TAP: Die Mafia-Gas-Pipeline, wo Milliarden gestohlen werden, über die „Ngradheta“ Vertreter wie Raffaele Tognacca

Illegale EU Finanzierungen, wo alle Kredit Bestimmungen durch den vollkommen korrupten Vorstand der EU Banken ignoriert werden, Kriminelle die Bank, wie die EZB schon lange übernommen haben. Andere Super Skandale, wie Klima Zertifikate, Palm Öl Plantagen Finanzierungen von korrupten EU Kommissaren, oder dem BMZ sind weitere Internationale Finanz- und Umwelt Verbrechen.
Traditions kriminelle Clans, erhalten u.a. von der EU im Gegenzug, Infrastruktur Programme, Wasser Strassen, für ihre Betrugs Villen Projekte an der Küste und immer ohne jede Kontrolle. Phantom Bauten, wie in Süd Italien als Vorbild und noch viel schlimmer.
Gigantische Gerichts Verfahren laufen heute schon in Italien gegen diese Bestechungs und Betrugs Banden, was an frühere Windparks der Italienischen Mafia in Albanien erinnert. U.a. gegen den Italienischen EU Abgeordneten: Luca Volonte ebenso.
Deshalb schreiben die korrupten EU Leute, ständig geschönte Berichte über Albanien, weil Viele gut geschmiert sind, heute die grössten Verbrecher Organisation darstellen, welche vor Nichts mehr zurückschreckt, wie Mazedonien, oder der Maidan zeigte.

Der Anti Mafia Chef von Italien: Mario Mauro, wird im TV,  die EU Aussenministerin Frederica Mogherini, kritisieren, eine Landsmännin, mit direkt Verbindungen zur Super Italienischen Mafia. 2015, danach verkaufte auch Statoil, weil Aufträge, ohne Kompetenz, ohne Ausschreibung an die Prominenz von Mafia Baufirmen vergeben wurde. Absturz von BP, Statoil mit der Sizilianischen „Cosa Nostra“ und Albaner Mafia mit der TAP Gas Pipeline

Die Implementierung von Gesetzen ist unerwünscht, weil dann Geschäfte wie auch mit der US Firma: Bechtel, Gerdec Betrugs Manöver usw.. nicht mehr funktionieren.
5 Milliarden € EU Kredite, wo der Verbleib der Gelder, mit der Prominenz der Mafia Baufirmen, nie kontrolliert wird und die Deutsche Bank ebenso dabei. In 2016 und Statoil, hat seinen Anteil verkauft, EON ein besonders wichtiger Partner in Italien stieg wie Total schon aus, ebenso TOTAL, die Norwegische Statoil.
Mit Vorsatz, weil man den 100 % zuverlässigen Vertragspartner Russland sabotiert, finanziert man viele neue Partnerschaften, mit Verbrecher Clans, in Aserbeischan, Türkei, Georgien (erhalten Visa Freiheit in die EU sogar, obwohl die Diebstahls Verbrecher Clans, schon Legende sind), Griechenland, Albanien.
Kaufmännischer Unfug, diese Risiken, welche schon die AMBO, dann Nabucco Gas Pipeline sterben liessen. Die Weltbank Betrugs Ruinen, des TEC Gas Kraftwerkes in Vlore, erneut mit Deutscher Beteiligung zeigen das Desaster auf.
PR, des Kaufmännischen Direktors: Lutz Landwehr, Real hat erneut ein Italienisches Gericht, die Genehmigung aus Rom verworfen, weil die Region Apulien nicht zustimmt, die Kosten von niemanden , über die Mafia Baufirmen Italiens und Albanienskontrolliert werden, weil die halbe EU Delegation, Commission, Botschaften und Politiker bestochen sind, bei so hohen Geldsummen.

Ab 2020 bekommt Europa Erdgas aus dem Kaspischen Meer über die Trans-Adria-Pipeline (TAP). Nach anfänglichen Schwierigkeiten nimmt das Vorhaben Konturen an. Zentraler Punkt: Moskau bleibt beim Projekt außen vor.

 

 

Lutz Landwehr, der von EON, Ruhrgas kommt, wurde zum Kaufmännischen Direktor der TAP ernannt. Shareholders, fast nur noch dubiose Firmen. Projekt Management

EBRD, EIB Desaster: TAP Probleme ohne Ende. Statoil, will seinen Anteil verkaufenEU Gangster von Goldman & Sachs: Barroso mit der Aserbeidschan Mafia
Bekannte Deutsche Lobby Vereine DAW, schwerst belastet im Visa Skandal, wo man Tausende von Geschäfts Visa für Drogen, Zuhälter und Geldwäsche Clans besorgte. Eine Legende der Staatlich finanzierten Bank Verbrecher Kartelle der Deutschen Bank.
des Kokain Drogen Bosses: Raffaele Tognacca,
In Italien wurde das Projekt erneut auf Eis gelegt, nach Protesten, gegen das Offizielle Nghradeta Geldwäsche Projekt, Es heißt EGL Produzione Italia, wird aber von der Schweizer Gruppe Axpo kontrolliert, deren EO der Schweizer Raffaele Tognacca, alias Mr TAP, ist.
Corsa al Governo, in casa Plr si ritira (a sorpresa) Raffaele Tognacca
(Kokain Drogen Baron der Italienischen Mafia und Geldwäsche)
des Kokain Drogen Bosses: Raffaele Tognacca,

Die Mafia-Gas-Pipeline

Geplanter Verlauf der TAP. Grafik: Genti77. Lizenz: CC BY-SA 3.0

Proteste gegen TAP in Süditalien

In San Basilio di Melendugno (Apulien) protestierten vorletzte Woche an die 500 Umweltaktivisten gegen die Bauarbeiten der 45 Milliarden Euro teuren TAP (Trans Adriatic Pipeline, das Endstück des sogenannten Southern Gas Corridors). Es ist ein Schlüsselprojekt für Europas Gasversorgung, da sie ab 2020 Gas aus dem Aserbaidschan nach Italien und Europa transportieren und damit Westeuropa autonomer und vom russischen Gazprom-Erdgas unabhängiger machen soll. Dazu sollen tausende alte und sehr wertvolle Olivenbäume samt Wurzeln gerodet und nach Abschluss der Bauarbeiten an ihrem ursprünglichen Standort wieder eingepflanzt werden.

Doch dieses Projekt birgt angeblich viele Leichen im Keller und steht im Zusammenhang mit einem Netzwerk von Managern und Mafiosi, Geldwäschern, russischen Oligarchen und Politikern aus der Schweiz, wie ein Bericht der Wochenzeitung L‘Espresso offenbarte. Das hat eine Delegation der Partei Sinistra Italiana (SI) dazu bewogen, bei der Staatsanwaltschaft von Lecce Beschwerde einzureichen. Vorerst wurden die Bauarbeiten gestoppt.

211 Olivenbäume wurden bereits ausgegraben, doch der Gouverneur Apuliens, Michele Emiliano, und mehrere Bürgermeister aus der Gegend, die das Komitee „No TAP“ gegründet haben, halten das für „vollkommen illegal“. Rom sieht allerdings die TAP für Italiens Energieversorgung als strategisch notwendig an. Diese Verordnung und die Seveso-III-Richtlinie verhindern de facto eine Umverlegung der Rohre nach Brindisi, wie von den Umweltaktivisten gefordert. Sie befürchten eine Verunstaltung der Landschaft durch die Bohrungen im Meeresboden und eine Belästigung der Meeresschildkröten in ihrer Eiablage.

………………………….

 

https://www.heise.de/tp/features/Die-Mafia-Gas-Pipeline-3683685.html

Interessen Konflikte ohne Ende, ohne Skrupel, wovon das tiefste Süd Italien sogar träumt: Kaufmännischer Direkter seit 2015, zugleich in der EU Regulierungs Behörde und in Deutschen Lobby Verbänden aktiv, bei der Mega Geldwäsche und Betrug im Milliarden Format, mit berüchtigsten Mafia Baufirmen.

Bildergebnis für agtm agency for the Cooperation of energy regulators

Agentur für die Zusammenarbeit der Energieregulierungsbehörden (ACER)

 

  • Steinar Solheim steinar.solheim@yara.com;
  •  Simon Blakey simon.blakey@eurogas.org;
  • Dr Albrecht Wagner  wagner@wecom.at;
  • Dr Marc Oliver Bettzüge claudia.jansen@ewi.uni-koeln.de;
  • Péter Kaderják pkaderjak@uni-corvinus.hu;
  • László Varró Laszlo.varro@iea.org;
  • Colin Lyle colin.lyle@efet.org;
  • Jan  Ingwersen Jan.Ingwersen@entsog.eu;
  • Vittorio Musazzi vittorio.musazzi@entsog.eu;
  • Dr Konstantin Petrov konstantin.petrov@kema.com;
  • Doug Wood doug.wood@bp.com;
  • Wim Groenendijk  w.p.groenendijk@gasunie.nl;
  • Dr Michael Kehr michael.kehr@net4gas.cz;
  • Francisco de la Flor  fpflor@enagas.es;
  • Sylvie Denoble-Mayer sylvie.denoble-mayer@gdfsuez.com;
  • Dr. Lutz Landwehr  Lutz.Landwehr@tap-ag.com; !!!!!!!!!!!!
  • Jean-Michel Glachant  Jean-Michel.Glachant@EUI.eu;
  • Nico Keyaerts Nico.Keyaerts@EUI.eu;
  • Walter Boltz walter.boltz@e-control.at;
  • Zsuzsanna Szeles Zsuzsanna.Szeles@e-control.at;
  • Markus Krug markus.krug@e-control.at;
  • Bernhard Painz bernhard.painz@e-control.at;
  • Karoline Entacher Karoline.Entacher@e-control.at
  • Man kann nicht glauben, das ein Eduard Lindner einmal im Innenministerium höchste Positionen hatte.gefdabNachdem er bei den Wahlen 2009 nicht mehr für den Bundestag kandidierte, übernahm Lintner die Leitung als Geschäftsführer der “Gesellschaft zur Förderung der deutsch – aserbaidschanischen Beziehungen mbH”.

    Eduard Lintner (2013)

    Eduard Lintner ist ein deutscher Politiker. Er war von 1991 bis 1998 Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister des Innern und von 1992 bis 1998 Drogenbeauftragter der Bundesregierung. Wikipedia
    Geboren: 4. November 1944 (Alter 69)
    Partei: Christlich-Soziale Union in Bayern

    Several Ambassadors Visit Albania TAP Site

    Several Ambassadors Visit Albania TAP Site

    7 March 2017

    Five months after marking the start of construction of TAP in Albania, on 7 March, eleven Ambassadors and diplomatic representatives resident in Albania visited the TAP project works currently underway in Ura Vajgurore, in the Berat region. TAP representatives provided a progress overview as well as an outline of some of the activities TAP will be carrying out throughout 2017.

Ein Gedanke zu „TAP: Die Mafia-Gas-Pipeline, wo Milliarden gestohlen werden, über die „Ngradheta“ Vertreter wie Raffaele Tognacca“

  1. Die EU Banditen teilen sich die gestohlenen Gelder, was inzwischen wohl bei 1 Milliarde € liegt, was allein EU Leute stahlen bis heute und nie wurde etwas implemtiert.

    Die Gelder für die Umwelt verschwinden in hohen Millionen Summen spurlos bei der Regierung, kritisiert der Umwelt Minister: Lefter Koka
    Harsh accusations from the LSI minister in Rama’s presence: Where have taxpayers’ millions of Euros gone?
    11:38, 19/04/2017

    Minister of Environment Lefter Koka (LSI) launched heavy accusation to the government for the loss of millions of Euros of taxpayers’ money in the field of environment only. Koka made his accusations in the presence of Premier Edi Rama during the inauguration of the Waste Processing and Energy Production Plant in Elbasan.

    The LSI minister said the environment has improved significantly, but no one knows where millions of Euros have ended.

    “We must say that millions of Euros have been misused, money from the State budget, from the Albanian taxpayers or donators’, to perform feasibility studies or other projects in the sector of environment. I’m sure no one knows where this money has ended, but I assure you they did end in the Albanian environment”, Koka said. http://www.syri.net/politike/57501/ministri-i-lsi-se-akuza-te-forta-rames-ku-jane-zhdukur-miliona-euro-te-taksapaguesve/?gjuha=En

Schreibe einen Kommentar