Der IMF und Ex-Justiz Minister Ylli Manjani erklären die Lügen und den Betrug um den Edi Rama Plan: 1 Milliarde € zuinvestieren

Die angeblichen Investitions Pläne mit dem IMF, entpuppen sich als erneute Betrugs und Lügen Orgien der PR, der Edi Rama Mafia, oder was sich Regierung in Tirana nennt.

Alles Geldwäsche, Betrug, Gesetzlosigkeit, wie bei den vorherigen Plänen und Bauten auch in Tirana und in Albanien.
By Jona Kuka , yesterday, 13:58

Der gefeuerte Justiz Minister Ylli Manjani, stellt fest, das angebliche 1 Milliarde € von Investionen, es sich um reine Betrugs und Geldwäsche Geschäfte sind mit Hilfe der IMF.

Nichte der EU Kommissarin: Federica Mongherini verhaftet, welche einen VIP Kokain Vertrieb in Rom betrieb

Ylli Manjani, erinnert an die Pyramid Firmen, mit denen die Betrugs Parlament Wahl von 1996 finanziert wurde, von kriminellen KAS und CDU Banden, damals als Einzige als korrekt abgehandelt wurden.

Der Visa Skandal zeigte, wie Deutschen Aussenminister Geldwäsche fördern, Tausende illegaler Geschäfts Visa mussten nur in Albanien für ungültig erklärt werden, wo Deutsche Aussenminister Drogen Handel als wichtigen Wirtschafts Faktor sehen und verkaufen, wie Willi Wimmer ebenso outete **

Am 20. Januar 2005 nahm dann der Untersuchungsausschuss „Sicherheitsrisiko Visapolitik“ oder im allgemeinen Sprachgebrauch auch „Schleuser-Ausschuss“ genannt, unter Vorsitz von CDU-Mann Hans-Peter Uhl seine Arbeit auf.

488 Seiten pdf Bundestag Visa Ausschuss

Die IMF beendete alle Auflagen für Albanien, was man kaum glauben kann, aber bei derart inkompetenden Leuten, ohne Ausbildung und Beruf schon Standard ist in Europa.

 

Postuar: 05/02/2017 – 17:35

Ish-ministri i Drejtësisë, Ylli Manjani, ka kritikuar ashpër projektin 1 miliard dollarë të lançuar nga qeveria Rama, duke e cilësuar atë si një projekt që shërben për pastrim parash….

Oferta në shuma të tilla u vijnë gjithmonë qeveritarëve. Njerëz të ndryshëm me ose pa kravatë shfaqen gjithmonë nëpër zyra ministrash e kryeministrash me ofertën “kam para por dua t’i investoj, mundësisht në Infrastrukturë”. Deri më sot qeveritë tona i kanë refuzuar këto oferta sepse ishin pastrim parash.

Kryeministri sot shfaqet jo si refuzues, por si ofertues dhe pranues i ofertës së vet. Kështu ndodh vetëm kur je vetë edhe në krye të parave edhe në krye të qeverisë!

Jo pa qëllim u shpall tani kjo nismë. Tani që i mbaroi misioni FMN qeveria i ka duart e lira të marrë borxhe jashtë sistemit të borxhit pubblik. Konsensionet jane borxhe të pastra për shtetin dhe shoqërinë, por qeveria nuk i regjistron si boxh menjëherë…….

Çështja është se me këtë mënyrë edhe të tjerë përpara i kanë fituar zgjedhjet. Me skemat piramidale u fituan zgjedhjet e 1996-s, por vetëm një vit më pas ndodhi hataja…

http://durreslajm.com/politike/manjani-sulmon-ramen-projekti-1-miliard-dollare-pastrim-parash-hashashin

**

Deutsche Aussenpolitik sieht so aus (was jeder Bundeswehr Offizier auch vor 10 Jahren wusste),lt. Willy Wimmer einem Insider:

Willkür ist noch lange kein Konzept, das zur Befriedung führt

von Willy Wimmer, ehemaliger Staatssekretär im deutschen Verteidigungsministerium und Vizepräsident der Parlamentarischen Versammlung der OSZE
………………………….

” Nachdem ein deutscher Bundesaussenminister die Heroinproduktion in Afghanistan zum Grundpfeiler der wirtschaftlichen Entwicklung dieses Gemeinwesen umfunktioniert hatte, sollte man Beteuerungen dieser Art seitens europäischer Spitzenvertreter ohnehin keinen Glauben mehr schenken……..Die Perspektivlosigkeit, in die Nato, EU und die Welt nach Lehman-Brothers gerade diese Staaten gestürzt hat, macht sie natürlich und verständlicherweise süchtig bei russischen finanziellen Avancen. Warum im Glauben an westliche Hoffnungslosigkeit verelenden……….”

Frank Walter Steinmeier, die SPD, Heroin Transporte nach Deutschland und kriminelle Partner, Mörder und Schlächter. Vieles erinnert an Albanien. Ein Brief (an Verteidigungs Minister Dr. Peter Struck) im Bundestag, von Willy Wimmer aus 2003 und Schweigen der SPD, über die War Lords und Drogen Barone als Partner in Afghanistan. Schweigen wie Tausende von Taliban ausgeflogen wurden, unter dem Betrug eines angeblichen Kampfes gegen den Terrorismus, was nur der Kontrolle des Welt Drogen Handels diente.

Wolfgang Hetzer: Zu den EU – Beamten, der EU Commission und Deutschen – und EU Politikern: aus Polizei News Letters: Wolfgang Hetzer

Rückblick in die Iran Contra Drogen Affäre der Amerikaner, die selben Leute nun mit dem Albanischen Gambino Clan Lobbyisten Josef DioGuardio

  • June 3, 2008 — Soros’ destabilization of the Balkans: Creating a haven for drug trafficking
    publication date: Jun 3, 2008
    Soros’ political and economic interference results in growth of organized crime in Europehttp://www.waynemadsenreport.com/articles/20080603

Albanien war immer als Drogen und Waffen Verteil Stelle, von den Amerikaner geplant und Demokratie war nur ein Schlagwort, um Geldwäsche und Verbrechen zuvertuschen, wie Sibel Edmonds in vielen Details outete und dokumentierte, als verlängerte der Türkischen Regierungs Drogen und Geldwäsche Kartelle.

2 Gedanken zu „Der IMF und Ex-Justiz Minister Ylli Manjani erklären die Lügen und den Betrug um den Edi Rama Plan: 1 Milliarde € zuinvestieren“

  1. Phantasie Investments, auch für angebliche Fabriken für Autoteile, weil Albanien keine qualifizierte Arbeiter hat

    Foreign investments, plans for attracing high-tech production lines

    07/04/2017

    Foreign investments, plans for attracing high-tech production lines
    There are more than 15 huge projects that are being assisted by the Development Agency of Investments, mounting up to 1 billion EUR.

    “In fact, it is more than 1 billion EUR. If they are materialized by the second half of this year, I believe that level of direct foreign investments will very close to that of the past year”, declared for Top Channel the director of this agency, Genti Beqiri.

    He underlined that the projects are focused in manufacture and production of automobile parts. Several companies are eyeing Balkan, after they have left developed countries.

    “There is a tendency for moving automobile manufacture from Central Europe to Balkan countries, and Albania has good chances”, Beqiri declared.

    However, he adds that Albania needs political stability to win regional races for these investments.

    “If we have political and economic stability, and if the judiciary reform proess concludes in time these opportunities could turn into reality very soon”, Beqiri declared.
    http://top-channel.tv/lajme/english/artikull.php?id=19776#.WOe45kf-vkw

Schreibe einen Kommentar