Schlagwort-Archive: Kelcyre

Premiere: Polizei Direktoren werden gefeuert, weil man duldete, das am Fluss „Vjose“ illegal gebaut wurde

Vor kurzem gab es eine Polizei Direktoren Konferenz, das man bei Bautätigkeiten, in Schutz Zonen, an der Küste, Wälder, umgehend Bericht erstattet, umgehend reagiert. Erst durch Medien Berichte, Proteste der Anwohner, wurde die Sache plublik, wie die „Vjosa“ auch bei Kelcyre zerstört wird, durch illegales Bauen. Ab sofort ist die Albanische Grundstücks Agentur ALUIZNI dem Justiz Ministerium unterstellt, was Nichts ändert im 25 Jahre Mafiösen Desaster der Politik Fälschungen und des Landraubes. Edi Rama, forderte vor Wochen alle Grundstücks Direktoren zum Rücktritt auf.

Erstmalig hat die Kooperation zwischen dem Umwelt Ministerium, Bauministerium funktioniert und der Polizei, was ebenso eine Premiere ist. Die zweite Premiere, die Entlassung der zuständigen Polizei Chefs, Ermahnungen und Verwarnungen an die Vorgesetzten in Gjorokastre.

PR der Selbstdarstellung um den den eigenen kriminellen Verbindungen abzulenken, wie vor 4 Jahren erneut.

The Albanian Prime Minister, Edi Rama, praised the Interior Ministry for punishing Gjirokaster Police leaders for allowing an illegal construction in Kelcyra.

Mafiosi wollten wohl ein Wasser Kraftwerk dort bauen, inklusive Banken Betrug wie immer.

Die Polizei Chefs von Permet, und Kelcyre. Weitere höhere Polizei Direktoren der Distrikt Polizei Direktion in Gjorokastre, erhielten Ermahnungen, Verwarnungen und Hinweise.

“ • Kryekomisar Gazment Shehu, Shefi i Komisariatit të Policisë Përmet;

• Nënkomisar Edmond Anxhara, Shefi i Stacionit të Policisë Këlcyrë;

• Inspektor Dashnor Jakupi, Specialist i Policisë së Zonës.“

Deshalb schickt die EU, nur Idioten nach Albanien, weil man selbst private Profite macht, indem man das Land zerstört. Nächste Runde, der Zerstörung der Nationalparks und letzten Naturwunder in Albanien. Das geplante Wasserkraftwerk am Fluss “ Shala „

Der Innenminister Fatmir Xhafaj, einer der wenigen fähigen Minister vor 15 Jahren, heute, der auch den Neu Start der Justiz Bahnbrechend organisierte, hat nun wegen Amtsmissbrauch, Ignorierung der illegalen Bautätigkeiten am Vjosa Fluss ab 5. September die 2  zuständigen Polizei Chefs gefeuert, ebenso den Polizei Inspektor für die Zone. Entlassen wurden die Polizei Chefs, weil man nicht einmal die vorgeschriebenen Meldung an die Distrikt Direktion und das Innenministerium machte.

https://tse3.mm.bing.net/th?id=OIP.hMTfeClgJBGGbiuiIk7_YQEsDp&pid=15.1&P=0&w=252&h=197

Kelcyre ein historischer Ort und Knotenpunkt

Illegale Bauten am Fluss und in der Nähe: Kelcyre

Ministri Klosi dënon masakrën në Këlcyrë: Nuk ka tolerim, është dinosaur mjedisor

Wasser Projekt in 2009: “Beste Arbeitsbedingungen für EVN”:: 2011- ein starkes Abschreibungs Modell

foto: bledi hoxha

Trotzdem wurde am Fluss Vjosa mit Bautätigkeiten begonnen, die Einwohner protestierten, weil erneut eine Wasser Quelle ebenso zerstört wurde. Die Polizei unternahm Nichts, die Bürgermeister sind meistens daran beteiligt.

Nachdem Edi Rama und Samir Tahiri nur kriminelle Strukturen im Innenministerium aufbauten, setzt der Innenminister Fatmir Xhafaj, tatsächlich erstmalig um, das Polizei Direktoren entlassen werden, weil Selbige trotz klarem Auftrag, nicht einmal Meldung machten an die Distrikt Direktion, oder direkt an das Innenministerium, die Sache wie immer für Geld vertuschten, oft selbst daran beteiligt sind, wenn an der Küste, in geschützten Zonen, National Parks gebaut wird.

 

Aktualitet
13 Tetor 2017 – 14:47 | përditesuar në 15:30
Ndërtimi në Vjosë, Drejtori i Rendit:
Mjedisi, përgjegjësi e vendorëve

Polizei-Direktor der Staatspolizei Albert Dervishaj sagte, dass nicht nur für den Bau in Vjosa, sondern für alle Fälle harte Maßnahmen ergriffen werden. Er sagte, dass die Kontrolle des Territoriums, die auch die Erhaltung der Umwelt aus jeder Art von Kriminalität Umweltschutz ist die Pflicht und Verantwortung der lokalen Polizeistrukturen. Die Staatspolizei entließ einige Führungskräfte und Beschäftigte für den Bau in Vjosa.Deklarata
U njohët sot paradite përmes një njoftimi për shtyp me masat e marra në fund të një analize të hollësishme, lidhur me mos veprimet e disa strukturave të Policisë së Shtetit, për një tentativë për ndërtim pa leje në grykën e Këlcyrës.

Veç përjashtimit të një punonjësi policie të rolit bazë, i cili është përgjegjës direkt për kontrollin e territorit, janë shkarkuar nga detyra edhe eprorët e tij, drejtues të policisë lokale.

http://shqiptarja.com/aktualitet/2731/ndertimi-ne-vjose-drejtori-i-rendit-mjedisi-pergjegjesi-e-vendoreve-446257.html

Immer neue Amnestien für Illegales Bauen und Grundstücks Raub und Artan Lame kritisiert den Mafia Bürgermeister von Durres: Vangjush Dako

dDie “ Vjosa „: Das letzte blaue Wunder Europas, was durch die EU und Finanz Mafia zerstört wird

 Die Europäische Bank für Wiederaufbau und Entwicklung (EBRD), die Europäische Investitionsbank (EIB) und die Internationale Finanz-Corporation der Weltbank (IFC) haben Kredite über insgesamt EUR 818 Mio für nicht weniger als 75 Wasserkraftprojekte vergeben – 30 davon mit Auswirkungen auf Schutzgebiete wie Nationalparks, Natura 2000 Gebiete, und Ramsar Gebiete.

Betrugs EBRD Kredite, seit über 15 Jahren, um die Umwelt des Balkan’s zu zerstören.
Genau bei identischen Projekt, war die Betrugs Bank: Deutsche Bank (45 % Beteiligung), mit der Nghradeta auch schon mal aktiv, wo mit Bauarbeiten begonnen wurde. 60 % der Medien Gruppe um den Agon Channel hat man wegen Geldwäsche (ein Deutsches Bank Projekt) beschlagnahmt: Erion Tropolini
Große Flusseinzugsgebiete in Albanien – das Einzugsgebiet der Vjosa ist rot markiert. Quelle: Wikipedia

Internationaler Dokumentationspreis für ZDF “Wahnsinn Wasserkraft”

Die ZDF planet e Dokumentation “Wahnsinn Wasserkraft – Flusszerstörung auf dem Balkan” über den dortigen Staudammwahn erhielt den Dokumentarpreis des International Wlodzimierz Puchalski Nature Film Festival Lodz. Gratulation an Birgit Hermes vom ZDF!

Das Kalivaç Projekt

Ausgesprochen dynamischer, durch ausgedehnte Mäander gekennzeichneter Abschnitt der Vjosa im mittleren Flusslauf – diese Lebensräume würden durch den Kalivaç-Staudamm verloren gehen. Foto: Romy DurstAusgesprochen dynamischer, durch ausgedehnte Mäander gekennzeichneter Abschnitt der Vjosa im mittleren Flusslauf – diese Lebensräume würden durch den Kalivaç-Staudamm verloren gehen. Foto: Romy Durst

Das erste Wasserkraftwerk, das von der Planungs- in die Bauphase getreten ist, ist das Kalivaç-Projekt nahe der Stadt Tepelena. Der Bau hat 2007 begonnen, wurde jedoch mehrere Male unterbrochen. Ursprünglich haben die italienische Becchetti Group und die Deutsche Bank die Hauptfinanzierung übernommen.  (http://www.begspa.com/eng/idroelettrico.htm).