Die ARMO: „Balsh“ Raffinerie wurde geschlossen und 1.700 Unternehmen beendeten im Januar ihre Tätigkeit in Albanien

Persönliche Garantien des Edi Rama im TV in den Medien, wo real nur ein Profi US Krimineller zum Zuge kam, in wenigen Monaten 50 Millionen Steuer Schulden hinterliess und für 220 Millionen $ Öl raubte und verkaufte, aber nie Gehälter zahlte, noch Sozial Versichung, oder die eingekauften Öl Mengen.
„Paranoia“ des Edi Rama, seiner Minister Arben Ahmeti, Damian Gjiknuri im Betrugs Privivatisierungs Skandal der ARMO Raffinerie

US Verbrecher als seriös verkauft durch Edi Rama Im Oktober 2017 am 30.12.2017 in der Satire Sendung „Stop“


Kaum zuglauben die Non Stop extremen Lügen und billige Show nun seit Jahren.

Ballsh refinery closed, ARMO now owned by a private bank

31/01/2018 17:09

The building of the Oil Refinery in Ballsh is closed, and there is no personnel inside. But who owns now ARMO, Albania’s only oil refinery?

Since November 2016, the Ballsh oil refinery to the Credins Bank, which took it after a bailiff auction.

The report of the Justice Ministry states that the refinery was put on sale by the bailiff company, and was taken by the Bank itself, which had it as collateral for a 15.4 million EUR loan issued in 2013, with an annual interest of 6%.

Sources from the Ministry of Energy say that there has been a purchase agreement between the Credins Bank and the IRTC.

According to the agreement, IRTC would take the company for usage by paying almost the same value that Credins had paid in the auction. The payment was not completed, and now the bank remains the owner of the refinery.

Top Channel contacted with the Credins Bank, which has not made any comment on the matter.

ARMO keeps existing, with the government owning 15% and the state 86%, but without two of the main assets: the Ballsh and Fier refineries, which were taken by banks with a huge debt, estimated at 595 million USD by the Ministry of Energy. This includes fiscal debts, bank loans, obligations to other companies and payment of workers.

 

Top Channel

http://telegraf.al/dosier/dossier-kur-shkelej-toka-ajri-e-deti-i-shqipris

Der prominente US Betrüger „Harry Sargeant“, wird wieder mal von Arben Ahmeti: als „Seriöser Investor“ vorgestellt.

Harry Sargeant III, „sehr ernst“ US Investor in ARMO, Mired in Betrug und Korruption(ICITAP) US Mafia – Albanien-Kosovo Autobahn Kosten steigen auf 2 Milliarden Euro – Frank Wisner, Tom Ridge, Christopher Dell,

Weil durch die Edi Rama, Arben Ahmeti Gangster keine Steuer, noch Zol bezahlt wurde, ebenso keine offen stehenden Schulden bei Bankerspetroleum, steht die Raffinerie still, Gehälter werden auch nicht bezahlt, und Edi Rama versprache eine Lösung a,m 2.10.2016, es geschah bei diesem dummen Enterprise wie immer Nichts.

Verantwortlich Besnik Sulaj, Taulant Musabeliu, welche nur die Firma plünderten, im Stile des Gangsters Rezart Taci, erneut grosse Zoll Schulden aufbaute, mit ihrer Offshore Firma, wo nicht einmal die Eigentümer der Offshore Firma und Vertragspartner der Regierung wie bei der ABI Bank bekannt sind.

4-tirana-mafia

http://www.newsbomb.al/component/k2/item/51668

Altes Modell seit 25 Jahren:

Millionen Tonnen Öl gestohlen, Steuer Schulden ohne Ende, das normale Betrugs Privatisierungs Desaster, was dann als Wirtschafts Beratung und Förderung krimineller Lobbyisten, aus den USA, der Weltbank aus Berlin organisiert wird.

Die Arbeiter der ARMO Raffienerie haben immer noch kein Geld erhalten.

vor 2 Stunden

Ballsh Raffinerie Arbeiter Gov’t: Bezahlen Sie uns!

Ballsh Raffinerie Arbeiter Gov't: Bezahlen Sie uns!

Die Raffinerie Arbeiter der Ölgesellschaft Armo haben erneut an die Regierung mit einem Hilferuf in Bezug auf ihre schwierige Arbeitsbedingungen und das Fehlen von Gehaltszahlungen gedreht. Durch einen offenen Brief, rund 800 …

Zuerst war man Teilhaber an neuen Firmen in Tirana, welche nun ohne jede Kompetenz unter Leitung der Schwester vom zuständigen Direktor des Rathauses Monopol Aufträge erhielt.
Taulant Tusha, vergibt das Projekt „Tirana Parking“ an seine Schwester

Eine Schande, weil keine Sozial Beiträge bezahlt werden von den Politischen Verbrechern

ARMO, eine Raffinerie von Schulden. Hunderte von Millionen unbezahlter Steuern, begnadigte Jahr für Jahr

28/12/2017 20.08

Am September 2016, sagte der albanische Premierminister, Edi Rama, dass die Vereinbarung für ARMO wieder zur Arbeit nimmt ein erfolgreiches war, eine endgültige Lösung für die Krise der Ölraffinerie zu bringen.

ARMO wurde von IRTC, einem Unternehmen der Virgin Islands Steuerparadies registriert vermietet.

„Serious amerikanische Investoren verpflichtet haben, ihre Arbeit fortsetzen, um die Bedingungen zu verbessern, und ich vertraue darauf , dass sich die Situation ändern“, sagte Rama Am 2. September nd 2016.

Aber die Situation änderte sich nicht. Ein offizieller Bericht des Ministeriums für Finanzen hat gezeigt, dass IRTC mehr als 30 Millionen Euro von Steuerschulden geschaffen hat, während vertrauliche Quellen sagen, dass die tatsächliche Zahl fast doppelt so hoch ist.

Customs Daten zeigen, dass ARMO produziert und verkauft 156.000 Tonnen Öl in dem albanischen Markt, mehr als 220 Millionen Euro zu sammeln. 100 dies sollte für die Verbrauch, Kfz-Steuer und Mehrwertsteuer an den Staat gezahlt, aber ARMO nur den Verbrauch auf 50 Millionen Euro gezahlt worden und hat den Rest ausgewichen.

Vertrauliche Quellen sagen, dass mit ARMO gibt es das gleiche Szenario wie bei Taci Oil oder den aserbaidschanisch Geschäftsleuten, die es nach Taci ausgebeutet. Die Raffinerie wird von Offshore-Unternehmen verwendet werden, die keine Steuern zahlen und das Land mit einer riesigen Lücke im Haushalt verlassen.

Die Eigentümer des Unternehmens sind unbekannt, weil sie aus Steuerparadiesen kommen. Aber die Opposition beschuldigt, dass sie lokale Geschäftsleute, in der Nähe des Premierministers sind.

http://top-channel.tv/english/armo-a-refinery-of-debts-hundreds-of-millions-of-unpaid-taxes-pardoned-year-after-year/

AlbPetrol (und Banken) lässt die ARMO Raffienerie beschlagnahmen, mit 25 Eigentümern, welche ihre Öl Rechnungen nicht bezahlen was ein Langzeit Privatisierungs Desaster wie überall ist. Reiner Betrug, wie CEZ und auf allen Ebenen der Weltbank und der Privatsierungs Mafia der EU, USA und Profi Kriminellen Kreisen.

Schreibe einen Kommentar