Kaspar Theater in Tirana: der US und EU Reise Tross, im Kampf gegen Korruption

Die USA sind offiziell noch wesentlich korrupter als die Albaner und die EU ist sowieso ein krimineller Sauhaufen. Alle korrupten Geschäfte, rund um Privatisierung wurden von den Botschaftern, Lobbyisten, der unnütze Institutionen, NGO’s inzeniert, was das Land zerstörte.
Die wollen doch ernsthaft Justiz bringen in Albanien, in diesem NATO Land, einer Dumm Mafia. Hillary Clinton hat ein Erpressungs Modell mit der Hillary Clinton Foundation  organisiert, identisch der Ehemann Bill Clinton und Krieg wird für Geld inzeniert mit Terroristen, für Profite aller Art. Deutschland finanziert Kinder Kopf Abhacker, oder mit der Panzerfaust, (der Volker Perthes – Jeffrey Feltmann Plan)  hat inzwischen jedes Verbrechen der Nazi Zeit, übertroffen.

Die Amerkaner sind nun Partner von Al-Qudia

US Government Says It’s No Longer Against al-Qaeda

The Crisis of Democracy

111 Seiten, Details, mit weiteren links über die totale Korruption der US Politik Klasse und ihre verbrecherischen Geschäfte, inklusive welche Medien, Personen gekauft sind.

2016-1496.pdf         Deep Politics: Top Institutionalized Corruption   August 27, 2016

Pentagon und DEA Mitarbeiter, rechnen ihre Credit Carden auch über Casinos und Strip Lokalen ab, wo man dann in Tirana besonders gut aufgehoben ist.

Glaubwürdigkeit, durch eine kriminelle Politik verspielt: EU, Berlin, USA

wo sogar Fatos Lubonja klar ausspricht: Die Botschafter verdienen 10-15.000 € pro Monat (+ hohe Reise Spesen) und machen Nichts in Tirana: Show der korrupten Inkompetenz, was man bei der EU Botschafterin vor allem sieht. *

Deshalb wollen 67 % der Albaner das Land verlassen,  400 der besten Ärzte haben es bereits gemacht. Der Abwasser Tourismus, mit 22.000 illegalen Bauten an der Küste, und neue Umwelt Zerstörungen auch in 2016, zeigt das auch diese Regierung und ihre Banden, machen was man will.

Wenn die USA über Korruptions sprechen, dann wird es lächerlich: Schlimmer wie Russland, wie es dort zugeht, gerade im US Department of State und vor allem dem Pentagon, wo wir seit Jahren darüber berichten.

US Militärs die Geldwäsche rund der Drogen- und Waffenhandel über LOGCAP III US Militärs, Mark Rich, Georg Soros, Ghaith Pharaon oder Oliver North

Die Albaner Mafia und ein 4 Sterne General und die Welt ist normal

Auch noch zur US Armee Beziehungen, die ziemlich viel Dreck am Stecken haben in der Region um Tetova, dem Dreiländer Dreieck mit der MPRI. Damals in 2001 lieferten die Amerikaner illegal 3 Container mittels Hubschrauber auf eine Lichtung mit modernsten Waffen und Kommunikations Technik in die Grenz Region! UN Waffen Embargo, spielt wie die Fakten aufzeigen keine Rolle bei US Militärs, wie Wesley Clark, oder gar Holbrook, wie deren persönliche Verbindungen zur Waffen- Drogen Schmuggler Prominenz auch mit Fotos aufzeigen.

4 Sterne General, heuerte direkt bei der Destani Mafia aus Tetova an der Firma Ecolog, welche eigene Flugzeuge besitzt, direkt auch mit Immunität Alles transportieren kann in die Bondsteel Anlage und zu Drogen Labors im Kosovo. Steinmeier Partner natürlich.


General Steve L. Arnold, im 1. Irak Krieg u.a. Stellvertreter von General Schwarzkopf und später Chef des 3. Armee Korps bis 1997.

General (ret.) Steve L. Arnold became the first President of Ecolog USA, Inc. in September, 2007. Ecolog USA, Inc. is the newly organised United States affiliate of Ecolog AG, the international specialist for mobile infrastructure services to provide tailor-made logistics and service solutions to armed forces and organisations in contingency areas. Before joining Ecolog, Steve Arnold was the Vice President/Program Manager of LOGCAP III Middle East/Central Asia for KBR. KBR constructed facilities and managed the infrastructure for Army base camps – everything from beds and food service, to laundry, sanitation and utilities. Prior to LOGCAP III, he served with NDC Health, a healthcare information technology services firm. At NDC Health, he managed and consolidated new acquisitions in the US and UK . Prior to April 1997, Steve served in the United States Army for 34+ years, culminating his service as the Commanding General for the Third United States Army. His assignment with Ecolog allows him to proudly support the soldiers of the United States and NATO as well as serve the employees of Ecolog.
http://www.defence-conference.de/index.a…ta&lang=deutsch

Laut einem Bericht vom Generalinspekteur des U.S.-Verteidigungsministeriums („Pentagon“) hat allein die Armee der Vereinigten Staaten von Amerika im Finanzjahr 2015 „nicht angemessen belegte…Anpassungen“ („adjustments“) in Höhe von gigantischen 6,5 Billionen Dollar bezüglich ihrer jahrzehntelangen Ausgaben von Steuergeldern vorgenommen.

Amerikas fürchterliche Korruption – besonders in der Armee

Foto: Lt General Mark Hertling, Commander of U.S. Army Europe mit einem Ukrainischen Befehlshaber im Zuge einer Übung 2011 in der Ukraine die der ukrainischen Armee zur "Interoperability with NATO" verhelfen sollte / flickr.com / U.S. Army Europe / CC BY 2.0

Am 16. November schrieb der große Journalist über internationale strategische und militärische Fragen, F. William Engdahl, den Artikel „Do We Really Want a New World War With Russia?“ (Wollen wir wirklich einen neuen Weltkrieg mit Russland?) und dokumentierte, dass Russland mit einem Zehntel der Armee-Ausgaben der USA in Bezug auf Kampffähigkeit mit den USA zumindest gleichgezogen hat. Es ist ein bemerkenswerter Artikel, obwohl er alles zusammenträgt, was jüngst in vielen Medien hinsichtlich wichtiger Technologien, wo Russland die amerikanischen Kapazitäten übertroffen hat, veröffentlicht wurde. Natürlich ist das notwendig, um das Ausmaß auf den Gebieten zu dokumentieren, wo Russland eindeutig die militärische Überlegenheit besitzt.

Was die Frage betrifft, ob die Gebiete, wo die USA Russland militärische Technologien übertrifft, mehr oder weniger sind, so ist doch der entscheidende Punkt der, meiner Meinung nach, dass Russland jetzt (wie Engdahl deutlich macht) die US-Fähigkeiten in gewissen sehr entscheidenden Bereichen so stark übertrifft, dass im besten Fall die USA, selbst mit all seinen Verbündeten mit Russland gleichzieht, weil die Gebiete, wo Russland überragend ist, entscheidend sind.

Engdahl zitiert einen hohen US-Militär, der sagt, dass die russischen Fähigkeiten, die US-Waffen unschädlich zu machen, so schockierend sind, dass er beinahe weinen möchte. Ein neuer Artikel in ‚Defense News‘ ging noch weiter über Russlands Überlegenheit auf diesem speziellen Gebiet – und das wurde veröffentlicht vor den drauffolgende beschämenden US-Rückziehern in Syrien und anderswo, die nötig wurden wegen der konkurrenzlosen US-Position bezüglich lebenswichtiger Technologien.

Natürlich gehört das alles nur zu Amerikas Korruption bei den Ausgaben der ‚Verteidigungs‘-Dollars (wie ironisch, das Wort „Verteidigung“ auf die Armee anzuwenden, die der aggressivsten Nation der Welt gehört – weltweit. Die USA war die überwältigende erste Wahl (24% der Befragten) für das Land, das die größte Bedrohung für den Weltfrieden heute bedeutet. Gefolgt von Pakistan (8%), China (6%), Nordkorea, Israel und Iran (5%). Ehrlichkeit würde sicher eine Namens-Änderung erfordern in ‚Das US-Aggressions-Ministerium‘. Aber in den US-Medien ist vielmehr Russland das bei weitem „aggressivste“ Land der Welt.)

Laut anderen Korruptions-Messungen ist die USA wohl weniger korrupt als Russland. Aber jedermann weiß, dass es sehr korrupt ist. Aber typischerweise schafft Amerika es, seine Korruption geschickter zu verbergen als Russland – aber das ist nicht wichtig; insgesamt ist die Korruption in beiden Ländern nicht so verschieden, außer in der Art der Korruption: in der USA mehr an der Spitze, in Russland weiter unten.

Zurück nach 2013. Das schrieb ich „Wie die USA in neuen internationalen Weltranglisten dasteht“ und berichtete:
Korruption scheint in den USA ein ziemlich tiefgreifendes Problem zu sein. Bei „Abzweigung öffentlicher Gelder (dank der Korruption)“ liegt die USA auf Platz 34. Bei „regelwidrigen Zahlungen und Bestechung“ (was vielleicht ein besserer Maßstab für fehlende Korruption ist) auf Platz 42. Bei „Öffentlichem Vertrauen in Politiker“ auf Platz 54. Bei „Richterlicher Unabhängigkeit“ auf Platz 38. Bei „Begünstigung in Entscheidungen der Regierungsbeamten“ (anderswo Regierungs-Vetternwirtschaft genannt) auf Platz 59. Bei „organisiertem Verbrechen“ Platz 87. Bei „ethischem Verhalten von Firmen“ Platz 29. Bei „Vertrauen in Polizei-Dienste Platz 30. Bei „Transparenz der Regierungs-Polit-Entscheidungen“ Platz 56. Bei „Effektivität des gesetzlichen Rahmens bei Klagen über Vorschriften“ Platz 35. Bei „Last von Regierungs-Vorschriften“ Platz 76. Bei „Verschwendung von Regierungs-Ausgaben“ auch 76. Bei „Schutz von Eigentumsrechten“ (die grundlegende Recht-und-Ordnung-Maßnahme) liegen wir auf Platz 42. Russland war noch schlechter mit einem Durchschnitts-Platz 110 von 144 Ländern.

Doch bezüglich der Korruption der Ausgaben von Dollars für die Armee ist die USA einfach gigantisch – und gewiss weit schlimmer als Russland. Am 13. Mai 2014 titelte ‚Stars and Stripes‘ „Jahrzehnte danach kann die Armee immer noch nicht Rechenschaft über ihre Ausgaben ablegen“ und schrieb:
Die Armee hinkt einer jahrzehnte-alten Forderung hinterher, ihre Ausgaben zu kontrollieren und die Verschwendung zu beschränken, gaben die Kontrolleure des Verteidigungs-Ministeriums am Dienstag dem Senat bekannt………………………………..

Screen-Shot-2015-11-12-at-4.52.05-PM

Armee, Luftwaffe, Flotte und Marine Corps Finanzmanager sind unfähig, den Termin des Verteidigungsministers einzuhalten. Einstweilen gibt es „ernste Fehlbeträge“ in den Büchern laut der Rechenschaftsbehörde, die am Dienstag veröffentlicht wurde.

Seit fast drei Jahrzehnten staunen die Steuerzahler über Toiletten für 640 $ und andere militärische Verschwendung. Das Verteidigungs-Ministerium ist die letzte Regierungs-Behörde, die unfähig ist, eine Rechnungsprüfung zu machen, obwohl seit 1990 dies gesetzlich erforderlich ist.

Mit anderen Worten: das ist ein schwarzes Loch, wo Billionen Steuerdollars verschwunden sind, ohne irgendeinen verlässlichen Beleg, wie, wann und an wen das alles ging.

Fakt ist, dass die US-Regierung jetzt fast alles an Dritte vergeben, an private Unternehmen (die kollektiv Milliarden ausgeben für Lobbies im Kongress und um politische Kampagnen zu finanzieren); und das trifft vor allem auf das Pentagon zu.

Dann braucht man nur noch korrupte, gekaufte Aussenminister und Botschafter, welche mit krimineller Energie das Völkerrecht brechen, die Genver Konvention und sich in die Inneren Angelegenheiten eines Staates einmischen, obwohl man selbst Inkompetend, oft nur seine kriminelle Energie ausleben will.

Fatos Lubonja: Ambasadorët marrin 10-15 mijë euro dhe nuk bëjnë asgjë! Vettingu nuk e pastron Shqipërinë nga kjo e keqe e madhe!

Postuar: 29/08/2016 – 20:47

Analisti Fatos Lubonja, i njohur për kritikat e tij të ashpra ndaj qeverisjes aktuale, po flet këtë mbrëmje në një media për ligjin e vettingut, i
Überall das Selbe: Kosovo, Albanien und immer Bauschrott, gerade im Wasser Infrastruktur Bereich

4 Gedanken zu „Kaspar Theater in Tirana: der US und EU Reise Tross, im Kampf gegen Korruption“

  1. Opfer der Dumm Verrückten Demokratie Bringer der EU, USA, IRZ-Stiftung ist Albanien.

    Das Parlament verabschiedet das neue Gesetz, über die Neubewertung von Richtern und Staatsanwälte, was eine Politik Show ist, denn noch nie wurden Gesetze implementiert. Weder uralte Bau Gesetze, Fischerei Gesetze, absolute Grundstücks Gesetze wie das 7665 hatten je eine Bedeutung.

    Die Amerikaner machen heftig weiterhin Druck, das die wichtigen Gesetze rund um den Neu Start der Justiz verabschiedet werden. Die hoch dotierten Parasiten in der EU Botschaft, machen wie immer Nichts, wo man diesen Murks Laden, wie das OSCE längst schliessen sollte.

    Jetzt haben die Richter keine Immunität mehr, zuvor 20 Jahre lang, schwafelten die Dumm Korrupten Justiz Bringer, von der „Unabhängigkeit“ und absoluten Immunität der Richter und schufen die Verbrecher Syndikate.

    Staatsanwälte und Richter arbeiten in 2016, mit gefälschten Minister Dokumenten machen was sie wollen.

  2. 31 Aug 16

    Albania MPs Back Vetting Judges and Prosecutors

    Albania’s parliament has adopted a law on introducing vetting for judges and prosecutors, despite opposition claims that it will result in a ‚witch hunt‘.

    Fatjona Mejdini
    BIRN

    Tirana

    Albanian Parliament while discussing ‚vetting‘ law. Photo: LSA/Malton Dibra

    With 88 votes for and one abstention out of 140, Albania’s parliament on Tuesday passed a Law on Reassessment of Judges and Prosecutors, known as the „vetting“ law.

    „Albanians have got confirmation that the will of majority is firm to stop the lack of justice in this country,“ Edi Rama, the Prime Minister, said after the vote, criticising opposition MPs who did not back the law.

    The law will introduce background checks on Albanian judges and prosecutors related to their professional preparation, moral integrity and level of independence from organised crime, corruption and political power.

    It is part of a wider judicial reform demanded by the EU and designed to cleanse the justice system of corruption and political influence.

    Parliament is due to adopt six more laws to pave the way for the implementation of constitutional changes adopted unanimously on July 22.

    However, the opposition led by Democratic Party boycotted the plenary session as the draft law was about to be voted on, complaining that their 28 amendments had not been taken into consideration.

    The former Prime Minister, Democrat MP Sali Berisha, accused the ruling majority of planning to use the new law for a „witch hunt“.

    „This vote diminishes the reform that we passed [earlier] by consensus … You are ridiculous,“ Berisha said in a heated debate with Rama.

    The opposition further claimed that the formula of electing members for the Independent Commission of Qualification – tasked with vetting justice officials – is biased.

    The commission will be in charge of the checking process, along with the College of Appeal and the International Monitoring Operation…..

    http://www.balkaninsight.com/en/article/albania-passes-the-draft-that-vets-judges-and-prosecutors-08-31-2016

  3. Verachtet, verlacht, verhöhnt

    Idioten Club der Inkompetenz: EU Commission Club der Korrupten, die nur Konferenzen machen Idioten Club der Inkompetenz: EU Commission Club der Korrupten, die nur Konferenzen machen

    Heribert Prantl, stellvertretender SZ-Chefredakteur und dort zuständig für die moralische Bewertung von Politik (Die Helden der Nation), zitiert, um die Verachtung, den Hohn und den Spott zu illustrieren, die den Politikern gegenwärtig im Lande entgegengebracht werden, den Schriftsteller Thomas Mann. In den „Betrachtungen eines Unpolitischen“, die er am Ende von WK I angestellt hatte, charakterisierte er den Politiker als ein „niedriges und korruptes Wesen, das in geistiger Sphäre eine Rolle zu spielen keineswegs geschaffen ist“.

    Im deutschen Bürgertum gebe es laut Prantl spätestens seit dieser Zeit „eine lange Tradition der Politikverachtung“, die sich über die Jahrzehnte nicht nur gehalten, sondern sich in den letzten Jahren nochmals verstärkt hat. Sprach man in der Weimarer Republik vom Parlament noch abschätzig von der „Schwatzbude“, hat man für das, was sich derzeit in und um Berlin abspielt, den Begriff des „Demokratie-Theaters“ gefunden.

    ZZ

    Erst wenn die Politiker das Zeitliche gesegnet oder sich aufs Altenteil zurückgezogen hätten, bekämen sie jenen Kredit zurück, der ihnen während ihrer aktiven Zeit verwehrt oder abgesprochen worden ist.

    Nicht bloß der Politiker …

    Zumindest an letzterem ist durchaus etwas dran. Nur so erklärt sich nämlich Achtung und Popularität, die einem Helmut Schmidt, einem Hans-Dietrich Genscher oder gar einem Helmut Kohl oder einem Heiner Geißler entgegen gebracht werden. Dem ehemaligen CDU-Generalsekretär wird sogar, was angesichts seiner vormaligen „Wadlbeißerrolle“ an der Seite Helmut Kohls und seiner kafkaesk anmutenden Verwandlung zum bekennenden attac-Mitglied schon sehr verwundert, zugetraut, den Konflikt um Stuttgart 21 zu entschärfen.

    Gleichwohl zitiert Prantl im selben Artikel aber auch den Münchner Schriftsteller Hans-Magnus Enzensberger, der vor Jahren dargelegt hat, warum er sich seit einiger Zeit „mit Grausen“ von der Politik abwende. Ihn befalle nämlich immer eine gewisse „Art von Peinlichkeit“, wenn er gezwungen werde, von oder über sie zu sprechen. Schließlich habe auch er jene Leute gewählt, die ihn danach so jämmerlich regieren würden.

    Vor allem der Bürger…

    http://www.heise.de/tp/artikel/33/33557/1.html

    ZZ

    Der moralische Bankrott unserer Außenpolitik liegt seit geraumer Zeit auf der Hand, und Zwischenfälle wie dieser dramatisieren nur, was jeder außerhalb von Washington, D.C. bereits weiß, und doch geht es weiter – in unserem Namen – weil es schon Teil unseres Lebens geworden ist. Wir sind gewohnt, Länder zu besetzen, Kinder zu töten
    und „Fehler“ zu machen, die zum grausigen Tod Unschuldiger führen:

    eine Entschuldigung wird herausgelassen, vielleicht wird eine Familie ausbezahlt (ein paar Tausender für ein Leben), und die Todesmaschine mahlt weiter und zermalmt, was noch an kollektivem Gewissen vorhanden ist, mit dem Gewicht unserer Gleichgültigkeit. O ja, hast du nicht gehört, jemand ist in einem fernen Land getötet worden wegen unserer Außenpolitik – kannst du mir bitte das Salz reichen? Hast du die Stromrechnung bezahlt? Hey, ich höre, die Wohnung unseres Nachbarn wurde zwangsgeräumt …….

    Ein moralisch korruptes Land wie unseres spricht nicht leicht auf Appelle an das Gewissen an, und sicher wird ein Video – welches auch immer – nicht zu einem moralischen Erwachen führen. Die Korruption geht zu tief, die Alltäglichkeit ist zu tief verwurzelt: was es brauchen wird ist ein Aneurysma, eine plötzliche Panne im System, die zu einem Zusammenbruch führt, nicht einen Mangel an Willen sondern einen Mangel an Mitteln, zum Beispiel einen nationalen Bankrott.

    http://www.berlinerumschau.com/index.php?

  4. die EU Botschaft, die EU Commission ist der korrupteste Laden in Europa
    EU mit hohen Beträgen finanziert das European Institut von Marta Onorato, Ehefrau des Volks Anwaltes Igli Totozani, wo man nur für die EU Mafia, gewünschte Berichte schreibt, dafür 500.000 € erhielt, durch den korrupten EU Botschafter.

     

     

    Avokatit të Popullit z.Igli Totozani ka konflikt faktik dhe të vazhdueshëm të interesit, për shkak të lidhjes së dy marrëveshjeve të bashkëpunimit me OJQ-në të emërtuar “Instituti Europian i Tiranës” (IET) që drejtohet nga bashkëshortja e tij znj.Marta Onorato,

    153 Seiten Müll, EU finanziert, identisch wie bei AIIS, einem Betrugs Syndikat auch der NATO. wo man für Übersetzungen viel Geld bezahlte, ohne das etwas übersetzt wurde.

Schreibe einen Kommentar