Schlagwort-Archive: Peter Tejler

OSCE – ODHIR kritisiert das von dummen und korrupten EU Gestalten, angerichtete Chaos, als man sich einmischte in die Wahlen am 25. Juni

Stolz feierten die Hirnlosen EU Leute erneut den Mafiösen Compromis am 18. Mai mit einer technical Regierung.

Zu dem geheimen Wahl Abmachungen, rund um die technische Regierung gehörte als Haupt Bedingung von Edi Rama: das Lulzim Basha und seine Partei, die Drogen Geschäfte der Regierung, die deutlichen Verbindungen u.a. zu Klement Balili, aus dem Wahlkampf ausklammert. Ebenso praktisch die totale Korruption und den 100 % Betrug bei allen Ausschreibungen und Geldern der Regierung: Diese enorme Betrugs Wahl, wo Alles gekauft wurde, ein EU Modell erneut.
Wie sehen es Insider dieser teuren Justiz Missionen:

EU Justiz sieht so aus: “He noted that some Eulex prosecutions might have failed due to “innocent incompetence”. But he added: “If you don’t want the [Kosovo] PM to go to jail, then you give the case to an idiot”.”

Schweigen das höchste Polizei Direktoren, der Ex-Innenminister Samir Tahiri, eigene Drogen Plantagen haben, Partei Financiers, gesuchte Mörder mit Hilfe des Polizei Advisers von Edi Rama Ergys Hoxha in getunten Luxus Autos herumfahren, bis sie hingerichtet werden. Das die TIMS Polizei Computer wie Zoll Unterlagen manipuliert werden, praktisch keine Institution funktioniert, weil an inkompetende Kriminelle verkauft.
Allein in Durres, wurden 30 verurteilte Verbrecher freigelassen, für die Wahlkampf Hilfe, was bei wikileaks schon als Regierungs System im Wahlkampf erneut bestätigt wurde. Sogar Lulzim Berisha wurde freigelassen.

„State Capture“ durch die kriminellen Clans, welche die Wahlen kauften, und die EU Gestalten, unterstützen erneut dieses System. Enorme Umwechsel Kurs Schwankungen, weil Millionen €, zur Wahlkampf Bestechung umgetauscht wurden in wenigen Tagen.
Der 15 seitige vorläufige Wahlbericht der OSCE – ODIHR Mission u.a. wird ausgezählt ohne offizielle Kommissionäre, mangelhafte Erfahrung der Auszähler usw.. also Klientel Auszähler, die erstmalig eingesetzt wurden. 327 eingesetze ausländische Observer sind nur vor Ort, wo wenig wie noch nie.

INTERNATIONAL ELECTION OBSERVATION MISSION Republic of Albania – Parliamentary Elections, 25 June 2017

Die Mafia Regierung von Edi Rama – Ilir Meta hat Nichts umgesetzt, * was nun noch schlimmer wird, wenn praktisch nur noch kriminelle Clans zur Wahl gingen, die EU das „State Caputure“ mit einem enormen Stimmen Kauf, was der Wahlleiter von ODIHR bestätigt auch nur zum kriminellen Programm der EU ernennt.

Peinliche Wahl Statements der EU Ratten: Federica Mogherini – Johannes Hahn, Wahl Beteiligung: 43,9

Die Wahl, Wahl Auszählung ist heute mit dem 30.Juni 2017 immer noch nicht abgeschlossen.

29 Minuten nach Wahl Ende am 25. Juni 2017, gab es schon ein EU Statement, was vollkommen an der Realität vorbei geht, weil die EU Leute sich kaufen liessen, der Auszähl Vorgang nicht mal begonnen hatte. Die teuren EU Delegationen, waren nur noch in „Clubs“ zufinden, nicht in den Wahllokalen, oder Auszähl Lokalen. Neue Partnerschaften mit der Albaner Mafia, mussten gefeiert werden.

Im Gegensatz zu dem EU Statement, nur 29 Minuten nach Beendigung der Wahlen am 25.6.2017, mit Vorsatz vollkommen gefakt und falsch, weil Wahlfälschungen vor allem nach Beendigung geschehen, schweigen die FES, die KAS wollte transparent berichten, schweigt lieber, zuständig: Online- Database über parlamentarische Wahlen in Albanien, www.vota.al

Walter Glos: Leiter des Auslandsbüros in Albanien

Walter Glos
Tel. +355 4 22 66 525

Die HSS, schweigt ebenso lieber, so peinlich sind diese Wahlen.

Bei der letzten Parlamentswahl wurde der korrupte OSCE Botschafter Eugen Wohlfahrt zum Teufel gejagt, die Amerikaner leiteten die Parlamentswahl mit Audry Glover,

Über 20 Jahre Wahl Murks, Wahl Betrug, der OSCE, Wahl Gesetze, welche Demokratische Wahlen ins Absurdum führten

Stimmen Kauf und Druck auf die Wahlauszählungen und 20 Festnahmen durch die Polizei, wenn Stimmen gekauft wurden.: Der höchste Wahlbeobachter: ODHIR der Schwede: Peter Teijler

OSCE – ODHIR Chef: Peter Tejler bestätigt, das enormer Druck auf die Verwaltungen und Administration ausgeübt wird für die Wahlen

In Elbasan wurden nur an einem Tag vor den Wahlen, 3 Millionen € umgetauscht!

OSCE – ODHIR Chef: Peter Tejler bestätigt, das enormer Druck auf die Verwaltungen und Administration ausgeübt wird für die Wahlen

Albanische Titel Storys, berichten über den finalen Kampf zwischen Ilir Meta – Edi Rama, nennen wir es Schlacht der Verbrecher Kartelle der absoluten Inkompetenz und vor allem von der EU finanziert. Das DP Verbrecher Kartel mit Lulizm Basha und den Selbstdarstellern der KAS und CDU, mischt ebenso mit, obwohl diese Hofschranzen niemand braucht.  Von der OSCE Jahrelang vertuscht, wie von anderen korrupten EU Organisationen und in Berlin, obwohl wikeleaks ebenso in allen Details darüber berichtet.

Was sollen das für Wahlen wohl werden, wenn nicht einmal die ID Karten ok sind, Der Bürgermeister von Kavaje, Elvis Rroshi operierte mit 5 ID Namen bekannt. EU finanziert durch von der Mafia kontrollierte Pass Firmen wie SAGEM aus Frankreich.

Albania has 2,8 Citizens and 3,7m voters and 4,4m ID Cards

Das neue EU Demokratie Modell: Gefälschte Unterschriften, gefakte ID Karten bei den Anträgen für die Parlaments Wahlen am 18. Juni

Die ganze Wahl geht nur noch darum, Posten verkaufen an Kriminelle, korrupte Gestalten und Verbrecher Clans, um danach weiter ungehindert hohe Geldsummen bei EU, KfW, Weltbank Projekten zustehlen und im Reisetourismus der Internationalen. Deshalb wurden in den letzten Tagen über die Banken, enorme Geldsummen ins Ausland transferiert. Es gab schon bei der Parlamentswahl feste Preise für Posten und wenn man Kandidat werden will, oder einen Direktoren, oder Minister Posten haben will. als System und von der EU wird das kriminelle Enterprise zum Kult Projekt, weil man private Geschäfte, gemeinsam die EU Gelder stiehlt.

Über Hundert hochrangige LSI Direktoren, wurden aus Öffentlichen Ämtern entfernt, womit über die Einseitigkeit schon Alles gesagt ist, weil man Fahrzeuge für den Wahlkampf benutzte, während der Arbeitszeit im Wahlkampf tätig war, obwohl das Gesetz es verbietet, aber unter dem Deckmantel der korrupten EU Gestalten, wurde noch nie ein Gesetzt implementiert.

Das Wahlbeobachtungs Programm ist eine Art Selbstbeschäftigungs Progremm aufgeblähter Organisationen, wie die Milliarden teure und gescheiterte EULEX Mission im Kosovo, weil man ebenso im Interessen Konflikt immer Genehmigungen auch für die Botschaften braucht, der jeweiligen Mafia Regierungen in den „failed states“! Nach 20 Jahren Unfug, der nur Kosten brachte, siehe unten das TV Video aus dem gescheiterten Staat: Kosovo, zeigt das Alles Unfug ist, nur Show um Geld zustehlen, wobei der durchaus fähige OSCE Botschafter Bernd Borchardt, dort EULEX Chef war, Nichts bewirkte. Insider erklären diesen Betrug, durch Insider, den Jesuiten Peter Happel. Reine Betrugs Organisationen, Fälschungen der Berichte, Interessen Konflikte ohne Ende. Berichte von prominenten TV und Medien Journalisten, werden durch die korrumpierten Deutschen Medien seit 20 Jahren unterdrückt, wurden nie gedruckt. Eine vollkommen korrupte EU Botschaft, welche Milliarden verteilt, wie die KfW, mit gefakten Betrugs Ausschreibungen, welche nur auf dem Papier bestehen, um Bauschrott zuverkaufen.

Klartext des OSCE Botschafters: Bernd Borchardt: Ambasadori i OSBE: Qarkullojnë më shumë se 2 miliardë euro nga droga

 

 

Peter Tejler, das Wahlbeobachtungs Team

Original CIA überwacht ist Peter Tejler mit seinem twitter account: https://twitter.com/PeterTejler

Die Wahlbeobachter Commission in Albanien: ODHIR

Peter Tejler

aus Heft 34/2007Außenpolitik: Wir kamen, sahen und versagten

EU finanziert „Camorra“ Stile: Titel Story über über die Politik Lügen und dem Betrug: Pse gënjejnë politikanët?

 Gazeta kohajone sot 13 gusht 2016

Kaum zuglauben, aber wahr: Edi Rama rief dazu auf, das die Polizei für seine Partei votiert, wo der kriminelle Innenminister Samir Tahiri, Kriminelle in den Polizei Dienst nur für die Wahlen vor Monaten aufnahm, auch als „Militante“ bekannt. Edi Rama, warnte die Polizei, das ansonsten ihre Posten verloren gingen.

Rama Calls upon Police to Gather Votes

Rama Calls upon Police to Gather Votes

During a campaign meeting in Kuçova on Friday, Prime Minister Edi Rama called upon the State Police to gather votes for the Socialist Party: I call upon all the employees of the State Police,…

I call upon all the employees of the State Police, at the moment they take their uniform off, after work, to dedicate themselves to take as many votes as possible for the PS, so that we prevent the shadow of shame from returning on their uniform.

Prime Minister Rama’s call is a violation of the Decision of the Council of Ministers (VKM) approved on June 2, which explicitly prohibits the police from taking part in any campaign activity, whether on or off duty.

According to the VKM, art. 8:

State Police employees are prohibited from being a member of a political party or political organization; to support the campaign of a party, political organization, of a member of a political party, or of an independent candidate, by participating or contributing physically or financially.

Peinlich wenn die Fakten zeigen aus 2001, 2002 das schon damals die Skrapari Bande jede Justiz in Albanien verhinderte, wie Internationale Reports u.a. vom IWPR, oder Transparency International Corruption Report 2001 aufzeigten. Zitat: +++Albanian politicians have signalled a rare willingness to unite in the name of national interest+++. „Justiz unerwünscht, wurde damals schon bei Ilir Meta Regierungs festgestellt. Die Grundstücks Mafia war damals schon gut bekannt.
Und so funktioniert das Albaner – Mafia System der Politik! zur aktuellen Umtrieben der Albanischen Politik Mafia, rund um den Dick Marty Report
dessen Justizsystem Norbert Mappes-Niediek 2002 [extern] wie folgt beschrieb: “Wenn Kriminalität überhaupt bekämpft wird, dann von der jeweils gegnerischen Bande, die sich gerade die Kontrolle über die Staatsorgane gesichert hat”.
http://www.heise.de/tp/r4/artikel/33/33867/1.htm