Nochmal 1,5 Milliarden € Kredit für die Bestechungs Banden der EU, für die TAP Gas Pipeline und durch die EIB Bank

Die „Ngradeta“, die Albaner Mafia mit Bashim Ulaj, au Tropoje, die Sizielianische Mafia, die Griechische Mafia: Alles ist aktiv dabei, gut geschmiert bei der Geldwäsche auch mit dem Östereichischen Investor: René Benko, der nur Geschäftsführer der Asbeidschanischen Mafia ist, welche Milliarden stiehlt und Firmen aufkauft.

x

Korruptionsvorwürfe„Der Europarat hat seine Seele an ein autokratisches Regime verkauft“

Teure Geschenke, Gold, Überweisungen – wer sich mit autokratischen Regimen wie Aserbaidschan im Europarat gut stellte, profitierte in vielerlei Weise. „Bis vor zwei Jahren brauchte es noch Mut, sich gegen diese Kaviar-Lobby zu stellen“, sagte Politikberater Gerald Knaus im Dlf. Erst eine Koalition von Anständigen habe eine regelrechte Revolution eingeleitet.

Gerald Knaus im Gespräch mit Christoph Heinemann

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek

Der Europarat (Conseil de L'Europe), aufgenommen am 22.07.2016 während einer Bootsfahrt auf der Ill in Straßburg, Frankreich.  (dpa / picture alliance / Stefan Jaitner)

Im Europarat hätten Abgeordnete dann Karriere gemacht, wenn sie sich mit den Freunden von Aserbaidschan gutstellten, sagte Politikberater Knaus. (dpa / picture alliance / Stefan Jaitner)
Mehr zum Thema

Krise beim Europarat Umstrittene Reisen und geheime Gelder

Christoph Heinemann: Gestern Nachmittag wollten wir ein Interview mit dem CDU-Politiker Axel Fischer aufzeichnen. Er leitet die EVP-Fraktion im Europarat, der bekanntlich nichts zu tun hat mit der Europäischen Union. Dem Europarat gehören 318 Vertreter aus 47 nationalen europäischen Parlamenten an, darunter Vertreter autoritärer Regime im Osten des Kontinents. Axel Fischer war nicht bereit, die folgende Äußerung seines Europaratskollegen Frank Schwabe von der SPD zu kommentieren:

O-Ton Frank Schwabe: „Seitdem ich das ein bisschen besser durchblicke, kann man sich nur wundern, weil man oft den Eindruck hat, dass es hier nicht um den Schutz der Menschenrechte geht, sondern um den Schutz von Regierungen, die Menschenrechte missachten, und das bedeutet sozusagen nicht nur, dass wir unserer Aufgabe nicht gerecht werden, sondern wir pervertieren geradezu die Aufgabe und liefern Gründungszusammenhänge für Staaten, die wir nicht liefern sollten.“

Heinemann: Dieses Zitat stammt aus einem ausführlichen Bericht von Martin Durm, den wir vor einer halben Stunde gesendet haben und den Sie auf unserer Seite Deutschlandfunk.de hören [AUDIO] und lesen können. Darüber wollten wir wie gesagt mit Axel Fischer (CDU) sprechen. Der legte einfach den Hörer auf, ohne Begründung und ohne Verabschiedung. In der Sache geht es um Einflussnahmen autoritärer Regime auf Mitglieder des Europarats. Diese Regime versprechen sich etwa eine wohlwollende Bewertung ihrer Wahlfälschungen. Kaviar-Diplomatie nennt man die Korruptionsversuche etwa der politischen Führung von Aserbaidschan.

Der italienische EVP-Politiker Luca Volontè, Vorgänger von Axel Fischer an der EVP-Fraktionsspitze, muss erklären, wofür er 2,4 Millionen Euro aus Baku erhalten hat. Axel Fischer wird vorgeworfen, er habe sich einer Aufklärung dieses mutmaßlichen Korruptionsfalles widersetzt, es auf jeden Fall nicht unterstützt. Wir wollen darüber sprechen mit Gerald Knaus. Er ist Politikberater des angesehenen Think Tanks European Stability Institute, kurz ESI. Guten Morgen.

Gerald Knaus: Guten Morgen.

Heinemann: Herr Knaus, Sie legen jetzt hoffentlich nicht auf, wenn ich Sie frage: Trifft die Einschätzung des SPD-Politikers Frank Schwabe zu? Schützt der Europarat lieber autoritäre Regime als Menschenrechte?

Knaus: Als wir im Mai 2012 unseren ersten Bericht über Kaviar-Diplomatie, Korruption und den Verrat an den Werten des Europarats veröffentlicht haben, war uns aufgefallen eine unglaubliche Sache, dass nämlich die Menschenrechtslage in einem Mitgliedsland wie Aserbaidschan sich dramatisch verschlechterte, aber die Berichte des Europarats, auch von den Parlamentariern westlicher Demokratien verfasst, zu Aserbaidschan immer positiver wurden. Und das ging dann noch viele Jahre so weiter, obwohl eigentlich vielen in Straßburg klar sein musste, dass hier etwas fundamental falsch lief und der Europarat seine Seele an ein autokratisches Regime verkauft hat.

„Es brauchte Mut, um sich gegen die Kaviar-Lobby zu stellen“

Heinemann: Sie sprechen von einer systematischen Korruptionsstrategie, und diese Strategie trifft im Europarat auf offene Taschen.

Knaus: Na ja. Die Schwächen von Menschen werden ausgenützt, ebenso die Tatsache, dass der Europarat ein weniger stringentes System hat, sich gegen Korruption zu schützen, als die nicht gerade für Transparenz bekannte Fußball-Organisation FIFA. Es gibt eigentlich kaum Möglichkeiten, sich zu schützen, und so hat Aserbaidschan Abgeordneten teure Geschenke gemacht, Gold, Schmuck, teure Teppiche, Couverts mit Geld, Überweisungen an Beratungsfirmen, die Abgeordneten nahe standen. Und Aserbaidschan konnte auch für viele Jahre versprechen, da es in der Lage war, viele Abgeordnete zu Abstimmungen zu bewegen, dazu zu gehen, dass man, wer sich anbiederte an das Regime, eine Karriere im Europarat machen konnte. Bis vor zwei Jahren brauchte es noch Mut, sagten mir manche Abgeordnete in Straßburg, um sich gegen diese Kaviar-Lobby zu stellen.

Heinemann: Wie ist das zu erklären, dass man schneller Karriere macht, wenn man autoritäre Regime nicht kritisiert?

Knaus: Wenn es Aserbaidschan gelingt, besonders viele Abgeordnete zu Abstimmungen zu bringen, die dann immer mit Aserbaidschan abstimmen, dann wird das schon bemerkt. Und da nicht immer alle Abgeordneten regelmäßig zu den Abstimmungen gehen, erkennt man, dass man eine Karriere dann macht, wenn man sich mit den Freunden von Aserbaidschan gutstellt. Das lief für viele Jahre so und hat die Aufklärung von Dingen, die eigentlich jeder wusste, bis heute verzögert.

Heinemann: Herr Knaus, besonders schmerzhaft für Autokraten sind ja die Urteile des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte. Können Autokraten über die korrupten Europaratsmitglieder diese Rechtsprechung beeinflussen?

Knaus: Ich glaube, es ist sehr schwierig, den Gerichtshof direkt zu beeinflussen. Aber es ist doch so, dass die parlamentarische Versammlung des Europarats nicht nur den Generalsekretär des Europarats und den Menschenrechtskommissar, sondern auch die Richter wählt. So gesehen ist die Glaubwürdigkeit der Versammlung essentiell auch für die Glaubwürdigkeit der anderen Institutionen. Und ich habe zumindest von einem Fall gehört, in dem Aserbaidschan einem Richter ein teures Geschenk gemacht hat, dieser Richter das allerdings zurückgewiesen hat. Ich glaube durchaus, dass wir nicht nur auf die parlamentarische Versammlung blicken müssen, sondern dass Aserbaidschan versucht hat, möglichst viele Freunde in allen Institutionen mit diesen Methoden zu finden. Allerdings glaube ich, dass es sehr, sehr schwierig ist, ein Gericht mit der langen Tradition und den Mechanismen der Kontrolle wie dem Menschenrechtsgerichtshof so zu beeinflussen.

Heinemann: Der italienische Politiker Luca Volontè ist mit 2,4 Millionen Euro erwischt worden. Ist er die Spitze eines Eisberges?

Knaus: Na ja. Der Abgeordnete Volontè hat ja das Geld von einem anderen Abgeordneten, der übrigens immer noch in der parlamentarischen Versammlung sitzt, aus Aserbaidschan über Briefkastenfirmen erhalten. Und wir haben sehr gute Gründe zu vermuten, dass dies auch in dieser Form kein Einzelfall war. Doch jetzt gibt es ja zum Glück eine Kommission. Wir wissen über den Fall Volontè ja nur aufgrund der Arbeit italienischer Banken und Staatsanwälte in Mailand, denen aufgefallen ist, dass hier unerklärliche Geldsummen über Briefkastenfirmen nach Italien kamen. Aber jetzt gibt es eine Kommission, die hoffentlich auch mit Unterstützung nationaler Behörden aufklären soll, ob dieser aserbaidschanische Abgeordnete oder andere ähnliche Geldsummen auch an andere überwiesen haben.

Heinemann: Wie hat sich der CDU-Politiker Axel Fischer im mutmaßlichen Bestechungsfall Luca Volontè verhalten?

Knaus: Es gibt prominente Mitglieder der Europäischen Volkspartei (EVP), die sich an die Spitze gestellt haben mit Forderungen, das aufzuklären. Axel Fischer gehörte nicht dazu. Seine erste Reaktion am 25. Januar dieses Jahres war es, in einem Brief den jetzt in Ungnade gefallenen Präsidenten der parlamentarischen Versammlung, den Spanier Agramunt aufzufordern, doch die NGO’s zu untersuchen, also Organisationen wie ESI oder Amnesty oder Transparency International, die auf den Skandal hingewiesen haben…………

„Koalition der Anständigen haben eine wirkliche Revolution zusammengetan“

Heinemann: Seit etwa einem halben Jahr, haben Sie gesagt, bewegt sich jetzt nun doch was. Aufklärung soll stattfinden. Wodurch wurde genau diese Entwicklung ausgelöst?

Pedro Agramunt (Iliya Pitalev/Sputnik)Pedro Agramunt, der Präsident der Versammlung, stand Aserbaidschan sehr nahe (Iliya Pitalev/Sputnik)

Knaus: Ich glaube, es war ein Zusammentreffen einerseits der Erkenntnisse im Fall Volontè, die eigentlich nur bestätigt haben, was man ja schon seit vielen Jahren nicht nur vermuten, sondern fast wissen hatte können. Andererseits war es vor allem das Zusammentreffen einer Koalition von Anständigen, die ein Risiko eingegangen sind. Sozialdemokraten wie Frank Schwabe oder der niederländische Christdemokrat Pieter Omtzigt, Schweden, Italiener, Luxemburger, Balten haben sich zusammengetan im Januar dieses Jahres, kurz nachdem Pedro Agramunt, der Präsident der Versammlung, der Aserbaidschan sehr nahestand, wiedergewählt worden war, und haben gesagt, über alle Parteigrenzen hinaus, der Europarat muss seine Glaubwürdigkeit wiederfinden.

…………………………………………….

http://www.deutschlandfunk.de/korruptionsvorwuerfe-der-europarat-hat-seine-seele-an-ein.694.de.html?dram:article_id=389951

Das EU Narrenschiff, von lauter inkompetenden Spinnern

Azerbaijan Laundromat: Merkel ally ‚received cash from regime‘

Allegations against Karin Strenz drag scandal over payments to European politicians into German election campaign

Angela Merkel waves as she arrives at an election rally in Wismar with Karin Strenz.
Angela Merkel waves as she arrives at an election rally in Wismar with Karin Strenz. Photograph: Odd Andersen/AFP/Getty Images

Revelations over payments by Azerbaijan to European politicians have seeped into the German election as it emerged that a close ally of Angela Merkel allegedly received money from the authoritarian regime.

The revelations are embarrassing for the German chancellor who on Tuesday was due to campaign with Karin Strenz, a Christian Democrat member of parliament, in the Baltic port city of Wismar.

According to the Süddeutsche Zeitung , Strenz was paid between €7,000 and €15,000 (£6,000-£13,000) sent to her via a firm set up by Eduard Lintner, a former German MP and lobbyist for Azerbaijan.

Strenz has refused to comment and did not respond to emails from the Guardian.

The scandal threatens to shake up what has so far been a sleepy election campaign, lacking any of the personal mudslinging or scandal-ridden offensives typical of the US or Britain, with Merkel’s CDU on course to secure victory. Latest polls show it to be on 36% – 14 points ahead of the party’s nearest rival, the Social Democrats.

Lintner was one of several prominent Europeans to have received large sums of money from a scheme nicknamed the Azerbaijani Laundromat, exposed this month by the Guardian and other media partners. Lintner admits the payments but says he did not personally benefit and he was unaware of the original source of the payments.

Azerbaijan’s ruling elite used the $2.9bn (£2.1bn) fund to silence criticism of the country’s dismal human rights record with a series of under-the-table payments made to leading European politicians.

Leaked banking data shows that Lintner received more than €800,000 through UK shell companies. Some of this money was paid to other parliamentarians in Germany and Belgium. The payments to Strenz in 2014 and 2015 were sent through Lintner’s company, Line M-Trade, based at the office of his Nuremberg lawyer.

She registered the money but the ultimate source of the funding was previously unknown. It is not known whether Strenz was aware of its origin.

Strenz has visited Azerbaijan on several occasions, including as an election monitor, and is chairwoman of the German-South Caucasian Friendship Group. She has posted a photograph on her website – slogan “Politics can be different” – with Azerbaijan’s authoritarian leader, Ilham Aliyev.

Strenz, a former teacher, has been a member of parliament since 2009. She is now under pressure to explain whether the payments may have influenced her voting record in Berlin and in the Council of Europe, where she is a member of the parliamentary assembly.

In June 2015, Strenz voted against a parliamentary assembly motion calling on Azerbaijan to release its political prisoners, who include several journalists. She was the only German representative who voted no. Strenz has given an approving verdict on Azerbaijan’s elections, in contrast to other observers who have been critical.

…………………

https://www.theguardian.com/world/2017/sep/19/laundromat-scandal-merkel-ally-received-cash-from-azerbaijani-regime

A black pipe in front of a foggy panorama.

Controversial gas pipeline gets EUR 1.5 billion in public money amid massive climate risk

Press release | 6 February 2018

CEE Bankwatch Network, Counter Balance, Friends of the Earth Europe, 350.org

Press release
For immediate release

Prague, Brussels –– The European Investment Bank (EIB) voted today to hand out one of Europe’s largest ever loans to one of the EU’s largest fossil fuel projects, the contentious Trans Adriatic Pipeline (TAP).
The loan approval follows the release of a study last week demonstrating that the Southern Gas Corridor – of which TAP is a part – could be as emissions-intensive or even more so than coal power. [1]

Over the past few years Bankwatch, Counter Balance, Friends of the Earth Europe, 350.org and a growing number of civil society groups across the world have warned that TAP and the entire Southern Gas Corridor project would be detrimental to the EU’s efforts to cut greenhouse gas emissions.
In spite of these calls, none of the institutions promoting or financing the Southern Gas Corridor have actively publicised a climate impact assessment of this massive fossil gas project so far [2].

But a document obtained via a freedom of information request revealed [3] that the European Commissioner for Energy and Climate Action and the Vice President of the European Commission in charge of the Energy Union have been lobbying the EIB to green-light loans to TAP and the eastern section of the Southern Gas Corridor, the Trans Anatolian Pipeline (TANAP).

The EIB decision on the TAP project has already been delayed multiple times over the past years. Just days before its December meeting, the EIB’s board of directors, representing all 28 EU Members States, received over 4 000 emails from concerned citizens urging them not to fund TAP, resulting in another postponement of a decision on the project.

The December meeting, which coincided with the anniversary of the Paris Climate agreement and the One Planet climate finance summit, had been slated for a decision on the loan.

Xavier Sol, Director of Counter Balance, says: “We witnessed today a historical mistake by the EIB, a self-styled green finance champion which has shown its true colours. The bank is showing its poor consideration of climate challenges, as well as its disregard to the problematic human rights situation in Turkey and Azerbaijan.”

Colin Roche, extractives campaigner for Friends of the Earth Europe, says: “Having avoided the embarrassment of announcing a fossil fuel mega-loan on the anniversary of the Paris climate agreement, the European Investment Bank is now shamelessly locking Europe into decades of fossil fuel dependency even as the window for fossil fuel use is slamming shut. The Banks’s biggest ever investment in dangerous fossil fuels undermines the EU’s commitment to climate action when we urgently need to be transitioning to a fossil free future.”

Anna Roggenbuck, EIB Policy Office with CEE Bankwatch Network, says: “This is symptomatic that the Southern Gas Corridor has been approved without EU institutions disclosing its climate impact.”

Tim Ratcliffe from 350.org says: “There is no time to lose. While European politicians and financiers continue to put their support behind the fossil fuel industry, the local communities that will directly feel the negative impacts on their lives are determined to stop projects like these gas mega-pipelines from ever being built. More and more people across Europe are stepping up in support to ensure not a penny more is invested in climate-wrecking fossil fuels.”

Notes to editors

[1] Traversing Greece, Albania and the Adriatic Sea before making a landfall on Italy’s southern shores, TAP is envisaged as the western section of the Southern Gas Corridor. A 3500 kilometre long chain of pipelines starting in Azerbaijan’s Shah Deniz II offshore gas field, this project is designed to pump annually ten billion cubic metres of fossil gas to Europe starting 2020, in addition to six billion cubic metres of gas that could arrive to Turkey as early as this year.

The independent climate impact assessment, conducted by researchers from the Observatori del Deute en la Globalització and the Polytechnic University of Catalonia is available at https://bankwatch.org/publication/smoke-and-mirrors-why-the-climate-promises-of-the-southern-gas-corridor-don-t-add-up

[2] The EBRD has at Bankwatch’s request disclosed a climate impact assessment for the Southern Gas Corridor, commissioned to Carbon Limits.

[3] Letter from Commissioners Miguel Arias Canete and Maros Sefcovic to Werner Hoyer: https://www.asktheeu.org/en/request/4741/response/15094/attach/3/gestdem%206199%20annexe%20letter%20CAB.pdf

https://bankwatch.org/press_release/controversial-gas-pipeline-gets-eur-1-5-billion-in-public-money-amid-massive-climate-risk

USA, EU als Lehrmeister der Korruption, mit der PR Show von „Rechtstaatlichkeit in Albanien. „big fish“

Das absurde Theater der Internationalen in Tirana, wo man mit Vorsatz auch für Foto Termine sich mit den übelsten Kriminellen herumtreibt, wo führend im Moment die inkompetende Deutsche Botschafterin Susanne Schütz ist, im Steinmeier Modell. Ex-Präsident Alfred Mosiu, das man unter normalen Umständen längst Mitglied in der EU gewesen wäre.*******

Am peinlichsten der Betrugs- und Lügen Motor der EU Delegation um die vielen gefälschten Berichte zu produzieren. „man hätte Nichts gewusst, von den Drogen, von den Kriminellen im Polizei Apparat“ was einfach lächerlich ist, wenn es Jeder wusste, überall zu sehen ist und war.

Johannes Hahn
Johannes Hahn, der käufliche Berufs Betrüger, spricht nach den vielen gefälschten Berichten über Albanien, über die EU West Balkan Erweiterung, vor 8 Abgeordneten, weil sein dummer Unfug des gekauften Verbrechers Johannes Hahn (Ex-CoE, NOVOMATIC, der Top Firma, mit besten Partner aus Mördern, Verbrechern im gesamten Balkan)

Die Betrugs Justiz Missionen der EU in Fortsetzung und in Verantwortung der Deutschen IRZ Stiftung.

 

albania-s-Krieg-on-Verbrechen-Blätter-big-Fisch-unangetastet-02-05-2018-1

Albaniens ‚Krieg gegen das Verbrechen‘ Leaves ‚Big Fish‘ Unberührte

Der US-Botschafter in Albanien, Donald Lu, geweckten Erwartungen im November letzten Jahres, als er gesagt wurde, freute sich ‚großer Fisch‘ im Netz der Gerechtigkeit ‚Anfang nächsten Jahres‘ zu sehen – aber Monate, hat sich wenig geändert.

Donald Lu stellt sich die Regierung für „Big Fish“

Donald Lu stellt sich die Regierung für „Big Fish“ Botschafter Lu empfehlende Regierung für ihre Leistungen gegen Drogen, im Jahr 2015, wenn Albanien tatsächlich in Cannabis bedeckt
Während das Scheitern der Justizreform wird immer deutlicher im Laufe der Zeit immer, immer die (häufig) Öffentlichen Erklärungen von US-Botschafter Donald Lu jeden Tag mehr stale.In November Lu „versprochen“, dass die albanische Öffentlichkeit im Januar die Verhaftung von erwarten könnte die „großen Fische“ der Politik. Er machte diese Erklärung während einer overblown Propagandaveranstaltung auf dem öffentlichen Ordnung, eine der viele solcher Ereignisse Premierminister Rama für die letzten vier Jahre hat sich die Organisation, und die vorgestellten haben, hat konsequent den US-Botschafter, seine Unterstützung, Rat anzubieten und Aufträge.Bei der Veranstaltung stellte die Regierung eine neue Polizeiaktion „ die Kraft des Gesetzes “ , die Verbrechen aus Albanien beseitigen würde. Lu gab seinen Segen zu dieser neuen Initiative, und als Signal an den Albaner , der Regierung zu vertrauen, er angekündigt , dass zwei FBI – Agenten an dem Innenministerium stationiert werden würden mit der Bekämpfung der organisierten Kriminalität und die Korruption zu helfen. Mit anderen Worten wurden Albaner soll Rama und Xhafaj glauben , weil hinter ihnen das FBI war.Nach mehreren lächerlich und weithin bekannt Aktionen-Polizei wurde nur einige unglückliche Dorfbewohner mit ein paar Gramm weed-“Die Kraft des Gesetzes“ gefangen schnell von allen vergessen. Es ist nun auch. scheint , dass die beide die Regierung zu helfen , anstatt die tatsächliche Bekämpfung von Kriminalität und Korruption FBI – Agenten mehr ein Propaganda Stunt waren. Des Weiteren, obwohl Lu sagte , hatte offen , dass die beiden FBI – Agenten an das Innenministerium stationiert werden würde, einer der ihnen, Jack Liao, in der Tat ist ein Justizattache im FBI – Büro in der US – Botschaft in Sofia, Bulgarien, von wo er koordiniert die übliche FBI Beziehungen zu Bulgarien, Mazedonien, Albanien und Kosovo.

In jedem Fall wird Januar langsam weg und Lu hat keinen einzigen „großen Fisch“ zeigen Albaner bekommen, und das ist , warum jetzt hat er erwiderte auf einer täglichen Basis zu „betteln“ die albanische Regierung zu fangen. In einem Interview mit Dita, Lu erklärte:

Wo sind die großen Fische versprochen? Ich stelle diese Frage zu jedem Regierungsbeamten ich treffe. Die Albaner haben eine Art von Fortschritt gesehen, aber nicht die großen Ergebnisse, die sie erwarten.

Die Aussage scheint ein wenig seltsam, weil die „großen Fische“ sollen gerade die Regierungsführer sein, die Lu trifft, und es scheint unverständlich, warum Lu glaubt, dass die Regierung selbst verhaften.

Die Erklärung des Botschafters ist bedauerlich, weil er an die Regierung für Gerechtigkeit dreht, während die Justizreform gerade gerichtet hat, die Unabhängigkeit der Justiz von der Regierung zu brechen. Lu sollte seine Frage nach dem „großen Fisch“ an die Sonderstaatsanwaltschaft (SPAK) und der National Investigation Bureau (BKH) fragen, die nach der Verfassung, sollte genau diejenigen fangen installiert werden „große Fische.“

Aber in offener Verletzung der Verfassung, sowohl SPAK und BKH noch nicht eingerichtet worden, fast zwei Jahre nach der Genehmigung durch die Justizreform, weil ihre Schöpfung von der sozialistischen Mehrheit verlangsamt wurde nach unten und behindert. Merkwürdigerweise scheint der Botschafter nicht um überhaupt über diese Situation besorgt, und füllt diese Lücke mit lächerlichen Aussagen wie jene in seinem Dita Interview.

Ebenso ist es unverständlich, warum der Botschafter nicht den Temporary Generalstaatsanwalt über diese nicht ansprechen „große Fische.“ Immerhin Lu sollte großes Vertrauen in sie haben, weil er von Ramas Mehrheit in offener Verletzung der Verfassung ihrer Wahl unterstützt. (In der Tat hat der Botschafter oft gezeigt, dass er glaubt, dass mehr im Prinzip „die Mittel, um die Ende rechtfertigen“ und nicht als Prinzipien der Rechtsstaatlichkeit und Demokratie.)

Das Interview des Botschafters wird auch durch ein Schweigen über andere wichtige Fragen im Zusammenhang mit der Justizreform durchdrungen. Lu hat nie über die Tatsache gesprochen , dass die sozialistische Mehrheit offen abgelehnt vor ein paar Tagen die Auswertung des International Monitoring – Betrieb (ONM), in deren Vorstand er sitzt, in Bezug auf die Anwendung von zwei von drei Zivilgesellschaft Kandidaten für den Hohen Staatsanwaltschaft Rat …..

https://exit.al/en/2018/01/donald-lu-begs-the-government-for-big-fish/

Titel Story, über die absurden Verbrecher, welche die Regierung bilden, ebenso die Opposition, welche Strohdumm und korrupt sind, wie die EU Vertreter, oft die kompletten Botschaften, nur korrupt sind.

25 Jahre Justiz bringen, damit korrupte und peinlich inkompetenden Politik Spinner, hohe Millionen stehlen.

Die US-EU „Failed-States-Gebäude-Programm“ – Albanien Antrieb gegen korrupten Bürgermeister Renditen Wenige Ergebnisse

Die „Camorra“ und Co. wurde schon lange in den Schatten gestellt, durch die IRZ-Stiftung, EU EURALIUS Mission, aber auch die US OPADT Mission. Die letzte Hoffnung, John Smibert, der die US OPDAT Mission leitet, nachdem die EU EUALIUS Mission nur noch gefälschte Berichte produziert, gefakte Rechtsgutachen organisiert, ohne Juristen, ohne richtige Übersetzungen, wie in einem Märchenland.

Das Ansehen der Amerikaner ist schon lange auf dem Null Punkt, wenn man mit so korrupten und kriminelle US Botschaftern, oder dem AAEF auftritt, wie Frank Wisner, Josef Limprecht, oder gar Alexander Dell im Kosovo mit Bechtel. Verherrende Kommentare, über die Internationalen auch in diesem Artikel.

Die EU Botschaften sind aufgeblähte Sauhaufen, wo in Tirana nur ein so ein unnützes Monstrum der Korruption und Inkompetenz steht. Identisch wie der OSCE Apparat, der viele Skandale hat.

Arta Marku, Donald Lu, John Smibert: OPDAT Justiz Mission Leiter

Die Amerikaner und die EU Banden sind der Motor der Korruption, denn niemand glaubt mehr deren Show. Firmen schliessen, die Albaner verlassen das Land. Botschafter die inkompetend sind, ohne Moral und nur noch mit Foto Terminen, oft für Geld, die Albaner Mafia promoten. Besonders übel wie immer John McCain, Mitglied im Club korrupter und krimineller Banden mit Hillary Clinton, welche für Geld die MEK Terroristen nach Tirana brachten.

2 CIA Terroristen, Johm McCain und MEK Terroristen Chefin: Maryam Rajavi

US getötet hat mehr als 20 Millionen Menschen in 37 „Victim Nations“ Seit dem Zweiten Weltkrieg von , 1. April 2017

Investoren verlassen das Land und US Phrasen: Jimmy Charter: „die USA sind eine unliminierte Bestechungs Oligarchie“

US – US anzeigen

NATO – USA Comedy Show: der Welt Korruptions Motor will Polizei und Staatsanwälte in Albanien ausbilden?

http://www.faktor.al/wp-content/uploads/2018/02/strayo.jpg
FRANK COMEY

FBI im Jahr 2003:

„Balkan Kriminelle kontrollieren eine der größten Kartelle“

FBI Wiegt in auf Balkan organisierte Kriminalität

……… hat albanische organisierte Kriminalität der Vereinigten Staaten erreicht, Partnerschaften mit der Gambino, Genovese und Luchese Familien zu schaffen bestimmte Verbrechen zu erleichtern. ……………….

Setimes

http://balkanblog.org/2015/06/11/balkan-criminals-control-one-of-biggest-cartels/

Die US Albaner Mafia: mit Sit im Hotel Adriatic, bei Durres: Sahit Muja, Bytyci Mafia Clans, Partner von Allbright, Hillary Clinton.

Bekanntlich sind die Deutschen identisch kopieren das kriminelle System, traten als Schutzherren der Warlords, Drogen Kartelle auf in Afghanistan und in Kundus, finanziert von der Bundswehr, Steinmeier sowieso der Heroin als Wirtschafts Faktor foerderte und Warlord Fahim aufbaute, finanzierte. siehe Brief des Willy Wimmer an Peter Struck in 2003 mit vielen Details, was die Bundeswehr wirklich machte und die NATO und Deutschen Aussenminister.

Wesley Clark,Tom Kerry, John McCain bereichern die Liste der US Mafia, die sich Politiker nennen und von der Albaner Mafia schmieren lassen.

Der Haus Eigentuemer Sali Rusi:  hat direkte Verbindungen zu Edi Rama, Hashim Thaci

Premier Minister Edi Rama – Albanien: Alt Gangster Boss Sal Rusi,der Gambino Familie, wo das FBI Europa sogar in 2003 warnte und im Haus des erschossenen Paul Castellano

hillarz

Gangster Syndikat in New York: Hillary Clinton und die Verbrecher Familie des Sal Rusi,

Lobby Gelder werden von der US Mafia schon länger erpresst.

http://nypost.com/2015/09/16/hillary-to-visit-notorious-mob-mansion-for-fund-raiser/

siehe auch US Senator Eliot Engel, von Top Gangster wie Harry Bajraktari und der Gangster Familie: Bytyci – Sahit Muja finanziert.

Vehbi Bajrami1

Mafia Vertreter im Senat Eliot Engel mit unzähigen Besuchen Albanischer Politiker, erhielt ein illegal gebautes Haus in New York geschenckt von den Historisch bekannten Verbrecher Banden in Brooklyn, Zentrale Mob Heimat der Albanischen US Mafia.

Peinlichkeit der EU Korruption, der korrupten Klientel Politik der EU Botschafterin: Romana Vlahutin will mit dem US Botschafter Justiz bringen

Wie Corrupt US Ist: Außerordentliche Beispiel

Alte Tradition im Auftrage der Amerikaner: Terroristen Partner, wie dieser Brief aus 1992 schon zeigt, an Addyl Latif Salih, der vollkommen untergetaucht ist.

Abdul Latif Saleh: Super-Terrorist in Großbritannien 1992 Brief von Salih Berisha

Die Drogen- Kinder und Frauen Handels Zentrale muss auch für Terroristen von der EU und aus Berlin finanziert werden, ohne jede Projekt Kontrolle. Man an machte die Kosovo Mafia zum Partner, welche von Bin Laden finanziert wurde.

Albanian Secret Service Chief Fatos Klosi in 16.5.1998 in der “Albania” durch den Albanischen Geheimdienst Chef Fatos Klosi: KLA (UCK) is financed by Bin Laden

Die Liste des MEK von Befürwortern, die meisten , die haben gezahlt zugelassen umfasst Congressman John Lewis (D-GA), ehemaliger Pennsylvania Gouverneur Ed Rendell , die ehemaligen FBI – Direktor Louis Freeh , ehemaliger Senator Robert Torricelli , Rep. Patrick Kennedy , ehemalige CIA Deputy Direktor der Clandestine Operationen John Sano , der ehemalige Nationale Sicherheitsberater James Jones , der ehemalige Vermont Gouverneur Howard Dean , der ehemalige New Yorker Bürgermeister Rudolph Giuliani , der ehemalige Joint Chiefs Vorsitzender General Richard Myers, ehemaliger Hausstabschef Andy – Karte , General Wesley Clark , ehemaliger Rep . Lee Hamilton , ehemaliger CIA – Direktor Porter Goss , Senior Berater der Romney – Kampagne Mitchell Reiss , General Anthony Zinni , ehemaliger Pennsylvania Gouverneur Tom Ridge , der ehemalige Senator Evan Bayh , und viele andere.

………… ..

http://thecable.foreignpolicy.com/

 

Lachkrampf über diesen Idioten, mit seinem Dumm Geschwätz in Tirana, was man in der TV Aufnahme schnell erkennt.

Sylvain Gamber (political chief of EU delegation) für die Justiz Reform zuständig, ist im Modell des EU Betruges und der IRZ-Stiftung aber ein Experte (Verträge), für Fischerei in der EU und  Norwegen.

Hier tobt sich der vollkommen inkompetende Betrüger und schlechter Schauspieler: Sylvain Gamber aus.


Sylvain Gamber in Aktion, wo Alle nur den Kopf schütteln, was für ein Blödsinn Sylvain Gamber in Tirana von sich gibt.

**** Ex-Präsident Alfred Mosiu, sagt: ohne den Bürgerkrieg in 1997, die Pyramid Firmen, die folgende Flut von Kriminellen aus dem Kosovo, wäre man längst Voll Mitglied in der EU, vor Bulgarien und Rumänien, was schon damals die korrupten Deutcschen Politiker ruinierten, mit ihren Bestechungsgeschäften vor Ort.

„Wenn es nicht passiert, hätten wir '97 vor Rumänien und Bulgarien in der EU sein“

Der ehemalige Präsident der Republik Alfred Moisiu sagt die Politik für die Situation verantwortlich ist, in dem Albanien befindet. Er sagte, dass unsere Politiker alle Kräfte für sich haben wollen, wie in den Tagen der Diktatur.

„Ich war wie betäubt DAB wund nach erschien vor Serbien und Montenegro ist, sobald wir mehr nach vorne haben und 1997 war nicht passiert, wir vor Rumänien und Bulgarien in die EU. Es ist die Verantwortung der Politiker nur wissen, wie der Streit der Auseinandersetzung um ihre Interessen zu sehen und die kleinen Interessen der Bürger zu beobachten. Wir werden die Strategie vorlegen, obwohl wir ernsthafte Verzögerung bei der Umsetzung unserer Verpflichtungen sind und wirklich gute Fortschritte machen können. Aber man muss vorsichtig politische Klasse sein. Es ist bedauerlich, wenn Sie einige Phänomene im Parlament zu sehen. Phänomene, die nicht vorhandene Situation zu schaffen „, sagte er.

In ………… e / k / DITA


US Kriegsverbrecher Imperium, was nie Frieden und Funktion eines Staates brachte


So the Military Giant is not just a war machine. It is also a war crimes machine.

Georg Soro’s UET Universität ist insolvenz, die Universität „Justicia“ wurde die Lizenz entzogen.

Man studiert lieber im Ausland, weil ein Studium in Albanien sinnlos ist, wie der gesamte Schul Apparat.

Die Universität „Justicia“ wurde heute durch das Ministerium geschlossen, eine 2006 Berisha Gründung und von dem von korrupten Deutschen DAAD Politik Gangstern unterstütztem Betrüger: Myqerem Tafaj

Die angeblichen Studenten müssen die Studien Gebühren zurück  erstattet werden, können von anderen Universitäten übernommen werden.

 

Mbyllet edhe një tjetër institucion i arsimit të lartë jopublik në kryeqytet. Këshilli i Ministrave ka miratuar sot mbylljen e të gjitha programeve të studimit që ofron Shkolla e Lartë Universitare Jopublike “Justicia”.

Ky institucion duhet që të përgatisë dosjen për çdo student, me të gjithë dokumentacionin e nevojshëm, që do të shërbejë për transferimin e tyre në një institucion tjetër të arsimit të lartë për vazhdimin e studimeve. Shkolla duhet të vërë këtë dosje në dispozicion të vetë studentit, apo përfaqësuesit ligjor, pa asnjë detyrim financiar shtesë nga ana e tij, brenda datës 16 shkurt 2018.

In Berat steht der Bau vollkommen leer, ohne jede Aktivität, was langsam auch die Medien merken. Geldwäsche, ohne Ende, wo es kein Problem ist, viele Millionen in den Sand zusetzen.

Astrit Velija, und seine Mafia „UFO“ Universität in Berat, Tirana, Durres

Die Pseudo UFO Universität erhielt nie eine Genehmigung, verkaufte nur Diplome und im Durres UFO Bau, ist heute ein Luxus Kindergarten, mit Vorschul Betreuung.
„Diploma Factories“: Kosovo and Albania Churn Out Graduates with Few Prospects
Astrit Velija

Keine Anklage gegen den Gangster: Astrit Veliaj mit der UFO Universität und NATO Versagen der Albanischen Küstenwache

Astrit Veliaj

Berisha Gangster: Astrit Velija, Eigentümer der UFO Universität, mit dem Schwiegersohn von Berisha, mit illegalen Wasser Anschlüßen, denn man stiehlt sich Strom, Wasser, Grundstück zusammen und eine Baugenehmigung hat man überall nie mangels Dummheit nie beantragt. Von Albaniens Medien vollkommen ignoriert, wurde etlcihe Jahre dieser Zustand rund um die UFO Universtität, wo wir vor 2 Jahren schon als Premiere die Details schrieben.

 

Ich bin kein Geschäftsmann und Industrieller

Von Carloalberto Rossi , vier Stunden vor

Ich bin kein Geschäftsmann und Industrieller

In Berat steht der Bau vollkommen leer, ohne jede Aktivität, was langsam auch die Medien merken. Geldwäsche, ohne Ende, wo es kein Problem ist, viele Millionen in den Sand zusetzen. Enorme Bankschulden, wo auch beschlagnahmt wurde

Ertrinken in der Schuld / EUT Sequestrierung von der Bank?

Ertrinken in der Schuld / EUT Sequestrierung von der Bank?

Europa-Universität von Tirana begonnen hat, wegen der Schulden von ihnen in Form von Darlehen aufgenommen Probleme mit den Banken haben.

Quellen aus dem UET sagten CNA, die vor kurzem der Universität Administrator und es kam unmittelbar nach einer Second-Tier-Bank, bei der UET erhalten hatte Darlehen ist fast bereit zu gehen, um die Beschlagnahme wegen einer Schuld von mehreren Millionen Euro verändert hat.

In der Bilanz von UET an die zuständigen Institutionen vorgelegt wird rund 12 Millionen Euro eine langfristige Haftung von 1,6 Milliarden dh zu haben.

CNA (Citynews.al)   sagte offizielle QuellenNähe der Geschäftsbankdie sagtedasswas passiert istist nicht ganz richtig UET eine konservative Sequestrierung.

Aber weil UET eine Art finanzieller Leistung hat, ist eine vollständige Beobachtung oder Überwachung durch die Bank um die Leistung weiter zu erhöhen und die Rückzahlung von Schulden zu ermöglichen.

Die gleiche Quelle sagte , dass alles , was die Umsetzung der Verträge fortgesetzt wird, Verpflichtungen , die UET zum normalen Parameter zurückzukehren. / CNA.al

Durres: heute ein Luxus Kindergarten, mit Vorschul Ausbildung


Typische Mafia Universität des Asrtit Veliaj in Durres, identisch in Berat, Alles illegal gebaut, mit illegalen Wasser Anschlüssen.

10-15 Jahre lang, wurde durch Mafia Politiker die Bildung vernichtet, wobei Salih Berisha schon vor 20 Jahren Lehrer anwies, das man die Schüler instruieren muss, zulügen wenn ausländische Fachkräfte kamen. Heute sind 57 % der jungen Albaner „““functional illiterate”,„“ , kapieren also auch Nichts mehr. 4.000 Lehrer haben keine Ausbildung, Uni Professoren auch in Mazedonien, Kosovo lesen aus Büchern vor, welche sie selber nicht kapieren.

„Libohove“ und die Regierungs System Dummheit, als die Historische Brücke bei „Orgocka“ einstürzte

Ein uralte Osmanische Brücke ist eingestürzt, wo die Kultur Ministerin Kumbaro, eine Renovierung verweigerte, weil man im Dezember erst gewarnt wurde, das ein Einsturz wohl passieren würde, weil die Brücke 2 Orte verband. Unter dem Begriff „Zagoria“ Brücken, im Süd Balkan sind diese Osmanischen Brücken bekannt. In Süd Albanien bei „Libohove“ bestand ein Osmanischen Netzwerk mit solchen Brücken.

Luxus Villa, aber vor aller Augen der Absturz auf allen Ebenen der Kultur Ministerin Kumbaro, welche wie schon zuvor in Butrint, alle Verträge, Gesetze, UNESCO Schutz Abkommen in die Müll Tonne warf, denn Millionen gibt es trotzdem von den korrupten UN und EU Banden.

Griechenland, Zagoria, Umgebung Kipi SW, 750 m, Kokoros-Brücke, 18. April 2012 (Foto: Michael Weidlich)

Am 5. Januar wurde das Ministerium gewarnt, das die Brücke vor dem Zusammenbruch steht, weil einer der Pfeiler unterspült war, ein Kultur Denckmal 1 Ranges. Die selbst ernannten Mafia Experten des Ministeriums, hielten keine sofortige Aktion notwendig, weil Dummheit und Inkompetenz Tradition ist gerade im Kultur Bereich, vor allem seit Salih Berisha in 2005 erneut kam.
Die Balkan Taliban schlugen wieder zu, denn normal betonieren sie alle Kultur Stätten zu.
Fatos Lubonja bezeichnet die Regierung als „functional analpheten“ und die Durres Kultur Denkmäler

Brücke Osmanische Albanien
Die Dorfbewohner, waren alarmiert, verständigten das Ministerium: Nichts geschah, wobei das Militär inzwischen mitteilte, das ca. 85 Brücken, kurz vor dem Einsturz stehen, oft „neue“ Brücken, mit EU Geldern finanziert, ohne jeden Strömungsschutz, wo etliche Brücken bereits in den letzten Monaten zusammenbrachen.

Historischen Fazit der Banditen: Man hat keine Zeit, weil man die EU und Deutschen Millionen im Kultur Bereich stehlen muss, damit überall illegale Häuser und Lokale baut.

degfedherh4rb4gdfvg.jpg

Skandal / Das Land fällt allen Brücken, fällt die Brücke noch 300 Jahre

Veröffentlicht in: Wirklichkeit , auf 2018.06.02 20.49 Der Zusammenbruch der Hoshtevës Brücke, Urbanist Kulturministerium versichert, dass es keine Gefahr eines Zusammenbruchs warsdegfwegt3g3g.jpg

FOTO: TOP CHANNEL

Nach dem Zusammenbruch der Hoshtevës Brücke in Zagoria, eine aught Brücke über 300 Jahre abgestürzt es in Orgocka Köln.

Zahlreiche Fällung von regen und Fluss prurrjet hat Kulturdenkmal zu überbrücken, schließlich verlieren.

Brücke Orgocka stammt aus dem späten 17. Jahrhundert und wurde teilweise vor ’90 brach zusammen. Aber prurrjet vor zwei Tagen endlich seine jahrhundertealte Beine besiegen haben.

Nach gehört die Daten der osmanischen Zeit, sondern ein Kulturdenkmal der ersten Kategorie und dienen in der Gegend mehrere Dörfer verbindet.

http://www.newsbomb.al/skandal-ketij-shteti-po-i-bien-te-gjitha-urat-rrezohet-nje-tjeter-ure-300-vjecare-109372

Der Zusammenbruch der Hoshtevës Brücke, Urbanist Kulturministerium versichert, dass es keine Gefahr eines Zusammenbruchs war

Veröffentlicht in: Wirklichkeit , auf 2018.06.02 20.15

http://www.newsbomb.al/shembja-e-ures-se-hoshteves-urbanisti-ministria-e-kultures-garantoi-se-s-kishte-rrezik-shembje-109370


Trishekullore Brücke

Shembet “Ura e Hoshtovës”

Shembet “Ura e Hoshtovës”

Shëmbet Ura e Hoshtëves në Bashkinë e Libohovës, monument kulture i mbrojtur nga shteti dhe që funksiononte si…

2018.06.02 14.29

Die hundert Jahre alte Brücke brach Orgocka in Köln, als Folge der starken Regenfälle in den letzten Tagen hat sich diese Kulturdenkmal schließlich verlieren gemacht.

Die Brücke, die aus dem späten 17. Jahrhundert wurde teilweise zusammengebrochen vor ’90, aber zwei Tagen vor und der Rest wird aus dem Fluss entnommen. Gebäude nach Daten gehört zur osmanischen Zeit, sondern ein Kulturdenkmal der ersten Kategorie und dienen für mehrere Dörfer in der Umgebung zu verbinden.

„Es ist völlig zusammengebrochen. Leider ist es nicht behebbar Wert des kollabierten Bogen, weil es eine Länge von 17 Metern und eine sehr interessante Lösung, aus der besten Zeit. Leider ist die Rekonstruktion, sondern auch die Wiederherstellung eine riesige Menge in dem Staat kosten würde, es wäre „, sagte George Koki, Direktor von Kulturdenkmälern.

Nach dem Zusammenbruch der Brücke Instanzen muss seine Rekonstruktion funktional bleiben, wie es mehrere Dörfer verbinden dient und die nur für die Bewohner der Kreuzung Gelegenheit.

Top Channel

 

<H3 „> Lehre Architekten gegen die“ Bypass „-Betrieb in Gjirokastra, Rama und Kumbaro Petition warnen Zerstörung des Stadtmuseums

 

Verfasst am: 2017.03.03 – 07.54

Der „Bypass“ in Gjirokastra abgelehnt 30 Namen der Wissenschaft bekannt, die Erhaltung des kulturellen Erbes, Stadtplanung und darüber hinaus. Durch eine Petition mit 30 Unterschriften an den Präsidenten geschickt, die Regierung, das Ministerium für Kultur, Ministerium für Stadtentwicklung, Gjirokastra Gemeinde und Präfektur beantragt Aufhebung des Projektes, das sie das Bild des historischen Zentrums von Gjirokastra sagt unterminiert. Material von den Experten vorbereitet, wie auf der Tagung organisiert diskutiert und genehmigt am 9. Februar an der Akademie der Wissenschaften hat Ingenieur Firmen Agim Mero Vorsitzenden des Forum für den Schutz von Gjirokastra Werten, Akademie Emin Riza Vorbereitungsunterlagen UNESCO, akademischer Luan Omari, PhD Farudin Hoxha, prof. Bardhyl Golem, prof. Doktor Xenophon Krisafi, dr. Moikom Zeqo, prof. Doktor Vasil Tole, prof. Doktor Agron Fico, prof. Mumtas Dhrami, prof. Maksim Muci, dr. Faruk Baba, PhD Lida Miraj, Sadi Petrela Direktor der Stiftung „Gjirokastra“ prof.assoc.dr. Konstantinos Giakoumis, prof. Doktor Besnik Aliaj, dr. Kliti Kalamata, prof. Doktor Nevila Nika, Kreshnik Merxhani Architekt, Herr Njazi Jaho, dr. Emin Musliu, Ingenieur Joy Struga, Rettung Emir, Bujar Qirko, Nuro Dimas, Pavlo Anzünden, Skender Allkja, prof.assoc. Dr. Regenbogen Muçeku, fortzusetzen und Andy Rembeci und Sokol Stummel. Dies sind bekannte Namen auf dem Gebiet der Wissenschaft, Stadtplanung, Erbe, Geschichte und darüber hinaus, die gegen den „Bypass“ unterzeichnet hat, das gerichtet und UNESCO wird. „Das Projekt eine neue Straße zu bauen, die so genannte“ Bypass „zerstört einen Teil der Museum Stadt Gjirokastra, die Lage des Weltkulturerbe der UNESCO und gefährdet die Umgebung“, sagte er zu Beginn des Berichts von 30 Spezialisten vorbereitet. In einer Petition an die Regierung unter anderem geschickt sagte, dass dieses Projekt die herausragenden universellen Werte von Gjirokastra betroffen, Werte, die Weltkulturerbe-Status gegeben haben. „Die Expertengruppe hat fünf Gruppen wesentliche Argumente belichten mehrdimensionale Probleme identifiziert und die enormen negativen Auswirkungen des Projektes, das am 13. September 2016 vom Nationalrat der Wiederherstellung und vorbereitet hat eine Chronologie der Ereignisse genehmigt wurde, die gemäß diesem eingestellt wird Beziehung, 1-verfahrens- und verwaltungsVerletzungen; 2-Rechtsverletzungen; 3 Probleme ernsthaft technischer Beruf; 4-inkonsistent mit der Priorität des historischen Zentrums und Protected Area in Gjirokastra; 5 negative Auswirkungen auf die außergewöhnlichen universellen Werte „, heißt es in der Petition vor kurzem die höchsten Institutionen des Staates vorgelegt.

Chronologie der Ereignisse

In dem Bericht hieß es von 1980 bis 2014, dass elf Studien dort mit nationalen und internationalen Experten auf geologischen Hügeln Themen waren, auf dem von Gjirokastra Schloss erstreckt, was beweist, dass der Bereich, in dem Bau von „Bypass“ sind geplant hohe geologisches Risiko wegen Schichten und ein tiefer tektonischer Riss. 22. Oktober 2015 präsentiert die Internationale Organisation von Kulturerbe ohne Grenzen eine Studie beweist, dass mindestens 169 Kulturdenkmäler der ersten Kategorie und die zweite im historischen Zentrum von Gjirokastra, die in einem kritischen Zustand auf die Gefahr hin, dass es vollständig zusammenbrechen wird. „Die gleiche Studie wurde bereits vorgelegte und zuständige Institutionen der Republik Albanien Kulturerbe. Die Studie steht im Einklang mit früheren Empfehlungen der UNESCO und anderen internationalen Organisationen erhalten, die Notfallwiederherstellung bewerten Denkmäler zu retten „, folgt die Beziehung weiter. mit der Chronologie der Ereignisse, den 28. November, um fortzufahren 2016 UNESCO, Einheit f Nordamerika, Europa IMK Antworten zu den „Bypass“ gedreht hat. Am Ende dieses Dokuments UNESCO erforderlich „Neubewertung der geplanten Kapazität der“ Umgehungsstraße „und ob es notwendig war, in dieser Phase vorgeschlagen wird.“ Weitere Forum von Gjirokastra Werte Schutz mit Besorgnis fordert, dass entsprechende, nationalen und internationalen Institutionen, Rechtsbefugnisse und Verwaltungsaufgaben wahr dieses Projekt „Bypass“ -i abzubrechen und zu stoppen, um dieses Weltkulturerbe Ensemble zu retten sowie spektakulären Sprung von der Entfremdung, die sich aus der Umsetzung dieses Projektes leiden würde.

 

Von Julia Lauf

oldest albanian website