Fatos Lubonja: Ausl. Botschafter kassieren 10-15 Tausend € und machen Nichts

25 Jahre und keine Justiz, kein Gesetz in Funktion und die Staatsanwaltschaft und Justiz Mafia arbeitet ungehindert mit gefälschten Minister Schreiben in Albanien in 2016.

Die EU und USA finanzieren nun Non-Stop seit Ende 1998, oft ohne Kontrollen, reine Verbrecher Kartelle, schweigen über den erneuten  und Landesweiten Cannabis Anbau, von der Polizei kontrolliert und geschützt.

Drogen Anbau Flächen: Albanien: 2013 - 2016
Drogen Anbau Flächen: Albanien: 2013 – 2016

Durres: Alles steht zum Verkauf, im Betrugs Tourismus der Albanischen Politik Mafia

Kendal Nezan: Türkei – Drehscheibe des Drogenhandels. Verbrecher mit Diplomatenpaß, Le Monde diplomatique, Juli 1998 Albanien hatte das Modell vor 20 Jahren schon übernommen, inklusive Einkauf, Westlicher und Bonner, Berliner Politiker, wie Rezzo Schlauch, Steinmeier im Solde des CIA stehend, der billigste CIA Mitarbeiter) und die komplette EU Commission.

Die Albaner wissen sehr gut Bescheid, über die Verbrechen der NATO, den Massenmorden, rund um Drogen Handel, Terrorismus Finanzierung des Auswärtigen Amtes, oder mit Nazis und Todesschwadronen wie in Kiew. Auch die Reste eines ehemaligen Journalismus schreibt über das Desaster und der kriminellen Energie der Deutschen Aussenminister, von dem Taxischein Besitzer Joschka Fischer, Guido Westerwelle und wie so oft: Frank Walter Steinmeier.

über die korrupten Geschäfte der „Eliten“ und wie korrupte Botschafter, EU, „Experten“ Millionäre wurden

Der dümmste Verbrecher aller Zeiten, ist Edi Rama, wo nur Idioten Adviser wurden, was sowieso nie funktionieren konnte.

"Mafia-Kratie" Edi Rama
„Mafia-Kratie“ Edi Rama

Typisch wenn die übelsten Hofschranzen wie Rezzo Schlauch, Heiko Maas, oder Hofschranze Friedbert Pflüger in Albanien auftauchen.

Glaubwürdigkeit, durch eine kriminelle Politik verspielt: EU, Berlin, USA

Postuar: 30/08/2016 – 11:01

Das vollkommen korrupte Auswärtige Amt, wurde von Kriegs Verbrechern und Geldwasch Experten im Internationalen Terrorismus übernommen, was vor über 10 Jahren auch schon den Top Journalisten auffiele. Dubai und Katar sind Musterbeispiele, wo sich diese Gestalten herum treiben und PR Müll von sich geben, wie man Geldwäsche und Terroristen Geschäfte auch der Internationalen Drogen Mafia tarnt und aktiv daran beteiligt ist.

Verachtet, verlacht, verhöhnt

Heribert Prantl, stellvertretender SZ-Chefredakteur und dort zuständig für die moralische Bewertung von Politik ([extern] Die Helden der Nation), zitiert, um die Verachtung, den Hohn und den Spott zu illustrieren, die den Politikern gegenwärtig im Lande entgegengebracht werden, den Schriftsteller Thomas Mann.
In den “Betrachtungen eines Unpolitischen”, die er am Ende von WK I angestellt hatte, charakterisierte er den Politiker als ein “niedriges und korruptes Wesen, das in geistiger Sphäre eine Rolle zu spielen keineswegs geschaffen ist”.

Im deutschen Bürgertum gäbe es laut Prantl spätestens seit dieser Zeit “eine lange Tradition der Politikverachtung”, die sich über die Jahrzehnte nicht nur gehalten, sondern sich in den letzten Jahren
nochmals verstärkt hat.
..
Damit sind wir mitten im Kern des Problems, nämlich beim Bürger selbst. Es sind ja nicht nur “die Politiker”, die Schuld an der Misere haben, an Vertrauenskrise und wachsender Politik- und Demokratieverdrossenheit.

http://www.heise.de/tp/r4/artikel/33/33557/1.html

Der moralische Bankrott unserer Außenpolitik liegt seit geraumer Zeit auf der Hand, und Zwischenfälle wie dieser dramatisieren nur, was jeder außerhalb von Washington, D.C. bereits weiß, und doch geht es weiter – in unserem Namen – weil es schon Teil unseres Lebens geworden ist. Wir sind gewohnt, Länder zu besetzen, Kinder zu töten
und „Fehler“ zu machen, die zum grausigen Tod Unschuldiger
führen:

eine Entschuldigung wird herausgelassen, vielleicht wird eine Familie ausbezahlt (ein paar Tausender für ein Leben), und die Todesmaschine mahlt weiter und zermalmt, was noch an kollektivem Gewissen vorhanden
ist, mit dem Gewicht unserer Gleichgültigkeit. O ja, hast du nicht gehört, jemand ist in einem fernen Land getötet worden wegen unserer Außenpolitik – kannst du mir bitte das Salz reichen? Hast du die
Stromrechnung bezahlt? Hey, ich höre, die Wohnung unseres Nachbarn wurde zwangsgeräumt …….

Ein moralisch korruptes Land wie unseres spricht nicht leicht auf Appelle an das Gewissen an, und sicher wird ein Video – welches auch immer – nicht zu einem moralischen Erwachen führen. Die Korruption
geht zu tief, die Alltäglichkeit ist zu tief verwurzelt: was es brauchen wird ist ein Aneurysma, eine plötzliche Panne im System, die zu einem Zusammenbruch führt, nicht einen Mangel an Willen sondern einen Mangel an Mitteln, zum Beispiel einen nationalen Bankrott.

http://www.berlinerumschau.com/index.php?set_language=de&cccpage=08042010ArtikelPolitikAKRaimondo1

2 Gedanken zu „Fatos Lubonja: Ausl. Botschafter kassieren 10-15 Tausend € und machen Nichts“

  1.  

    Justiz: Lubonja fordert: Strafverfahren sollten mit Edi Rama beginnen

    Wir sollten von einem echten Reinigung beginnen?

    Diese Frage: „Wir sollten aus anfangen?“ Es ist die Architektur unserer Gesellschaft durch Lubonja gegeben. „Ein Gebäude drei Stockwerke, mit der organisierten Kriminalität in den Keller, mit den Oligarchen des korrupten und das Erdgeschoss korrumpieren, mit den Medien diese Oligarchen auf der zweiten Etage, mit Politikern auf der dritten Etage, wo Boden Gerechtigkeit einige Büros hat nicht nur klein „.

    Lubonja: Vettingu duhet të fillonte nga Rama

    Nuk mund të ketë pastrim të gjykatave nëse rilindja mbështet deputetët dhe kryebashkiakët kriminelë. Ja cila është zgjidhja

  2. Identisch, warum nicht der Drogen Schmuggel angesprochen wird

    Fatos Lubonja: Ausl. Botschafter kassieren 10-15 Tausend € und machen Nichts

    Gazetari Çlirim Peka, vëllai i një ish-nenministri në kabinetin Berisha, sulmon Ambasadorin Amerikan

    By voal.ch | September 17, 2016
    qom

Schreibe einen Kommentar