchs konsumiert zu haben. Ebenso wird der Bürger E.I., Administrator von MCA, verdächtigt, die Straftat „Diebstahl“ begangen zu haben. Alle stehen im Verdacht, die Straftat „Dienstmissbrauch“ begangen zu haben.

https://pamfleti.net/anti-mafia/skemat-mashtruese-me-mikrokredite-prokuroria-e-tiranes-leshon-9-urdhe-i228538

Grosse Gelder wurden gestohlen! u.a. wurden die EU Agrar Funds gezielt zur Finanzierung der Cannabis Plantagen eingesetzt, ebenso die gestohlenen Gelder über die Deutsche Pro Credit Bank, einem KFW Produkt, für Geldwäsche, Drogen Handel und Betrug

nur noch als Direkt Bank: Pro Credit Albanien

ProCredit Holding
ProCredit Holding AG
Rechtsform Aktiengesellschaft seit 2023
ISIN DE0006223407
Gründung 1998
Sitz Frankfurt am Main,
Deutschland
Leitung Hubert Spechtenhauser (Vorsitzender des Vorstands) Gian Marco Felice Christian Dagrosa Eriola Bibolli
Branche Finanzdienstleistungen
Website www.procredit-holding.com/de/

Die ProCredit Holding AG ist die Muttergesellschaft der Gruppe der ProCredit-Banken, die hauptsächlich in Südost- und Osteuropa, aber auch in Ecuador und in Deutschland tätig sind.

ProCredit Holding ist verantwortlich für die strategische Führung der Gruppe sowie für die Kapitalausstattung, das Berichtswesen, das Risikomanagement und die Geschäftsorganisation nach deutschem und europäischem Bankenrecht.[1]

Im September 2023 erfolgte die Umwandlung der vormaligen AG & Co. KGaA in eine Aktiengesellschaft.[2]

Christian Schmid, Mafia Boss: Edmond Panariti (links)

Schmidt

You can also visit AZHBR-s webpage: Development Agency for Agriculture and Rural

http://www.procreditbank.com.al/en-us/azhbr

Zuständig ist die Ehefrau von Vangjush Tavo bei der ProCredit Bank, für die Anträge auf Gelder der Agrar Fund. Die Frau hat plötzlich 100.000 € nennt einen anderen Familien Namen, wie bei Mafia Politikern üblich. Original lsi: iLIR Meta Mafia, wo die Deutsche Botschafterin Susanne Schütz fleissig mitmacht, Christian Schmid mit dem LSI Verbrecher: Edmond Panariti

Mafia Ec-Minister: Edmond Panariti, sagt nun das die Deutsche Agentur die EU IPARD Programme abwickelte, also für die Vergabe der Gelder zuständig war, rund um den Vertrieb mit der Albaner Mafia, deren Finanzierung im Weltweiten Drogen Netz des Top Kolumbianischen Drogen Kartellen „Clan del Golfo“ und Tonnen von Kokain auch nach Deutschland und Amsterdam, und nach Albanien eben mit Arber Kulici alias Arber Cekaj und seiner Firma: Arben Garden Das führt dann direkt zu Noch Bundesminister Christian Schmid mit Edmond Panariti. Da gibt es also sehr viele Millionen zustehlen mit Mafiosi in Albanien.Banane dhe kokainë, ish-ministri sqaron si i përfitoi grantet „Arbri Garden“
Postuar: 02/03/2018 – 14:57

What is the AZHBR programme?

You can also visit AZHBR-s webpage: Development Agency for Agriculture and Rural

http://www.procreditbank.com.al/en-us/azhbr

Zuständig ist die Ehefrau von Vangjush Tavo bei der ProCredit Bank, für die Anträge auf Gelder der Agrar Fund. Die Frau hat plötzlich 100.000 € nennt einen anderen Familien Namen, wie bei Mafia Politikern üblich. Original lsi: iLIR Meta Mafia, wo die Deutsche Botschafterin Susanne Schütz fleissig mitmacht, Christian Schmid mit dem LSI Verbrecher: Edmond Panariti

Others 1) Bashkëshortja Znj. Suela Popa, gjendje e detyrimit të papaguar të huasë për shtëpi me vlerë 100 000 Euro.

Screen Shot der ProCredit Bank Website, mit den IPARD – AZHBR Programme

Das Drogen Mafia Zentrum wurde direkt von der EU finanziert, über die IPARD Programme dem EU Fund, welche in Albanien von der Ehefrau des Vangjush Tavo geleitet wurde, also zur Ilir Meta Drogen Mafia mit Edmond Panariti erneut gehört. Im Süden die selben Leute, der Politik, mit dem „Pablo Escobar“ des Balkans: Klement Balili.

264.000 $ Kredit mit EU Gelder, eine 50 % Finanzierung mit EU Geldern für Kühlhäuser der Drogen Verteilstelle

 

Die IPARD Gelder der EU, dürften nicht für Importe, oder wie hier Import von technischen Anlagen verwendet werden, was die korrupte EU auch in Albanien duldete. Sogar Tonnenweise der Import von Cannabis Samen, Drogen Plantagen wurden finanziert, was lange bekannt ist. Ein Ilir Meta, Edmond Panariti Direktor für die Programme war ebenso: Suela Popa.

 

Journalists went to some of these firms that have benefited from funding. Initially, in Maminas, Shijak, near Tirana, to agrotourism “Kronos”, which has benefited an amount of 961 thousand euros from AZHBR state agency. It has erected several greenhouses, while a bar-restaurant and even a hotel has been built alongside the greenhouses. The firm “Kronos” is one of the biggest beneficiaries of tenders in Albania. They received dozens of procedures. So the money of AZHBR has gone big companies and rich owners.

Die Betrugs EU : IPARD Programme in Tradition.

Alles System Betrug, was die Deutschen vor langer Zeit schon organisierte

Fermerët e Ballkanit hasin vështirësi për qasje në dhjetëra miliona euro fonde nga BE-ja

In Montenegro, das stark von Importen abhängig ist und große landwirtschaftliche Investitionen benötigt, zeigen Daten des Landwirtschaftsministeriums, dass 80 Prozent der IPARD-Mittel an Unternehmen und nicht an Kleinbauern gehen, obwohl solche Unternehmen nur zwei Prozent der Gesamtzahl ausmachen der registrierten landwirtschaftlichen Betriebe.

Programm stand Montenegro zwischen 2014 und 2024 eine Förderung in Höhe von 52 Millionen Euro zu, 80 Prozent dieser Förderung kam von der EU. Nach Angaben der Regierung wurden bis Ende 2023 rund 35 Millionen Euro an Landwirte ausgeschüttet, was die Europäische Kommission – die Exekutive der EU – dazu veranlasste, die Laufzeit des Projekts bis Ende 2024 zu verlängern.

Das Land hat in den Jahren 2021 und 2022 bereits 1,7 Millionen Euro nicht genutzter Mittel zurückgegeben.

Quelle: Europäische Kommission.

Das Landwirtschaftsministerium machte die Praxis der Zulieferer dafür verantwortlich, die Preise für Maschinen und Ausrüstung unmittelbar vor oder während einer öffentlichen Ausschreibung zu erhöhen, sodass die Landwirte die Differenz aus eigener Tasche bezahlen müssten.

Doch im Gespräch mit BIRN im Oktober letzten Jahres sagte die EU-Delegation in Montenegro, dass die letzten beiden öffentlichen Aufrufe zur Einreichung von Bewerbungen ein wachsendes Interesse gezeigt hätten und eine große Anzahl qualitativ besserer Bewerbungen stattgefunden hätten.

„Landwirte und Agrarunternehmen bewerben sich jetzt mit besser entwickelten Geschäftsplänen“, sagte die Delegation. „Die Zahl unvollständiger Anträge mit unvollständiger Dokumentation, ein großes Problem insbesondere bei den ersten Aufrufen des Programms, ist bereits zurückgegangen.“

In der nächsten Tranche des Programms, IPARD III, werden noch mehr Gelder zur Verfügung gestellt – 60 Prozent mehr als in IPARD II.

…………………………………………………

„Der Lernprozess auf verschiedenen Ebenen (Produzenten, Verarbeiter, Zulieferer, nationale Verwaltung) hat einige Zeit in Anspruch genommen, aber die zahlreichen Informationskampagnen, die das Landwirtschaftsministerium im ganzen Land organisiert hat, haben mittlerweile Ergebnisse gezeitigt“, sagte die Delegation.

 

Quelle: Europäische Kommission.

In einem im Juli 2023 von der Europäischen Kommission veröffentlichten Bericht  machten die von Albanien gemeldeten IPARD-Unregelmäßigkeiten den größten Teil der Gelder aus (33 Millionen Euro von 39 Millionen Euro).

Korruption ist in Albanien immer noch ein ernstes Problem

Unter den Hunderten von IPARD-Begünstigten in Albanien befinden sich einige, die für ihre politischen und kriminellen Verbindungen bekannt sind.

Unter ihnen ist Elvis Roshi, ein ehemaliger Politiker, dessen Mandat als Bürgermeister von Kavaja nach der Entdeckung seiner Vorstrafen, darunter einer Verurteilung wegen Vergewaltigung in Italien, beendet wurde. Im Jahr 2018 wurde Roshi zu sieben Monaten und 15 Tagen Gefängnis verurteilt, weil er seine Vorstrafen auf einem Erklärungsformular für ein öffentliches Amt verschwiegen hatte, obwohl er letztlich einer Gefängnisstrafe entging.

Nachdem er Kavaja zwischen 2011 und 2016 geleitet hatte, gründete Roshi das Agrotourismusunternehmen Kavaljon und sicherte sich trotz begrenzter Erfahrung in der Landwirtschaft zweimal IPARD-Zuschüsse.

Nach offiziellen Angaben der albanischen Agentur für Landwirtschaft und ländliche Entwicklung, , erhielt Kavaljon im Jahr 2021 einen Auftrag im Wert von 8,5 Millionen Lek oder rund 83.300 Euro für eine Zitrus- und Salbeiplantage. Allerdings musste das Unternehmen wegen Vertragsbruch eine erste Rate von 41.676 Euro zurückzahlen.

Im selben Jahr erhielt Roshi in einem zweiten Antrag unter dem Namen Rikonstruksion Bujtine einen IPARD II-Zuschuss in Höhe von 21,8 Millionen Lek oder 214.000 Euro.

Roshi war nicht der einzige Begünstigte, der schließlich zur Rückzahlung der Gelder aufgefordert wurde. Nach Angaben der AZHBR wurden 73 Stipendiaten aufgefordert, das erhaltene Geld zurückzuzahlen. Daher wurden im Rahmen von IPARD II 12 Gerichtsverfahren eingeleitet.

Die EU-Delegation sagte, dass Korruption in Albanien trotz einiger Fortschritte weiterhin ein ernstes Problem darstelle.

 

Fermerët e Ballkanit hasin vështirësi për qasje në dhjetëra miliona euro fonde nga BE-ja

Nga Ivan Ivanovic, Lorik Idrizi, Dallandyshe Xhaferri Preng Doda filloi të merrej me bujqësi në vitin 1985, kur Shqipëria ishte…

April 13, 2019

Damit EU Idioten einen Job haben, werden MiIlliarden verpulvert, wo man nicht einmal die Teilnehmer an den Ausbildungskursen aussucht, sondern das organisiert der Mafia Boss Edi Rama, persönlich im Weltweit identischen Betrugs System, man nicht selber die Leute für die Ausbildung aussucht. Mafiosi zahlen dann oft 2-5.000 € für Teilnehmer an die Regierung, was sehr […]

EU Betrugs Organisation: “ OLAF “ ermittelt gegen die EU Projekte in Albanien, auch gegen die KfW Mafia

 

 

 

Reines Mafia Betrugs Institut, mit KfW, BMZ Betrügern besetzt, als Alibi Show! Niemand hat Grundkenntnisse, für Controlling, oder Technik
DEval – Deutsches Evaluierungsinstitut der Entwicklungszusammenarbeit https://de.wikipedia.org/wiki/Deutsc…zusammenarbeit

Aufgaben und Zielgruppen

Das DEval evaluiert die deutsche Entwicklungszusammenarbeit. Es gibt den staatlichen und nicht-staatlichen Organisationen der Entwicklungszusammenarbeit unabhängige und wissenschaftsbasierte Evidenz an die Hand, um ihre Strategien, Instrumente und Programme zu optimieren. Für die Wahrnehmung dieser Aufgaben ist das Institut vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung mandatiert.

im Betrugs System dabei: Alice Echtermann

 

http://www.deval.org/

herum studiert für ganz Dumme: Bremen: Alice wurde Journalistin, weil sie alles genau wissen möchte. Sie hat Medien- und Kommunikationswissenschaft und Politikwissenschaft in Bremen studiert und anschließend ein Volontariat beim Weser-Kurier absolviert.

Verschlagwortet: , ,

Der Sonntagsfahrer: Vorsicht geschmierter Radweg

In diesem Text geht es um den Fahrrad-Märchenpark von Lima, die Weltmeisterschaft in Korruption („Good Governance-Spiele 2024“), 14 Rolex-Uhren und einen Condor, der vorbeifliegt. Trost im Desaster spendet ein Zweirad namens Buffalo./ mehr

Der Bürgermeister erhielt sogar einen Gedenkstein

Der Feind muss diese Liste jedenfalls tatsächlich gelesen haben und stieß unter vielen anderen (aber nicht ausschließlich) Wahnprojekten auf den Punkt: „Nachhaltige Urbane Mobilität in ausgewählten Städten Perus“. Kostenpunkt: 57.927.860,54 Millionen Euro. Man beachte die 54 Cent. Außerdem: „Aufbau eines Fahrradwegnetzes im Metropolbereich Lima“. Diesmal glatte 20 Millionen Euro ohne Centbeitrag, musste wohl schnell gehen. Sehr hübsch auch: „Erreichung der OECD-Standards: Governance mit Integrität“. Einmal Euro 40.326.877,78 , einmal Euro 81.803.715,56 und einmal Euro 2.000.000,00. Den deutschen Bauern wurde angesichts der Freigiebigkeit für nebulöse Zwecke jedenfalls ganz schwindelig, und Leute wie der einschlägig beleumundete Wolfgang Kubicki kamen zu dem Schluss, dass sich im deutschen Entwicklungshilfe-Etat wesentlich schmerzfreier Milliarden einsparen ließen – da sie ohnehin meist versickern wie die Donau auf der Schwäbischen Alb.

Peru beispielsweise gilt als eines der korruptesten Länder der Welt. Rafael López Aliaga Cazorla, der Bürgermeister von Lima, der Anfang des Jahres eine windschnittige Rede zur Eröffnung der Radspur hielt, steht genau wie die aktuelle Präsidentin Dina Boluarte, zuvor „Ministerin für Entwicklung und soziale Inklusion“, im Fokus zahlreicher Ermittlungen wegen Korruption und Geldwäsche. Der Bürgermeister erhielt für die 4 Kilometer lange Radspur sogar einen Gedenkstein, auch in Berlin brauchen sie ein bisschen Lametta, die verkehrspolitische Bedeutung rangiert dort offenbar gleich hinter der Transamazonika. Zwei blasse Herren von der Kreditanstalt für Wiederaufbau gaben sich auch die Ehre, Sie sehen sie hier bei Minute 0:35.

Die Präsidentin war allerdings gerade mit dem Aufziehen ihrer 14 Luxus-Uhren vom Kaliber Rolex beschäftigt und hatte deshalb keine Zeit, dem Eröffnungs-Event beizuwohnen. Zu ihrer inklusiven Uhrensammlung brachte sie übrigens hervor, drei der Uhren hätte sie nur von dem Unternehmer Wilfredo Oscorima geliehen. Der hatte zuvor rein zufällig den 27-Millionen-Auftrag für den Bau eines Stadions erhalten, das nun sicher korruptionsfrei an das vorbildliche Radwegesystem von Lima angeschlossen wird. Dadadadadadaaaah, dadaddaaaah – und jetzt alle!

Vom Radfahren mal ganz abgesehen finde es eine prima Idee, einer solchen Regierung 120 Millionen Euro für die „Erreichung der OECD-Standards: Governance mit Integrität“ zu spendieren. Die internationalen „Governance mit Integrität“-Spiele sind so etwas wie Korruptions-Weltmeisterschaft und streben eine Mitgliedschaft in der Fifa an. Bei der peruanischen Mannschaft handelt es sich um Naturtalente, die kunstvollsten Spielzüge sind gegenwärtig aber in Brüssel zu bestaunen. Nehmen wir nur Ursula von der Leyen, die mit ihrem Bussi-Freund Pfizer-Chef Albert Bourla 2021 per SMS einen Vertrag über 35 Milliarden für unwirksame, aber gefährliche Impfdosen ausgehandelt haben soll. Da ist für die Peruaner noch Luft nach oben. Aufzeichnungen und Telefondaten von Frau von der Leyen sind abhanden gekommen, wie übrigens auch ein großer Teil der neuen Radwege in Peru.

Komplette Abwesenheit irgendwelcher Fahrradfahrer

Wobei dies nicht ganz exakt ausgedrückt ist. Die Radwege sind nicht tatsächlich abhanden gekommen, sie waren (insgesamt 4 Kilometer) aber zu großen Teilen schon längst vorher da (städtisches Video vom September 2022). Interessant auf den alten Aufnahmen ist übrigens die komplette Abwesenheit irgendwelcher Fahrradfahrer. Der spärlich begrünte Betonboulevard in der Mitte nannte sich nur nicht Radweg, sondern Fußweg und war auch nicht so schön bunt angemalt. So lauten recht glaubwürdige Informationen aus Lima. Dies vereinfacht für den Bürgermeister und die Präsidentin die Buchführung ungemein. Und jetzt sind sie nun mal weg, die Millionen.

 

Fertige Fahrbahnen etwas bemalt, 120 Millionen €, + Reise Spesen für BMZ Idioten

Ergänzend berichtet ein regionaler Kundschafter von Achgut.com, der aber aus Gründen der Lebenserwartung lieber anonym bleiben möchte: „Die besagte Straße ‚Avenida José Carlos Mariátegu‘ hatte schon vorher ihre ‚Radwege‘, die jedoch eher von Fußgängern genutzt wurden, da in Peru Fahrräder weniger populär sind als in Kolumbien und es sich einfach anbietet, mit dem Bus oder dem Moped zu fahren“. In den Aufnahmen von der feierlichen Eröffnung im Januar 2024 lassen sich folgende Veränderungen zum September 2022 erkennen, was auch von Anwohnern bestätigt wird:

  • Fahrbahnmarkierungen für Radspuren
  • Anstrich von Bordsteinen und Radwegbegrenzungen
  • Richtungswegweiser auf den Radwegen
  • Verkehrszeichen, die auf einen Radweg hinweisen
  • Reinigung vorhandener Infrastruktur 

Dies führt mich zu einem güldenen Ratschlag für Bewerber um deutsche Entwicklungshilfegelder: Alles was du brauchst, ist eine Malertruppe, bunte Farben von der Obi-Resterampe sowie die richtigen Triggerwörter. Ich sage nur: Nachhaltige Mobilität. „Nachhaltige Mobilitäts-Inklusion“ ist noch besser. „Urbane nachhaltige Mobilitätsinklusion mit geschlechtergerechtem Transgenderport“ geradezu radwegweisend. Ferner empfehle ich den Wikipedia-Eintrag zu Potemkinsches Dorf: „So wird Vorgetäuschtes beziehungsweise  die „Vorspiegelung falscher Tatsachen“ bezeichnet: Durch materiellen und/oder organisatorischen Aufwand (Attrappen, Schauspieler usw.) wird die Illusion von vorweisbaren Erfolgen, Wohlstand und so weiter geschaffen“.

Der Fahrrad-Märchenpark von Lima

Bei der Eröffnung des Fahrrad-Märchenparks von Lima war dann auch die sportive Klientel mit Trikot und teurem Rennrad anwesend, die Lima ansonsten mit dem verriegelten SUV durchquert, ebenfalls aus Gründen der Lebenserwartung, siehe diese erschöpfenden Hinweise des Auswärtigen Amtes, Unterpunkt „Kriminalität“.

Und so lernen wir eine weitere Lektion neudeutscher Entwicklungshilfe, die andernorts allerdings seit Jahrzehnten bekannt ist: Man nimmt den armen Leuten in den reichen Ländern das Geld weg, um es an die reichen Leute in den armen Ländern zu verteilen. Dadadadadadaaaah, dadaddaaaah – und jetzt alle!

Ich möchte Sie aber nicht mit diesen zwar unterhaltsamen, aber insgesamt suboptimalen Berichten zur Lage der internationalen Wohlfahrt ratlos zurücklassen. Denn es gibt tatsächlich gute Entwicklungshilfe-Projekte, die sich auf das Fahrrad konzentrieren. Sie wurden allerdings von Menschen initiiert, die etwas von den Ländern und Menschen verstehen, denen sie helfen wollen.

Zum Beispiel das „Büffel-Fahrrad“ der gemeinnützigen Firma „Buffalo Bicycles“ respektive der NGO „World Bicycle Relief“, die es sich zum Ziel gesetzt hat, möglichst viele Menschen in Afrika mit einem alltagstauglichen Fahrrad, das heißt der ersten Stufe individueller Mobilität, zu versorgen. Für jene, die weitab auf dem Land leben, bedeutet so ein Fahrrad Zugang zu Schulen, Gesundheitsversorgung und Jobs. Das Buffalo-Bike, so schreibt der Spiegel, „hat weder Handbremse noch Licht. Doch das Buffalo Bike gehört zu den besten Rädern der Welt, weil es Leben verändert“ – und diese Einschätzung ist völlig zutreffend.

Das ganze Dilemma hochnäsig angegrünter Entwicklungspolitik

Das Buffalo entspricht in Deutschland nicht im entferntesten der Straßenverkehrsordnung, hat keine Schaltung und wiegt mit 23 Kilo ganz schön viel. Für Afrika ist es genau der richtige Typ Rad – wegen seines einfachen Stahlrahmens billig und nahezu unkaputtbar und im Notfall leicht zu reparieren – und zwar mit nur einem einzigen Schraubenschlüssel. Der stabile Gepäckträger ist auf eine Last von 100 Kilo ausgelegt. Die Produktionskosten für das Bike liegen bei 147 Dollar – und wer helfen will, kann es direkt an einen bedürftigen Afrikaner oder eine Afrikanerin spenden. „World Bicycle Relief“ (WBR) mit Hauptsitz in Chicago leistet mit dem Buffalo Fahrrad Hilfe zur Selbsthilfe, „denn mit dem Fahrrad kann ein Einzelner im gleichen Zeitraum die vierfache Distanz zurücklegen und fünfmal mehr transportieren als zu Fuß“. In diesem Video wird die grandiose Idee vorgestellt.

Der Unterschied zwischen den Radwegen in Peru und dieser Fahrrad-Idee erklärt das ganze Dilemma hochnäsig angegrünter Entwicklungspolitik, die nicht auf den Menschen und das Individuum selbst setzt, sondern auf seine Erziehung und Zurichtung nach deutschem Geschmacksmuster. Jedoch: Der große und entscheidende Vorteil der Mobilität lag und liegt in der Entwicklung zur Individualität, das eine ist ohne das andere nicht zu haben. „Die Fortbewegung ist eines der großen, durchgängigen Erfolgsprinzipien der Evolution“, sagt der Evolutionsbiologe Professor Josef H. Reichholf.

 

Immer mit Kriminellen, die auch Deutschen Pass erhielten

GIZ: Mafia Boss „Gjergi Luca“ seine Firma: „Rozafa“, die Fischräuberei, die illegale Verbrechens Zentrale: „Fish City“

Die Schlagwörter des BMZ, GIZ, KfW, wie „Nachhaltigkeit“ bedeutet real, nur die Finanzierung von Verbrechen im Ausland und Betrug, was „Nachhaltig“ bedeutet, als Geschäftsmodell für und mit Profi Betrügern. Mit Verbrechern zu arbeiten ist Grundsystem, denn gemeinsam stiehlt man Geld, oft über Phantom Projekte von Albanien, Afrika bis Afghanistan. Mehr wie offensichtlich, diese Mafia Firma, … GIZ: Mafia Boss „Gjergi Luca“ seine Firma: „Rozafa“, die Fischräuberei, die illegale Verbrechens Zentrale: „Fish City“ weiterlesen

Ukraine-Video: Bundestagsvizepräsidentin Göring-Eckhardt (Grüne) umarmt den Ex-Kommandeur des Aidar-Nazi-Bataillons

Maksym Marchenko war von 2015-2017 der Anführer des rechtsextremen Aidar-Bataillons, welches brutal gegen die überwiegend russischsprachigen, gegen den Maidan-Staatsstreich protestierenden Ukrainer im Osten des Landes wütete. Am 2. März 2022 wurde der Massenmörder-Nazi zum Gouverneur der Oblast Odessa ernannt.

Die deutsche Politikerin (Bundestagsvizepräsidentin) und ehemalige Vorsitzende der Evangelischen Kirche Katrin Göring-Eckhardt herzt ihren guten Freund Maksym Marchenko, Gouverneur von Odessa. Dieser Mann war Kommandeur des rechtsradikalen Aidar Bataillons, dem Amnesty International schwere Menschenrechtsverletzungen vorwirft und das zu der nationalistischen Bewegung gehört, die jahrelang einen Frieden im Donbass verhindert hat.

https://twitter.com/GoeringEckardt/s…87854530551810

und

https://rumble.com/v28fv5o-die-grne-…erbrecher.html

Immer mit Mördern, Nazis, Terroristen, Drogen Bossen rund um Kinder-, Organhandel, bis zur Gebährmutter Leihschaft

http://blauerbote.com/2023/02/05/ukr…zi-bataillons/

 

Der CO2 und Aufforstungs Betrug des BMZ, UN, wo nur Fake Wälder stehen, mit dem Pleitier: von „Plant for the Planet“, Greta und“ fryday for Future“

Und wieder ist bei diesem Betrug, eine UN Organisation dabei, gut geschmiert von Angela Merkel, für Posten. Energiewende, Klima Wandel, wie die Migrations-,Entwicklungs, Aussenpolitik nur noch Betrugs Projekte in Deutschland. „State Caputure“ durch die dümmsten Kriminellen die man finden konnte. Langzeit Betrugs Projekt, mit Fake Aufforstungen, Wäldern, die Dritte angepflanzt werden und Milliarden Bäume existierten … Der CO2 und Aufforstungs Betrug des BMZ, UN, wo nur Fake Wälder stehen, mit dem Pleitier: von „Plant for the Planet“, Greta und“ fryday for Future“ weiterlesen

Klientel Politik des Taulant Balla, rund um die Erdbeben Kathastrophe, wo Cousins ebenso verhaftet wurden

Mafia Ministerin, für Betrug

 

Schulze ist Mitglied der Arbeiterwohlfahrt, der IG Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE), ver.di, im Naturschutzbund Deutschland (NABU) und im Verein Slowfood. Sie ist Mitbegründerin des Netzwerkes „Frauenzeiten“.

 

. Von 1993 bis 1997 war sie freiberuflich im Werbe- und PR-Bereich tätig, und von 2000 bis 2004 arbeitete sie als Unternehmensberaterin mit Schwerpunkt auf dem öffentlichen Sektor, zuletzt bei Booz Allen Hamilton. =

Booz Allen Hamilton, gegründet 1914 in Chicago, zählt mit mehr als 24.000 Mitarbeitern zu den führenden Technologieberatungen für die US-Regierung. Mehrheitseigner an Booz Allen Hamilton ist die Carlyle Group.

Die Firma ist nach dem Gründer Edwin Booz, dem dritten Mitarbeiter Jim Allen (1929 eingestellt) und dem vierten Mitarbeiter Carl Hamilton (1935 eingestellt) benannt, und entstand in ihrer heutigen Form 2008 aus der Spaltung mit Booz & Company, heute Strategy&. Booz & Company/Strategy& behielt die Strategieberatungsaktivitäten.

Das Unternehmen ist neben Halliburton, KBR und Academi ein führendes Unternehmen im Bereich der militärischen Dienstleistungen für das US-Verteidigungsministerium.

https://de.wikipedia.org/wiki/Svenja_Schulze

immer mit Verbrechern als System, Voll Geistes Kranke Truppe von Hirnlosen Gangstern

Wie ebenfalls erst jetzt bekannt wird, war die Essener WTE Wassertechnik GmbH, eine frühere Tochter der zur Berlinwasser Gruppe gehörenden Berlinwasser Services GmbH, zusammen mit der Firma RWE Aqua am Bau und Betrieb einer Kläranlage in Zagreb beteiligt. Das Projekt war zeitweilig das weltweit größte Wasserprojekt mit eingeschränktem Rückgriffsrecht auf die beteiligten Unternehmen und wurde von der KfW mit einem 115-Millionen-Kredit kofinanziert.

…………………

http://carta.info/

 

aus dem  Weltbank-Dokument, wo ja wohl klar ist, das die Inkompetenz der Berlinwasser überall aufgefallen sind:

Seit 74-75
PO-WU Relations
The PO-WU relations were not positive at the beginning of the project. The two were working separately, and there was no coordination of work between them. The director of the CMU stated that the current attitude of the WU partly stems from an initial enthusiasm about the PO, which was then followed by disappointment. One of the difficulties that prolonged the acquaintance phase and the implementation of the MC was the malfunctioning of the managerial scheme of the PO. The general manager proved to have no adequate experience outside of Germany. Consequently, this delayed the start of the reform. However, BerlinWasser (BW) reacted promptly and decided to replace the general manager with the manager for the north. Nevertheless, according to the director of the CMU, the relations between the WU and PO have significantly improved, and both are actively involved in the utility’s decisionmaking process.

Seite 76 und die Bedeutung des damals hoch korrupten Wirtschafts Ministers.

http://siteresources.worldbank.org/INTALBANIA/Resources/AL_PSIA_11-09-05_English.pdf

 

Balkan money-laundering is booming

SManalysis

The property market makes a good place to hide ill-gotten gains | Europe
5/23/2021 12:20:00 PMThe Economist
Last week prosecutors in North Macedonia charged Nikola Gruevski, the former prime minister, with money-laundering
The property market makes a good place to hide ill-gotten gains | Europe
.Across the Balkans dirty money is being laundered through property, distorting the market and inflating prices—much to the rage of ordinary house-hunters. Swanky new towers are rising in Tirana, Pristina and Belgrade. Although Balkan economies have been hit hard by covid-19, property prices in parts of the region have defied gravity. In Tirana they have more than doubled since 2017. Across Albania, the value of real-estate transactions rose by 6.7% in 2020.
The laundering of drug money, especially from cocaine trafficking, which has boomed in the past few years, is one reason why prices are rising, finds a new report by the Global Initiative Against Transnational Organised Crime, an international network of crime specialists. Another is that crooked officials need to invest their cash. All Balkan countries have sound money-laundering laws, but enforcement is patchy.
In the past decade Balkan crime syndicates have outgrown their small home countries. They now make much of their money abroad. Hence, says the report, a hefty share of their profits is invested abroad, too. But they still invest at home. Fatjona Mejdini, who helped research the report, says that Balkan governments are ambivalent about money-laundering. They want to crack down on it but simultaneously welcome the jobs and investment it can bring. As for the gangsters, murderous in making money, they are conservative when it comes to investing it. They “lack imagination” says Ms Mejdini, which is why they prefer bricks and mortar to the many other types of business they could use to launder their loot. headtopics.com

 

GIZ-Zahlungen für UNRWA und Afghanistan

Ampel hilft, Hamas und Taliban an der Macht zu halten

 

Von Mario Thurnes

 

Fr, 16. Februar 2024

In der Entwicklungshilfe wuchern die Ausgaben so wie sonst in kaum einem anderen Bereich. Mit fragwürdigen Ergebnissen. Die Beispiele Afghanistan und Gaza-Streifen zeigen, wie die Ampel Geld ins Nichts wirft – und zwar mit System und verheerenden Folgen.

IMAGO / photothek

Einen Jahresumsatz von 4 Milliarden Euro erwirtschaftet die „Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit“ (GIZ) nach eigenen Angaben. Das ist doppelt so viel wie noch 2011. Und zum Vergleich: McDonald’s erwirtschaftete in Deutschland 3,2 Milliarden Euro Jahresumsatz. 2019, noch vor der Pandemie. Die internationale Zusammenarbeit ist also ein erfolgreiches Geschäftsmodell? Ja, aber: Kunststück. Denn die GIZ ist zwar als eine GmbH eingetragen, aber zu hundert Prozent in Besitz der Bundesrepublik. Sie ist also eine auf Unternehmen geschminkte Behörde.

Gaza

Israel: Hamas-Tunnel direkt unter UNRWA-Gebäude entdeckt

Das ist politisch relevant. Nicht nur, um die Bezahlung von 17.000 weiteren Mitarbeitern des öffentlichen Dienstes zu vertuschen, die laut GIZ allein im Inland für sie arbeiten. Sondern vor allem außenpolitisch. In Afghanistan hat die Bundesregierung jede Zusammenarbeit mit der Taliban-Regierung gestoppt. Sagt sie. Die Projekte der Entwicklungshilfe laufen aber weiter unter dem Vorwand der Daseinsvorsorge. Aber nicht über die Bundesregierung, sondern über ein Privatunternehmen im Besitz der Bundesregierung. Mit dieser Konstruktion belügt die Ampel im besten Fall ihre Bürger und sich selbst. Doch entscheidend ist: Sie stabilisiert unter der feministischen Außenministerin Annalena Baerbock (Grüne) das frauenverachtende Regime in Afghanistan.

Dabei arbeitet der staatliche Privatbetrieb GIZ in Afghanistan mit NGOs zusammen. Die Abkürzung steht für „Nicht Regierungs-Organisationen“. Auch das ein Etikettenschwindel. Auch das eine Lüge gegen den Bürger und gegen sich selbst. Kaum eine Institution bekommt so viel staatliches Geld in Deutschland wie NGOs. Kaum eine andere Institution arbeitet so eng in Deutschland mit dem Staat zusammen wie die nicht-staatlichen Organisationen. Doch mit welchen NGOs die Bundesregierung in Afghanistan zusammenarbeitet, das will sie auf eine Nachfrage der AfD nicht sagen. Es gehe darum, die Mitarbeiter vor Ort gegenüber dem Regime zu schützen.

 

***

Albania Bank Governor Faces Prosecution Threat Over Fraudulent Loans

Gent Sejko

May 27, 202407:30

Prosecutors say Gent Sejko has questions to answer over a dodgy company that harassed some 17,000 Albanians for nonexistant loans, and which operated under bank’s license for years.

In 2016, Kristo Puleshi ignored a demand from Albania’s Debt Collection Agency, ADCA, to pay an overdue debt of some 58,000 leks, or some 500 euros.

In the demand issued by legal services on behalf of Micro Credit Albania, MCA, Puleshi was told he was guarantor of a loan taken out by a childhood friend – and the value of loan of some 30,000 leks had nearly doubled in value.

Puleshi told prosecutors he ignored the demands, believing they were sent by mistake.

He dismissed several calls and messages for six years, urging those demanding the debt to check the details again. This was partly because his father’s name was different from the one listed in the notification notice, so it might be a case of mistaken identity.

Ilir Meta, Edmond Haxhinasto, Edmond Panerti, Dashamir Xhika: das Verbrecher Kartell, des DAW, Frank Walter Steinmeier

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft von Elbasan wurde der ehemalige Generaldirektor für Straßen, Dashamir Xhika, festgenommen. in 2018, rein reiner Verbrecher

Schutzherr des Verbrecher Kartelle. Lobbyisten, Steinmeier. Die Familie Ilir Meta, hat heute Einreise Verbot in die USA, EU, wie die Familie Salih Berisha, Vangjush Daku und Andere

Oberverbrecher der Lobbyist: der DAW,

Aufbau Organisation für Mord, Betrug auch mit dem Hamburger Senat in 2001 schon

Profi Krimineller Langzeit Betrieb: DAW Hans-Jürgen Müller und hier mit der Mord, Verbrecher Familie: Mila Economi

von der US Nato Mafia installiert: Der Fund for Peace(FFP) ist eine 1957 gegründete US-amerikanische Nichtregierungsorganisation. Sie ist vor allem bekannt für ihren Fragile States Index, der jährlich aktualisiert wird. Der Think tank setzt sich für eine nachhaltige Sicherheit und Entwicklung in instabilen bzw. gescheiterten Staaten ein,

Auffällig, das Wort NATO fehlt heute in dieser Abzocker Verbrecher Organisation FFF

Partner: die LSI Gangster Ilir Meta, Edmond Haxhinasto, Edmond Panerti, eine Gründung ders US NATO Fund: „Fund of Peace“, wo nur Kriminelle überall installiert werden

Es wird gesagt, dass seine Festnahme nach der Untersuchung der Akte wegen möglicher Missbräuche auf der Straße Elbasan-Gjinar erfolgte. Xhika gehört zu einer Gruppe von 11 Personen, die auf Anordnung der Staatsanwaltschaft als Verdächtige wegen eines großen Schadens, der durch das Straßenprojekt Elbasan-Gjinar verursacht wurde, festgenommen wurden.

Unter den Festgenommenen sind ehemalige Beamte des Verkehrsministeriums und Manager von Bauunternehmen

https://www.koha.net/de/kronike/73089/ne-shqiperi-arrestohet-ish-drejtori-i-rrugeve

7. Mai 2024, 10:39

Die Folge der 1-Millionen-Euro-Tasche, die der Straßendirektor Dashamir Xhika2. Februar 2018 mit nach Hause nahm

 Geschrieben von Pamphlet

Die Folge der 1-Millionen-Euro-Tasche, die der Direktor von Roads, Dashamir Xhika

Ilir Meta und Edmond Haxhinasto /

Drei Monate später wurde Edmond Haxhinasto entlassen, eine Tatsache, die zeigt, dass er die 1-Millionen-Euro-Tasche heimlich für sich genommen und den Teil nicht an Ilir Meta weitergegeben hatte, da sie sich auf einen Handel geeinigt hatten, ein Fall, den Ilir Meta untersuchte und entdeckt, wie ich es schon mehrmals getan hatte …

Nach seiner Entlassung aus dem Amt des Ministers für Verkehrs- und Infrastruktur am 9. September 2016 blieb Edmond Haxhinasto als Stellvertreter stumm und kalt gegenüber LSI.

Als ehemaliger Sicherheitsbeamter und Untergebener von Hekuran Isai, dem ehemaligen Innenminister der Diktatur, erhielt Edmond Haxhinasto die Information, dass die Akten über Diebstahl durch Korruption gegen ihn geöffnet werden könnten, da Babloku in einen Krieg mit Ilir Meta eingetreten sei.

Sondern auch aus der Tatsache, dass gegen ihn Ermittlungen eingeleitet wurden, die sich auf die Beweise für eine Tüte Bestechungsgelder im Wert von einer Million Euro bei Straßenverkäufern beziehen.

Die Episode ist folgende: Der ehemalige Straßendirektor Dashamir Xhika von LSI nahm Ende Juli 2016 eine Tasche mit 1 Million Euro mit nach Hause zu Edmond Haxhinastos, bevor er zur Verlobungszeremonie seiner Tochter Eliza auf eine griechische Insel aufbrach Haxhinasto, mit Franko Naço, Sohn von Nasip Naço.

Als Regisseur Dashamir als ob du auf der Straße betteln würdest? Für 1 Stunde möchte ich einen Anteil von 500 Euro.“

Dashamir Xhika erzählte diese Episode seinen engen Freunden, den Direktoren von LSI; und von ihnen erfuhr Ilir Meta von dem Ereignis, während er durch ihn an den Immobilienmakler, Ilir Metas treuen Spion, den Direktor von „Albcontrol“, Petrit Sulaj, weitergab, der begann, es als humorvolle Geschichte an den Tischen zu erzählen.

Drei Monate später wurde Edmond Haxhinasto aus dem Amt entlassen, eine Tatsache, die zeigt, dass er die 1-Millionen-Euro-Tasche heimlich mitgenommen und den Teil nicht, wie vereinbart, an Ilir Meta weitergegeben hatte, ein Fall, den Ilir Meta untersuchte und herausfand, dass er hatte das manchmal getan.

Am 2. Februar 2018 wurde der Straßendirektor Dashamir Xhika wegen Korruption im Rahmen der 5,4-Millionen-Euro-Ausschreibung für die Straße Elbasan-Gjinar verhaftet, bei der keine Arbeiten durchgeführt und gefälschte Papiere erstellt wurden; sowie für die Aufstockung von 54 Millionen Euro für die Straße Tirana-Elbasan im Auftrag von Minister Edmond Haxhinasto, wobei es sich bei 18 Millionen Euro um fiktive Zuschläge handelte, die über den tatsächlichen Kosten des Projekts lagen.

In „Prosecution of Serious Crimes“ erwähnte Regisseur Dashamir Xhika die Episode mit der 1-Millionen-Euro-Tasche, die Edmond Haxhinastos mit nach Hause genommen hatte; Xhika akzeptierte und erklärte, es handele sich um den Anteil des Ministers an der Straßenausschreibung Elbasan-Gjinar, die überhaupt nicht gebaut wurde.

Ilir Metas Macht über die Justiz als Präsident und Vorsitzender der KLD bot Dashamir Xhika die Gelegenheit, seine Aussage im Einvernehmen mit den Staatsanwälten zu ändern, und am 23. Juli 2018 wurde er freigelassen.

Doch als er anfing, den Cafés zu erzählen, dass er Ilir Meta und Monika Kryemadhi die Millionenausschreibungen getrennt überbracht hatte, wurde er am 1. September 2018 in die Zelle zurückgebracht, und nachdem er seine Aussage erneut zurückgezogen hatte, wurde er am 3. November freigelassen Der Fall wurde mit einer Gefängnisstrafe abgeschlossen.

Nach der Freilassung des Regisseurs Dashamir

Doch auf der Versammlung der Freiheitspartei tritt Edmond Haxhiansto als Organisator und Leiter des Parteitags auf und wird von Ilir Meta erneut als loyaler und visionärer Anhänger der Partei vorgestellt./ Broschür

Casino Mafia Susanne Schütz und Edi Rama mit Besnik Lulaj und das Mitglied des „Sinaloa“-Kartells Lufar Hysa: Hotel-Resort „Marina Bay“ in Vlora

Das „Sinola“ Kokain Kartell in Albanien von Al Capo

Sarande Bürgermeisterin Florjana Koka: Phantom Infrastruktur Projekte mit System und die KfW ebenso aktiv dabei

Mafia Hafen Durres, der Politik: Ungescannte Container, können den Hafen ohne Kontrolle verlassen

Bild vergrößern Botschafterin Susanne Schütz (mit dem LSI Gangster Dervishi)bei der Einweihung der Wasserinfrastruktur in Saranda

Anti-Mafia 18. April 2024, 13:05

Die Justiz in Kanada schloss das Casino von El Chapos „Krieger“; Babloku erteilt die Genehmigung für zwei Casinos in Vlora und Tirana

 Geschrieben von Pamphlet

Die Justiz in Kanada schloss das Casino von El Chapos „Krieger“;

Hysaj-Kämpfer /

SPAK sollte die gesamten Aktivitäten der Basis des mexikanischen Kartells „Marina Bay Vlorë“ und der Eigentümer Besnik Lulaj und Luftar Hysa der beiden Casinos untersuchen; Wo, nicht zufällig, die Buchhaltungsexpertin Leze Abazi ist, die Frau von Luan Abazi, Generalsekretär der Generalstaatsanwaltschaft…

Nach einem Jahr der Ermittlungen haben die Polizei, die Finanzbehörde und die Glücksspielkommission Kanadas das beliebte Casino „Magic Palace“ in Kahnawake, Quebec in Kanada, gesperrt, das vom mexikanischen Mafiakartell „Sinaloa“ von El Chapo verwaltet wird das Mitglied dieses Luftar-Hysa-Kartells.

Mit einer offiziellen Erklärung gab die Glücksspielkommission bekannt, dass der Mohawk Council of Kahnaeake die vertragliche Vereinbarung mit dem Casino „Magic Palace“ und seinem Teilrestaurant gekündigt hat; hat die Aktivität verboten, die Lizenz widerrufen und die elektronischen Glücksspielgeräte gesperrt.

Das Casino „Magic Palace“ ist weiterhin gesperrt, bis das Ergebnis des „Show Cause“-Verfahrens vorliegt, bei dem Beweise vorliegen, dass das Casino und sein Restaurant für Geldwäsche und andere Straftaten missbraucht wurden.

Das mexikanische „Sinaloa“-Kartell von El Chapo betreibt diese Geldwäscheaktivitäten in Albanien über Casinos, Restaurants, Hotels und Bauten an der Küste von Tirana und hat sogar an Ausschreibungen und Auktionen teilgenommen und Millionen Euro vom Staat erhalten.

„Pamphlet“ hat diese Tatsachen bereits vor zwei Jahren und kontinuierlich mit konkreten Beweisen angeprangert und dabei Premierminister Edi Rama und das Hotel-Resort „Marina Bay“ in Vlora, das Besnik Lulaj gehört, als Basis des mexikanischen Kartells in Albanien angeführt.

Am 2. Oktober 2020 trafen sich Besnik Lulaj und das Mitglied des „Sinaloa“-Kartells Lufar Hysa mit Edi Rama im Büro des Premierministers, während zwei Monate nach dem Treffen zusätzlich der „5-Sterne“-Status für das Hotel-Resort verliehen wurde „Marina Bay-Vlorë“, sie erhielten auch die Casino-Lizenz „Entertaimnet & Gaming“.

Die Lizenz wurde am 22. Dezember 2020, unterzeichnet von der ehemaligen Finanzministerin Anila Denaj, an das Unternehmen „Valona Konstruksion“ aus Besnik Lulaj und das Unternehmen „ENTRETENIMIENTO PALERMO, SA DE CW“, eine Tochtergesellschaft des Casino-Netzwerks, erteilt die das El Chapo-Kartell in Italien hat.

Die Justiz in Kanada schloss das Casino von El Chapos „Krieger“;

Dieses Netzwerk finanzierte auch die Eröffnung des Casinos „Entertaimnet&Gaming“ im Resort „Marina Bay-Vlorë“ mit 12 Millionen Euro aus Mexiko, die an die Adresse von Besnik Feçor Lulaj überwiesen wurden.

Doch während Luftar Hysaj vom Mafia-Kartell El Chapo, Justiz und Regierung in Kanada die Aktivitäten von Casinos und Restaurants blockieren und sogar Mexiko gegen ihn wegen Geldwäsche, Menschenhandel und anderer Verbrechen ermittelt; Premierminister Edi Rama vergibt weiterhin Lizenzen für andere Casinos, für Towers, Resorts und Millionen-Euro-Ausschreibungen.

Nach der Lizenz des Casinos „Entertaimnet & Gaming“ haben Luftar Hysa und Besnik Lulaj vom El Chapo-Kartell eine Lizenz für ein weiteres Casino „Balkan Interactive Group“ erhalten, mit Doppelaktivität im Resort „Marina Bay Vlorë“ und im Hotel „Radisson Collection Morina“ in Farka-Tirana.

Die Justiz in Kanada schloss das Casino von El Chapos „Krieger“;

Und für das zweite Casino wurden 12 Millionen Euro von einer anonymen Quelle finanziert; was untersucht werden muss, aber zunächst muss SPAK die gesamte Aktivität der Basis „Marina Bay Vlorë“ des mexikanischen Kartells und der Eigentümer Besnik Lulaj und Luftar Hysa der beiden Casinos untersuchen, in denen, nicht zufällig, der Buchhaltungsexperte Leze Abazi ist , die Frau von Luan Abazi, Sekretärin der Generalstaatsanwaltschaft./ Broschüre

Von der Deutschen Aufbau Mafia finanziert der Botschaft, die Geldwäsche Bauten in Sarande und rund um Wasser: KfW, GTZ, Mafia Botschafter

Beschlagnahme des gestohlenen Marina Hafens, bei Sarande vor wenigen Tagen, der Kastriati Gruppe, bekannt für illegales Bauen und Öl Schmuggel

Deutsches Entwicklungsmodell: Müll, Strom Probleme mit der Mafia Bürgermeisterin Florinan Koka von Sarande

17. April 2024, 10:35

Sarandë/ Wasserwerke in den Händen der „Tepelena“-Bande; Verantwortlicher Oltion Çaçi und Schwager Arben Kaçorri

 Geschrieben von Pamphlet

Saranda/ Wasserversorgung in den Händen der Bande

Der Bürgermeister von Saranda, Oltion Çaçi und Arben Kaçorri

Von Tepelena sind der Rechtsdirektor, der technische Direktor, die Kontrolleure der Wasserzähler, Versorgungsleitungen, Rechnungsstellung, das Finanzbüro, Ausschreibungen, die Rechnungsprüfung des Bürgermeisters, Oltion Çaçi; Sogar der Vorgesetzte der Wasserversorgung im Auftrag des Infrastrukturministeriums ist Arben Kaçorri aus Tepelena, der Schwager des Bürgermeisters… 

Das Wasser- und Abwasserunternehmen in Saranda ist das einzige seiner Kategorie, das als Wasserlieferant für einen Küstenbezirk mit Tourismus dreimal mehr Fördermittel von der Regierung erhalten hat als die vier Wasserversorgungsunternehmen des Bezirks Gjirokastra zusammen.

Aber in Saranda haben die Wasserwerke nicht nur eine Wasserversorgung von nur 5 Stunden, sondern erleiden auch jedes Jahr Verluste und Diebstähle aufgrund von Korruption, weil Unternehmen wie Bauernhöfe, Marmorproduktion, Autowaschanlagen und Angelschnüre keine oder nur minimale Rechnungen stellen , Hotels und Resorts, die als Familienangehörige zahlen und die Leiter der Wasserwerke nicht bestechen.

Die Leiter der Saranda Waterworks stammen aus Tepelena, die seit 12 Jahren eine strukturierte Bande aufgebaut haben, die den Diebstahl von Geldern durch Ausschreibungen, Verkaufserlöse, fiktive Gehälter und Bilanzen mit angeblichen Verlusten organisiert und durchführt.

Die „Tepelena“-Bande, die das Saranda-Wasserwerk erobert hat und kontrolliert, wird von Armando Goxharaj angeführt, dem Enkel von Gramoz Ruçis Frau, der von Memaliaj zum Verkaufsdirektor des Tirana-Wasserwerks katapultiert wurde, während er im Dezember 2022 zum Direktor des Saranda-Wasserwerks versetzt wurde .

In dieser Aufgabe löste Armando Goxharaj aus Memaliaj den Direktor Sheme Lulo aus Memaliaj ab, der seit März 2012 für das Saranda-Wasserwerk verantwortlich war und seit März 2012 zum technischen Direktor des Wasserwerks ernannt wurde.

Der Vertreter der staatlichen Partner im Saranda Waterworks ist der Bürgermeister Oltion Çaçi, geboren in Memaliaj, aufgewachsen in Tepelena, Hotelunternehmer in Durrës und am 14. Mai 2023 zum Bürgermeister katapultiert.

Die Person, die im Auftrag des Ministeriums für Infrastruktur und Energie die Aktivitäten der Saranda-Wasserwerke überwacht und überwacht, ist Arben Kaçorri aus Tepelena, mit der Position des Überwachungsdirektors bei der Nationalen Agentur für Wasserwerke und Abwasser; und der Schwager des Bürgermeisters von Sarandë, Oltion Çaçi, verwandt mit Gramoz Ruçi und dem Direktor von Goxharaj of Waterworks.

Chef- und Wachkontrolleure; Der Chef und die 11 Aufseher des Wasserversorgungsnetzes stammen aus Tepelena und sind Verwandte der Hauptverwalter der Wasserversorgung und der Gemeinde Saranda.

Aus Tepelena stammen auch die Rechnungssteller des Stadtgebiets, der Hotel- und Gastronomiebetriebe sowie Mitarbeiter der Kasse, des elektronischen Rechnungs- und Belastungsregisters, des Finanzwesens und der internen Revision sowie des Bereichs Ausschreibungen, Investitionen und Dienstleistungen.

Während die Wasserversorgungsbehörde, die Ausgaben, Investitionen, Beschäftigung und Bilanzen unterzeichnet, lokale Regierungsbeamte und den Wirtschaftsdirektor der Nationalen Wasser- und Abwasserbehörde, Florian Demi, einen Verwandten von Gaz Demi, hat, werden alle Bilanzen vom Bürgermeister von genehmigt Tepelena.

In den 12 Jahren, in denen die Saranda-Wasserwerke von der „Tepelena“-Bande betrieben wurden, wurde sie gestohlen und fiktiv gefördert, was zu Verlusten von 500 Millionen bis 1,2 Milliarden Lek pro Jahr führte, selbst in den fünf Monaten der Strandsaison; Dabei wurden laut HC Investitionen finanziert, die überhaupt nicht durchgeführt wurden, im Gesamtwert von 18 Millionen Euro.

Selbst ein Jahr nach der Übertragung von 51 % der Anteile an die Verwaltung des Ministeriums für Infrastruktur und Energie hat das Saranda Waterworks angebliche Verluste bekannt gegeben, um die Diebstähle zu verschleiern; Denn es wird weiterhin als „Millionenquelle“ für die „Tepelena“-Bande genutzt, angeführt vom Bürgermeister Oltion Çaçi und seinem Schwager Arben Kaçorri. / Broschüre

https://pamfleti-net.translate.goog/anti-mafia/sarande-ujesjellesi-ne-duart-e-bandes-tepelena-ne-krye-oltion-aci-e-k-i222822?_x_tr_sl=auto&_x_tr_tl=de&_x_tr_hl=de

Deutsche Botschafterin: Susanne Schütz, bei ihrem sinnlosen Foto Termin mit Taulant Balla: Elbasan Vertreter, der dortigen Mafia Kartelle, inklusive Mord, Gross Drogenhandel, Geldwäsche, Frauen und Kinder Handel, Umwelt Zerstörung und Betrug.
Koko Kokedhima: Regierung Rama arbeitet für die Mafia. Die Polizei hat Cannabis gehandelt, die Mafia kaufte die Wahlen.

GTZ Wasser Rohre, bei Durres 1996

Wenn korrupte Dumme auch noch Botschafterinnen werden, leider kein Einzelfall im Balkan, weil diese Banden im Rudel auftraten. Wo noch der Vorgänger Botschafter: Helmut Hoffmann, Super qualifiziert war, eben erstaunlich schnell lernte, der heutige OSCE Botschaft Bernd Borchart. Es geht also auch Anders, wenn ein Minimal Verstand vorhanden ist, was bei „Geisteswissenschaftlern“ nun mal fast nie vorhanden ist.

fü Nazis, Terroristen, prominente Banditen und Drogen Bosse bis zum Kinderhändler sehr aktiv, die Deutschen Botschafter, von krimineller Energie getrieben

der Rapper Arian Gjuzi

 

 

Drogen Gangster: Arian Gjuzi

They were caught with 320 kg of cocaine in Piraeus, the names of the Albanian traffickers are revealed

Der grosse Landraub, Plünderung von Albanien geht weiter. Der Hafen Vlore, ging an den Langzeit Gangster: Samir Mane, die „Cela“, Ballaku Gang für 1 Eurp

30. November 2023

Der Ober Spinner von Betrug in Tiranahttps://albaniade.files.wordpress.com/2023/10/scholz-edi-rama.webp?w=825&h=510&crop=1

Dumm immer unterwegs mit Kriminellen

Die EU Justiz Missionen und IRZ-Stiftung: Peinlichkeiten der Inkompetenz und Organisierten Kriminalität

  • Genoveva Ruiz Calavera (Hirnlos und peinlich) Unglaublich diese IOM Diebstahl Organisation, welche auch die „Roma“ Gelder im Kosovo im Moment stiehlt, weil über 90 % für eigene hohe Gehälter und Reisespesen vergeudet werden. Neuer Rekord an Korruptheit und Unfähigkeit, aber Amerikaner, Deutsche haben zuvor auch Nichts zustände gebracht, in der absoluten Unfähigkeit.

  • und vor allemGenoveva Ruiz Calavera, im enormen Interessen Konflikt, wie eine „Nghradeta“ Organisation aufgebaut
  •  Independent Observation Mission (ONM) mit illegalem Selbst Bedienungs Management Board was Verfassungs widrig ist

Antonella Bassani, der Weltbank, vergibt 80 Millionen $ an das Edi Rama Verbrecher Kartell fuer Tourimus

 

so korrupt kann nur die Weltbank sein, bei dem bisherigen Desaster, u.a. dem Coastal Managament Plan von 2006  und dem aktuellen Wald abholzen an der Kueste mit Wild West Baugenehmigungen und Abwaesse Einleitungen: Karin Hudes, fruher bei der Weltbank, erklaerte im Detail was fuer ein Sauladen die Weltbank ist. Antonella Bassani, eindeutig Sozialmedia verdummt,  sogar twitter account

 

Die EU und Weltbank finanzieren die Verbrecher Kartelle in Albanien.
JANE_P-2

Jane Armitrage

Verantwortlich bei der Weltbank um 2010, die Verbrecher Kartelle und Drogen Barone, die Bauaufträge erhalten wie die Gjoka Mafia aus Shiak und International agierende Betrugs Firmen auch rund um Wasser Infrastruktur: Jane Amitrage, Ehefrau von Richard Amitrage, dem Welt Drogen Gangster im Langzeit Turn des  CIA und Haupt Figur auch in der Iran Contra Affärre rund um Waffen- Geldwäsche und Drogen Geschäfte.. Mafiöse Netzwerke durchziehen die Welt und über 1 Milliarde €, gehen von der EU direkt in Georg Soros NGO’s, oder andere unsinnige NGO Apparate der korruptesten Gestalten der Welt.

5 Kadaster Chefs von Durres verhaftet: Leonard Kadrimi, Dashnor Taulla,Bedri Luka und 448.000 

80 milionë dollarë financim nga Banka Botërore për projektin në mbështetje të turizmit, ministri Mete nënshkruan marrëveshjen me zv.Presidenten Bassani

80 milionë dollarë financim nga Banka Botërore për projektin

Ministri i Financave Ervin Mete nënshkroi me Zv.Presidenten e Bankës Botërore, znj. Antonella Bassani marrëveshjen e financimit të projektit “Mjedis i pastër dhe i qëndrueshëm për Detin Blu”.

Objektivi i projektit, për të cilin Banka Botërore do të japë një financim prej 80 milionë dollarësh, është reduktimi i ndotjes në mjedisin ujor (detëra, lumenj) në zonën jugperëndimore, në funksion të zhvillimit të qëndrueshëm të turizmit.

Projekti është i ndarë në tre komponentë, ku pjesa e parë ka të bëjë me promovimin e një qasjeje të integruar dhe qarkulluese për mbrojtjen e mjedisit dhe burimeve ujore.

Pjesa e dytë e projektit synon uljen e ndotjes në Lumin Vjosa, kjo edhe në kuadër të mbështetjes dhe mbrojtjes së mëtejshme të tij, pas akordimit të statusit “Park Kombëtar”, si lumi i fundit i egër në Europë. Projekti do të synojë zgjerimin e infrastrukturës së pastrimit, përmirësimin e mëtejshëm të saj, si edhe parandalimin e ndotjes.

Pjesa e tretë parashikon aspekte të menaxhimit, monitorimit dhe vlerësimit sa i përket zbatimit të këtij projekti, i cili parashikohet të zgjasë deri në mars të vitit 2029.

https://sot.com.al/politike/80-milione-dollare-financim-nga-banka-boterore-per-projektin-ne-mbeshte-i659142

Weltbank, IMF, EU, KfW ein rein kriminelle Vereine, welche Covid-19 Betrug auch organisierten

o wies das „International Consortium for Investigative Journalists“ (ICIJ) im April dieses Jahres an Hand von konkreten Projekten der Bank selbst nach, dass im vergangenen Jahrzehnt rund 3,4 Millionen Menschen gewaltsam und ohne ausreichende Entschädigung aus ihren Heimatorten vertrieben wurden, um Platz für Fabriken, Siedlungen oder Wasserkraftwerke zu schaffen, die von der Weltbank finanziert wurden. Zuvor hatten die Entwicklungsorganisationen Oxfam und Urgewald nachgewiesen, dass auch die Weltbank-Tochter IFC jährlich rund neun Milliarden Euro an Finanzinvestoren vergibt, deren Projekte Hunderttausende um ihre Existenz brachten.

Palm Öl Mafia finanziert die Weltbank und Umwelt Zerstörung ohne Ende, wie Ethnische Säuberungen und Vertreibung.

https://reportage.wdr.de/weltbank

Nach 21 Jahren Tätigkeit geht die Frau, wegen der totalen Korruption in der Weltbank, ähnlich wie im UN Apparat

2014: Aktuelles Geschwätz der Weltbank zum Thema, wobei die Weltbank einer übelsten Organisationen in Albanien ist, Andere wie die EU, KfW sind noch Schlimmer, weil man nicht einmal Minimal Kompetenz hat

Pipeline for the people?

Bilanz des Erdölprojektes Tschad/Kamerun

Die Erdöl-Pipeline zwischen Tschad und Kamerun galt als Modellprojekt der Weltbank. Es sollte beweisen, dass mit den Einnahmen aus Rohstoffen auch in autokratisch regierten Ländern Armutsbekämpfung möglich ist. Jetzt zog sich die Weltbank aus dem Projekt zurück.

Karte: Chad/Cameroon Development Project

Es begann wie ein Märchen: „Vertreter von Esso kamen, um uns zu ‚sensibilisieren’. Wir sollten verschiedene Projekte für unser Dorf aussuchen.“ Tamro Mbaidjéhuernan, der Dorfchef von Ngalaba, sitzt unter einem kolossalen Mangobaum und erinnert sich an die Anfänge des Erdölprojektes im Tschad. „Man hat uns Schulen und Gesundheitsstationen versprochen“ erzählt er, „wir bekämen Zugang zu Trinkwasser sowie eine Straße und einen Markt.“

Zigtausende Menschen in den Dörfern im Ölfördergebiet hofften Ende der 90er Jahre auf ein wenig Wohlstand. Das Erdöl und die Pipeline sowie die Verschiffung im Nachbarstaat Kamerun sollte ein Modellprojekt der Weltbank werden: „Es handelt sich um ein beispielloses Vorhaben“, heißt es in einer Pressemitteilung der Bank im Juni 2000 „bei dem der Reichtum aus den Öleinnahmen unmittelbar zum Vorteil der Armen eingesetzt wird.“

Unter der Führung von Esso Tschad, einer Tochter des US-amerikanischen Ölgiganten Exxonmobil, fördert ein Konsortium, zu dem außerdem die US-Firma Chevron-Texaco und Petronas aus Malaysia gehören, das Rohöl im Tschad. Von dort wird es durch eine unterirdische Pipeline 1000 Kilometer weit durch Kamerun bis an die Atlantikküste zur Verladung auf Supertanker geschickt. Für 4,2 Milliarden Dollar wollen die Konzerne 25 Jahre lang Öl im Tschad fördern. Exxon, das nach Marktwert größte Unternehmen der Welt, macht Geschäfte mit einem der ärmsten Länder der Welt, geprägt von jahrzehntelangen Bürgerkriegen.

Darauf hatten seinerzeit schon Vertreter der Zivilgesellschaft hingewiesen, wie etwa Samuel Nguiffo, Jurist und Direktor des Centre pour l’Environnement et le Développement (CED) in Kamerun. Sie hätten damals schon gewusst, dass der Ölreichtum in manchen Ländern Diktaturen, Korruption und die Verletzung von Menschenrechten befördert hätte, erklärt er,

„Scientology“ und McKinsey, Accenture, PWC,die Betrugs Maschine der Consults und Hedge Fund’s

Die übelste Consult sind McKinsey, KPMG und Price Waterhouse! schon im grössten Betrug der BCCI Bank verantwortlich, später tätig in Deutschen Ministerien und immer mit Bestechungsgeld. KPMG, bestätigte die Betrugs Bilanzen mit weit überhöhten Immobilien Werten u.a. der damaligen Bayer. Hypothken und Wechsel Bank.

Die Betrugs Berater am Beispiel von McKinsey und Volks Verdummung

Orginal wie die angebliched Sekte „Scientology“
Zehn Tage bei Scientology“Meine Persönlichkeit ist im Arsch“„Tun Sie es nicht“, warnte ein Sektenexperte. „Genauso wenig würde ich Ihnen raten, testweise Heroin zu spritzen.“ Trotzdem wagte der Journalist Philipp Mattheis den Selbstversuch: zehn Tage bei Scientology. Die Gehirnwäsche wirkte auch bei ihm.
substanzlose Wortgeklingel und die gehobene Pseudologie der scheinwissenschaftlichen, vorwiegend mit „denglischen“ Begriffen durchsetzten Sprache der McKinsey-Consultants hereinzufallen. Die „Kaisers neue Kleider-Strategie“ der Meckies verfängt bei ihm nicht. (der Privat Unternehmer) Er baut auf Seriosität, Denken in der Langzeitperspektive, Erfahrungswissen und Substanz.“ durch seine Mitarbeiter, was weitere Motivation wie bei BMW fördert, Strategien und Ideen.

Die Betrugs Berater am Beispiel von McKinsey und Volks Verdummung

Orginal wie die angebliched Sekte „Scientology“
Zehn Tage bei Scientology“Meine Persönlichkeit ist im Arsch“„Tun Sie es nicht“, warnte ein Sektenexperte. „Genauso wenig würde ich Ihnen raten, testweise Heroin zu spritzen.“

Kosovo nochmall 90 Millionen $

 

 

Immobilien Betrug in Durres erneut: Appartments werden zweimal verkauft, nicht fertig gestellt: Der Gangster: : Ahmet Tushe

vom selben Notar sogar bestätigt! der ganz normale Betrug in der Verbrecher Stadt, der Geldwäsche, Mörder des Kinder und Waffen Handels.

 

Vollkommen illegal gebaut, auf gestohlenen Grundstück was normal ist

Fiks Fare/ Developer sells the apartment twice, by to the same notary, and then disappears

04/04/2024 21:27

The investigative program “Fiks Fare” on Top Channel tonight denounced the fraud with a property developer who sold the same apartment twice, with the sale act being made in both cases by the same notary in Durres.

The citizen Sefedin Jashari complained to the newsroom of the investigative show, who claimed that bought from developer Ahmet Tushe an apartment in 2020, but learned that the same apartment was sold in 2018.

Both contracts, like the 2018 (first) and 2020 (second) contracts, were made at the notary Skënder Poga in Durrës, in central Albania. The apartment is located in district no. 13 in Durrës, as the citizen has been looking for the owner for many months, but apparently he has “disappeared”.

Sefedin says that he is from the villages of Dibra in northeastern Albania but had been living in Italy for a long time now. “A few years ago, I bought an apartment in neighborhood No. 13 in the city of Durrës, from the firm ‘Albion Construction’, owned by Ahmet Tushe.”

He adds that he went with Ahmet to the notary Skënder Poga, in the city of Durrës, where they drew up the contract for the apartment with an area of 104 m2 on the 5th floor.

“I had made the payment of 40,000 euros since 2009. Several years passed and the works were not finished. I did some of the work myself and I wanted my parents to live there. But they never lived, as the years passed and my father passed away.”

“But the worst came a few months later when I learned that the same apartment, with the same area, in the same floor, was sold in 2018 to another citizen. In fact, the contract was made with the same notary, Skënder Poga in the city of Durrës” adds the citizen.

It is learned that the other buyer has sued the firm and Sefedini in court. “Now we don’t know how many other times Ahmeti has sold this apartment, as I have learned that other people or buyers have the same problem as me in the same building. I’ve been looking for it for several months, but I can’t find it anywhere. One tells me that he is searching, the other that he has left. I have lost almost 40,000 euros that I paid,” he concludes.

After the complaint, the citizen and the journalists of “Fiks Fare” look for the builder Ahmet Tusha. Initially, they search for the developer in the Yrshek area of Tirana, where Ahmeti lived with his family. A neighbor tells them that Ahmeti hasn’t come to this apartment for months.

The citizen and the journalists go to the notary Skënder Poga, who drew up both contracts. They ask him for an explanation as to why it was done this way, where they find that there are two buyers for the same apartment. The notary answers that he has no responsibility to verify whether it has been sold before. “He can sell it 100 times. I have no responsibility to verify it. I wouldn’t wait to open the archives,” he tells them.

Afterwards, the citizen had a conflict with this notary as he asks him explanations. Meanwhile the notary forcefully grabbed the “Fiks Fare” journalist by the arm, continuing his threats. He tells him that it is also the fault of the citizens, that they should have gone to see if the apartment was occupied or not.

After these answers to the citizen, notary Poga claims that he has been retired since a few weeks, while regarding the contracts he adds that “they are custom contracts and the developer could do as many as he wants”.

Fiks Fare asks him if he has sent these order contracts to the state Cadastre, while the notary answers:

“Ahmet has no property registered in the Cadastre. He only is responsible for having sold it several times. I only made the contracts. I am not an engineer to do the relevant verifications. Citizens must also do their own verifications and not buy it on the spur of the moment,” he says. Journalists let him know that for these problems between the seller and the buyer, he is the responsible but the notary insists that even today if another buyer came, he could sell the same apartment!

im Chaoten NATO Staat, von den EU Ratten finanziert normal

„Don’t throw waste on the road and don’t build without permission“, the police in Dhërmi appeal to tourist operators: You will respond legally

"Don't throw waste on the road and don't build without

The police in Dhërmi informs that they have found several cases of illegality in this area, in the preparations that are being made for the beginning of the tourist season.

The operatives state that several cases have been found, where tourist operators have thrown inerts on the road or built without permission. The police call on the operators not to build without permission and not to throw inerts, as they will face the law.

Dërmi????Communication with the public of Police Director Ermal Muçaj on the detention and criminal proceedings of some persons involved in environmental crimes and damage to public property.

The Local Directorate of the Vlora Police, thanks to the support of the citizens, in recent days has started inspections of the coastline of the Vlora district, with the aim of preventing environmental crimes, mainly environmental pollution and illegal constructions in the coastal area.

From the controls, we found that many tourist operators have started to prepare the premises for the reception of vacationers during the summer season and during the work they have polluted the environment, throwing inerts on the streets and in public spaces and not in the places designated for this purpose.

As you can see, we have criminally prosecuted several citizens in connection with this criminal offense and I take this opportunity to call on tourist operators and residents of coastal areas not to pollute the environment by throwing inerts and waste on the road and not to carry out constructions. without permission as they will respond legally.

I invite citizens to report any case of unauthorized construction, environmental pollution and any other illegality, guaranteeing complete anonymity and immediate and legal response, as together we can build a more welcoming environment for tourists and visitors.

https://sot.com.al/english/aktualitet/mos-hidhni-inertet-ne-rruge-dhe-mos-ndertoni-pa-leje-policia-ne-dherm-i656392


- SEITE 1 VON 3 -

Nächste Seite  

Wird geladen
×