Schlagwort-Archive: Farudin Hoxha

Die Bildungsministerin: Lindita Nikolla und Bildung im Nichts: Albanians spend millions to study

Negativ Trend auf allen Gebieten in Albanien.

Die neue und alte Bildungsministerin: Lindita Nikolla, hat ein Diplom der beruechtigten :Kristal Universitaet, wo sich Dumme ein Diplom kauften. Albanien hat praktisch die schlechteste Ausbildung in der Welt, weswegen Viele ihre Kinder ins Ausland in Schulen schicken und dafuer viel Geld ausgeben. Deshalb gibt es so Viele Inkompetende, und Dumme auf Idiotie Niveau von functional illerate in der Regierung und ueberall. Keine Institution in Albanien funktioniert nur das PR Ministerium mit Enri Fuga.

Nun starb einer der letzten grossen Ingenieure: Farudin Hoxhs, wo schon die Nr. 1 fuer Hafen Construktionen Roberto Semini in 1996 starb und heute nur noch inkompetende Ausbildung staatfindet in Albanien. Fruher konnten Schul Direktorern begabte Schueler nach Tirana schicken, die Besten erhielten ein Auslands Studium, wo der Hafen Durres, einmal jede Art von Reparatur fuer Schiffe machen konnte, wie die Weltbank sogar noch in 1996 feststellte, und durch den Privatisierungs Betrug auf allen Gebieten auch jede Ausbildung vernichtet wurde. Wenn inkompetende Minister zu Luxus Villen kommen: Bildungs Chefin: Lindita Nikolla

Albanians spend millions to study abroad

Albanians spend millions to study

IMF: Albania is suffering a “brain drain”, access in education is poor

IMF: Albania is suffering a “brain drain”, access in education is poor

“Western Balkans remains behind other European countries in both aspects, in terms of inputs and in terms of outputs. In terms of inputs, the countries of the region are particularly poor as far as access to education is concerned (Albania and FYROM) and access in employment policies (Bosnia, Montenegro and Serbia”.This is the conclusion of the two experts of the International Monetary Fund, Ruben Atoyan and Jesmin Rahman, while publishing a study referring to Western Balkans.

According to them, one of the biggest problems that has been identified in the countries of this region, including Albania, is access to education and employment policies.

Rahman also referred to the phenomenon widely known as “brain drain” or the migration of qualified people from Balkan countries to more developed countries in the West.

„The level of education of migrant workers had the tendency to be higher than the average of their country of origin. In 2010, that part of migrant workers coming from Albania, Bosnia and Serbia who had university education, were above the equivalent level of population in general. Bearing in mind that in these countries, that percentage of the population with university degrees is low, “brain drain” could have had serious implications in productivity, leaving countries of Western Balkans with a poorly qualified labor force”, the IMF report says. /balkaneu.com/

Albania loses another imminent academic

Albania loses another imminent academic

After the late Ylli Popa, within a short period of time, Albania has lost another imminent academic, Farudin Hoxha.Known as designer of important energy projects in the country, Hoxha will be remembered for the construction of the hydro power plant of Fierza, hydro power plant of Banja, that of Bistrica, Bogova, etc.

The academic has also served as minister of Construction from 1982 until 1988 and then as minister for Economic Cooperation with Abroad until 1991.

Some of the dams with heights from 40 m to 167 m, designed by Hoxha, have been classified by the International Committee of Large Dams among the highest in Europe and beyond.

Hoxha has also been the head of the Albanian Committee of High Dams from 1991 to 1995.

Hoxha has also held a number of important state offices. From 1999 until 2008, he has served as vice chairman of the Academy of Science. /balkaneu.com/

Deutschland finanziert diese totale Inkompetenz, indem man Gestalten sogar Regierungs Funktionen gibt.

Milllionen an die Verrechungsstelle, ohne Lehrtaetigkeit, also Betrug fuer die Verfassungsrichterin Susanne Baer, oder Anduena Stephan, welche in Durres als Beraterin gefeuert wurde in 2005, wegen totaler Inkompetenz und Null Nachhaltigkeit und Funktion ueberall.

Kaum zuglauben, diese Inkompetenz, gut dokumentiert, aber bei Pseudo Konferenzen, werden heute Spesen gemacht, fuer dummes Gelapper und in Albanien gefeuert, wegen Inkompetenz.
SPRINT! Energy Consulting GmbH
Anduena Stephan geb. Sopiqoti

Nie im Leben als Richterin gearbeitet, Aber Chefin der Gender Studien zusein, und mit diesem vermurksten Leben, wird man Deutsche Verfassungsrichterin, dank Rot-Grün: Aushängeschild, einer vollkommen vermurksten Deutschen Justiz Justiz, die noch nie Unabhängig war. Eingesetzt direkt von der Georg Soros Mafia, dem übelsten Verbrecher Laden der Welt, als sie in Ungarn Professorin wurde.

Von 2000 bis 2010 hat sie an der Central European University in Budapest vergleichendes Verfassungsrecht unterrichtet. Also bei der bekannten Betrugs Universität von Georg Soros, wo nur Hirnlose einen Pseudo Titel erlangen und später durch Betrug und Korruption auffallen.

Susanne Baer

Susanne Baer (2010)

Susanne Baer (* 1964 in Saarbrücken) ist eine deutsche Rechtswissenschaftlerin und seit dem 2. Februar 2011 Richterin des Bundesverfassungsgerichts.[1]

Baer wurde im November 2010 von SPD und Bündnis 90/Die Grünen für ein Richteramt am Bundesverfassungsgericht nominiert[15] und am 11. November 2010 vom Wahlausschuss des Deutschen Bundestags gewählt. Sie ist dort Mitglied des Ersten Senats und folgte Brun-Otto Bryde nach.

Baer ist die erste verpartnerte[16] Bundesverfassungsrichterin und setzt sich seit langem für die Gleichstellung von Schwulen und Lesben ein. Für ihr couragiertes Auftreten und Wirken als offen lesbische Frau wurde sie mit dem Augspurg-Heymann-Preis 2013 ausgezeichnet.[17]

[…] https://derhonigmannsagt.wordpress.com/2017/03/16/