Iranische MEK Terroristen, die CDU Partner der Mafia, Asylanten Abschiebungen, die Deutsche Pleite Politik

Inzwischen kommt die Partnerschaft mit der Edi Rama Regierung zu einem kritischen Punkt, weil Nichts geschieht, viele Super Kriminelle SP Abgeordnete sind, die Administration kontrollieren und manipuliren, neben dem Desaster der korrupten Internationalen mit einer an die Mafia verkauften Justiz, wo man sich einkauft und Alles kaufen kann. Die Geduld der Amerikaner geht zu Ende, der Deutsche Botschafter Hoffmann, versucht zu retten, wo es Nichts mehr zu retten gibt.

Der Abschied der USA von einer Demokratie, wird immer peinlicher, wenn man von Demokratie redet, selbst keine mehr ist. Vollkommen korrupte EU und US Politiker schwafeln über Korruption, ist selbst real der Lehrmeister.

Man macht identisch weiter mit der Klientel Politik, verkauft nur Posten.
Skrapari Bande Ilir Meta der sich über die US Kritik lustig macht im „Trafficking in Persons“ Report July 2015 – 384 page

Der IFIMES Report schreibt deutliche Worte über die Misere, einem Produkt vollkommen krimineller Deutscher Politiker vor 15 Jahren und des NATO „Fund of Peace“ wo korrupte Idioten der US Politik herumkaspern.

Die Intelligenz wandert sowieso aus, bei so dummen und korrupten Ministern und Politikern:

Lëvizja Socialiste për Integrim

Ilir Meta und die Folgen, wobei die Skrapari Bande, welche nie im Leben gearbeitet hatte, ein billiger Hilfs Polizist bei den Kommunisten war, der Job für die Dümmsten, immer total bestechlich war und das Land schon vor 2005 ruinierte.

Ilir Meta – Spartak Braho und der Zeugen Betrug vor Gericht mit dem Gangster Bekim Halilaj

Sinnlose Reise Spesen, erneut real für eine weitere Strom Linie nach Mazedonien.

In geheimer Mission, kam Staatssekretär Rainer Baake zu einem Meeting in den Durres Hafen

15 Jahre Nichts, die selben Verbrecher in Tirana in Funktion. Die damaligen Fakten: Gerade Ilir Meta, liess den General Staatsanwalt Rakipi absetzen, als er gegen ihn ermittelte.

Peinlich wenn die Fakten zeigen aus 2001, 2002 das schon damals die Skrapari Bande jede Justiz in Albanien verhinderte, wie Internationale Reports u.a. vom IWPR, oder Transparency International Corruption Report 2001 aufzeigten. Zitat:

+++Albanian politicians have signalled a rare willingness to unite in the name of national interest***.

„Justiz unerwünscht, wurde damals schon bei Ilir Meta Regierungs festgestellt. Die Grundstücks Mafia war damals schon gut bekannt.

Edi Rama verspricht nun ein Gesetz im Sepember, gegen die De-Kriminalisierung in der Politik, was wieder ein Witz ist. Es geht um die Implementierung und Funktion und wichtige Gesetze sind seit 20 Jahren nie implementiert worden. Also damals wie heute nur Show. Ausserdem ist eine Verfassungs Änderung für Oktober geplant, danach eine Regierung Änderung.

The Albanian Prime Minister, Edi Rama, declared that the new law for decriminalization will pas in September to make a thorough scanning of politicians and administration employees.

Die Amerikaner sollten vor ihrer Haustür dumme Berichte schreiben, bei dem kriminellen Chaos in den USA.

Peinlich die US Reports über dritte Länder, wenn man selbst noch üblere Menschenrechts Verbrechen hat und Misstände.Trafficking in Persons Report July 2015 – 384 page

 

Ambasadori gjerman: Reforma në drejtësi pastron gjyqësorin nga korrupsioni. Ndaloni azilantët

http://www.berliner-zeitung.de/image/view/31331254,34293488,highRes,71-87285272%253A+%252828.07.2015_17%253A38%253A28%253A362%2529.jpg

„Es gibt kein Wirtschaftsasyl“ – Botschafter Hoffmann im Interview mit albanischen Medien

Die Albanischen Mafia Reise Unternehmen: 600 „Touristen“ wurden in Vlore gestoppt, auf ihre Asylanten Tour nach Deutschland
Reforma në drejtësi më shumë se një ndëjrhyrje ligjore duhet të shihet si pastrim i gjyqësorit nga korrupsioni. Kështu u shpreh Ambasadori gjerman në Tiranë…

Publikuar më 29.07.2015 15:19 / Jearta Caushi
70 shtetasit shqiptarë, të cilëve iu mohua kërkesa për azil në Gjermani, u kthyen sot në Shqipëri. Avioni charter i nisur nga Kassel

Wie unglaublich inkomptend Deutsche Politiker und Institutionen sind, zeigt die erste Abschiebung seit 20 Jahren, wo Italien, Slowenien seit Jahren, auch vor über 20 Jahren fast täglich auch mit den Fähren abschob.

3 Monate Deutschland ist besser wie 3 Jahre Albanien ist die Aussage.
Die Realität von abgeschobenen 70 Flüchtlingen auf dem Tirana Flugplatz, welche aus Kassel abgeschoben wurden

Die Realität im TV und die Lügen der Politiker und Abzocker der Politik und Gutmenschen


Aktualitet
30 Korrik 2015 – 09:50 | përditesuar në 11:36
Kthehen azilkërkuesit nga Gjermania
„Dhe florinj t’na shtrojnë nuk iki më“ „Rroga në 3 muaj, sa 3 vjet në Shqipëri“ – See more at: http://shqiptarja.com/

Only three years ago Ukrainian Prime Minister Yatsenyuk praised Putin as saviour of Russia. Nowadays Putin is worst than Hitler
Яценюк про Путина который спас Россию

Noch ein Dumm Krimineller als Partner der Deutschen u.a. von Elmar Brok, womit Alles gesagt ist.

Yatsenyuk ilobte 2012 Putin, für seine Rettung von Russland als er gegen die Oligarchen vorging, denn offensichtlich ist Elmar Brok bei soviel kriminellen Nazi Umtrieben die Minimal Intelligenz einer Amöbe abhanden gekommen.

Man kann es nicht glauben, aber im Solde der US Verbrecher redet er kurze Zeit später komplett etwas Anderes wird Partner der Oligrachen

Only three years ago Ukrainian Prime Minister Yatsenyuk praised Putin as saviour of Russia. Nowadays Putin is worst than Hitler
Яценюк про Путина который спас Россию

Deutsche Politiker in 2015 mit extrem korrupten Politikern aus dem Balkan, Super Mafia Bossen, den MEK Terroristen.

PES Budapest 2015: Ganster Treffen der Korruption: Zoran Zaev Martin Schulz
PES Budapest 2015: Ganster Treffen der Korruption: Zoran Zaev Martin Schulz
Lefter Koka, Barbara Hendricks
Lefter Koka, Barbara Hendricks
DAW-Präsident Hans-Jürgen Müller und Lulzim Basha DIHA-Generalsekretärin Anette Kaste
DAW-Präsident Hans-Jürgen Müller und Lulzim Basha DIHA-Generalsekretärin Anette Kaste
Fatmir Mediu, Dr. Franz Jung. Agron Duka
Fatmir Mediu, Dr. Franz Jung. Agron Duka

Stark Anti Iran geprägt, Jahrzehnte vom Mossad finanziert, der AIPAC, wo Gangster wie Tom Ridge mitmischen, inklusive Todes Kommandos in den Iran Sprengstoff Anschläge. Die CDU ebenso erneut dabei. Man hat unerfahrene Frauen (Julia Klöckner)wieder einmal genutz, um Terroristen Kontakte zu pflegen, mit der Mossad Terroristen Mafia rund um die Langzeit Terroristen Gruppe MEK, wo interne Morde gerade wieder Programm sind.

ISIS supporter Maryam Rajavi. Mitglied im Europa Parlament, wo man Gestalten wie Öger auch schon unterbrachte, die sich für viel Geld bei einer korrupten Partei damals die SPD, einen teuren EU Parlaments Posten kauften, für die Immunität, denn man ermittelte auch wegen Mord gegen Maryam Rajavi, oder Öger.

مریم رجوی داعش تروریسم European MEK Supporters Downplay ISIS Role in Iraq (aka Mojahedin Khalq, MKO, NCRI, Rajavi cult)

تهدید به مرگ آن خدابنده توسط مریم رجوی مجاهدین خلقIn a democracy we don’t beg terrorists not to kill us (Open letter to President Hollande)

Iran-Zanan representatives meet Christian Democratic Union member

زنان ایران Nejat Society, July 16 2015:… Representatives of the Iran-Zanan Association warned on the group’s efforts to establish and expand bases in Albania which would be completely under the control of the Cult leaders, spending huge amounts of money. They notified that they have informed the Albanian officials …

On Monday 6th July, 2015 members of Iran-Zanan [Women’s] Association met Ms. Julia Klöckner; the German politician and member of the Christian Democratic Union of Germany or CDU.

Ms. Batul Soltani and Ms. Homeyra Mohammadnejad from Iran-Zanan association met Ms. Klockner in the “Landtag” building.

Iran-Zanan representatives cautioned on the expansion of the MKO Cult in the European countries. As former members of the MKO cult who experienced the manipulation techniques of the group, they called on the European states to bound the activities of the destructive cult of Mujahdin-e- Khalq members on their soil and prevent the group’s cultic practices. They also asked the countries to help former members of the Cult.

Representatives of the Iran-Zanan Association warned on the group’s efforts to establish and expand bases in Albania which would be completely under the control of the Cult leaders, spending huge amounts of money. They notified that they have informed the Albanian officials at the countries’ embassy in Germany.

 

http://iran-interlink.org/wordpress/?p=6436

Israel, Saudi, Neo-cons and the MKO mad with the N talks (aka Mojahedin Khalq, Rajavi cult)

Nejat Bloggers, July 12 2015:…  For the past weeks, the propaganda arm of the Mujahedin Khalq Organization (the MKO) has resorted to every means to derail the nuclear negotiations between Iran and the world powers. The MKO is not alone in its crisis mongering policy. It is widely supported by American Neo-cons, Israel and Saudi Arabia …

2014-09-16-USIran.jpgMassoud Khodabandeh: America Must Make Its Underlying Intentions Toward Iran Clear

Link to the source

Die Deutschen waren Motor der Bestechungs Orgien, unter Rot-Grün in Albanien, unterstützen den kriminellen Wahnsinn der Privatisierung und der Schock Therapie, zu einem Zeitpunkt vor 20 Jahren, als man wusste das es ein 100 % Korruptions Motor ist. Aktuell auch bei jedem Murks dabei, mit der Top Mafia rund um Drogen Handel und Betrug.

bei den MEK Terroristen sind die Kameraden auch dabei der CDU, denn im Super Drogen Handel ist viel Geld zuverdienen, in der GEldwäsche, und man kann mit den Kriminellsten der Welt viel Geld stehlen. Die Drogennetze in Europa erhielten Verstärkung, 30 neue MEK Terroristen kamen im Juli nach Tirana. Währungs Reserven 500 Millionen $ hat diese Organisation, wo die Kurische PKK dagegen nur ein Kinder Garten immer war. Grüne und CDU Leute, sind und waren Haupt Lobbyisten deshalb, denn Geld zieht an.

Anne Khodabandeh (Singleton), Middle East Strategy Consultants, December 27 2013: … In the past year over 8,000 people have died in violent incidents in Iraq. The problem is not that the MEK are being singled out for attack, the real problem is that nobody is allowed to get inside Camp Liberty to help rescue these people from their enforced captivity. Nobody is allowed to help them or

Julia Klöckner: Ms. Batul Soltani and Ms. Homeyra Mohammadnejad from Iran-Zanan association met Ms. Klockner in the “Landtag” building. Julia Klöckner: Ms. Batul Soltani and Ms. Homeyra Mohammadnejad from Iran-Zanan association met Ms. Klockner in the “Landtag” building.

2015/07/16 by Iran Interlink
Iran-Zanan representatives meet Christian Democratic Union member

http://iran-interlink.org/wordpress/?p=6436

Nejat Bloggers, July 25 2015:… Two groups of residents of Temporary Transit Location (Camp Liberty) relocated to Tirana during the past Two weeks, Nedaye Haghighat website reported. Each group includes 15 individuals. The process of MKO members’ relocation to third countries was scheduled to be completed …

Read More….

Die Uiguren in Albanien aus Guantánamo

IHS Jane’s hatte schon vor dem Attentat am Erawan-Schrein auf Verbindungen zwischen den türkischen Grauen Wölfen und Uigurischen Widerstandsgruppen hingewiesen.

 Im Exil in Tirana: Fünf Uiguren, die jahrelang unschuldig in Guantánamo gefangen gehalten wurden

Im Exil in Tirana: Fünf Uiguren, die jahrelang unschuldig in Guantánamo gefangen gehalten wurden

Das korrupte CDU Leute vor aller Augen im Langzeit Internationalen Terrorismus aktiv mitmachen, wie CIA Leute sogar bestätigen sollte bei diesen Banden der Korruption nicht verwundern. Die Verbindungen zum Terrorismus, Mord, mit Kriminellen sind schon enorm und immer wieder in den Drogen Handel: American Committee for Peace in Chechnya

Bin Laden’s Militär Chef: Aiman al-Sawahiri ein Langzeit Partner der US Kriegs und Terror Mafia vom Balkan bis nach Syrien

Tschetschenien, Albanien und der Kosovo Zentralasien ist nicht die einzige Region, in der die amerikanische Außenpolitik ihre Interessen von Bin Laden vertreten ließ. Schauen Sie sich den Krieg in Tschetschenien an! Ich möchte hier dokumentieren, dass Richard Perle und Stephen Solarz, die beide in Sibels Schurken-Galerie vertreten sind, sich mit anderen führenden Neocon-Leuchten wie Elliott Abrams, Kenneth Adelman, Frank Gaffney, Michael Ledeen, James Woolsey und Morton Abramowitz zu einer Gruppe zusammengeschlossen haben, die sich American Committee for Peace in Chechnya / ACPC (Amerikanisches Komitee für den Frieden in Tschetschenien) nannte. Bin Laden seinerseits hat für den Krieg in Tschetschenien nicht nur 25 Million Dollar gespendet, sondern auch zahlreiche Kämpfer, technisches Know-how und Trainingscamps zur Verfügung gestellt.Die Interessen der Vereinigten Staaten deckten sich auch im Kosovo und in Albanien mit den Interessen der Al-Qaida.Natürlich kann unter besonderen Umständen “der Feind meines Feindes mein Freund” sein. Andererseits müssten wir in einer transparenten Demokratie eigentlich eine volle Aufklärung aller Umstände erwarten können, die zu einem tragischen Ereignis wie (den Anschlägen) am 11. September (2001) geführt haben. Die 9/11 Commission (die Kommission zur Aufklärung des 11.September) hätte eigentlich genau des tun müssen.http://www.hintergrund.de/20090814466/

DIE ZEIT, 31.12.2008 Nr. 02     [http://www.zeit.de/2009/02/Uiguren]

Manchmal erzählt die Stille eine Geschichte. Die Art und Weise, wie ……………

Guantánamo? Wer dort inhaftiert gewesen ist, musste schuldig sein. Warum sonst wären sie dort gewesen. Drei Jahre vergingen auf der Suche nach einem Land, das den Amerikanern glaubte, dass sie unschuldig seien – dann nahm Albanien sie auf. Sie hatten erst »Albania« gehört und »Alemania« gedacht. Deutschland, da wollten sie gerne hin. Als der Irrtum sich aufklärte, waren sie entsetzt. Albanien, da wollten sie nicht hin. Dann wurde ihnen erklärt, dass sie hier eine Chance hätten. Nur hier………

mehr Info

Reine Terroristen Financiers, sind die Amerikaner und das Weltweit, wo man mit System Mörder und Terroristen Gruppen aufbaut, die sich oft über den Drogen Handel finanzieren.

Richard Perle und Stephen Solarz, die beide in Sibels Edmonds Schurken-Galerie vertreten sind, sich mit anderen führenden Neocon-Leuchten wie Elliott Abrams, Kenneth Adelman, Frank Gaffney, Michael Ledeen, James Woolsey und Morton Abramowitz zu einer Gruppe zusammengeschlossen haben, die sich

American Committee for Peace in Chechnya (ACPC)(Amerikanisches Komitee für den Frieden in Tschetschenien) nannte. Robert Kagan’s Ehefrau die verrückt Kriminelle Victory Nuland, tummelt sich heute im Balkan, bis zur Ukraine herum, mit den dümmsten Nationalisten, Kriminellen, sowie Mördern und Drogen Bossen. Identische Leute, brachten mit Bin Laden, Yassin Kadi, Prinz Bandar die Terroristen in den Balkan

Uralt bekannt: Putin enthüllt Zusammenarbeit von US-amerikanischen Spezialeinheiten mit kaukasischen Terroristen27.04.2015 • 15:46 Uhr . *

Die Interessen der Vereinigten Staaten deckten sich auch im Kosovo und in Albanien mit den Interessen der Al-Qaida.
?????????

http://www.hintergrund.de/20090814466/

14 Gedanken zu „Iranische MEK Terroristen, die CDU Partner der Mafia, Asylanten Abschiebungen, die Deutsche Pleite Politik“

  1. Deshalb fliehen die Albaner, was in der Presse ja angekündigt war, wenn die Ratte Ilir Meta erneut in die Regierung kommt, auch im FIMES Report Anfang Oktober 2014 deutlich geschildert.

    Klientel Politik pure, im alten Verbrecher System der totalen Korruption und Dumm Idioten des Frankenstein der Albanischen Politik: Spartak Braho wird plötzlich Bezirksrats Vorsitzender in der Stadt: Kelcyre, in Süd Albanien, Nicht weit entfernt, aber im Berat Bezirk ist Skrapar, wobei die LSI Bande auch unter Skrapari Bande besser bekannt ist. Praktisch wurde der komplette Bezirk der LSI überlassen. Besonders Profitabler Job, Langzeit nur von Kriminellen überall besetzt.

    Administrative Divisions of Gjirokastër County

    LSI merr kreun e Këshillit në Këlcyrë, i pranishëm dhe Spartak Braho

    Postuar më: 30 Korrik 2015 15:28

    brahoLSI ka marrë kreun e Këshillit të Bashkisë Këlcyrë ku kjo parti kishte edhe një mazhorancë.

    Ashtu si edhe në Bashkinë e Përmetit LSI ka dalë forcë e parë në zgjedhjet për Këshill.

    Në krye të Bashkisë së Këlcyrës u rikonfirmua Klement Ndoni i PS.

    I pranishëm gjatë betimit ka qenë edhe deputeti Spartak Braho.

    Këlcyrë

    From Wikipedia, the free encyclopedia
    Interactive map administrative territorial reform

    Këlcyrë
    Municipality
    Këlcyrë 006.jpg

    Këlcyrë is located in Albania

    Këlcyrë
    Këlcyrë
    Coordinates: 40.313°N 20.192°ECoordinates: 40.313°N 20.192°E
    Country Albania
    County Gjirokastër
    Government
    Mayor Klement Ndoni
    Area
    • Municipality 304.65 km2 (117.63 sq mi)
    Vehicle registration PR
    Website http://www.kelcyra.com/

    Këlcyrë is a town and a municipality in southern Albania, located on the bank of the river Vjosë. It was formed at the 2015 local government reform by the merger of the former municipalities Ballaban, Dishnicë, Këlcyrë and Sukë, that became municipal units. The seat of the municipality is the town Këlcyrë.[1] The total population is 6,113 (2011 census), in a total area of 304.65 km2.[2] The population of the former municipality at the 2011 census was 2,651.[3] The municipal unit consists of the town Këlcyrë and the villages Fshat Këlcyrë, Mbrezhdan, Maleshovë, Limar, Leskaj and Kala.[4] The Vjosë forms a canyon near the town, known as the Këlcyrë Gorge.

    Contents

    A medieval chronicle from the year 1272 mentioned the location with the Latin name Clausura (a word with meaning „close“[5]). The Byzantine Suda lexicon, writes that the Romans called the forts at the passes (Greek: Κλεισοῦραι).[6] During the Byzantine era the town was also called Klisura (Κλεισούρα).[7]

    Beim letzten Stadt Wechsel, tauchten sofort die Bestechungs Ratten auf, für Geschäfte, denn die übelsten Betrüger, ziehen die Ratten wie Speck an. Deshalb tauchen soviele Politiker und Lobbyisten in Tirana.

    [caption id="attachment_970" align="alignnone" width="300"]DAW-Präsident Hans-Jürgen Müller und Lulzim Basha DIHA-Generalsekretärin Anette Kaste DAW-Präsident Hans-Jürgen Müller und Lulzim Basha DIHA-Generalsekretärin Anette KastenVize Bürgermeister in Tirana fällt an eine Frau der LSI: Brunildaa Paskalli[/caption]

    Eine Frau der LSI wird Vize Bürgermeisterin in Tirana: Brunilda Paskali! In den USA werden die Betrugs Unversitäten untersucht, in Albanien ein Langzeit Skandal. Brunilda arbeitete für die Pseudo Mafia Betrugs Universität Wisdom. Spezialität der Albaner Mafia sind Betrugs Universitäten, wo sich jeder tod lacht inzwischen. 38 Universitäten oder Hochschulen wurden geschlossen auch „Vitrina“ der Mafia Familie Mark und Arben Frroku.

    Mit Luft Erfahrung kann man auch Vize Ministerin im Wirtschafts und Tourismus Ministerium, was fast immer Luft Nummern sind, teilweise sogar ohne Büro. Eine der Super Betrugs Univeristäten der Luft Nummern Diplome, auf die sich diese Frau beruft, wo das Counsel der Regierung jede Lehrtätigkeit der Dumm Universität verboten hat. * Ausschnitt der Liste.*

    LSI konfirmon nënkryetaren e Bashkisë së Tiranës

    Brunilda Paskali do të jetë një nga nënkryetarët e Bashkisë së Tiranës. Burime partiake bëjnë të ditur se Paskali, e cila mban postin e zv.ministres së Zhvillimit Ekonomik, Turizimit, Tregtisë dhe Sipërmarrjes, është emri më i ri që do të jetë pjesë e stafit drejtues të…

    Zv.Ministre e Ministrisë së Zhvillimit Ekonomik, Turizmit, Tregtisë dhe Sipërmarrjes
    Drejtor Kabineti i Ministrit të Zhvillimit Ekonomik, Turizmit, Tregtisë dhe Sipërmarrjes

    Die Intelligenz wandert sowieso aus, bei so dummen und korrupten Ministern und Politikern:

    Lëvizja Socialiste për Integrim

    Ilir Meta und die Folgen, wobei die Skrapari Bande, welche nie im Leben gearbeitet hatte, ein billiger Hilfs Polizist bei den Kommunisten war, der Job für die Dümmsten, immer total bestechlich war und das Land schon vor 2005 ruinierte.

    Ilir Meta – Spartak Braho und der Zeugen Betrug vor Gericht mit dem Gangster Bekim Halilaj

    TIRANË – Këshilli i Ministrave ka miratuar kërkesën e Ministrisë së Arsimit e Sportit për të hequr masën e pezullimit për veprimtarinë e disa Institucioneve Private të Arsimit të Lartë.

    Nga Vendimi i Këshillit të Ministrave mësohet se Shkollat e Larta të cilave iu hiqet masa e pezullimit janë “Instituti Kanadez i Teknologjisë”; Universiteti “Aldent”; Akademia Profesionale e Biznesit; Shkolla private e arsimit të lartë “Pavarësia”; “ISSAT”; Shkolla e Lartë “Wisdom University”.

    Në fillim të muajit Gusht qeveria mori vendim për mbylljen e 18 Universiteteve dhe për pezullim të pjesshëm apo të plotë të aktivitetit për 13 të tilla. Gjithashtu u mbyll Akademia e Arteve në Shkodër dhe 6 filiale te universitetit publik nepër rrethe.

    Lista e Universiteteve që u pezulluan në muajin Gusht nga Qeveria.
    Universiteti „Aldent“
    SHLP „Hëna e plotë“ (Bedër)
    Kolegji Profesional privat „New Generation“
    SHLP „Logos“
    SHLUP „Instituti Kanadez i Teknologjisë“
    Kolegji Profesional „Ivoclar Vivadent &Partners“
    ShLAP „Pavarësia“ Vlorë
    Akademia Profesionale e Biznesit
    IPAL „ISSAT“
    ShLUJ „Sevasti dhe Parashqevi Qiriazi“
    SHLUJ „Justicia“
    SHLUP „Wisdom University“
    Universiteti privat „Albanian University“

    Vendimi i plotë i Qeverisë për heqjen e masës së pezullimit për 6 Univeristete
    VENDIM PËR HEQJEN E MASËS SË PEZULLIMIT TË VEPRIMTARISË DISA INSTITUCIONEVE PRIVATE TË ARSIMIT TË LARTË
    Në mbështetje të nenit 100 të Kushtetutës dhe të neneve 45, pika 4, e 63, pika 4, të ligjit nr.9741, datë 21.5.2007, “Për arsimin e lartë në Republikën e Shqipërisë”, të ndryshuar, me propozimin e ministrit të Arsimit dhe Sportit, Këshilli i Ministrave
    V E N D O S I:
    1. Heqjen e masës së pezullimit të veprimtarisë disa institucioneve private të arsimit të lartë:
    a) Shkolla e Lartë “Instituti Kanadez i Teknologjisë”;
    b) Universiteti “Aldent”;
    c) Akademia Profesionale e Biznesit;
    ç) Shkolla private e arsimit të lartë “Pavarësia”;
    d) “ISSAT”;
    dh) Shkolla e Lartë “Wisdom University”.
    2. Institucionet private të arsimit të lartë, të përmendura në pikën 1, të këtij vendimi, të vijojnë veprimtarinë akademike me të gjitha të drejtat dhe detyrimet që burojnë nga ligji për arsimin e lartë dhe aktet nënligjore në zbatim të tij.
    3. Ngarkohen Ministria e Arsimit dhe Sportit dhe institucionet private të arsimit të lartë, të përmendura në pikën 1, për zbatimin e këtij vendimi.
    Ky vendim hyn në fuqi menjëherë dhe botohet në “Fletoren zyrtare”.
    http://shqiptarja.com/

  2. von Deutschen Politik werden direkt Schleuser Organisationen, Hunderte von Migranten NGO’s inklusvie Demonstrationen finanziert und das Dumm Geschwafel dieser Leute ist kaum zuertragen.
    von Migrations Beauftragten, Schleuser Organistaionen organisiert, Toleranz Phrasen, der Holocaust und Menschenrechts Mafia, wo Anwälte viel Geld verdienen. In der Slowakei wird schon gegen diese Art Sponsering, von Betrügern, Drogen Bosse, Ehrenmord Banden demonstriert.

    Die slowakische Hauptstadt Bratislava erlebte vor 5 Tagen beispiellose emotionale Proteste. Die Protestierenden wollen die EU bei der Durchsetzung ihrer Sicherheitskonzepte stoppen, die im Widerspruch zu nationalen Interessen stehen. EU-Flaggen wurden herabgerrissen und mit den Füssen getreten. Es gibt ein breites und länderübergreifendes Bündnis unter dem Motto: „Gegen die Islamisierung“.

    Artikel lesen

     

     

    25.000 € Spenden Gelder verschwanden

    Ein Gymnasium in Niederbayern hat Eltern gewarnt, ihren Töchtern durchsichtige Blusen oder Miniröcke anzuziehen. Offenbar hat man Angst vor Übergriffen durch junge Asylbewerber in der Nachbarschaft.

    ……………

    Ob das „Allgemeine Elternrundschreiben“ für die 5. bis 11. Jahrgangsstufe des Gymnasiums dieser Bereitschaft zuträglich ist, darf getrost infrage gestellt werden.

    Appell an mitmenschliche Pflichten

    Zunächst aber sollte das Schreiben wohl auch zur Entspannung der Lage führen. „Es werden 200 Flüchtlinge kommen, darunter viele Familien“, schreibt die Schulleitung des Gymnasiums an die Eltern. Man redet ihnen offen ins Gewissen, appelliert darin auch an mitmenschliche Pflichten: „Insgesamt wurde etwa die Hälfte der syrischen Bevölkerung infolge der Kämpfe aus ihrem Land vertrieben – mehr als die Hälfte der Betroffenen sind Kinder.“

    ……………..

    die Welt

  3. Warum man das Wort Korruption im Ausland in den Mund nimmt, ist eine Deutsche Comedy Nummer, denn die Deutschen sind Lehrmeister!

    Korruption ist im Hause Schäuble Familien STandard

    Warum Deutschland überall nur als Lehrmeister der Korruption, des Betruges auftritt wird hier deutlich. Deutsche bringen seit über 20 Jahre Justiz nach Albanien, die EU sowieso: über 100 Millionen € verschwanden spurlos.

    Zwangsabgabenfinanzierte Albtraumfabrik Degeto

    Reinhard Jellen 02.08.2015
    Berthold Seliger über Ideologie und Ästhetik des Staatsfernsehens. Teil 2

    http://www.heise.de/tp/artikel/44/44115/1.html

    Deutschland kopiert auf allen Ebenen das Nghradeta und Camorra System, ebenso gemischt die Systeme der Albaner und Russen Mafia, für Geldwäsche. Die Fragen wie so jemand ohne Berufs Erfahrung diesen lukrativen posten erhielt, stellte sich schon in 2012. Man schiebt sich innerhalb der Familie die Posten und Gelder zu: Schöner kann es nicht mehr werden.

    Denn die Fernsehmanagerin ist nicht nur seit 1996 mit Thomas Strobl (53), dem Vorsitzenden der CDU Baden-Württemberg verheiratet, sie ist auch die Tochter von Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (71)

    Neue Degeto-Chefin Fluch und Segen

    Als Chefin der ARD-Tochter Degeto ist sie eine der mächtigsten Fernsehmanagerinnen. Dass sie keine Angst hat, verdankt sie ihrem Vater Wolfgang Schäuble. von Anne Kunze

    Wenn eine wie sie so schnell Karriere macht, dann stellen die Leute Fragen: Ist sie wirklich so gut? Oder verdankt sie ihren schnellen Aufstieg womöglich in erster Linie ihrem Namen?

    Im Fall von Christine Strobl sind es gleich zwei Namen, die sich für ihr berufliches Fortkommen als nützlich erwiesen haben könnten.

    > http://www.zeit.de/2012/32/Degeto-Christine-Strobl

    Christine Strobl Schäubles mächtige Tochter

    Mit nur 40 Jahren sitzt Christine Strobl an der Spitze einer der wichtigsten Firmen im deutschen TV- und Filmgeschäft. Seit Juli 2013 ist sie Geschäftsführerin der ARD-Tochter Degeto. In der Welt von Macht und Einfluss ist Christine Strobl aufgewachsen. Sie ist die Tochter von Finanzminister Wolfgang Schäuble. Ein Bonus auf dem Karriereweg?

    > http://www.bunte.de/wirtschaft/christine-strobl-schaeubles-maechtige-tochter-67570.html

    http://www.heise.de/tp/foren/S-Camorra-Stile-der-ARD-des-ZDF-Amis-sind-ein-Witz-Bestechungs-Skandale/forum-295406/msg-26864493/read/

  4. Deutsche und Türken gemeinsam gegen Asylbetrug

    Erstes Asylbewerberheim von Behörden geräumt: im Landkreis Kitzing/Bayern.

    In Mainstockheim im bayrischen Landkreis Kitzing gelang, was sonst noch nirgends gelang: Ein Asylheim wurde von den Behörden geräumt, und zwar am 27. Juli

    Wie auch andernorts hatten die sogenannten Flüchtlinge, zumeist Albaner, in den Vorwochen randaliert, gepöbelt, belästigt usw. Aber die Bevölkerung wehrte sich: Ende Juli zogen an mehreren Tagen hintereinander die Bürger vor die Unterkunft, absolut friedlich. Zuletzt, am 26. Juli, waren es 300 (von etwa. 2.000 Einwohnern). Am nächsten Tag wurde die Asylunterkunft von den Behörden geräumt.

    Warum gaben die Behörden in diesem Fall nach, was sie sonst nirgends machten? Vermutlich deswegen: Unabhängig von den “Urdeutschen” protestierten auch türkische Jugrendliche gegen die Asylanten. Dabei blieb es zwar auch friedlich, aber die Jungs hatten ein paar Werkzeuge zur Demo mitgebracht: Baseballschläger und Fahrradketten. Offensichtlich befürchteten die Behörden eine türkisch-albanische Blutfehde und räumten das Heim deshalb.

    Was lernen wir daraus?

    1. Es ist ein demokratisches Armutszeugnis, dass die Behörden dem friedlichen Protest deutscher Bürger nicht nachgeben, wohl aber militanten Drohgebärden von Immigrantenkids.

    2. Die deutschen Asylkritiker sollten viel öfter mit Immigranten zusammenarbeiten, wenn es um Protestaktionen gegen gewalttätige Asylanten geht. Merke: Den italienischen, spanischen, russischen und auch den türkischen Alteingesessenen geht es genauso gegen den Strich wie den autochthonen Deutschen, wenn dieses Land mit Asylbetrügern überschwemmt wird, ihre Frauen und Kinder nicht mehr sicher sind. Eine solche Kooperation erschwert es der Staatsmafia erheblich, den Protest in die Nazi-Ecke zu drücken. “Einen rechtsradikalen Hintergrund der Bürgerproteste schloss der Bürgermeister (…) aus.” Das hätte er wohl nicht gesagt, wenn nur Deutsche demonstriert hätten…

    Meine These: Der Protest gegen den Asylwahnsinn wird nur Erfolg haben, wenn er republikanisch-patriotisch angelegt ist, also die integrierten Teile der schon länger hier lebenden Migranten mitnimmt. Verengt sich der Protest auf deutsch-völkisch, wird er vom System zerquetscht, so berechtigt er auch sein mag.

    https://juergenelsaesser.wordpress.com/2015/08/01/deutsche-und-tuerken-gemeinsam-gegen-asylbetrug/

  5. Deutsche Politik seit langem: Freie Fahrt für die Traditionellen Raubzüge nach Europa, wobei vor allem auch Nord Italien und Nord Griechenland betroffen sind.

    „Mehr Toleranz“ fordert die Politik! Im Visa Skandal der Deutschen Dipomaten, sassen die Albaner auf den Fähren, wurden instruiert mit neuesten technischen Kathalogen, was man stehlen soll.

    22 asylum seekers arrested in Germany for house robbery

    08/08/2015
    22 asylum seekers arrested in Germany for house robbery
    22 Albanian asylum seekers were sent to the Linden police precinct over house robbery charges.

    Three of the suspects have admitted the crime and are waiting for the sentence.

    The local police said that 40 house robberies have taken place in the region, mainly for stealing jewels, cell phones, shoes and other objects.
    http://www.top-channel.tv/lajme/english/artikull.php?id=14825#.VceH-5P1G1E

  6. Ukraine und Türkei erstellen eine internationale muslimische Brigade
    Voltaire Netzwerk | 4. August 2015

    Foto: M. Cemiloğlu mit heller Jacke neben Präsident Erdoğan.

    Im Bilkent Hotel in Ankara (Türkei) unter dem gemeinsamen Vorsitz des ukrainischen Außenminister Pavlo Klimkine und des stellvertretenden Ministerpräsidenten der Türkei Numan Kurtulmuş vereint, brachte am 1. August 2015 der zweite Welt Kongress der Tataren mehr als 200 Vereine zusammen.

    Mustafa Abdülcemil Cemiloğlu, historischer Führer der anti-russischen Tataren und Mitarbeiter der CIA unter Präsident Reagan, hat im Namen der ukrainischen Regierung die Schaffung einer internationalen muslimischen Brigade gegen „Separatismus der Krim Russen“ (SIC!) angekündigt. Die Brigade wird in Cherson, nahe der Grenze der Krim, liegen und wird Freiwillige von Tatarstan und Tschetschenien (Russland), Usbekistan, Aserbaidschan, sowie von Meskhetia (Georgien) enthalten.

    Am Ende des Kongresses wurde Mustafa Abdülcemil Cemiloğlu von Präsident Recep Tayyip Erdoğan empfangen, der ihm die Unterstützung der Türkei gegen Russland versicherte.

    Seit dem Attentat im Juli 2012 gegen den Saudi-Prinz Bandar bin Sultan in Vergeltung für die Ermordung der Führer des syrischen nationalen Sicherheitsrates, ist Herr Erdoğan der Internationale Koordinator des islamischen Terrorismus geworden. Dezember 2013 hatte der MIT (türkischer Geheimdienst) eine Gruppe von Tataren-Dschihadisten in die Ukraine repatriiert, die in Syrien gekämpft hatten, wodurch er den Ordnungs-Dienst der proeuropäischen Proteste des Maidan leiten konnte [1].

    http://www.voltairenet.org/local/cache-vignettes/L400xH250/arton188356-4d2dc.jpg

  7. Die Deutschen Politiker sind Super Korrupt, leicht bestechlich, denn warum lassen die sich schon den US Murks, mit Verbrechern, CIA Agenten auf dem Balkan und überall gefallen.

    Die Weltherrschaft: u.a.mit US Sicherheits Kräfte

    Fluchthelfer Website auf US Servern, von den Amerikaner so gewollt das Europa destabilisiert werden soll, durch Flüchtlinge und
    Migranten, ist eine uralte US Vorstellung.

    Thomas Barnett: die Europäer sollen eine hellbraune Mischrasse werden mit einem IQ von 90

    DER LETZTE AKT – Die Kriegserklärung der Globalisierer an alle Völker der Welt

    Aus der Vielfalt an Völkern soll entstehen eine Einheitsmasse von „Humanressourcen“. Um dieses Ziel zu erreichen, müssen freilich erst alle Völker umerzogen und deshalb alle eigenständigen, traditionellen Kulturen und Glaubensbekenntnisse abgebaut werden. Das bedeutet den totalen Krieg gegen die Völker der Welt. Seit wenigen Monaten liegt diese Kriegserklärung der Globalisierer schriftlich vor. Von dieser will ich Ihnen berichten.

    Die Weltherrschaftsträumer und Globalisierungsfetischisten zu New York und Washington sind offensichtlich schon so siegessicher, daß sie ihrem bedeutendsten Strategieplaner gestatteten, die von ihm ausgearbeitete Kriegs- und Friedensstrategie zur Erringung der Weltherrschaft zu veröffentlichen. Die Rede ist von Thomas P.M. Barnett, sein Buch trägt den Titel “The Pentagon’s New Map: War And Peace In The Twentyfirst Century (Des Pentagon Neue Landkarte: Krieg
    und Frieden im 21. Jahrhundert) und erschien 2004 im Verlag Berkley Books, New York.
    ……………….

    DER LETZTE AKT – Die Kriegserklärung der Globalisierer an alle Völker der Welt Filed under: EU Diktatur, Geldsystem, Geschichte, Gesellschaft, Nachrichten, Politik, Recht, Staatsangehörigkeit, Wissenschaft, Zukunft by Kulturstudio —
    9. Februar 2014

    von Richard Melisch

    Im Laufe der Menschheitsgeschichte hat es nicht an Versuchen von Welteroberern gemangelt, sich die Erde untertan zu machen. Ob zum Zweck des Raubbaus an fremden Ländern zur Berei­cherung des eigenen, wie etwa das Römische Reich, ob im Zeichen des Kreuzes, ob durch die Rote Internationale im Zeichen des Sowjetsterns, oder durch die Goldene Internationale im Zeichen des Kapitalismus.

    Doch seit der Implosion des Bolschewismus in den 90er Jahren hat das Amerikanische Imperium die Menschheit um eine Variante der Welteroberung bereichert, nämlich um das “Global Empire” des Materialismus pur. Diese materialistische Weltanschauung bedeutet, daß sämtliche Werte umgedeutet, alle bisherigen Wertvorstellungen abgeschafft werden.Die gesamte Welt, also alle Menschen, die Ideen, die Natur, die Materie, besteht nur aus “Dingen”, die keinen Wert an sich haben, sondern einen Preis. Alles, was einen Preis besitzt, ist käuflich, daher kaufbar und verkaufbar.

    Als höchstes Ziel gilt den Globalisierern, diese Kauf- und Verkaufsvorgänge mit Profiten abzuschließen. Um diese ideale Welt zu gewährleisten, soll aus allen Ländern der Erde ein einziger, alles umspannender und gleichgeschalteter Weltmarkt geschaffen werden. Aus der Vielfalt an Völ­kern soll entstehen eine Einheitsmasse von „Humanressourcen“. Um dieses Ziel zu errei­chen, müssen freilich erst alle Völker umerzogen und deshalb alle eigenständigen, tradi­tio­nel­len Kulturen und Glaubensbekenntnisse abgebaut werden. Das bedeutet den totalen Krieg ge­gen die Völ­ker der Welt. Seit wenigen Monaten liegt diese Kriegserklärung der Globalisierer schrift­lich vor. Von dieser will ich Ihnen berichten.

    Die Weltherrschaftsträumer und Globalisierungsfetischisten zu New York und Washington sind offensichtlich schon so siegessicher, daß sie ihrem bedeutendsten Strategieplaner gestat­teten, die von ihm ausgearbeitete Kriegs- und Friedensstrategie zur Erringung der Weltherr­schaft zu veröffentlichen. Die Rede ist von Thomas P.M. Barnett, sein Buch trägt den Titel “The Pentagon’s New Map: War And Peace In The Twentyfirst Century (Des Pentagon Neue Landkarte: Krieg und Frieden im 21. Jahrhundert) und erschien 2004 im Verlag Berkley Books, New York.

    Wer ist Thomas Barnett, der “Clausewitz” der Globalisierer?
    Barnett studierte politische Wissenschaften an der Harvard Universität, galt in den USA Ende der 90er Jahre als einer der bedeutendsten Strategieforscher, war Professor am U.S. Naval War College (Marine-Kriegsakademie) zu Newport, Rhode Island, und ist in alle Entschei­dungsprozesse der höchsten Geheimhaltungsstufe eingeweiht. Seinen weiteren Werdegang beschreibt er (S.196) wie folgt:

    “Falls ich bei der Schöpfung einer neuen Weltordnung mitwir­ken wollte, mußte ich erst verstehen lernen, wie diese Welt im wirtschaftlichen Sinne funktio­nierte. Die eigentliche Dividende des Kalten Krieges war diese Welt, in der unser kapitalisti­sches Wirtschaftssystem, das von unserem Militär gegen die Bedrohung durch den Kommu­nismus verteidigt wurde, den Ton angab.”

    Anfang 2000 wird der Autor von der angesehenen Wall Street Firma Cantor Fitzgerald – diese hat im selben Jahr fünfzigtausend Milliarden Dol­lar, das sind “fifty trillion dollars”, bei Wertpapier- und Währungsspekulationen umgesetzt – ein­geladen, ein Forschungsprojekt zur Ausarbeitung neuer Regeln und Strategien zur welt­weiten Umsetzung der globalen Wirtschaftsordnung zu leiten, an dem Wissenschaftler, füh­rende Mi­litärs, gewichtige Vertreter der Wall Street und von “Think Tanks” (Denkfabriken) teilneh­men sollten.

    “Unser Projekt”, so Barnett weiter, “dessen Ergebnis eine Reihe von zu­kunfts­weisenden Kriegsspielen sein würden, erhielt den Namen ‘New Rule Sets Project’ (Pro­jekt Neue Spielregeln)”.

    Im 107. Stockwerk des New Yorker World Trade Center bezieht die erlesene Arbeitsgruppe ein Büro der Firma Cantor Fitzgerald. Nur wenige Tage nach den Anschlägen des 11. September 2001 erfolgt Barnetts Versetzung ins Pentagon, als Berater für Strategiefragen im Büro von Verteidigungsminister Donald Rumsfeld.

    Die Gründung dieser von einer amerikanischen Privatbank vorgeschlagenen und geleiteten In­ter­es­sens­gemeinschaft von Hochfinanz, Politik und des militärisch-industriellen Komple­xes, ist als Bestätigung für die allen Eingeweihten seit einhundert Jahren ohnehin bekannte Tat­sa­che anzusehen, daß Amerika stets von der Wall Street geführt wurde. Was bisher jedoch im Verbor­genen geschah, ist jetzt für alle sichtbar: Die Machtergreifung der Privatfirma “Pentagon & Wall Street” in den USA.

    Seine Sicht über den Ablauf der jüngeren Zeitgeschichte verrät er uns auf S.29:

    “Die beiden Weltkriege, im Zusammenwirken mit dem selbstzerstörerischen wirtschaftlichen Nationalis­mus der 30er Jahre, machten alle Erfolge zunichte, die bereits seit 1870 auf dem Wege zur ersten Globalisierung der Welt erreicht worden waren. Nach 1945 beschlossen die USA die Errichtung einer neuen globalen Weltordnung und schritten deshalb zur Umsetzung der Glo­balisierungsphase II…

    Darunter verstehe ich die Einführung des Marshall-Planes, die grund­legende Umorganisierung der US-Regierung, die Gründung des Ministeriums für Verteidi­gung (Defense Department), der CIA (Central Intelligence Agency), die Schaffung einer gan­zen Reihe internationaler Organisationen wie UNO, Internationaler Währungsfonds, Welt­bank, die Einführung neuer ökonomischer Spielregeln wie das GATT (General Agree­ment on Trade and Tariffs) und das Abkommen von Bretton Woods, zur Kontrolle westlicher Wäh­run­gen, sowie das Schmieden neuer Militärallianzen (NATO, SEATO, usw.)…

    Die wei­sen Män­ner jener Zeit, wie George Kennan, sahen es als ihre vorrangige Aufgabe an, die Ge­fahr für die Globalisierung, die im Laufe der vorangegangenen 25 Jahre vom militaristischen Deutsch­land, dem imperialistischen Japan, der expansionistischen Sowjetunion – den “Schur­kenstaa­ten” jener Zeit also! – ausgegangen waren, ein für allemal auszuschalten. Sie be­schlossen deshalb, die beiden Verlierer des Zweiten Krieges aufzukaufen (to buy off), und die Sowjet­union auszusitzen (to wait out).”

    “Als Leiter des New Rule Set Project,” so Barnett, ” hatte ich regelmäßig im Pentagon und im World Trade Center zu tun und erkannte dabei den engen Zusammenhang, der zwischen unse­ren nationalen Sicherheitsbedürfnissen und der weltweiten Verbreitung der Globalisierung besteht. Pentagon, die Geheimdienste und Wall Street sollten deshalb regelmäßige Gespräche zwecks Abstimmung ihrer Pläne und Zielvorstellungen führen…”

    Als erstes geht der Autor daran, eine Weltkarte mit den Zonen zu zeichnen, in denen die Globalisierung bereits festen Fuß gefaßt hat, und andere, wo sie erst eingeführt werden muß. Seinen großen Auftritt (S.154) hat er im März 2002, als er vor den engsten Mitarbeitern des Verteidigungsministers Donald Rumsfeld und dessen Stellvertreter Paul Wolfowitz seine Weltkarte ausbreitet und auf die noch nicht globalisierten Staaten hinweist:

    “Was Sie hier sehen, ist die Hauptkampflinie im Krieg gegen den Terrorismus, und dort sehen sie das Aufmarschgebiet der US-Streitkräfte für die Kriege des 21. Jahrhunderts.” Barnett behauptet, “…daß überall, wohin die Globalisierung sich ausgebreitet hat, zuverlässige Regierungen am Ruder sind, die weder unsere militärische noch politische Einmischung brauchen. Doch blickt man über deren Grenzen hinaus, so findet man jene Versagerstaaten (failing states), denen wir unsere ganze Aufmerksamkeit schenken müssen, die Schurkenstaaten (rogue states), die unsere Wachsamkeit erfordern, und die Kon­fliktzonen, aus denen sich der Terror ernährt, der die größte Gefahr nicht nur für die Sicher­heit Amerikas, sondern auch für das Fortschreiten der Globalisierung in aller Welt darstellt.”

    Die global vernetzten Staaten (S.132) bezeichnet er als CORE (Kern), die unvernetzten als GAP (Lücke, Bresche). Zum CORE (Kern) zählt er die folgenden Regionen: Nordamerika, Europa, Rußland, China, Japan, Indien, Australien, Neuseeland, Südafrika, Argentinien, Bra­silien und Chile, mit einer Bevölkerung von etwa vier Milliarden, bei einer Erdbevölkerung von über sechs Milliarden.

    Zu den Schurken und Versagern des GAP (der Lücke), die sich der Globalisierung widersetzen, die “Connectedness” (Vernetzung) oder das “New Rule Set” (die neuen Spielregeln) ablehnen, zählt der Autor Staaten, die von autoritären Monarchen oder Diktatoren regiert werden (Saudi Arabien und einige andere arabische sowie afrikanische Länder), Nordkorea, Kasachstan und Aserbaidschan. Ferner Länder, deren Regierungen För­derung und Abbau ihrer Rohstoffe “im Namen des Volkes” verstaatlichen, (darunter fielen eine immer größere Zahl südamerikanischer und afrikanischer Staaten), und schließlich Län­der, deren religiöse Führer über die Erhaltung der Reinheit des Glaubens und der Traditionen innerhalb ihrer Grenzen wachen, (das ist die Mehrzahl der muslimischen Staaten). Nicht ver­netzt zu sein in unserer Welt (S.49) bedeute “Vereinsamung, Verarmung, Unterdrückung, Un­wissenheit…

    Für die Massen bedeutet dies sowohl Mangel an Kapital, als auch an Vergnügun­gen, weder wählen, noch reisen zu können. Wenn die Nichtvernetzung (disconnectedness) der wahre Feind ist, dann müssen wir in diesem Krieg jene bekämpfen, die diese fördern, durch­setzen wollen und alle terrorisieren, die ihre Hände nach der vernetzten freien Welt ausstre­cken, um sich zu befreien…” Somit sei das strategische Ziel klar vorgegeben: Vernichtung aller Gegner, die sich der Globalisierung widersetzen und damit den Freiheiten, die diese er­öffnet. “Wenn nötig, werden wir einen neuen 11. September inszenieren !” (…trigger a new 9/11).

    “Wenn wir Amerikaner in diesem Krieg Opfer bringen, leiden und fallen, können wir gewiß sein, sowohl kurz- als auch langfristig etwas Gutes getan und zum Fortschritt der Menschheit beigetragen zu haben. Wir müssen verstehen, was hier in Wirklichkeit auf dem Spiel steht: Nichts weniger als die Zukunft der Globalisierung überhaupt…

    Die Globalisierung ist ein historischer Prozeß, dessen Endziele nur dann erreicht sind, wenn die gegebenen Ver­sprechen eingelöst und alle noch nicht vernetzten Länder befreit sind. Halten wir diese Ver­sprechen nicht ein, dann wird die Bereitschaft vieler Länder des GAP erlahmen, sich der Glo­balisierung zu öffnen, und ein großer Teil der Weltbevölkerung wird von den Segnungen der Globalisierung ausgeschlossen bleiben, was nicht nur bedauerlich und ungerecht wäre, son­dern auch eine Gefahr für Amerika bedeuten und beträchtliche Schäden für seine Wirtschaft nach sich ziehen würde.

    Schließlich ist Amerika das einzige Land der Welt, dem bei seiner Gründung mit voller Absicht die Ideale des Fortschritts in Richtung auf die Eine (globale) Welt eingehaucht und mitgegeben wurden. Wir sind die personifizierte Vernetzung. Die Glo­balisierung ist Amerikas Geschenk an die Welt. Dieses Erbe zu leugnen, hieße die treibende Rolle unseres Landes als Führungsmacht der Welt in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts zu leugnen. Den Endsieg der Globalisierung zu gefährden, indem wir zulassen, daß gewalt­bereite Kräfte des GAP sich ihr entgegenstellen, hieße die ewige Wahrheit zu verleugnen, daß alle Menschen gleich geschaffen sind, daß alle Menschen das gleiche Verlangen nach einem Leben in Freiheit haben und nach ihrem Glück auf Erden streben. Aus: ‘We the people’ (Wir, das Volk, wie es in der Verfassung der USA lautet, d.V.) muß endlich werden: ‘We the planet’ (Wir, die ganze Erde)!”

    “Die Globalisierung,” so definiert sie Barnett (S.122) “ist ein Zustand gegenseitig gesicherter Abhängigkeit. Um seine Wirtschaft und Gesellschaft zu globalisieren, muß man in Kauf neh­men, daß fortan die eigene Zukunft vorrangig von der Außenwelt beeinflußt und umgestaltet wird, die eigenen Traditionen in Vergessenheit geraten. Man wird in Kauf nehmen müssen, daß importierte Waren und Erzeugnisse den Inlandsmarkt überfluten und die eigenen Erzeu­ger in diesem Konkurrenzkampf sich entweder durchsetzen, oder verschwinden werden.

    Wir Amerikaner leben in einer solchen multikulturellen Freihandelszone und genießen die absolute Freiheit, dahin zu gehen, wohin wir wollen, dort zu leben, wo wir wollen, und unser Leben zu gestalten, wie es uns paßt.”

    “Die Neuen Spielregeln” heißt es S.270 “werden nicht mehr von Staaten festgelegt, sondern von der Globalisierung vorgegeben” und weiter auf S.198:

    “Nur die Globalisierung kann Frie­den und Ausgewogenheit in der Welt herbeiführen. Als Voraussetzung für ihr reibungsloses Funktionieren, müssen vier dauerhafte und ungehinderte ‘Flows’ (Ströme, Flüsse) gewährlei­stet sein:

    1.) Der ungehinderte Strom von Einwanderern:
    Dieser wird nötig sein, um die abnehmende Bevölkerung der CORE-Länder durch Zuwande­rung aus dem GAP auszugleichen. Bis zum Jahre 2050 werden zwei Drittel der Neueinwande­rer in die USA lateinamerikanische Wurzeln besitzen. Schlimm schaut es in Japan und im ausländerfeindlichen Europa aus. In Europa tummeln sich zahlreiche rechtsgerichtete und einwanderungs­feindliche Politiker, die die schlimmsten Ängste der Bevölkerungen schüren. Anstatt nur 300.000, müßte Europa bis 2050 jährlich 1,5 Millionen Immigranten hereinlassen, um seine Bevölkerungsziffern konstant zu halten.
    ……………………
    4.) Der ungehinderte Strom amerikanischer Sicherheitskräfte (export of US-security services to regional markets):
    Phil Ginsberg, der Geschäftsführer von Cantor Fitzgerald, war interessiert an der Einführung weltweit geltender Regeln zur Absicherung seiner Geschäfte auf neuen Märkten, wo die glo­balen Spielregeln noch nicht galten. Dies konnte jedoch nur durch militärisches Eingreifen gewährleistet werden. Betrachtet man die militärischen Einsätze Amerikas aus diesem Blick­winkel, erscheinen sie von genauso selbstlosen Motiven getragen, wie z.B. die Zahlung von Entwicklungshilfe an arme Länder. Anders ausgedrückt: Überall, wo globale Spielregeln durchgesetzt werden müssen, um einem Unternehmen wie Cantor Fitzgerald einen neuen Markt zu erschließen, sollte amerikanisches Militär eingesetzt werden.”…………………

    DER LETZTE AKT – Die Kriegserklärung der Globalisierer an alle Völker der Welt
    Filed under: EU Diktatur, Geldsystem, Geschichte, Gesellschaft, Nachrichten, Politik, Recht, Staatsangehörigkeit, Wissenschaft, Zukunft by Kulturstudio — 21 Kommentare
    9. Februar 2014

    54 Votes

    von Richard Melisch

    Im Laufe der Menschheitsgeschichte hat es nicht an Versuchen von Welteroberern gemangelt, sich die Erde untertan zu machen. Ob zum Zweck des Raubbaus an fremden Ländern zur Berei­cherung des eigenen, wie etwa das Römische Reich, ob im Zeichen des Kreuzes, ob durch die Rote Internationale im Zeichen des Sowjetsterns, oder durch die Goldene Internationale im Zeichen des Kapitalismus.

    Doch seit der Implosion des Bolschewismus in den 90er Jahren hat das Amerikanische Imperium die Menschheit um eine Variante der Welteroberung bereichert, nämlich um das “Global Empire” des Materialismus pur. Diese materialistische Weltanschauung bedeutet, daß sämtliche Werte umgedeutet, alle bisherigen Wertvorstellungen abgeschafft werden.Die gesamte Welt, also alle Menschen, die Ideen, die Natur, die Materie, besteht nur aus “Dingen”, die keinen Wert an sich haben, sondern einen Preis. Alles, was einen Preis besitzt, ist käuflich, daher kaufbar und verkaufbar.

    Als höchstes Ziel gilt den Globalisierern, diese Kauf- und Verkaufsvorgänge mit Profiten abzuschließen. Um diese ideale Welt zu gewährleisten, soll aus allen Ländern der Erde ein einziger, alles umspannender und gleichgeschalteter Weltmarkt geschaffen werden. Aus der Vielfalt an Völ­kern soll entstehen eine Einheitsmasse von „Humanressourcen“. Um dieses Ziel zu errei­chen, müssen freilich erst alle Völker umerzogen und deshalb alle eigenständigen, tradi­tio­nel­len Kulturen und Glaubensbekenntnisse abgebaut werden. Das bedeutet den totalen Krieg ge­gen die Völ­ker der Welt. Seit wenigen Monaten liegt diese Kriegserklärung der Globalisierer schrift­lich vor. Von dieser will ich Ihnen berichten.

    Die Weltherrschaftsträumer und Globalisierungsfetischisten zu New York und Washington sind offensichtlich schon so siegessicher, daß sie ihrem bedeutendsten Strategieplaner gestat­teten, die von ihm ausgearbeitete Kriegs- und Friedensstrategie zur Erringung der Weltherr­schaft zu veröffentlichen. Die Rede ist von Thomas P.M. Barnett, sein Buch trägt den Titel “The Pentagon’s New Map: War And Peace In The Twentyfirst Century (Des Pentagon Neue Landkarte: Krieg und Frieden im 21. Jahrhundert) und erschien 2004 im Verlag Berkley Books, New York.

    Wer ist Thomas Barnett, der “Clausewitz” der Globalisierer?
    Barnett studierte politische Wissenschaften an der Harvard Universität, galt in den USA Ende der 90er Jahre als einer der bedeutendsten Strategieforscher, war Professor am U.S. Naval War College (Marine-Kriegsakademie) zu Newport, Rhode Island, und ist in alle Entschei­dungsprozesse der höchsten Geheimhaltungsstufe eingeweiht. Seinen weiteren Werdegang beschreibt er (S.196) wie folgt:

    “Falls ich bei der Schöpfung einer neuen Weltordnung mitwir­ken wollte, mußte ich erst verstehen lernen, wie diese Welt im wirtschaftlichen Sinne funktio­nierte. Die eigentliche Dividende des Kalten Krieges war diese Welt, in der unser kapitalisti­sches Wirtschaftssystem, das von unserem Militär gegen die Bedrohung durch den Kommu­nismus verteidigt wurde, den Ton angab.”

    Anfang 2000 wird der Autor von der angesehenen Wall Street Firma Cantor Fitzgerald – diese hat im selben Jahr fünfzigtausend Milliarden Dol­lar, das sind “fifty trillion dollars”, bei Wertpapier- und Währungsspekulationen umgesetzt – ein­geladen, ein Forschungsprojekt zur Ausarbeitung neuer Regeln und Strategien zur welt­weiten Umsetzung der globalen Wirtschaftsordnung zu leiten, an dem Wissenschaftler, füh­rende Mi­litärs, gewichtige Vertreter der Wall Street und von “Think Tanks” (Denkfabriken) teilneh­men sollten.

    “Unser Projekt”, so Barnett weiter, “dessen Ergebnis eine Reihe von zu­kunfts­weisenden Kriegsspielen sein würden, erhielt den Namen ‘New Rule Sets Project’ (Pro­jekt Neue Spielregeln)”.

    Im 107. Stockwerk des New Yorker World Trade Center bezieht die erlesene Arbeitsgruppe ein Büro der Firma Cantor Fitzgerald. Nur wenige Tage nach den Anschlägen des 11. September 2001 erfolgt Barnetts Versetzung ins Pentagon, als Berater für Strategiefragen im Büro von Verteidigungsminister Donald Rumsfeld.

    Die Gründung dieser von einer amerikanischen Privatbank vorgeschlagenen und geleiteten In­ter­es­sens­gemeinschaft von Hochfinanz, Politik und des militärisch-industriellen Komple­xes, ist als Bestätigung für die allen Eingeweihten seit einhundert Jahren ohnehin bekannte Tat­sa­che anzusehen, daß Amerika stets von der Wall Street geführt wurde. Was bisher jedoch im Verbor­genen geschah, ist jetzt für alle sichtbar: Die Machtergreifung der Privatfirma “Pentagon & Wall Street” in den USA.

    Seine Sicht über den Ablauf der jüngeren Zeitgeschichte verrät er uns auf S.29:

    “Die beiden Weltkriege, im Zusammenwirken mit dem selbstzerstörerischen wirtschaftlichen Nationalis­mus der 30er Jahre, machten alle Erfolge zunichte, die bereits seit 1870 auf dem Wege zur ersten Globalisierung der Welt erreicht worden waren. Nach 1945 beschlossen die USA die Errichtung einer neuen globalen Weltordnung und schritten deshalb zur Umsetzung der Glo­balisierungsphase II…

    Darunter verstehe ich die Einführung des Marshall-Planes, die grund­legende Umorganisierung der US-Regierung, die Gründung des Ministeriums für Verteidi­gung (Defense Department), der CIA (Central Intelligence Agency), die Schaffung einer gan­zen Reihe internationaler Organisationen wie UNO, Internationaler Währungsfonds, Welt­bank, die Einführung neuer ökonomischer Spielregeln wie das GATT (General Agree­ment on Trade and Tariffs) und das Abkommen von Bretton Woods, zur Kontrolle westlicher Wäh­run­gen, sowie das Schmieden neuer Militärallianzen (NATO, SEATO, usw.)…

    Die wei­sen Män­ner jener Zeit, wie George Kennan, sahen es als ihre vorrangige Aufgabe an, die Ge­fahr für die Globalisierung, die im Laufe der vorangegangenen 25 Jahre vom militaristischen Deutsch­land, dem imperialistischen Japan, der expansionistischen Sowjetunion – den “Schur­kenstaa­ten” jener Zeit also! – ausgegangen waren, ein für allemal auszuschalten. Sie be­schlossen deshalb, die beiden Verlierer des Zweiten Krieges aufzukaufen (to buy off), und die Sowjet­union auszusitzen (to wait out).”

    “Als Leiter des New Rule Set Project,” so Barnett, ” hatte ich regelmäßig im Pentagon und im World Trade Center zu tun und erkannte dabei den engen Zusammenhang, der zwischen unse­ren nationalen Sicherheitsbedürfnissen und der weltweiten Verbreitung der Globalisierung besteht. Pentagon, die Geheimdienste und Wall Street sollten deshalb regelmäßige Gespräche zwecks Abstimmung ihrer Pläne und Zielvorstellungen führen…”

    Als erstes geht der Autor daran, eine Weltkarte mit den Zonen zu zeichnen, in denen die Globalisierung bereits festen Fuß gefaßt hat, und andere, wo sie erst eingeführt werden muß. Seinen großen Auftritt (S.154) hat er im März 2002, als er vor den engsten Mitarbeitern des Verteidigungsministers Donald Rumsfeld und dessen Stellvertreter Paul Wolfowitz seine Weltkarte ausbreitet und auf die noch nicht globalisierten Staaten hinweist:

    “Was Sie hier sehen, ist die Hauptkampflinie im Krieg gegen den Terrorismus, und dort sehen sie das Aufmarschgebiet der US-Streitkräfte für die Kriege des 21. Jahrhunderts.” Barnett behauptet, “…daß überall, wohin die Globalisierung sich ausgebreitet hat, zuverlässige Regierungen am Ruder sind, die weder unsere militärische noch politische Einmischung brauchen. Doch blickt man über deren Grenzen hinaus, so findet man jene Versagerstaaten (failing states), denen wir unsere ganze Aufmerksamkeit schenken müssen, die Schurkenstaaten (rogue states), die unsere Wachsamkeit erfordern, und die Kon­fliktzonen, aus denen sich der Terror ernährt, der die größte Gefahr nicht nur für die Sicher­heit Amerikas, sondern auch für das Fortschreiten der Globalisierung in aller Welt darstellt.”

    Die global vernetzten Staaten (S.132) bezeichnet er als CORE (Kern), die unvernetzten als GAP (Lücke, Bresche). Zum CORE (Kern) zählt er die folgenden Regionen: Nordamerika, Europa, Rußland, China, Japan, Indien, Australien, Neuseeland, Südafrika, Argentinien, Bra­silien und Chile, mit einer Bevölkerung von etwa vier Milliarden, bei einer Erdbevölkerung von über sechs Milliarden.

    Zu den Schurken und Versagern des GAP (der Lücke), die sich der Globalisierung widersetzen, die “Connectedness” (Vernetzung) oder das “New Rule Set” (die neuen Spielregeln) ablehnen, zählt der Autor Staaten, die von autoritären Monarchen oder Diktatoren regiert werden (Saudi Arabien und einige andere arabische sowie afrikanische Länder), Nordkorea, Kasachstan und Aserbaidschan. Ferner Länder, deren Regierungen För­derung und Abbau ihrer Rohstoffe “im Namen des Volkes” verstaatlichen, (darunter fielen eine immer größere Zahl südamerikanischer und afrikanischer Staaten), und schließlich Län­der, deren religiöse Führer über die Erhaltung der Reinheit des Glaubens und der Traditionen innerhalb ihrer Grenzen wachen, (das ist die Mehrzahl der muslimischen Staaten). Nicht ver­netzt zu sein in unserer Welt (S.49) bedeute “Vereinsamung, Verarmung, Unterdrückung, Un­wissenheit…

    Für die Massen bedeutet dies sowohl Mangel an Kapital, als auch an Vergnügun­gen, weder wählen, noch reisen zu können. Wenn die Nichtvernetzung (disconnectedness) der wahre Feind ist, dann müssen wir in diesem Krieg jene bekämpfen, die diese fördern, durch­setzen wollen und alle terrorisieren, die ihre Hände nach der vernetzten freien Welt ausstre­cken, um sich zu befreien…” Somit sei das strategische Ziel klar vorgegeben: Vernichtung aller Gegner, die sich der Globalisierung widersetzen und damit den Freiheiten, die diese er­öffnet. “Wenn nötig, werden wir einen neuen 11. September inszenieren !” (…trigger a new 9/11).

    “Wenn wir Amerikaner in diesem Krieg Opfer bringen, leiden und fallen, können wir gewiß sein, sowohl kurz- als auch langfristig etwas Gutes getan und zum Fortschritt der Menschheit beigetragen zu haben. Wir müssen verstehen, was hier in Wirklichkeit auf dem Spiel steht: Nichts weniger als die Zukunft der Globalisierung überhaupt…

    Die Globalisierung ist ein historischer Prozeß, dessen Endziele nur dann erreicht sind, wenn die gegebenen Ver­sprechen eingelöst und alle noch nicht vernetzten Länder befreit sind. Halten wir diese Ver­sprechen nicht ein, dann wird die Bereitschaft vieler Länder des GAP erlahmen, sich der Glo­balisierung zu öffnen, und ein großer Teil der Weltbevölkerung wird von den Segnungen der Globalisierung ausgeschlossen bleiben, was nicht nur bedauerlich und ungerecht wäre, son­dern auch eine Gefahr für Amerika bedeuten und beträchtliche Schäden für seine Wirtschaft nach sich ziehen würde.

    Schließlich ist Amerika das einzige Land der Welt, dem bei seiner Gründung mit voller Absicht die Ideale des Fortschritts in Richtung auf die Eine (globale) Welt eingehaucht und mitgegeben wurden. Wir sind die personifizierte Vernetzung. Die Glo­balisierung ist Amerikas Geschenk an die Welt. Dieses Erbe zu leugnen, hieße die treibende Rolle unseres Landes als Führungsmacht der Welt in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts zu leugnen. Den Endsieg der Globalisierung zu gefährden, indem wir zulassen, daß gewalt­bereite Kräfte des GAP sich ihr entgegenstellen, hieße die ewige Wahrheit zu verleugnen, daß alle Menschen gleich geschaffen sind, daß alle Menschen das gleiche Verlangen nach einem Leben in Freiheit haben und nach ihrem Glück auf Erden streben. Aus: ‘We the people’ (Wir, das Volk, wie es in der Verfassung der USA lautet, d.V.) muß endlich werden: ‘We the planet’ (Wir, die ganze Erde)!”

    “Die Globalisierung,” so definiert sie Barnett (S.122) “ist ein Zustand gegenseitig gesicherter Abhängigkeit. Um seine Wirtschaft und Gesellschaft zu globalisieren, muß man in Kauf neh­men, daß fortan die eigene Zukunft vorrangig von der Außenwelt beeinflußt und umgestaltet wird, die eigenen Traditionen in Vergessenheit geraten. Man wird in Kauf nehmen müssen, daß importierte Waren und Erzeugnisse den Inlandsmarkt überfluten und die eigenen Erzeu­ger in diesem Konkurrenzkampf sich entweder durchsetzen, oder verschwinden werden.

    Wir Amerikaner leben in einer solchen multikulturellen Freihandelszone und genießen die absolute Freiheit, dahin zu gehen, wohin wir wollen, dort zu leben, wo wir wollen, und unser Leben zu gestalten, wie es uns paßt.”

    “Die Neuen Spielregeln” heißt es S.270 “werden nicht mehr von Staaten festgelegt, sondern von der Globalisierung vorgegeben” und weiter auf S.198:

    “Nur die Globalisierung kann Frie­den und Ausgewogenheit in der Welt herbeiführen. Als Voraussetzung für ihr reibungsloses Funktionieren, müssen vier dauerhafte und ungehinderte ‘Flows’ (Ströme, Flüsse) gewährlei­stet sein:

    1.) Der ungehinderte Strom von Einwanderern:
    Dieser wird nötig sein, um die abnehmende Bevölkerung der CORE-Länder durch Zuwande­rung aus dem GAP auszugleichen. Bis zum Jahre 2050 werden zwei Drittel der Neueinwande­rer in die USA lateinamerikanische Wurzeln besitzen. Schlimm schaut es in Japan und im ausländerfeindlichen Europa aus. In Europa tummeln sich zahlreiche rechtsgerichtete und einwanderungs­feindliche Politiker, die die schlimmsten Ängste der Bevölkerungen schüren. Anstatt nur 300.000, müßte Europa bis 2050 jährlich 1,5 Millionen Immigranten hereinlassen, um seine Bevölkerungsziffern konstant zu halten.

    2.) Der ungehinderte Strom von Erdöl, Erdgas und allen anderen Rohstoffen:
    In einer globalisierten Welt dürfen die Staaten nicht mehr über ihre Rohstoffe verfügen. Sie wer­den privatisiert, internationalisiert und profitorientiert vermarktet. Über die Kriege zur Eroberung der letzten Öl- und Gasreserven sagt Barnett: “Wir sollten uns klar darüber sein, daß sehr viele Länder rund um den Globus weit mehr als wir selbst von unseren militärischen Einsätzen im Persischen Golf profitieren. Oftmals ver­bergen sich hinter denjenigen, die ein Geschrei über ‘Blut für Öl’ anstimmen, Antisemiten, deren Forderung, die USA sollten vom Erdöl in der Golfregion ablassen, auf die Forderung hinausläuft, wir sollten Israel im Stich lassen. Wenn gewisse Leute von profitsüchtigen Öl­gesellschaften reden, dann sollten sie daran erinnert werden, daß dieses Öl unsere gesamte Wirtschaft durchpulst, und nicht nur den Tank ihrer benzinfressenden Straßenkreuzer füllt.

    3.) Das Hereinströmen von Krediten und Investitionen, das Herausströmen von Profiten:
    Die amerikanischen und europäischen Investitionen in das ‘asiatische Wirtschaftswunder’ der vergangenen zwanzig Jahre betrugen nur 25% der Gesamtsumme. Wenn, wie erwartet wird, der Energiebedarf Asiens sich in den nächsten zwanzig Jahren verdoppelt, würde sich der asiatische Investitionsbedarf aus westlichen Ländern ebenfalls verdoppeln. Dies wäre eine einmalige Gelegenheit, den Einfluß amerikanischer und europäischer Finanzhäuser in dieser Region mittels FDI (Foreign Direct Investment) zu stärken und unsere neuen globalen Spiel­regeln dort einzuführen.

    4.) Der ungehinderte Strom amerikanischer Sicherheitskräfte (export of US-security services to regional markets):
    Phil Ginsberg, der Geschäftsführer von Cantor Fitzgerald, war interessiert an der Einführung weltweit geltender Regeln zur Absicherung seiner Geschäfte auf neuen Märkten, wo die glo­balen Spielregeln noch nicht galten. Dies konnte jedoch nur durch militärisches Eingreifen gewährleistet werden. Betrachtet man die militärischen Einsätze Amerikas aus diesem Blick­winkel, erscheinen sie von genauso selbstlosen Motiven getragen, wie z.B. die Zahlung von Entwicklungshilfe an arme Länder. Anders ausgedrückt: Überall, wo globale Spielregeln durchgesetzt werden müssen, um einem Unternehmen wie Cantor Fitzgerald einen neuen Markt zu erschließen, sollte amerikanisches Militär eingesetzt werden.”

    “Aus Erfahrungen haben wir gelernt (S.296), daß wir die Globalisierung vorantreiben müssen, denn nur sie allein führt zu unserem Ziel: ‘The individual pursuit of happiness within free markets protected by the rule of law.’ (Zum Streben nach Glück eines jeden Einzelnen, inner­halb von gesetzlich geschützten freien Märkten)….” und weiter auf S.301: “weil sich Amerika zu den universellen Idealen von Freiheit und Gleichheit, und zu keiner ethnisch definierten Identität, oder zu einem ‘geheiligten Vaterland’ bekennt, entwickelte es sich zur ersten multina­tionalen Staatenunion der Welt. Wir sind deshalb der Born, die Leuchte der Globalisierung. Dies können wir genauso wenig verleugnen, wie wir uns selbst verleugnen könnten. Unsere Interessen sind global, weil die Globalisierung global sein muß! (Wörtlich: Our interests are global because globalization must be global).”

    Um den Sinn des gewaltigen und historischen Ringens zu verstehen, den wir jetzt zu bestehen haben, müssen wir Amerikaner auch die entscheidende Bedeutung der vier unverzichtbaren ‘Flows’ für die Globalisierung anerkennen und deshalb einsehen, warum unsere in der Armee dienen­den Söhne und Töchter nicht so bald heimkehren werden, und Amerikas langfristige Einsätze als Leviathan in den Ländern des GAP notwendig sind. Nämlich nicht nur, um Terror und Gewalt dort drüben niederzuringen, sondern um die Globalisierung in der ganzen Welt sicher­zustellen. Falls ihr ein Happy End dieser Geschichte erwartet, hier ist es: Der Aufbau einer erschaffens- und lebenswürdigen Zukunft!”

    Die politische und wirtschaftliche Strategie der Globalisierer

    “Als Problem (S.147) erwies sich zunächst, daß sich hinter der Antiglobalisierung kein greif­barer Bösewicht verbarg.” Auf S. 109 muß der Autor eingestehen: “Mangels Erkennens eines klar umrissenen Feindbildes beschloß ich einfach, die Rolle der größten Bedrohung (main threat) dem radikalen Islam zuzuschieben.”

    *

    “Die USA haben sich für die Strategie der Vorbeugung entschieden (S.57), was nichts anderes besagt, als daß Großmächte das Recht haben, gegen ‘Schurkenstaaten’ Präventivschläge (pre­emptive strikes) zu führen, wann immer diese die Absicht bekunden, sich Massenvernich­tungswaffen zuzulegen. Und auf S.305 legt er nach: “Solche Unterdrücker ihrer Völker wie Castro auf Kuba, Chávez in Venezuela, müssen schleunigst verschwinden…”

    *

    “Wann immer Regelbrecher unsere Spielregeln nicht einhalten (S.350), werden wir einschrei­ten, denn unsere Regeln fördern und schützen die Vernetzung… Wir sind von der Geschich­te ermächtigt (S.356), alle Bedrohungen gegen unser Streben nach globaler Vernetzung abzu­wehren, denn wir wissen, welchen Preis unsere Nation, ja die ganze Welt, im Falle des Sieges unserer weltanschaulichen Gegner, bezahlen müßten.”

    *

    “Die Anschläge des 11. Septembers boten den USA die einmalige Gelegenheit (S.142), ihre bisher auf die Sicherung Westeuropas und Nordostasiens konzentrierte Militärstrategie auf neue Krisenregionen auszuweiten. Mit anderen Worten, weg vom CORE (den Kernländern) und rein in den GAP (die ‘Schurkenstaaten’). Die Bush-Regierung hat zwar auf die Terroran­schläge des 11. September vorbildlich reagiert, jedoch verabsäumt, der Welt unsere Ziele und Beweggründe hinreichend klar darzulegen, so daß wir jetzt mit den Nachkriegsproblemen des befreiten Irak allein zurecht kommen müssen. Sie hat auch verabsäumt, die Welt darüber auf­zuklären, warum wir einseitig beschlossen haben, Rechtsnormen und Verhaltensweisen, die ein Jahrhundert lang Grundlage für den diplomatischen und völkerrechtlichen Verkehr der internationalen Staatengemeinschaft waren, umzudeuten und neu auszulegen. So zum Beispiel unsere Absicht, Präventivkriege gegen ‘Schurkenstaaten’ des GAP, wie den Iran, Syrien, Nord Korea zu führen. Eine Strategie, die von China oder Rußland dahingehend miß­verstanden werden könnte, die USA nähmen sich das Recht, ihr Militär fallweise auch gegen mißliebige Staaten innerhalb des CORE einzusetzen.”

    Um allfälligen Gefahren vorzubeugen, ist vorgesehen (S.372), daß:

    “…in Eurasien die NATO sämtliche Staaten der früheren Sowjetunion umfassen muß. Entlang der asiatischen Küsten des Pazifik, werden wir ein System von Sicherheitsabkommen mit allen wirtschaftlich auf­strebenden Anrainerstaaten einrichten, vor allem mit China. Eine enge strategische Allianz mit Indien wird weitere Abkommen mit den Ländern Zentralasiens und entlang des Persi­schen Golfes nach sich ziehen… Im wirtschaftlichen Bereich werden wir die Einrichtung von bilateralen und regionalen Freihandelszonen vorantreiben. Dank NAFTA (Nordamerikanische Freihandelszone), sind heute Kanada und Mexiko enger an die USA gebunden als es im 19. Jahrhundert die US-Bundesstaaten im Wilden Westen jemals gewesen sind…

    “Die globale Vernetzung, die sich von EUropa aus in die Staaten der früheren Sowjetunion und nach Nordafrika hin ausbreitet, ist für das Schrumpfen des GAP entscheidend. Auf Grund seiner schnell alternden Bevölkerung, kann es sich Europa nicht mehr leisten, auf ‘Gastarbei­ter’ zurückzugreifen, sondern muß dem Beispiel der USA folgen und seine Schleusen für den ungehinderten Einwanderungsstrom öffnen. Rechtsgerichtete und einwanderungsfeindliche Politiker müssen zum Schweigen gebracht werden und haben von der Bühne zu verschwin­den, und zwar schnell! Wir Globalisierer dürfen nicht zulassen, daß neue CORE- Staaten auf Grund wirtschaftlicher Schwierigkeiten wieder in den GAP abgleiten. Wir müssen sie deshalb besser einbinden und dafür sorgen, daß sie sich in unserer Gemeinschaft wohl fühlen… Nie­mand wäre besser geeignet als der IWF (Internationaler Währungs-Fonds), um ein globales System zur Abwehr von Staatsbankrotten einzurichten…“

    “Die Amerikaner stellen lediglich ein Zwanzigstel der Weltbevölkerung dar (S.307), verur­sachen jedoch je ein Viertel des weltweit anfallenden Mülls und der Umweltverschmutzung. Sie verbrauchen ein Viertel der Energie auf Erden. Amerika hat sich darauf spezialisiert, seine Staatsschulden zu exportieren und fast alles andere zu importieren. Wie schaffen wir es, derart über unsere Verhältnisse zu leben und dabei trotzdem riesige Defizite einzufahren?

    Wir brin­gen eben die Welt dazu, unsere Schuldscheine zu kaufen, weil sie Uncle Sam vertraut und der Dollar verhältnismäßig billig ist. Das Geschäft mit unseren Schuldscheinen (treasury bills) ist umwerfend einfach. Wißt ihr, was es kostet, diese kleinen Papierfetzen zu drucken ? Fast nichts! Und wißt ihr, was wir als Gegenleistung bekommen ? Video Recorder, Autos, Computer, usw.! Hört auf zu jam­mern, denn sollte die Welt jemals draufkommen, welch großartiges Luftgeschäft wir betrei­ben, könnten wir in arge Schwierigkeiten kommen. (If the world ever caught on to what a great deal we have going here, we would be in real trouble!)”2

    “Ein gefährliches Anzeichen für das Versagen unserer Strategie (S.378) wäre die sinkende Bereitschaft der Welt, amerikanische Schuldscheine zu kaufen. Weil Geld die Welt regiert, wäre eine solche Entwicklung der ausschlaggebende Gradmesser für unseren Erfolg im Krieg gegen den Terrorismus.
    ………………………….

    ……………………………
    https://kulturstudio.wordpress.com/2014/02/09/der-letzte-akt-die-kriegserklarung-der-globalisierer-an-alle-volker-der-welt/

    Welche Route wählen wir?
    Uns geht es ganz grundsätzlich um Bewegungsfreiheit! Fluchthilfe ist
    auf verschiedensten Routen innerhalb der EU und in die Europäische
    Union möglich und nötig. Gerade auf der Balkan-Route von Griechenland
    in den Norden würde dringend Fluchthilfe benötigt.
    Fluchthilfe-Anfänger.innen empfehlen wir jedoch, sich zunächst auf
    den Schengenraum zu konzentrieren, denn auch hier gibt es leider viel
    zu tun. Grenzkontrollen, wie es sie zum Beispiel auf der Route von
    Griechenland über den Balkan gibt, sind eine Herausforderung, die
    eine gute

    http://www.fluchthelfer.in/#tipps

    Die Website gehört dem US Any Rand Institut

    Das Ayn Rand Institute: The Center for the Advancement of Objectivism
    (ARI) ist ein US-amerikanischer Think Tank in Irvine (Kalifornien),
    der die Ideen von Ayn Rand, den sogenannten „Objektivismus“,
    verbreitet. Der Think Tank wurde 1985, drei Jahre nach Rands Tod, von
    Leonard Peikoff, Rands Schüler, gegründet. Executive Director des ARI
    ist Yaron Brook.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Ayn-Rand-Institut

    Video auch noch

    https://www.youtube.com/watch?v=gilxoLPmrEw

    Politische Positionierung

    Das Ayn Rand Institute und seine Mitarbeiter geben regelmäßig
    Stellungnahmen und Kommentare zu politischen Themen und Ereignissen
    ab. Darin wurde u.a. ein sehr hartes Vorgehen im Krieg gegen den

  8. Man hört kein Wort, über die Deutsche Korruption, mit diesen kriminellen Banden, Langzeit Mord Terroristen, die vor Nichts zurückschrecken und von den Amerikaner auch nach Syrien geschickt wurden. Geldwäsche Gruppen, des Verbrechens, auch durch Deutsche Politiker gefördert, welche in jedem Verbrechens Sumpf verstrickt sind als Partner

    Alles fest in einer Hande: Geldwäsche und Betrug, man sucht nur Partner: Niemand hat ein Interesse, das Albanien sich stabilisiert

    image

    Gelder aus dem Drogenhandel und zahlreichen anderen Finanzbetrügereien, werden über den Internationalen Wahrungsfond (IWF) und die Weltbank gewaschen, laut einer amerikanischen Analystin.

    Artikel lesen
  9. Flüchtlings Krise REgelung auf Deutsch = Förderung von Verbrechern und Terroristen, welche die Türkei regieren, welche SS und Hitlers Nachfolger sind, mit ihrer verbrecherischen NeoOsmanischen Politik. Erneut müssen grosse Schweinereien vertuscht werden, denn in den USA will niemand mehr für die kriminellen Irak Krieg, die Afghanistan Besetzung Schuld sein.

    „wir waren dumm“ titelte der Spiegel, aber wenn man die Geschichte ignoriert, alle FAkten nur Lügen ständig erfindet, zeigt es das Deutsche Politiker auch nur Sturzdumm und gefährlich kriminell sind, was der Kosovo Krieg schon zeigte.

    Einfach peinlich, das der Terroristen Motor, Öl Diebstahl mit Bilal Erdogan, Capo der Türkischen Mafia und für das Nazi NeoOsmanische Reich nun Milliarden erhält, für Flüchtlinge, Visa Erleichterungen (damit der Drogen Handel besser funktioniert), EU Beitritts Verhandlungen.

    Flüchtlingskrise
    EU vereinbart Gegengeschäft mit der Türkei EU-Türkei-Gipfel in Brüssel: Bundeskanzlerin Merkel und Frankreichs Präsident Hollande sprechen mit dem türkischen Ministerpräsident Ahmet Davutoğlu, der in einem Internationalen Kriegs Verbrechen, gerade die Russische Maschine über Syrischen Gebiet abgeschossen hat, Vereinbarungen mit Yassin Kadi, Katar organisierte mit Recep Erdogan, über eine Gas Pipeline durch Syrien mit den Kriminellen Katar Verbrechern und im Gegenzug Nord Syrien erhalten sollte. Aktiv dabei die Deutschen Profi Verbrecher, wie in Libyen, mit Westerwelle, Clemenz von Goetze der SWP – Berlin, welche über die Kfw die Beute in Syrien verteilten vorab.

    Einigung in Brüssel: Ankara soll mehr Flüchtlinge im Land behalten und die Grenzen schützen. Europa macht nicht nur finanziell weitreichende Zugeständnisse. Von Daniel Brössler, Brüssel mehr…

    http://www.sueddeutsche.de/politik/eu-gipfel-tuerkei-sieht-neuanfang-1.2759451

  10. Der gute Menschenverstand sagt Eines: Bei Vorfällen festnehmen, kasernieren und abschieben. Wer redet der guten Frau, ständig so einen Blödsinn ein, vernichtet die tradionelle Kultur und Familie in Deutschland damit.

    Dumme Phrasen, helfen nicht weiter aber Frau Klöckner zeigte ja schon, das man vor Nichts zurück schreckt, auch nicht vor den Langazeit übelsten Ehrenmord, Schleuser, Drogen Mafia Gruppen der Welt. Jeder € für dubose Lehrer und Experten zur Integration ist für diese Hirn Geschädigten Idioten, wo 2 / 3 Sturzdumm sind, also functional illerate verlorenen Geld. Wegen schlechter Ernährung als Föten und Babys haben diese Leute Gehirnschäden, sind dümmer wie Tiere, kapieren nie etwas.

    Sie will „Männer aus Macho-Ländern“ besonders behandeln
    Stellvertretende CDU-Vorsitzende Julia Klöckner (43)

    Julia Klöckner

    Berlin – Die stellvertretende CDU-Vorsitzende Julia Klöckner (43) hat eine bessere Integration von Zuwanderern mit einem Frauen verachtenden Männerbild verlangt. „Um Männer, die aus ‚Macho-Ländern‘ kommen, müssen wir uns besonders kümmern“, sagte sie am Wochenende.

    „Männer mit muslimischem, arabischem Hintergrund haben häufig ein anderes Frauenverständnis als wir. Daher brauchen wir eine Integrationspolitik, die diesen Namen auch verdient. Das geht nicht mit Multikulti-Larifari.“

    Diese Männer müssten kapieren, dass Deutschland ein aufgeklärtes Land sei, in dem Frauen und Männer gleichberechtigt, gleich viel wert seien. Klöckner legte sich nicht fest, welche Staaten sie als „Macho-Länder“ ansieht: „Ich spreche von Männern, die ein sehr männlich-dominiertes Umfeld gewohnt sind. Von Männern, die aus einem patriarchalischen System kommen, in dem Frauen weniger wert sind und nur dann als ehrbar gelten, wenn sie sich verhüllen.“

    Gefragt, ob sie arabische Staaten meine, antwortete die CDU-Landesvorsitzende in Rheinland-Pfalz: „Pauschal kann man das nicht sagen, höchstens tendenziell.“ Entscheidend sei immer das Verhalten des Einzelnen. „Männer, die Frauen für unrein halten und ihnen daher die Hand nicht geben wollen, sind nicht automatisch gewaltbereit. Aber das Denkmuster ist problematisch, dass Frauen nicht die gleichen Freiheiten und Rechte hätten.“

    Schlichtere Gemüter glaubten dann, sie könnten westlich gekleidete Frauen abschätzig behandeln, sagte Klöckner. „Und das kann dann für wieder andere die Vorstufe von Gewalt sein.“
    https://mopo24.de/nachrichten/kloeckner–maenner-aus-macho-laendern-39442

  11. Die Ujgurischen Terroristen werden direkt vom MIT der Türkei gesteuert, seit über 30 Jahren. Einige sind nun in Syrien eliminiert wurden, Einige in Albanien untergebracht worden

    Uyghur Turkistan Islamic Party terrorists getting crushed in Lattakia, Syria
    Part of channel(s): Syria (current event)

    The Uyghur Turkistan Islamic Party just released more images and photos of Uyghur fighters in Lattakia at Jabal al Akrad and Jubb al Ahmar in Lattakia where they are allied to the Al-Qaeda organization Nusra Front. Right now they are getting pummeled and pushed out of Lattakia.

    The Turkistan Islamic Party is a Uyghur terrorist organization allied to Al-Qaeda and which swore allegiance to the Taliban.

    This group is considered a terrorist organization by Kyrgyzstan, China, the United Arab Emirates, Russia, and several other countries. But it is not classified as terrorist by the United States or Turkey.

    It is partners with the Al-Qaeda branch Jabhat Al-Nusra in Syria and often fights alongside them. This group has sworn allegiance to the leader of the Taliban.

    https://twitter.com/turkstanislamia

    [Click to view image: ‚0e9_1452718405-CYEKSbGUAAAIoS3_1452718452.jpg‘]

    [Click to view image: ‚b59_1452718486-CYG2jRbUkAAWwf5_1452718570.jpg‘]

    [Click to view image: ‚0e9_1452718405-CYG0HO2WEAAAzjR_1452718453.jpg‘]

    Uyghur suicide bomber

    [Click to view image: ‚0e9_1452718405-CYG0tpkWAAAWaWk_1452718453.jpg‘]

    Uyghur suicide bomber

    [Click to view image: ‚b59_1452718486-CYG4_coWMAA1kdO_1452718570.jpg‘]

    Uyghur manning a machine gun at the front line of Jab Al Ahmar in Lattakia around Jabal al Akrad

    http://www.liveleak.com/view?i=0e9_1452718405

  12. Julia Klöckner, wird ebenso als besonders peinlich erwähnt

    KenFM am Telefon: Evelyn Hecht-Galinski über das „System Merkel“

    Vollkommen verrückt, die Deutschen Auslands Politik, wenn man überall Militär Einsätze finanziert, obwohl man nicht einmal in Europa Rechts Staatliche Strukturen in 25 Jahren auf dem Balkan, Ukraine in Funktion brachte, das Betrugs Desaster in Moldawien und dem Kosovo, wie Albanien organisierte mit der KAS und Co..

  13. US finanziert sind alle Helsinki Gruppen rund um die Georg Soros Mafia.

    Also beglückwünscht man Albanien, das man die MEK Terroristen übernommen hat, im Solde des CIA

    Saturday, March 5, 2016
    Human Rights Group Commends Albania for hosting Camp Liberty Iranians

    05 March 2016

    The Italian Helsinki Committee for human rights supports Albania’s attitude towards Iranian dissidents, condemns Tehran’s demonization campaign.
    Link
    Statement by Italian Helsinki Committee for Human Rights:
    The issue of Iranian dissidents living at Camp Liberty, Iraq is a pressing humanitarian issue that deserves our immediate attention. They have been subject to several deadly attacks by terrorists affiliated with the Iranian regime and Iraqi security forces during the tenure of Prime Minister Nouri al-Maliki, resulting to 140 being killed and more 1300 injured. The last attack on these defenseless refugees took place on October 29, 2015, resulting in the deaths of 24 of them. In this light, the efforts of the government of Albania to host the Iranian dissidents are commendable.
    The Italian Helsinki Committee has for several years been following the plight of Iranian refugees in Iraq, members of the People’s Mojahedin Organization of Iran (PMOI or MEK), the principal Iranian opposition movement. As such, the Secretary General of the Italian Helsinki Committee was part of the last delegation of foreign dignitaries who visited Camp Ashraf, the former place of residence for Iranian dissidents in Iraq, in 2008 prior to its hand-over to the Iraqi government and the imposition of a total siege on the camp at the behest of the Iranian regime.
    We would like to take the opportunity to warn about the obstacles of resettlement of the residents of Camp Liberty.
    There has been a growing international consensus across Europe and the US over the need to relocate the members of the MEK in line with their status as protected persons under the Geneva conventions. The only parties that have been obstructing these efforts throughout the past decade have been the Iranian regime and its agents in Iraq.
    Tehran wants to see the MEK destroyed for two reasons: On one hand it represents a formidable opposition to Tehran’s theocracy, and on the other it has been a bulwark against Tehran’s campaign to export Islamic fundamentalism. The Iranian regime wants to see the residents of Camp Liberty either massacred or forced to surrender to Tehran.
    Our committee has noticed that since 2011, when the Iranian dissidents agreed to the European Parliament plan to be relocated to third countries, Tehran has been engaged in an organized, orchestrated campaign to derail the process and has used a variety of means to pursue this purpose. The regime has not been coy about its intentions of massacring the Iranian dissidents, but has made its sinister objectives known publicly and has devoted considerable resources to this goal over the years.
    Parallel to the military attacks, the Iranian regime, through its intelligence agents, has resorted to a malicious demonization campaign to obstruct the transfer of the Iranian dissidents to safe locations, thus setting the stage for their massacre.
    In this light, the Italian Helsinki Committee commends the attitude of the government of Albania to host a significant number of Camp Liberty residents. It indicates the correct value that both the government and the people of Albania place on human rights. In our view, the EU countries and U.S. should commend the noble position of Albania on this pressing humanitarian issue.
    Albania’s attitude is not only commendable on humanitarian grounds but also points toward a correct policy vis-a-vis the Iranian regime, which has the highest number of executions per capita the world over, is the central banker of terrorism and has been the main backer of Bashar al-Assad in massacring Syrian civilians and causing an influx of refugees to Europe.
    We have noticed that subsequent US Secretary of State John Kerry’s trip to Albania on February 14, the Iranian regime has stepped up its demonizing campaign against the Iranian dissidents and against the government of Albania.
    Anne Singleton and Massoud Khodabandeh (who, according to an investigative report by the Pentagon released by the Federal Research Division of the Library of Congress in December 2012, are agents of the mullahs‘ Ministry of Intelligence and Security) are active in this campaign.
    The British Parliamentary Committee for Iran Freedom, a cross party committee in the UK Parliament that enjoys broad based support in the Parliament, broke the cover of these two individual in a 2007 report titled “Spying for the Mullahs.
    The objective of this campaign is to dissuade third-party countries and in particular the Government of Albania from hosting the residents of Camp Liberty, by repeating and disseminating unfounded malicious allegations against the Iranian dissidents.
    The Italian Helsinki Committee has been scrutinizing the dreadful situation of human rights in Iran and has dealt with Iranian dissidents for the past three decades. In this capacity it has become familiar with these allegations, and has studied them carefully. It is totally clear to us that all of the allegations and the smear campaign against the Iranian opposition are orchestrations of the Iranian intelligence service and its agents.
    The MEK is the pivotal force of the National Council of Resistance of Iran. It advocates a democratic, anti-fundamentalist Islam. The activists of the MEK have been the primary victims of the Iranian regime’s brutal theocracy and some 120,000 of them have been executed in the past three decades. Maryam Rajavi, the President of the NCRI, has articulated a ten-point plan for the future of Iran that stipulates total gender equality, abolishment of the death penalty, a non-nuclear Iran, free and fair elections, an end to institutional discrimination against women and minorities, a free-market economy, and freedom of expression and association.
    Over the years, the Iranian Resistance was instrumental in revealing the most secret sites and aspects of the Iranian regime’s clandestine nuclear projects, at tremendous risk to the MEK activists. If it were not for these revelations, Tehran might have obtained nuclear weapons by now. The network of the Iranian resistance has also been instrumental in exposing Tehran’s gross human rights violations and its terrorist conduct worldwide.
    The MEK enjoys extensive support among the Iranian Diaspora. More than 110,000 individuals took part in the last major gathering of the Iranian resistance in Paris in June 2015.
    On the international front, the MEK enjoys the support of a majority of members of more than 45 national legislatures. That includes bi-partisan support from a majority of the US House of Representatives and dozens of US Senators. Scores of the most senior US officials dealing with national security matters in four administrations, along with top US military commanders, have expressed their support for the MEK and the need for necessary steps to guarantee the safety and security of its members at Camp Liberty, Iraq.
    Many Nobel laureates have also expressed support for the safety and security of these people.

  14. Von Beginn war es eine Frage von Millionen $ an die US Mafia, das man die MEK Terroristen von der LIste nahm und korrupte CDU Leute machten dann eifrig mit.

    Ein reines Erpressungs Kartell, wo jeder Kriminelle, Drogen Boss, Terroristische Organisationen wie die MEK Terroristen, Albaner Mafia, einkaufen konnte. Die Saudis, das Marokkanische Könighaus spendierten hohe Millionen Summen. Es gibt nun neue FBI Ermittlungen, nachdem es zu einer Revolution im FBI gekommen ist, wo viele gute Leute ihr Rücktritts Gesuch auf den Tisch legten. Genauso korrupt wie das Deutsche BKA, Justiz, Alles von Mafia und korrupten Politikern kontrolliert.

    Comey musste wegen Meuterei im FBI reagieren

    von Freeman am Montag, 31. Oktober 2016 , unter Präsidentenwahl16 | Kommentare (5)
    Es ist interessant, wie das Clinton-Team das FBI und dessen Direktor James Comey im April verhöhnt und unter Druck gesetzt hat, um dann ab Juli bis letzten Freitag voll des Lobes über ihn zu sein, um jetzt wieder die Bundespolizei und dessen Chef scharf zu kritisieren, je nachdem ob die Untersuchung gegen Hillary betrieben oder eingestellt wurde. Comey war der Held der…

    Ist Hillary Clinton jetzt erledigt?

    von Freeman am Sonntag, 30. Oktober 2016 , unter Präsidentenwahl16 | Kommentare (10)
    Der Brief des FBI-Chefs James Comey an den Kongress und Senat in Washington, in dem steht, das Strafverfahren gegen Hillary Clinton wegen der Weitergabe von vertraulichen Informationen durch ihre E-Mails wird wiedereröffnet, ist wie eine Bombe in Amerika am Freitag eingeschlagen. So etwas hat es in der Geschichte der USA so kurz vor einer Präsidentschaftswahl noch nie…

    ONLY THE GODFATHER
    CIA and Subsidiaries Exposed in Court Documents As Active Drug Smugglers Using Military Aircraft Washed Through Forest Service
    Read More…

    [youtube https://www.youtube.com/watch?v=UT5MY3C86bk%5D

    On November 15, 1996, there was a town meeting in Los Angeles on allegations of CIA involvement in drug trafficking. Former Los Angeles Police Narcotics Detective Mike Ruppert seized the opportunity to confront then CIA Director John Deutch. You can buy a recording of the town hall meeting here: http://www.c-spanarchives.org/library

    CIA Direktor John Deutch, der auch für den 11.9-2001 Options Put Schein Geschäfte machte, am 15. November 1996 CIA Direktor John Deutch, der auch für den 11.9-2001 Options Put Schein Geschäfte machte, am 15. November 1996

     

     

    The Crimes of Citigroup
    Read More…

    The Bush Cheney Drug Empire
    Read More…

    Appeals Court Backs Claim of CIA/Contra Drugs
    Read More…

    Peter Dale Scott’s plea to Congr. Pelosi
    Read More…

     

    CIA, Drugs, and Wall Street
    Read More…

    Excerpts from Scott’s Essay on CIA & Drugs
    Read More…

    Casey Letter Admits CIA Drugs
    Read More…

    „W“ Bush in Barry Seal’s Plane
    Read More…

     

    Iran-Contra Witness List
    Read More…

    Iran-Contra Era – CIA & Drugs Factsheet
    Read More…

Schreibe einen Kommentar