Die USA Lügen und Fälschung’s PR Methoden: Pentagon PSYOP: Zarqawi Program – US Central Command (USCENTCOM) – „Freie Syrische Armee, Al Nusra Front

Was hinter dem ständigen PR Theater steckt, über angebliche Auslandshilfen und Justiz- und Demokratie Aufbau. Ablenkung reiner Kriegs, Betrugs und Bestechungs Kartele, welche vor Politiker Mord und Putsch nicht zurückschrecken.

Über 30 CIA Ofiziere outeten die Verbrechen der USA Regierung, der Pentagon – NATO Ratten.

Washington hat eine lange Tradition im Massakrieren von Menschen, wie z.B. die Vernichtung der Prärieindianer durch die Kriegsverbrecher Sherman und Sherridan und die Atombombenabwürfe über der japanischen Zivilbevölkerung…

Das Wort Demokratie ist die erbärmlichste US Lüge:

White_House

“The Deep State” Already Controls America. The US is an Oligarchy By Riley Waggaman, January 12, 2016

Über 50 % der Albaner wollen auswandern, denn von den EU und US Ratten ist Nichts mehr zuerwarten, welche nur dem Koruptions und Betrugs Raubtier Kapitalismus huldigen, als Bestechungs Motor real auftreten. Die Glaubwürdigkeit ist schon lange im Null Bereich.

Verbrecher Syndikate haben die US, EU, Berliner Politik übernommen, wie es auch ein Willy Wimmer, Christoph Hörstel erklärt. Es gibt dazu extra „Failed State“ Programme der EU und der USA, ebenso Bücher von Insidern

Deutsche Aussenpolitik im Modell des Frank Walter Steinmeier
Deutsche Aussenpolitik im Modell des Frank Walter Steinmeier

Am Schluß gehören die Bodenschätze immer den Ratten, des Demokratie Aufbaues, wie auch im Kosovo, Albanien u.a. mit Wesley Clark mit Bankers Petroleum. KfW Gelder und  Entwicklungshilfe wird direkt in Verbrecher Syndikate umgeleitet, wie es die KfW – SWP Berlin mit der Ratte Guido Westerwelle auch in Syrien machen wollte. Staaten werden komplett ruiniert, korrumpiert durch Deutschen Lobbyisten und Politiker, wie Griechenlad zeigte. „Failes State“ bleiben zurück, ohne Justiz, ein „Camorra“ identisches Deutschen Programm aktuell und seit 20 Jahren.

Albanien macht im Sumpf der Terroristen US Mafia mit.
Albanien macht im Sumpf der Terroristen US Mafia mit.

Inklusive der höchsten Militär Stellen, der NATO Presse Stellen, werden nur für Krieg, Mord, Ethnische Säuberungen rund um Öl und Bodenschätze, Non Stop Lügen Geschichten erfunden mit oft gigantisch aufgeblasenen NGO’s, oft mit Deutschen Steuer Geldern finanziert.

Das ganz Oben im Pentagon, in der NATO, in der OSCE, durch Amerikaner die Berichte gefälscht werden ist schon Geschichte. Im Moment will man die Terrorismus Gefahr wieder beleben, die Erfindung der Amerikaner vor 15 Jahren, wie Sibel Edmonds erklärt*. ie EU Commission, das Auswärtige Amte kopierte das Verbrecher System, was ja im 488 seitigen Bundestags Bericht im Visa Ausschuss schon dokumentiert wurde. Ein vollkommen verkommener Staat sind die USA, Deutschland geworden und die angeschlossenen Organisationen. siehe Ausführungen Willy Wimmer.

Posten kann man sich bei korrupten NATO Regierungen erkaufen, was vor allem die Saudis überall machen.

Mit vielen Millionen kaufte man sich Kriminelle, auch Militärs, um durch Panik und Anschläge Jugoslawien zuzerstückeln, wie der damalige CIA Offizier Robert Baer nochmal bestätigte, so das für die über 100.000 toden im Balkan die Amerikaner die Verantwortung haben, ebenso für die vielen kriminellen Banden, die gekauft wurden darunter:Natürlich, obwohl das ein delikates Thema ist: auf der CIA-Zahlliste standen Stipe Mesic, Franjo Tudjman, Alija Izetbegovic, sowie viele Berater und Mitglieder der Regierung Jugoslawiens; ferner serbische Generäle, Journalisten und sogar einige Militäreinheiten. Radovan Karadzic stand ebenfalls eine Zeitlang auf der Zahlliste

Grund wie Robert Baer ebenso erklärt, die Raub des Vermögens, Bodenschätze  eines Staates, mit Hilfe der gekauften korrupten Poltiker.

Typisch die Lügen Verbreitung im Auftrage des CIA durch den Spiegel 28/1991 nach CIA Vorlagen dieser Hetz Lügen Artikel

Titelbild
Das fabulieren mit irgendwelchen Lügen war Politik: man erfand damals schon Terror Gruppe, Haß sähen war Haupt Ziel, die nie existierten, wie Robert Baer erklärt um eigene Anschläge zu vertuschen: Zitate: Hat diese Gruppe jemals existiert und was genau hatten Sie in Sarajevo unter CIA-Kommando zu tun?

Diese Gruppe hat niemals existiert! Unsere Vorgesetzten hatten uns einfach belogen. Unsere Aufgabe war es, Panik unter den Politikern in Bosnien zu verbreiten, um ihnen den Gedanken einzuflößen, dass es von serbischer Seite Attentate geben würde.
………„Was haben Sie in Slowenien gemacht?

Ich erhielt Instruktion darüber, dass sich auch Slowenien für die Unabhängigkeit bereit machte. Wir erhielten Geld, einige Millionen Dollar, um verschiedene Nichtregierungsorganisationen, Oppositionsparteien und verschiedene Politiker zu „finanzieren“ und auf diese Weise Hass und Widerstand zu organisieren.“

………….

Warum glauben Sie ist Jugoslawien letztlich zusammengebrochen und warum hat die US-Regierung das gewollt?

Die Zusammenhänge sind mittlerweile völlig klar: die Leute, welche den Krieg geschürt und danach die Friedensbedingungen diktiert haben, sind dieselben, denen heute die Unternehmen gehören, welche die Nutzungsrechte für die verschiedenen mineralischen und sonstigen Rohstoffe innehaben! Man hat euch einfach zu Sklaven gemacht, ihr dürft jetzt für so gut wie nichts arbeiten und die Rohprodukte gehen nach Deutschland und nach Amerika … dort sitzen die Gewinner! Ihr aber seid gezwungen, die Produkte, welche usprünglich von eurer Hände Arbeit stammen, von denen zu kaufen und zu importieren. Und wenn ihr kein Geld habt, dann müsst ihr eben Kredite aufnehmen. So ist die ganze Geschichte auf dem gesamten Balkan gelaufen!

Man finanziert Kriminelle und Terroristen, um Panik zu verbreiten wie der CIA Offizier Robert Baer erklärte, über seinen Auftrag in Jugoslawien, wo Kriminelle Millionen erhielten. Eine US Department of State Erfindung, der Kampf gegen den Terrorismus, denn der besten Feind ist der Feind, denn es nicht gibt.Sogar de Ex-Italienische Präsident Cossiga bestägite das ebenso der Türkische MIT vor über 10 Jahren. Besonders wiederwärtige Praktiken, wie Organ, Kinder, Frauen Handel gehört zu dem US Programm was auch Jeffrey Feltman & Prinz Bandar Plan geleakt wurde für Syrien.

Ex-US-Geheimdienstchef über den IS: “Wir waren zu dumm”

Ein Interview von und

Allgemein bekannt die Lügen Abteilung des Pentagon ud die Geschichten Erfindung der NATO. Rainer Rupp erklärte das NATO System, erfundene Lügen Geschichten mit gekauften Journalisten zuverkaufen.

An internal document produced by U.S. military headquarters in Iraq, states that ”the Zarqawi PSYOP program is the most successful information campaign to date.” (WP, op cit).

War on ISIS

Obwohl vollkommen inkompetend, gefährlich dumm sogar fordern die USA mittels Erpressung sogar: Erpressung pure: Wer nicht mitmacht, ist gegen uns, nachdem Deutschland schon den Irak Krieg Einsatz verweigerte, was totaler Wahnsinn war. Nennt man Demokratie bringen.

 Ex-”Delta Force – Navy Seal” General Hugh Shelton outet die Verbrechen der Bush Regierung

 

Die verblödete Republik: Wie uns Medien, Wirtschaft und Politik für dumm verkaufen

Die verblödete Republik: Wie uns Medien, Wirtschaft und Politik für dumm verkaufen

John McCain, mit dem Super Terroristenbei einem Meeting.

JPEG - 26.5 kB
John McCain und der Generalstab der freien syrischen Armee. Im Vordergrund Links, Ibrahim al-Badri, mit dem der Senator diskutiert. Kurz dahinter, Brigadegeneral Salim Idriss (mit Brille)………………..
http://www.voltairenet.org/article185366.html
4.000 Islamische Terroristen + Waffen liess Bill Clinton schon in Bosnien einfliegen und so ging es weiter.

War crime and World Terrorist: Richard Perle: General of the Bosnia terrorist army

Die Bosnische Terroristen Armee, ebenso finanziert von Yassin Kadi, der Recep Erdogan ebenso finanzierte, wie heute mit der Familie Recep Erdogan die Terroristen in Syrien und dem Irak.

John McCain hat zugegeben mit dem IE in ständigem Kontakt zu sein
NATO – USA, der geplante Islamische Staat im Balkan, 25 Jahre Kopf Abhacken von Bosnien, Kosovo bis heute in Syrien.

Kopf Abhacken vor der Kamera, soll Ethnische Säuberungen für Öl Profite einleiten usw.. wie auch im Süd Sudan.

American Committee for Peace in Chechnya (ACPC)(Amerikanisches Komitee für den Frieden in Tschetschenien) nannte.

04 Jan 16

ISIS Holding Albanian Children ‘Hostage’ in Syria

A number of orphans of Albanians killed in Syria remain in camps in the country – and ISIS militants will not allow them to return home.

Aleksandra Bogdani, Flamur Vezaj BIRN Tirana

Wenn die erfunden Terroristen orpieren, sieht das dann so aus im Stern.

Angeblicher Terroristen Kampf sind Phantom Aktionen, der Rüstungs und Banken Mafia, mit kriminellen US Militärs und Politikern.

 

 

JPEG - 21.7 kB
Tarkhan Batirashvili, Feldwebel des georgischen Militärgeheimdienstes, wurde einer der Anführer des “Islamischen Emirats” unter dem Namen Abu Omar al-Shishani.

Seit zwei Wochen wirkt sich eine Säuberungsaktion auf Offiziere aus dem Maghreb aus. So wurden die Tunesier, die den militärischen Flughafen in Raqqa am 25. August eingenommen hatten, wegen Ungehorsam verhaftet, und von ihren Vorgesetzten hingerichtet. Das “Islamische Emirat” beabsichtigt, an ihre Stelle seine arabischen Kämpfer zu setzen und tschetschenische Offiziere, die freundlicherweise durch die georgischen Geheimdienste zur Verfügung gestellt wurden, zu fördern.

Die Pentagon produzierte Lüge mit dem Terroristen Führer: Abu Musab Al Zarqawi

US Generäle kritisieren die Pentagon Mafia und die Waffenlieferungen der Saudis der Vereinigten Arabischen Emirate (VAE)

Die alten US finanzierten Tschetschenien Terroristen werden erneut von den USA reaktiviert für Gemetzel im Irak und Syrien

von den Saudis finanziert, vom US Department of State Gangstern organisiert: die Lügen der HRW und von AI

An internal document produced by U.S. military headquarters in Iraq, states that ”the Zarqawi PSYOP program is the most successful information campaign to date.” (WP, op cit).

The senior commander entrusted with Pentagon’s PSYOP operation is General Kimmitt who now occupies the position of senior planner at US Central Command (USCENTCOM), responsible for directing operations in Iraq and the Middle East.

Origins of the Islamic State (ISIS): Who is Behind “Al Qaeda in Iraq”? Pentagon Acknowledges Fabricating a “Zarqawi Legend”

Abu Musab Al Zarqawi has been presented both by the Bush administration and the Western media as the mastermind behind the ”insurgency” in Iraq, allegedly responsible for the massacres of Iraqi civilians. …

http://www.globalresearch.ca/who-is-behind-al-qaeda-in-iraq-pentagon-acknowledges-fabricating-a-zarqawi-legend/2275

The Kosovo Liberation Army: Does Clinton Policy Support Group with Terror, Drug Ties?
From ‚Terrorists‘ to ‚Partners‘

On March 24, 1999, NATO initiated air attacks on Yugoslavia (a federation of two republics, Serbia and Montenegro) in order to impose a peace agreement in the Serbian province of Kosovo, which has an ethnic Albanian majority. The Clinton Administration has not formally withdrawn its standing insistence that Belgrade sign the peace agreement, which would entail the deployment in Kosovo of some 28,000 NATO ground troops — including 4,000 Americans — to police the settlement. But in recent days the Clinton public line has shifted to a demand that Yugoslav President Slobodan Milosevic halt the offensive he has launched in Kosovo, which has led to a growing humanitarian crisis in the region, before there can be a stop to the bombing campaign.

One week into the bombing campaign, there is widespread discussion of options for further actions. One option includes forging a closer relationship between the United States and a controversial group, the Kosovo Liberation Army (KLA), a group which has been cited in unofficial reports for alleged ties to drug cartels and Islamic terrorist organizations. This paper will examine those allegations in the context of the currently unfolding air campaign.

Results of Week One

The air assault is a product of a Clinton policy, which for months has been directed toward intervention in Kosovo, in either the form of the use of air power or of the introduction of a peacekeeping ground force — or of air power followed by a ground force. [For details on the turbulent history of Kosovo and of the direction of Clinton policy leading to the current air campaign, see: RPC’s „Senate to Vote Today on Preventing Funding of Military Operations in Kosovo: Airstrikes Likely This Week,“ 3/23/99; „Bombing, or Ground Troops — or Both: Clinton Kosovo Intervention Appears Imminent,“ 2/22/99; and „Bosnia II: The Clinton Administration Sets Course for NATO Intervention in Kosovo,“ 8/12/98.] Just hours before the first bombs fell, the Senate voted 58 to 41 (with 38 Republicans voting in the negative) to authorize air and missile strikes against Yugoslavia (S. Con. Res. 21). The Senate then approved by voice vote a second resolution expressing support for members of the U.S. Armed Forces engaged in military operations against Yugoslavia (S. Res. 74).

Prior to the air campaign, the stated goal of Clinton policy, as noted above, was Belgrade’s acceptance of the peace agreement signed by the Kosovo Albanian delegation (which included representatives of the KLA) on March 17. Now, more than a week into the air campaign, that goal appears even more elusive as the NATO attack has rallied Serbian resistance to what they see as an unjustified foreign aggression.

Since the NATO bombing campaign began, Serbian security forces also have intensified an offensive in Kosovo that began as the airstrikes appeared inevitable. According to numerous media reports, tens of thousands of Albanians are fleeing the Serb army, and police forces and paramilitary groups that, based on credible allegations, are committing widespread atrocities, including summary executions, burnings of Albanian villages, and assassination of human rights activists and community leaders. Allied officials have denounced the apparently deliberate forced exodus of Albanian civilians as ethnic cleansing and even genocide. But according to some refugee accounts, the NATO bombing is also a factor in the exodus: „[M]ost residents of the provincial capital say they are leaving of their own accord and are not being forced out at gunpoint, as residents of several western cities and villages in Kosovo say has been happening to them. . . . Pristina residents who made it to Macedonia said their city is still largely intact, despite the targeting of ethnic Albanian businesses by Serbian gangs and several direct hits from NATO air strikes in the city center“ [„Cause of Kosovar Exodus from Pristina Disputed: Serbs Are Forcing Exit, Some Claim; Others Go on Own,“ Washington Times, 3/31/99].

At the same time, the Clinton Administration, consistent with its track record on Kosovo, has ignored credible but unconfirmed evidence from sources not connected to Milosevic’s Serbian government that the NATO campaign has resulted in far more civilian damage than has been acknowledged.

Making Things Worse?

The Clinton Administration and NATO officials flatly reject any suggestion that their policy has exacerbated an already bad situation on the ground in Kosovo. With neighboring Albania and Macedonia in danger of being destabilized by a flood of refugees, questions are being raised about NATO’s ability to continue the campaign unless positive results are evident soon:

„With critics arguing that the NATO campaign has made things worse, the alliance must slow the Serbs‘ onslaught or watch public support and alliance unity unravel. U.S. and NATO officials angrily rebutted the critics, arguing that Mr. Milosevic, the Serbian leader, and his forces were already on the rampage before NATO strikes began.“ [„NATO Is Set to Target Sites in Belgrade,“ Wall Street Journal, 3/29/99]

If the immediate NATO goal has now shifted to stopping the Serb offensive in Kosovo, observers point to three likely options [WSJ, 3/29/99]:

Option One is to continue the air campaign, increasingly targeting Serb frontline troops [in Kosovo], but it could be days before the onslaught is really slowed.“ This option, which NATO has already begun to implement, is likely to entail greater risk to NATO aircraft and crews, due to the lower and slower flightpaths needed to deliver tactical strikes. Still, most observers doubt the offensive can be halted with air power alone. Late reports indicate increased bombing of targets in Belgrade, the capital of both the Yugoslav federation and the Serbian republic……….

Option Three: arming the separatist Kosovo Liberation Army to carry the war on the ground while NATO continues it from the air.“ This option, which would make NATO the overt air force of the KLA, would also dash any possibility of a solution that would not result in a change in Balkan borders, perhaps setting off a round of widespread regional instability. Clinton Administrations officials have begun to suggest that independence may now be justified in view of the Serb offensive. The KLA has been explicit in its determination to not only achieve an independent Kosovo but to „liberate“ Albanian-inhabited areas of Montenegro (including the Montenegrin capital, Podgorica), Macedonia (including the Macedonian capital, Skopje), and parts of northern Greece; most of these areas were in fact annexed to Albania under Axis occupation during World War II. (For a visual representation of the areas claimed by the KLA, see the map at the website of the pro-KLA Albanian-American Civic League at www.aacl.com

Note that arming and training the KLA, as called for in Option Three, would highlight serious questions about the nature of the KLA and of the Clinton Administration’s relationship with it.

The KLA: from ‚Terrorists‘ to ‚Partners‘

The Kosovo Liberation Army „began on the radical fringe of Kosovar Albanian politics, originally made up of diehard Marxist-Leninists (who were bankrolled in the old days by the Stalinist dictatorship next door in Albania) as well as by descendants of the fascist militias raised by the Italians in World War II“ [„Fog of War — Coping With the Truth About Friend and Foe: Victims Not Quite Innocent,“ New York Times, 3/28/99]. The KLA made its military debut in February 1996 with the bombing of several camps housing Serbian refugees from wars in Croatia and Bosnia [Jane’s Intelligence Review, 10/1/96]. The KLA (again according to the highly regarded Jane’s,) „does not take into consideration the political or economic importance of its victims, nor does it seem at all capable of seriously hurting its enemy, the Serbian police and army. Instead, the group has attacked Serbian police and civilians arbitrarily at their weakest points. It has not come close to challenging the region’s balance of military power“ [Jane’s, 10/1/96].

The group expanded its operations with numerous attacks through 1996 but was given a major boost with the collapse into chaos of neighboring Albania in 1997, which afforded unlimited opportunities for the introduction of arms into Kosovo from adjoining areas of northern Albania, which are effectively out of the control of the Albanian government in Tirana. From its inception, the KLA has targeted not only Serbian security forces, who may be seen as legitimate targets for a guerrilla insurgency, but Serbian and Albanian civilians as well.

In view of such tactics, the Clinton Administration’s then-special envoy for Kosovo, Robert Gelbard, had little difficulty in condemning the KLA (also known by its Albanian initials, UCK) in terms comparable to those he used for Serbian police repression:

“ ‚The violence we have seen growing is incredibly dangerous,‘ Gelbard said. He criticized violence ‚promulgated by the (Serb) police‘ and condemned the actions of an ethnic Albanian underground group Kosovo Liberation Army (UCK) which has claimed responsibility for a series of attacks on Serb targets. ‚We condemn very strongly terrorist actions in Kosovo. The UCK is, without any questions, a terrorist group,‘ Gelbard said.“ [Agence France Presse, 2/23/98]

Mr. Gelbard’s remarks came just before a KLA attack on a Serbian police station led to a retaliation that left dozens of Albanians dead, leading in turn to a rapid escalation of the cycle of violence. Responding to criticism that his earlier remarks might have been seen as Washington’s „green light“ to Belgrade that a crack-down on the KLA would be acceptable, Mr. Gelbard offered to clarify to the House Committee on International Relations:

„Questioned by lawmakers today on whether he still considered the group a terrorist organization, Mr. Gelbard said that while it has committed ‚terrorist acts,‘ it has ’not been classified legally by the U.S. Government as a terrorist organization.‘ “ [New York Times, 3/13/98]

http://fas.org/irp/world/para/docs/fr033199.htm
Der damalige Britische Militär Attache John Crossland, machte hierzu klare Aussagen vor dem ITCY


MILUTINOVIC-PROZESS IN DEN HAAG*Zeuge John Crossland, einst britischer Militärattaché in Belgrad, erklärt die UÇK zur terroristischen Vereinigung und vergleicht sie mit der IRA

Die so genannte Kosovo-Befreiungsarmee, besser bekannt als UÇK, sei ein Instrument der USA gewesen, um den Präsidenten Slobodan Milosevic zu stürzen. US-Präsident Bill Clinton, seine Außenministerin Albright und Richard Holbrooke, US-Chefunterhändler für das Kosovo, hätten 1998 nun einmal beschlossen, in Belgrad einen Regimewechsel zu erzwingen, und deshalb jede Zurückhaltung gegenüber einer terroristischen Organisation fallen gelassen. Man habe die UÇK kräftig unterstützt, obgleich man über ihren Charakter und ihre Führer bestens informiert gewesen sei. Auch die westlichen Medien seien mit von der Partie gewesen, indem sie die UÇK als Befreiungsarmee gefeiert hätten. aus http://balkanblog.org
Und hier über den Westlichen Partner der NATO, den lt. Crossland „Schwer Verbrecher Ramuz Haradinaj“

http://img383.imageshack.us/img383/4245/gelbardyr7.jpg

 

Robert Gelbard: Fatos Klosi: Albanian Secret Service

” ‘The violence we have seen growing is incredibly dangerous,’ Gelbard said. He criticized violence ‘promulgated by the (Serb) police’ and condemned the actions of an ethnic Albanian underground group Kosovo Liberation Army (UCK) which has claimed responsibility for a series of attacks on Serb targets. ‘We condemn very strongly terrorist actions in Kosovo. The UCK is, without any questions, a terrorist group,’ Gelbard said.” [Agence France Presse, 2/23/98]

Die „Freie Syrische Armee“ – „Al Nusra“ Front“ Freie Erfindungen der Westlichen Wertemeinschaft inklusive der SWP-Berlin Mafia, Guido Westerwelle , usw. denn so konnten Millionen spurlos verschwinden durch billige Banditen: Keine Justiz verfolgt diese Leute, deren Name Alle bekannt sind. Direkt von der US Mafia übernommen wurde das Auswärtige Amte Ende 1998, die SWP-Berlin, wo die Dümmsten und korruptesten Gestalten inkluisve des Taxi-Schein Besitzers Joschka Fischer, des bezahlten Spions Frank Walter Steinmeier, Folter Knecht, Partner im Waffen und Drogen Handle der auch noch die NSA Verträge unterschrieb das Deutsche ausspioniert werden und das unbegrenzt.

Jetzt berichtet THE INTERCEPT, dass der Führer der al Nusra Abu Muhammad al Jolani im arabischen Al jazeera erklärt hat, dass es diese Gruppe niemals gegeben habe:

“The so-called Khorasan group, supposedly active within our ranks, doesn’t exist. We first heard about it via the media after the U.S.-led coalition bombed us. It is merely a Western invention to justify the bombings on us. There are some brothers from Khorasan who joined our strife though.”

“Die so genannte Khorasan Gruppe, die angeblich in unseren Reihen aktiv sein soll, gibt es nicht. Wir hörten zum ersten Mal von ihr aus den Medien, nachdem die US-geführte Koalition uns bombardiert hatte. Es ist nur eine westliche Erfindung, die Bombenanschläge auf uns zu rechtfertigen. Es gibt allerdings einige Brüder aus Khorasan, die sich uns angeschlossen haben.”

INTERCEPT_Khorasan240Laut INTERCEPT meint der Nahost-Experte Aaron Zelin, dass es sich um Kämpfer handelte, die von Ayman al Zawahiri aus dem Irak nach Syrien geschickt wurden, um für die al Nusra zu kämpfen. Die Erfindung einer eigenen gefährlichen Gruppe unter dem Label “Khorasan” diente offenbar den USA als Vorwand, auch al Nusra-Hauptquartiere in Syrien zu bombardieren, die bei der lokalen Bevölkerung Unterstützung genossen:

“When the U.S. did an airstrike on a Jabhat al Nusra headquarters and called it ‘Khorasan’, locals there simply perceived it as an attack on mainstream rebel forces which had gained their trust,” said Zelin. “My read on why they called it the ‘Khorasan Group’ instead of saying Jabhat al Nusra is because I think the U.S. government understands that Jabhat al-Nusra has local support. But this euphemism hasn’t fooled anyone.”

Dass der Chef der Nusra-Front in einem Interview mit der arabischen Al Jazeera als Quelle vertrauenswürdiger ist als offizielle US-Quellen, US-Medien oder deutsche Schmierblätter ist dabei viel interessanter, als die Meldung selbst.

d

Bin Laden Meeting in 1995 in Tirana: Der NATO Motor: korrupter Politiker mit Hasim Thaci und Salih Berisha als Islamische Terroristen

25 Jahre Inkompetenz, Korruption der Internationalen in Albanien:

US und SAS ausgebildete Terroristen gibt es dafürIranische MEK Terroristen,

die CDU Partner der Mafia, Asylanten Abschiebungen, die Deutsche Pleite Politik

Die Deutsche Regierung Partnerschaft mit dem Super Verbrecher Georg Soros, „Open Society“ führt wie bei der Flüchtlings Schleuser Mafia zur Terroristen PR Stelle: AVAAZ.org Original: Georg Soros.  Identisch wie die Deutschen Hofschranzen, die damals bei dem ICG schon dabei waren: Joschka Fischer, Friedbert Pflüger und Co.: AVAAZ.org : He worked for the International Crisis Group around

AVAAZ ORG – GIB MIR DEINE STIMME! Bloß nicht!!!!

AVAAZ ist einer dieser Vereine (NGO Non-Governmental Organization  bzw. Nichtregierungsorganisation), welche die globale Mafia einsetzt, um die Menschheit zu manipulieren und Geld abzusaugen. Genauso wie Human Rights Watch, Greenpeace und was es sonst noch alles gibt. Seit Januar 2007 steht die Kampagnen-Website Avaaz im Netz.

Seit Jahren bekannt!

Terroristen Finanzierungen und ihre PR Apparate, auch mit dem ICG sind uralte CIA und Georg Soros Methoden auch mit der Syrischen Terroristen PR Abteilung von AVAAZ. Wenn man Krieg braucht, treten die gekauften Medien, NGO’s auf, Deutsche Politiker immer dabei, kriminellen Müll zuverbreiten, wie man mit dem Pädophilen Häuptling der Grünen: Daniel Cohn-Bendit im ZDF so schön sah.

EU, Berlin bringt Demokratie in der Ukraine mit Nazi Kriminellen

Die Regierungsfraktionen, CDU/CSU und FDP, haben gemeinsam mit SPD und Grünen wirklich alles unternommen, um eine Debatte über die parlamentarische Kontrolle der europäischen Außen- und Sicherheitspolitik von der Öffentlichkeit fernzuhalten.

Deutschland ist bei dem Verbrechen mit der Kosovo Terroristen und Drogen Mafia in der Politik stehen geblieben. Danach hörte jede Politik auf, sondern mit Bin Laden Terroristen machte man in Mazedonien, Irak, Afghanistan (u.a. mit General Fahim ) weiter.

U.S. Senate Republican Policy Committee - Larry E. Craig, Chairman - Jade West, Staff Director
March 31, 1999

The Kosovo Liberation Army: Does Clinton Policy Support Group with Terror, Drug Ties?
From ‚Terrorists‘ to ‚Partners‘

On March 24, 1999, NATO initiated air attacks on Yugoslavia (a federation of two republics, Serbia and Montenegro) in order to impose a peace agreement in the Serbian province of Kosovo, which has an ethnic Albanian majority. The Clinton Administration has not formally withdrawn its standing insistence that Belgrade sign the peace agreement, which would entail the deployment in Kosovo of some 28,000 NATO ground troops — including 4,000 Americans — to police the settlement. But in recent days the Clinton public line has shifted to a demand that Yugoslav President Slobodan Milosevic halt the offensive he has launched in Kosovo, which has led to a growing humanitarian crisis in the region, before there can be a stop to the bombing campaign….

http://fas.org/irp/world/para/docs/fr033199.htm

 

Die Bosnischen Terroristen finanzierten die USA mit 400 Millionen $ u.a. mit Richard Perle, hinzu kamen Millionen aus dem Iran, der Saudis, Pakistan und shon damals die Türkei usw.. Überwiegend werden die Gelder ovn der US Mafia rund um Richard Holbrook, Bill Clinton gestohlen, wei später auch in Haiti, bi Afghanistan. Rückblick in 1991, als der Spiegel noch Journalisten hatte.

17.08.1992
Bosnien Feinde Gottes

Die bosnischen Moslems hoffen auf Hilfe der islamischen Welt – Glaubenskrieg in Europa?
………..
Keiner jener westlichen Politiker, die sich bislang ebenso stümperhaft wie erfolglos um eine Eindämmung des Mordens im jugoslawischen Schlachthaus mühten, hat diese neue Front bisher ernst genommen. Die bosnischen Moslems – sie galten allenfalls als orientalische Folklore für Touristen, die sich von der Adriaküste ins Hinterland verirrten, malerische Minarette fotografierten oder mit Kupferschmieden um Kaffeekannen feilschten.

*

 Sibel Edmonds erklärt das die US die permanente Terrorismus Erfindung wieder beleben will.

15 Gedanken zu „Die USA Lügen und Fälschung’s PR Methoden: Pentagon PSYOP: Zarqawi Program – US Central Command (USCENTCOM) – „Freie Syrische Armee, Al Nusra Front“

  1. Nicht nur Terror Anschläge schon in Jugoslawien mit frei erfundenen Serbischen Terror Gruppen, wurden direkt durch die kleine CIA Gruppe rund um Robert Baer organisiert, sondern Kriegs Verbrechern wie die Erschiessung der JNA Soldaten in Slowenien, an der Österreichischen Grenze, die sich ergaben. Wer nicht mitmacht, wurde sogar im CIA eliminiert, verschwand spurlos.
    Partnerschaft mit dem Kriminellen Salih Berisha, für die Waffen LIeferungen nach Afrika, ,Ruanda, nach Bosnien, in den Kosovo

    CIA-Offizier über weltweite Verbrechen des Terrorstaates USA, wie der Geheimdienst ruiniert wurde. Vor Jahren wurde das bekannt, das es im CIA ein Team Red und Blue gab, was heute hier erklärt wird.

    20-25 Jahre dauert die Korruptions Übernahme durch willfährige Manager nach Oben kamen in Deutschland bei dem BND als Karrieristen bekannt.


    über 6 Millionen Tote allein bis 1990

    Der Ex-Offizier der CIA, John Stockwell berichtet über die weltweiten Verbrechen des Terrorstaates USA gegen die Menschen und Völker, insbes. in den sog. Dritte-Welt-Staaten.
    John R. Stockwell ist ein ehemaliger CIA Offizier, der nach seiner dreißigjährigen Mitarbeit in der Agentur, ein Kritiker von US-Regierungsoperationen geworden ist. Er absolvierte insgesamt sieben Dienstzeiten.
    Nach der verdeckten US-amerikanischen Beteiligung am angolanischen Bürgerkrieg, im Zeitraum um 1975, schied er als Chef der Einsatzgruppe nach einer dreißigjährigen Mitarbeit aus dieser Agentur aus.
    Er schrieb das Buch „Auf der Suche nach Feinden“, ein Buch, welches eine ausführliche Darstellung von größeren, geheimen CIA-Vorgehensweisen liefert.

  2. Zum Verbrecher System des Terrors, gehört die Lieferung von Abhör Anlagen, damit jede Demokratische Regung verhindert wird. Identisch in Katar, VEA, wo Deutsche Baufirmen herumtoben und schmieren als System gesehen wird. Das gerade abgebrannte Dubai Super Luxus Hotel, zeigte das Bauschrott gebaut wird, ohne minimale Feuer Hemmendes Material

    Man macht Geschäfte mit den Saudis, die Deutschen vorneweg, damit demokratische Anfänge, niemals aufblühen können, werden die Abhör Anlage aus Deutschland geliefert. Die Saudis schmieren seit Jahren Hillary Clinton und eine ganze Reihe von NATO und Beriner Pollitikern, dem Lobby Apparat in Brüssel usw..

    05.01.2016 – Blutiges Bündnis (I)

    BERLIN/RIAD (Eigener Bericht) – Saudi-Arabien kann bei der Unterdrückung seiner Opposition, die am Wochenende in einer
    Massenexekution kulminiert ist, deutsche Repressionstechnologie und von der deutschen Polizei vermittelte Fähigkeiten nutzen. In den
    vergangenen Jahren hat die Bundesregierung die Lieferung von Produkten zur Telekommunikationsüberwachung im Wert von mehr als 18 Millionen
    Euro an Riad genehmigt. Das Bundeskriminalamt hat unter anderem für den saudischen Geheimdienst GID eine Schulung zur
    Terrorismusbekämpfung durchgeführt. Als „Terrorismus“ definiert Saudi-Arabien auch nicht gewaltförmigen Protest der stark
    diskriminierten schiitischen Minderheit im Land. Die Bundespolizei bildet in einem offiziellen Projekt, das der damalige
    Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble im Mai 2009 formal abgesegnet hat, saudische Grenzschutz-Offiziere aus. Berichten zufolge werden
    dabei auch der Umgang mit Sturmgewehren sowie das Vorgehen gegen Demonstranten trainiert. Involviert war zumindest zeitweise auch die
    saudische Religionspolizei. Die Repressionskooperation ist eingebunden in eine umfassende ökonomische Zusammenarbeit, die deutschen
    Unternehmen großen Absatz und Milliardenaufträge garantiert. Vor allem aber folgt sie strategischen Zielen der Berliner Mittelostpolitik.
    ………….

    Lukrative Geschäfte
    Wie wenig sich die deutsch-saudische Zusammenarbeit in puncto Repression von der allgemeinen ökonomischen Kooperation zwischen Berlin und Riad trennen lässt, zeigen exemplarisch Bauprojekte deutscher Architekten. Die Wirtschaftsbeziehungen zwischen Deutschland und Saudi-Arabien sind eng. Deutsche Firmen verkaufen jährlich Produkte im Wert von rund neun Milliarden Euro in der Golfdiktatur und haben dort lukrative Aufträge erhalten. Die Deutsche Bahn beispielsweise ist am Bau einer Hochbahn in Riad beteiligt gewesen und ist aktuell in den Bau einer Hochgeschwindigkeitsstrecke involviert.[10] Siemens beschäftigt mehr als 2.000 Mitarbeiter in Saudi-Arabien und trägt unter anderem zum Bau zweier U-Bahn-Linien in Riad bei. Der deutsche Architekt Albert Speer ist bereits von 1977 bis 1980 an den Planungen für den Bau des Diplomatenviertels in der Hauptstadt sowie des saudischen Außenministeriums beteiligt gewesen. Zu seinen „Lieblingsprojekten“ zählt er ausdrücklich den Bau eines Gerichtskomplexes im Zentrum von Riad.[11] Es handelt sich um das Gebäude, in dem der schiitische Prediger Nimr Bakir al Nimr im November 2014 zum Tod durch Enthauptung verurteilt wurde.[12]

    mehr
    http://www.german-foreign-policy.com/de/fulltext/59278

  3. Für den RT Deutsch-Kooperationspartner Telesur interviewte Abby Martin den ehemaligen US Army Colonel und früheren Sicherheitsberater der Reagan-Regierung Lawrence Wilkerson. Darüber hinaus war Wilkerson viele Jahre als Berater des US-Außenministeriums unter Colin Powell aktiv. Heute spricht der ehemalige Regierungsbeamte offen über die Korruption innerhalb der politischen Elite und deckt auf, wie Wirtschaftsinteressen die US-Außenpolitik bestimmen. Wilkerson gewährt einen seltenen Insider-Blick auf die Hintergründe US-amerikanischer Kriege, die Manipulation durch Geheimdienste und die Verflechtung der Rüstungsindustrie mit politischen Interessen. Den US-Imperialismus sieht er zum Scheitern verurteilt.

  4. Zersetzung der Staaten, mit Hilfe des Pentagons, wo auch die Kosovo Mörder und Terroristen ab 1994 ausgebildet wurden, direkt von Wesley Clark betreut und bis in 2015 in Syrien, Kumanova mit Terror Aktionen aktiv.

    Nicht ohne Grund trägt die „School of the Americas“ der US-Basis Fort Benning den Beinamen „Schule der Mörder“. An der Militärakademie wurden in den vergangenen Jahrzehnten gezielt Diktatoren und Kommandeure von Todesschwadronen ausgebildet, die später in Lateinamerika ihr blutiges Handwerk verrichteten. Abby Martin untersucht in ihren „Empire Files“ die berüchtigte Ausbildungsstätte und spricht mit Kritikern der Einrichtung. RT präsentiert die Dokumentation erstmals in deutscher Übersetzung.

  5. siehe Rainer Rupp, und die NATO PR Programme

    BND, Nato, Charlie Hebdo, „False Flag“-Operationen – Rainer Rupp (TOPAS)

    „27’000 PR-Berater polieren Image der USA
    Ein Chefredaktor beklagt den immensen Einfluss des amerikanischen Verteidigungsminsteriums auf seine Journalisten. Jetzt ist ihm der
    Kragen geplatzt: Er enthüllt schier unglaubliche Fakten über die PR-Arbeit des Pentagons.“
    ……………………………
    http://www.tagesanzeiger.ch/ausland/amerika/27000-PRBerater-polieren-
    Image-der-USA/story/20404513

    Die USA Lügen und Fälschung’s PR Methoden: Pentagon PSYOP: Zarqawi Program – US Central Command (USCENTCOM) – „Freie Syrische Armee, Al Nusra Front
    Die NATO PR Programme: Pentagon PSYOP

    1. Pentagon Pyscho Handbücher gibt es sogar abrufbar

      Das US-Regime gab grünes Licht für False-Flag-Massaker mit Giftgas. Zuvor wurden die Terroristen im Umgang mit Chemiewaffen trainiert.

      „London’s Daily Mail in a 2013 article confirmed the existence of an Anglo-American project endorsed by the White House (with the assistance of Qatar) to wage a chemical weapons attack on Syria and place the blame of Bashar Al Assad.“
      http://www.globalresearch.ca/pentagon-trained-syrias-al-qaeda-rebels-in-the-use-of-chemical-weapons/5583784

      and
      http://web.archive.org/web/20130129213824/http://www.dailymail.co.uk/news/article-2270219/U-S-planned-launch-chemical-weapon-attack-Syria-blame-Assad.html

      PSYOP-Handbuch der US-Armee:

      „PSYOP increase the relative combat power of friendly forces and adversely affect the combat power of the adversary. PSYOP accomplish this result by targeting the identified vulnerabilities of foreign audiences through the employment of the PSYOP development process. Within the DOD, the Army has the primary military role to conduct PSYOP. Army PSYOP units perform this role by supporting U.S. national policy, by conducting PSYOP in support of military operations and United States Government (USG) agencies, and by providing PSYOP training, advice, and assistance to U.S. forces and to friendly nations.“
      https://fas.org/irp/doddir/army/fm3-05-301.pdf

      Wie beim Angriffskrieg gegen Jugoslawien inszenieren die vom Wertewesten angeheuerten Terroristen False-Flag-Massaker und anschließend betätigt sich das US-Regime als Luftwaffe für die Terroristen. Der damalige frz. Premierminister Balladur lobte die Terroristen sogar öffentlich für ihre False-Flag-Massaker: „but at least they have forced NATO to intervene.“
      https://archive.is/x2i4i

  6. Schlagwörter

    Und die Verbrecher der Deutschen Aussenminister immer dabei, mit Volker Perthes, KfW, und Kollegen des Verbrechens ohne Ende.

    Zum Volltext des Abschlussdokuments „The Day After Project: Supporting a Democratic Transition in Syria“.

    Schlimmer als die übelste NAZI Verbrecher Bande: Volker Perthes, der das Drehbuch für Massenmord, Ethnische Säuberungen für Terroristen und Kopf Abhacker schrieb.

    Volker Perthes SWP Terroristen Mentor, der nicht einmal Minimal Bildung hat.

    Dämonisieren und Ablenken: Wie man Syrien für die Massen schönredet

    von Jason Hirthler Übersetzung FritztheCat

    Der gewitzte Pragmatist Machiavelli schrieb einst: „Betrachtet man das Handeln der Menschen, dann sieht man, dass jene die großen Reichtum und Macht errungen haben, dies mit Gewalt oder Betrug erreichten. Und haben sie das erst erreicht, dann verbergen sie die Verdorbenheit ihrer Taten unter einem ehrenwerten Titel.“

    Man könnte sich für die Beziehung zwischen dem imperialistischen Konzernstaat und seinen bittstellerischen Medien keine bessere Beschreibung einfallen lassen. Sind die Schatzkammern verwundbarer Länder durch amerikanische Aggressionskriege erst einmal geplündert, dann sind es die Medien, die diese Staatsverbrechen unter einen Teppich der Frömmigkeit kehren. Die Wahrheit tritt vielleicht irgendwann zu Tage, aber erst nachdem Fakten geschaffen wurden. Dank der Koordinierung zwischen der Privatwirtschaft, dem Staat und den Medien ist das lehrmäßige (dogmatische) amerikanische System im Grunde eine in sich geschlossene Erzählweise. Die reibungslose innere Logik wird gleich dazu geliefert. Die Konzerne setzen die Prioritäten, der Staat liefert die Geschichte die die Verfolgung der Ziele begründet und die Medien konkretisieren die Geschichte bis sie zum Evangelium wird. Das ist keine Überraschung, denn die Konzerne haben die Politiker und die Presse in der Tasche. Ein Weg, um das Funktionieren dieser Art von systemischer Propaganda zu untersuchen, ist die Betrachtung einiger Schlüsselwörter, an denen diese Geschichten hängen.

    Die verdorbenen Taten, die Machiavelli erwähnte, passieren jetzt vor allem im Nahen Osten, wo es riesige Rohstoffvorkommen gibt und wo man die Macht tief nach Eurasien vorantreiben möchte. Der syrische Stellvertreterkrieg zwischen den westlichen und östlichen Mächten ist ein gutes Beispiel dafür, wie die von Washington begonnene Heuchelei durch die Massenmedien verbreitet wird. Zum Beispiel will uns die New York Times (und die unzähligen anderen Umschlagplätze der Staatspropaganda) weismachen, dass das Weiße Haus die freiheitsliebenden Rebellen in Syrien unterstützt, die politisch gemäßigt seinen und gegen ein despotisches Regime um ihr Leben kämpfen, das von einem bösartigen Augenarzt angeführt wird, Bashar al-Assad.

    Aber wir wissen, dass das ganze Syrien-Fiasko von der CIA angeleiert wurde, mit Geld, Waffen und Training, und einer unaufhörlichen Unterstützung des Golf Cooperation Council (GCC), in unserem Auftrag. Seit langem ist es der Plan der Neokonservativen, den sogenannten schiitischen Halbmond zu knacken, der sich vom Libanon über Syrien in den Iran erstreckt. Und das sind genau jene unabhängigen Staaten die sich bisher weigern, die israelische Kolonisierung Palästinas anzuerkennen oder den vom Westen unterstützten Energieprojekten auf ihrem Land zuzustimmen. Deshalb gibt es das Bedürfnis, sie in winzige und schwache Kleinstaaten zu zerlegen, die für Tel Aviv oder Washington keine Herausforderung mehr darstellen.

    Aber das wird hinter dem Nebel des Krieges und einem Schleier aus inländischer Medien- Berichterstattung verborgen. Man könnte sagen, der gesamte Konflikt hängt an einer einzigen Phrase: „gemäßigte Rebellen“. Die Wörter „gemäßigt“ und „Rebell“ sind entscheidend beim Erzählen dieses Fabel. Die Wahrheit ist, dass wir die Unzufriedenheit im Arabischen Frühling gekapert und sie mit ganzen Bataillonen terroristischer Söldner aus dem Nahen Osten und Asien verseucht haben, alles mit nur einem Auftrag: Die Assad-Regierung zu Fall zu bringen. Zehntausende von Dschihadisten wurden durch die NATO in einen multikonfessionellen Staat eingeschleust, der von einem gewählten Führer regiert wird, der mehr Stimmen erhalten hat als unser liberaler Messias Barack Obama.

    Aber diese wahrheitsgemäßere Schilderung der Ereignisse ist inakzeptabel. Zuzugeben dass das Weiße Haus jetzt Al Qaeda-Terroristen unterstützt, um eine Demokratie im Nahen Osten zu kapern, das würde die Religion des amerikanischen Exzeptionalismus, von dem unsere Machtelite abhängt, zu Fall bringen. Daher können die Medien nicht darauf hinweisen, dass das Pentagon vor kurzem zugegeben hat, dass es Truppen in Syrien hat. Denn das verletzt die Nürnberger Prinzipien zu Aggressionskriegen und auch die Charta der Vereinten Nationen. Das Weglassen dieser Fakten verhindert zweierlei: Erstens weiß der Durchschnittsamerikaner dann nicht, was wir wirklich tun und zweitens leistet er keinen Widerstand.

    Dämonisieren und Ablenken

    ………………………….

    in der Durchführung seiner Kernstrategie: Destabilisieren, teilen und seine Rivalen beherrschen. Bis dahin sollte man sich dieses Foto von Barack Obama mit Wladimir Putin beim G20-Gipfel in China von letzter Woche anschauen – wenn man sehen will, was Verachtung ist. Die Tendenz für die Zukunft steht ihnen ins Gesicht geschrieben.

    https://propagandaschau.wordpress.com/2016/09/11/counterpunch-daemonisieren-und-ablenken-wie-man-syrien-fuer-die-massen-schoenredet/

  7. Der hybride Krieg des Pentagon im Irak

    Florian Rötzer 03.10.2016
    Für eine halbe Milliarde US-Dollar wurde eine britische PR-Agentur beauftragt, gefälschte Videos unter die Menschen zu bringen, um die Zuschauer verfolgen zu können

    ……………………..

    Schon zur Vorbereitung des Golfkriegs 1991 hatte die in den USA sitzende (Lobby)Organisation Citizens for a Free Kuwait ein Jahr zuvor die PR-Agentur Hill and Knowlton beauftragt, finanziert durch Kuweit. Bekanntlich schickte die Agentur schließlich ein fünfzehnjähriges kuweitisches Mädchen, die als Krankenschwester „Nayirah“ auftrat, in den Menschenrechtsausschuss, wo sie in einer öffentlichen Anhörung erzählte, dass irakische Besatzer angeblich mit Gewehren in Krankenhäuser eingedrungen und Säuglinge aus den Brutkäsen geholt und auf den kalten Boden geworfen oder verkauft hätten.

    …………………

    Wie jetzt als Beispiel das Bureau of Investigative Journalism berichtet, beauftragte das Pentagon die britische PR-Firma Bell Pottinger, die u.a. für Margarete Thatcher und Asma al-Assad, die Frau des frau des syrischen Präsidenten Baschar al-Assad, für über 500 Millionen US-Dollar, um im Irak ein geheimes Propagandaprogramm aufzubauen und zu betreiben. Neben dem Pentagon waren auch die CIA und der Nationale Sicherheitsrat beteiligt, die Auftragsergebnisse sollen von General David Petraeus, dem damaligen Kommandeur der Koalitionstruppen im Irak, unterzeichnet worden sein. Petraeus war danach CIA-Chef und musste wegen einer Beziehungsaffäre zurücktreten.

    Das Bureau spürte dem Wirken der Agentur in Berichten des Pentagon-Generalinspektors, Army-Verträgen und Zahlungsaufzeichnungen ebenso wie in Arbeiten über militärische Propaganda und Unternehmensangaben von Bell Pottinger nach. Überdies wurden damals beteiligte Pentagon- und Agenturmitarbeiter in Interviews befragt. Bell Pottinger erhielt nur den größten Batzen, was offenbar amerikanische PR-Firmen erzürnte, das Bureau kam mehr als 40 Firmen wie Lincoln Group, Leonie Industries und SOS International oder Cradle of New Civilization Media, Babylon Media und Iraqi Dream, auf die Schliche, die zwischen 2006 und 2008 vom Pentagon für die Herstellung und Verbreitung von Medienprodukten bezahlt wurden: Radio- und Fernsehsendungen, Filmproduktionen, Meinungsumfragen, Werbung oder Plakate….. https://www.heise.de/tp/artikel/49/49587/1.html

  8. 1,5 Mrd dürften deutlich zu wenig sein

    Tom Curlay, Chef von Associated Press, spricht diesbezüglich von 4,7Mrd $ jährlich allein für die PR vom Pentagon. 27.000 PR Berater polieren nach AP Recherchen deren Image auf:
    http://www.tagesanzeiger.ch/ausland/amerika/27000-PRBerater-polieren-Image-der-USA/story/20404513

    Den Rest besorgen dann die ehemals investigativen Medien selbst.
    Hier mal ein paar Statements vom „USA Deputy national security adviser for strategic communications“ in der NYT. Der sollte ja wissen wovon er spricht:
    “All these newspapers used to have foreign bureaus,” he said. “Now they don’t. They call us to explain to them what’s happening in Moscow and Cairo“.

    Most of the outlets are reporting on world events from Washington. The average reporter we talk to is 27 years old, and their only reporting experience consists of being around political campaigns. That’s a sea change. They literally know nothing.”

    Quelle:
    http://www.nytimes.com/2016/05/08/magazine/the-aspiring-novelist-who-became-obamas-foreign-policy-guru.html

    Und dieser ganze Regireungspropaganda Dünnpfiff aus USA wird dann von unserer Atlantikbrücken Presse 1zu1 in deutsch wiedergekäut. Und zwar sowohl von den ÖR- als auch von den Konzernmedien.

    Das meiste Geld steckt nach einem GAO-Bericht das Pentagon in die „Öffentlichkeitsarbeit“

  9. Die Westliche Wertegemeinschaft und Freie Medien. Eines der vielen Lügen Märchen, in einer NATO Strategie, gezielt Lügen und Unwahrheiten zuverbreiten. Alles gut bekannt, wohin es die Ratten der Politik zieht. Federführend: die Öffentlichrechtlichen Medien in Deutschland. In den USA werden Experten beschäftigt um unbequeme Medien zuhacken.

    Ukraine: „Öffentliche Meinung wird von vielen Seiten beeinflusst“

    Florian Rötzer

    Das vom Ausland finanzierte Projekt StopFake.org wurde bereits 2014 gegründet.

    Telepolis-Autor Harald Neuber über seine Recherche in der Ukraine, westliche Medienpolitik und die Probleme der freien Presse

    Nach einer Recherchereise in die ukrainische Hauptstadt Kiew schreiben Sie, dass „keines der jungen Medienprojekte in der Ukraine ohne Finanzhilfen aus dem Westen auskommt“. Was sind das für Medien und wie kommen Sie zu dieser These?
    Harald Neuber: Nach dem Maidan-Aufstand gegen die Regierung von Wiktor Janukowitsch Ende 2013 sind einige neue Medien entstanden, die ihren Ursprung in der Protestbewegung haben. Das sind die vor allem auf lokaler Ebene wichtigen Printmedien, Onlinemedien, Radiostationen und sogar ein Fernsehsender. Vor Ort konnte ich mit Vertretern einiger dieser Medien sprechen und fand heraus: Ausnahmslos alle werden maßgeblich von den USA, der EU oder EU-Mitgliedsstaaten finanziert und vertreten prowestliche Positionen.
    Und weshalb ist Ihnen das wichtig?
    Harald Neuber: Weil bei uns viel über den medialen Einfluss Russlands gesprochen wird. Das ist ja auch richtig, denn Moskau verfolgt ja ganz offensichtlich eine Medienstrategie im Westen, auch in Deutschland mit „RT Deutsch“ und deutschsprachigen Agenturangeboten. Mich hat aber etwas anderes interessiert: In der Ukraine versagen Staat und Privatmedien dabei, die demokratische Funktion der Presse zu gewährleisten. Die Privatmedien sind weithin Instrumente von Oligarchen und der Staat ist nicht präsent oder versucht Einfluss zu nehmen. In dieser Situation treten westliche Staaten quasi als dritte Macht auf …
    … und könnten doch tatsächlich Bewegung in die Medienlandschaft bringen.
    Harald Neuber: Sie könnten. Das Problem ist, dass die westliche Medienpolitik durch den Konflikt mit Russland dominiert wird. Mit der East StratCom Task Force hat der Europäische Auswärtige Dienst ja quasi eine medienpolitische Kampfgruppe Ost eingerichtet. Dahinter standen vor allem die baltischen Staaten, die zugleich für eine entschiedene Nato-Politik gegen Moskau eintreten. Solche geopolitischen Interessen sind keine gute Grundlage für eine Politik, die vorgibt, eine freie Presse zu unterstützen. In Deutschland ist die Deutsche Welle in Medienprojekte in der Ukraine eingebunden, die mit Intendant Peter Limburg von einem erklärten Russland-Kritiker und ehemaligen Nato-Korrespondenten geleitet wird.
    Herr Neuber, Sie problematisieren die westliche Einflussnahme auf die Medien in der Ukraine, aber Ihre eigene Recherchereise wurde von den Open Society Foundations des US-Milliardärs George Soros finanziert.
    Harald Neuber: Das stimmt. Telepolis bekam das Angebot von dem Eurozine in Wien, einem Netzwerk kulturpolitischer Publikationen. Sie haben Journalistenreisen in die Ukraine im Auftrag der Open Society Initiatives for Europe (OSIFE) organisiert. Die Reise wurde für eine Woche mit 1.000 US-Dollar unterstützt.
    Gab es eine inhaltliche Einflussnahme?
    Harald Neuber: Nein. In einem kurzen Kooperationsvertrag mit Eurozine habe ich mich verpflichtet, eine Story über ein Thema zu veröffentlichen, das nichts mit dem bewaffneten Konflikt im Osten der Ukraine zu tun hat. Erwähnt waren „Menschenrechte, Umwelt, die Flüchtlingskrise innerhalb und außerhalb der Uktaine, Arbeitsgesetzgebung und Gewerkschaftsrechte, Austeritätspolitik, Kulturpolitik und LGBTI-Rechte“. Das waren aber eher Beispiele für mögliche Recherchen. Das Medienthema habe ich selbst gesetzt.
    Wie haben Sie den Aufenthalt vor Ort erlebt?
    Harald Neuber: Ich habe die Ukraine als ein zerrissenes und verunsichertes Land erlebt. Die Menschen misstrauen der Regierung. Die öffentliche Meinung wird von vielen Seiten zu beeinflussen versucht. Sehr stark habe ich in Kiew die Präsenz der USA und westlicher Staaten erlebt, was natürlich aber auch mit meinen Gesprächspartnern zu tun hatte.
    Betreut wurden Sie von einem Medienzentrum vor Ort. Eine staatliche Organisation?
    Harald Neuber: Nein, dieses Ukraine Crisis Media Center wird von den USA, Kanada und EU-Staaten finanziert. Die Betreuung durch eine deutschsprachige Mitarbeiterin war sehr professionell, ich habe umgehend Interviews mit prowestlichen Medien vor Ort bekommen.
    Ausschließlich?
    Harald Neuber: Ja. Das Gespräch mit einem russischen Kollegen vor Ort habe ich selbst organisiert.
    Sie schreiben von Netzwerken, die in beide Richtungen wirken. Ist dieses Medienzentrum Teil dessen?………………..https://www.heise.de/tp/features/Ukraine-Oeffentliche-Meinung-wird-von-vielen-Seiten-beeinflusst-3582198.html
  10. US-Militär hat nun wieder PSYOP-Einheiten
    09. November 2017 Florian Rötzer

    Das massenhafte Abwerfen von Flugblättern ist eine archaische Form der PSYOP oder der Propganda, hier in Herat, Afghnanistan, 2010. Bild: DoD

    Unter Obama wurde Psychologische Operation durch MISO ersetzt, jetzt bekennt sich unter Trump das Pentagon wieder zur Manipulation von Menschen im Ausland – ehrlicher oder aggressiver?

    Unter der Präsidentschaft von Barack Obama wurden einige Namen abgeschafft. So wurde der Name GWOT (Global War of Terror) aus dem Vokabular gestrichen, aber weiterhin fortgesetzt und sogar auf mehr Länder ausgebaut (US-Regierung streicht den Ausdruck „Globaler Krieg gegen den Terror“). Auch der Terminus „Long War“ wurde gestrichen, was an der Verlängerung des Krieges nichts änderte. Dann wollte man sich 2012 auch überhaupt vom Krieg verabschieden, nachdem al-Qaida als mehr oder weniger besiegt galt (Die US-Regierung will sich endlich vom Krieg gegen den Terror verabschieden). Kurz darauf meldete sich der Islamische Staat im Irak und in Syrien.

    https://www.heise.de/tp/features/US-Militaer-hat-nun-wieder-PSYOP-Einheiten-3884840.html

Schreibe einen Kommentar

oldest albanian website